Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: ams, Immofinanz, S Immo, KapschTrafficCom, Marinomed ...

28.10.2019, 8536 Zeichen

Zum Ende der Börsenwoche konnte der EuroStoxx  den höchsten Stand seit Anfang 2018 erreichen, wenngleich bis zum Schluss nur ein kleiner Zuwachs von 0,1% verblieb, bedeutete das doch einen Wochengewinn von mehr als 1,3%. Deutlich besser verlief es für den französischen CAC 40 , angetrieben von Kursgewinnen der Schwergewichte Kering, Vinci und LVMH gab es hier ein Plus von 0,7%, in Deutschland konnte der Dax einen Zuwachs von 0,2% und damit die dritte Gewinnwoche in Folge erreichen, nur in London musste die Börse marginal schwächer schliessen.

Der weltgrößte Bierbrauer Anheuser Busch dämpfte wegen hoher Rohstoffkosten und des starken Dollars die Gewinnerwartungen, der Absturz des Titels um 11,1% wirkte sich auf den gesamten Sektor der Nahrungsmittelerzeuger aus, der mit einem Minus von 1,7% der schwächste in Europa war. Kering überraschte mit den vorgelegten Zahlen positiv und erlebte dadurch einen Kurssprung von 8,7%, das beflügelte die gesamte Einzelhandelsbranche, die mit einem Plus von 1,2% die stärkste war. Michelin bestätigte die Jahresprognose und durfte sich über einen Zuwachs von 6,0% freuen. LafargeHolcim meldete hervorragende Umsätze dank eines Baubooms in Nordamerika und in Europa und erreichte einen Zuwachs von 2,3%. Davon profitierte auch der Konkurrent HeidelbergCement , der sich um 1,6% verbessen konnte. Der weltgrößte Werbekonzern WPP konnte ebenfalls bei der Ergebnispräsentation die Erwartungen deutlich übertreffen und kletterte daraufhin mit einem Plus von 6,1% an die Spitze des Footsie in London. Dank der starken Zahlen von ams konnte die gesamte Branche der Chiphersteller gute Zugewinne erzielen, Infineon beispielsweise eroberte mit einem Kursplus von 2,0% die Spitze im deutschen Dax.

Relativ wenige konjunkturelle Daten werden diese Woche in Europa veröffentlicht, am Mittwoch die Inflation in Deutschland und Spanien sowie das BIP in Frankreich und am Donnerstag die Arbeitslosenrate im Euroraum, das BIP im Euroraum und Spanien, die Inflation im Euroraum, in Frankreich und Italien sowie die Einzelhandelsumsätze in Deutschland. Unternehmensberichte werden heute von Philips , Covestro , HSBC und BP erwartet, morgen von Fresenius Medical Care, Orange , Intelsat, Varta, Fresenius und Standered Chartered, am Mittwoch von Clariant, GlaxoSmithKline, Credit Suisse , Iberdrola, Deutsche Bank , Bayer , Total, Airbus, Suez, Volkswagen , Banco Santander , Banco Bilbao, Ferrovial und Ubisoft, am Donnerstag von Sanofi Geberit, Royal Dutch, BNP Paribas, Air France-KLM, Swisscom , BT, Lloyds, ING, Repsol, Swiss Re und FiatChrysler und am Freitag noch von der Danske Bank, Novo Nordisk und Panalpina.

Einen ruhigen Wochenausklang erlebte die Börse in Wien, der ATX konnte keinen weiteren Gewinntag für sich verbuchen sondern fiel um marginale 0,01%. Der Markt erhielt weder durch makroökonomische Veröffentlichungen noch durch Unternehmensnachrichten entscheidende Impulse. S Immo befestigten sich leicht um 0,5%, der Investor Ronny Pecik hat einem Bericht der "Presse" zufolge am Freitag einen Anteil von mehr als 10 Prozent an der Immobiliengesellschaft gekauft, er soll damit der Immofinanz zuvorgekommen sein. Gemischt verlief der Tag für die Bankenwerte, die Bawag musste 2,0% abgeben und war damit einer der größten Verlierer des Tages, die Erste Group erzielte einen Zuwachs von 0,2% und die Raiffeisen konnte sich um 0,3% verbessern. Ebenfalls unterschiedlich entwickelten sich die Öltitel, bei der OMV kam es zu einem leichten Abschlag von 0,2%, Schoeller-Bleckmann hingegen konnte sich um 0,4% verbessern und damit die Talfahrt zunächst einmal beenden. Größter Gewinner des Tages war die Addiko-Bank, für den Nachfolger des Südosteuropageschäftes der Hypo Alpe Adria gab es einen Zuwachs von 2,0%, ebenfalls gesucht war Porr mit einem Plus von 1,7%. Auch Kapsch TrafficCom zählte zu den Gewinnern, der Anbieter von Mautsystemen konnte um 1,5% anziehen. Die Liste der Verlierer wurde von Marinomed angeführt, für das Biotechnologieunternehmen endete der Tag mit einem Rückgang von 2,6%, auch Semperit wurde weiter verkauft, für den Gummihersteller gab es zum Wochenausklang einen weiteren Abschlag von 2,4%. Morgen werden Palfinger und Bawag die Ergebnisse vorlegen, am Mittwoch dann OMV, AMAG und die Erste Group.

Positiv verlief der letzte Handelstag der Woche auch in den USA, der Dow Jones, angetrieben von klaren Zuwächsen für Intel , konnte einen Aufschlag von 0,6% erzielen, der S&P 500 verbesserte sich um 0,4%, für den Nasdaq 100 gab es ein neues Rekordhoch und eine Verbesserung um 0,8%. Im Handelskrieg zwischen den USA und China gab es zwar erneute Vorwürfe des US-Vizepräsidenten gegenüber China, gleichzeitig zeigte er sich aber zuversichtlich, dass ein umfassendes und faires Handelsabkommen bald erzielt werden könnte. Intel hatte nach einem starken dritten Quartal die Umsatzprognose sogar über die höchsten Analystenschätzungen angehoben, dieser Optimismus brachte den Titel 8,1% nach oben. Tesla wurde nach dem Kurssprung am Vortag weiter gesucht, der Autobauer erreichte einen zusätzlichen Aufschlag von 9,5%. Charter Communications konnte den Umsatz im abgelaufenen Quartal klar steigern, der Kabelnetz- und Internetbetreiber konnte sich am Freitag um 6,2% verbessern. Bei Goodyear war es im vorbörslichen Handel zu einem deutlichen Einbruch gekommen, nach positiven Analystenkommentaren drehte sich aber die Stimmung und der Reifenhersteller erzielte einen stolzen Anstieg von 9,4%. Bei Apple belasteten Ausgaben für eine Optimierung des Online-Handels das Gesamtergebnis, das hinter den Markterwartungen zurückblieb, die Aktie musste daraufhin 1,1% abgeben.

In den USA stehen diese Woche zwar nicht allzu viele, aber doch ziemlich wichtige makroökonomische Daten zur Veröffentlichung an. Heute werden die Großhandelslagerbestände veröffentlicht, am Dienstag die Zahl der schwebenden Hausverkäufe sowie das vom Conference Board ermittelte Konsumentenvertrauen, am Mittwoch der private Arbeitsmarktbericht, das BIP im dritten Quartal sowie zum persönlichen Konsum, am Donnerstag Angaben zu den persönlichen Einnahmen und Ausgaben und am Freitag der vielbeachtete monatliche Arbeitsmarktbericht sowie der ISM-Index. Darüber hinaus wird Mittwoch die Zinsentscheidung der Fed bekanntgegeben, mehrheitlich wird mit einer weiteren Senkung um 25bp gerechnet. Der Höhepunkt der Berichtssaison ist bereits überschritten, dennoch stehen wieder jede Menge Unternehmensberichte auf dem Programm, heute Walgreens Boots Alliance , AT&T, ON Semiconductors, T-Mobile US, Akamai, Transocean , Owens-Illinois, Beyond Meat und die Google-Mutter Alphabet , morgen dann Merck, Cummins, Corning, Pfizer , Mastercard, ConocoPhillips, General Motors, Kellogg, Mattel, Mondelez, Amgen , AMD und Electronic Arts, am Mittwoch General Electrics, Baxter, Facebook , Western Digital, Motorola, Starbucks , Apple, Apache und Cree , am Donnerstag dann noch Exelon, Estee Lauder, Bristol-Myers, BorgWarner, Cigna, Sirius, Archer-Daniels-Midland, Celgene , Kraft-Heinz, Altria und Western Union und am Freitag noch Colgate-Palmolive, Seagate und AIG.

Leicht stärker tendierten erneut die Ölpreise, Brent erreichte einen Zuwachs von 0,6%, WTI konnte sich um 0,8%verbessern. Gold konnte die während des Handelsverlaufes erreichten Gewinne nicht in den Schluss retten, des Edelmetall notierte gegen Ende nahezu unverändert bei rund 1.505 US-Dollar. Der Euro musste vor allem in der zweiten Tageshälfte gegen den US-Dollar abgeben, das Währungspaar notierte am Abend bei einem Kurs von rund 1,108.

Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Montag zu Wochenbeginn nahezu unverändert indiziert. Die Börsen in Asien beenden den heutigen Handelstag größtenteils mit Gewinnen. Zu S-Immo gibt es Unternehmensnachrichten (siehe unten). Makroseitig steht heute in Europa die Veröffentlichung der EZB Geldmenge M3, in den USA der Chicago Fed Nat Activity Index und die Lagerbestände Großhandel im Fokus der Märkte.

S Immo
 
Die von Ronny Pecik und dem Schweizer Investor Norbert Ketterer kontrollierte HAMAMELIS GmbH & Co KG hat als Käuferin am 25.10.2019 eine Vereinbarung über den Erwerb von 6.644.312 Aktien der S IMMO AG (rund 9,93 % des Grundkapitals) abgeschlossen. Für die ebenfalls von Ronny Pecik und Norbert Ketterer kontrollierte ETAMIN GmbH & Co KG wurde ein weiterer, direkter Stimmrechtsanteil von 0,20 % an der S IMMO AG gemeldet. Die kaufgegenständlichen 6.644.312 Aktien der S IMMO AG werden in Spezialfonds gehalten, die von der Erste Asset Management GmbH als Verwaltungsgesellschaft verwaltet werden.


(28.10.2019)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)




Alphabet
Akt. Indikation:  133.72 / 134.32
Uhrzeit:  13:00:39
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  133.98 ( -0.02%)

Amag
Akt. Indikation:  27.60 / 28.60
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  28.20 ( 1.44%)

Amgen
Akt. Indikation:  265.80 / 267.00
Uhrzeit:  13:00:40
Veränderung zu letztem SK:  0.99%
Letzter SK:  263.80 ( 1.40%)

AMS
Akt. Indikation:  2.28 / 2.36
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  1.71%
Letzter SK:  2.28 ( 2.11%)

Apache Corp.
Akt. Indikation:  16.17 / 16.26
Uhrzeit:  09:06:14
Veränderung zu letztem SK:  0.26%
Letzter SK:  16.17 ( 0.00%)

Apple
Akt. Indikation:  167.86 / 168.54
Uhrzeit:  13:00:40
Veränderung zu letztem SK:  -0.37%
Letzter SK:  168.82 ( -1.00%)

ATX
Akt. Indikation:  3384.47 / 3384.47
Uhrzeit: 
Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
Letzter SK:  3384.84 ( -0.83%)

Banco Santander
Akt. Indikation:  3.80 / 3.81
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
Letzter SK:  3.83 ( -0.12%)

Bawag
Akt. Indikation:  50.10 / 50.25
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.43%
Letzter SK:  49.96 ( -1.26%)

Bayer
Akt. Indikation:  28.64 / 28.72
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.47%
Letzter SK:  28.82 ( -0.33%)

Beyond Meat Letzter SK:  28.82 ( 3.03%)
BNP Paribas
Akt. Indikation:  56.47 / 56.78
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.42%
Letzter SK:  56.39 ( 0.30%)

CAC 40 Letzter SK:  56.39 ( 0.70%)
Celgene
Akt. Indikation:  97.37 / 97.47
Uhrzeit:  19:44:15
Veränderung zu letztem SK:  0.42%
Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

Covestro
Akt. Indikation:  49.81 / 50.00
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
Letzter SK:  50.00 ( 0.34%)

Credit Suisse
Akt. Indikation:  0.84 / 0.84
Uhrzeit:  17:11:50
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  0.84 ( 0.00%)

Cree
Akt. Indikation:  68.28 / 68.72
Uhrzeit:  07:41:08
Veränderung zu letztem SK:  0.32%
Letzter SK:  68.28 ( 0.29%)

DAX Letzter SK:  68.28 ( 0.28%)
Deutsche Bank
Akt. Indikation:  12.27 / 12.30
Uhrzeit:  13:00:54
Veränderung zu letztem SK:  -0.82%
Letzter SK:  12.39 ( 1.13%)

Dow Inc.
Akt. Indikation:  51.84 / 52.24
Uhrzeit:  13:00:24
Veränderung zu letztem SK:  0.23%
Letzter SK:  51.92 ( 0.70%)

Dow Jones Letzter SK:  51.92 ( 0.16%)
Facebook
Akt. Indikation:  444.60 / 446.40
Uhrzeit:  13:00:39
Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
Letzter SK:  445.95 ( -0.43%)

Fresenius
Akt. Indikation:  25.68 / 25.88
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.43%
Letzter SK:  25.67 ( -0.39%)

General Electric
Akt. Indikation:  10.91 / 10.97
Uhrzeit:  22:03:10
Veränderung zu letztem SK:  0.43%
Letzter SK:  0.00 ( -87.50%)

GlaxoSmithKline
Akt. Indikation:  16.71 / 16.90
Uhrzeit:  21:33:15
Veränderung zu letztem SK:  0.43%
Letzter SK:  0.00 ( -16.40%)

Gold Letzter SK:  0.00 ( 0.12%)
HeidelbergCement
Akt. Indikation:  84.56 / 84.84
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.09%
Letzter SK:  84.78 ( -1.10%)

HSBC Holdings
Akt. Indikation:  7.03 / 7.12
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
Letzter SK:  7.08 ( 1.03%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  21.10 / 21.25
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
Letzter SK:  21.20 ( 0.47%)

Infineon
Akt. Indikation:  33.05 / 33.10
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.09%
Letzter SK:  33.10 ( -1.52%)

Intel
Akt. Indikation:  39.52 / 39.76
Uhrzeit:  13:00:40
Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
Letzter SK:  39.87 ( 0.02%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  8.82 / 9.10
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
Letzter SK:  8.98 ( 2.05%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  22.70 / 23.80
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  -2.31%
Letzter SK:  23.80 ( 1.28%)

Nasdaq Letzter SK:  23.80 ( -0.37%)
Novo Nordisk
Akt. Indikation:  183.78 / 185.04
Uhrzeit:  21:57:45
Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
Letzter SK:  184.42 ( 0.72%)

OMV
Akt. Indikation:  40.64 / 40.79
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  40.59 ( -2.31%)

Orange
Akt. Indikation:  10.76 / 10.81
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  10.77 ( -0.04%)

Palfinger
Akt. Indikation:  24.35 / 24.65
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  24.50 ( -1.41%)

Pfizer
Akt. Indikation:  25.60 / 25.80
Uhrzeit:  13:00:24
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  25.70 ( 0.76%)

Philips
Akt. Indikation:  18.58 / 18.64
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.20%
Letzter SK:  18.65 ( -0.10%)

Porr
Akt. Indikation:  13.72 / 14.08
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.71%
Letzter SK:  14.00 ( -3.31%)

S Immo
Akt. Indikation:  14.98 / 15.20
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
Letzter SK:  15.10 ( -0.66%)

S&P 500 Letzter SK:  15.10 ( 0.03%)
Sanofi
Akt. Indikation:  89.70 / 89.91
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  0.11%
Letzter SK:  89.71 ( 1.09%)

Semperit
Akt. Indikation:  13.12 / 13.24
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  0.15%
Letzter SK:  13.16 ( -1.05%)

Starbucks
Akt. Indikation:  88.00 / 88.40
Uhrzeit:  13:00:40
Veränderung zu letztem SK:  -0.90%
Letzter SK:  89.00 ( -0.17%)

Swiss Re
Akt. Indikation:  110.95 / 112.15
Uhrzeit:  13:00:30
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  111.00 ( 2.45%)

Swisscom
Akt. Indikation:  537.40 / 543.20
Uhrzeit:  13:00:30
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  537.60 ( 0.27%)

Tesla
Akt. Indikation:  176.30 / 177.00
Uhrzeit:  12:59:54
Veränderung zu letztem SK:  -0.42%
Letzter SK:  177.40 ( -2.76%)

Transocean
Akt. Indikation:  5.15 / 5.65
Uhrzeit:  18:04:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.42%
Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

Volkswagen
Akt. Indikation:  140.45 / 141.30
Uhrzeit:  13:00:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
Letzter SK:  141.35 ( 1.54%)

Walgreens Boots Alliance
Akt. Indikation:  19.93 / 20.43
Uhrzeit:  13:00:52
Veränderung zu letztem SK:  0.27%
Letzter SK:  20.13 ( 0.74%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Zertifikat des Tages #4. Japan ­Quality ­Income­ Index­ ­Zertifikat der ...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 23. Februar (Ciao Schuh)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23 Februar (Antikriegssong)

» Zwei Jahre Krieg: Song für den Frieden von audio-cd. feat. Porr-Vorstand...

» BSN Spitout Wiener Börse: VIG und Porr drehen nach davor jeweils 6 Tagen...

» Österreich-Depots: Weiter alles um die Null-Linie (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 23.2.: Extremes zu Pierer Mobility (Börse Geschichte) (B...

» News zu Frequentis, DO & CO, Research zu Wienerberger, Telelom Austria, ...

» Wiener Börse Party #595: Gunter Deuber und Marc Tüngler über eine Börsep...

» Nachlese: ÖNB und Austro-Aktien, Allianz, Porr, VIG und die 7, CD als Ga...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TLL0
AT0000A347X9
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    #gabb #1546

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S11/15: Thomas Steiner

    Thomas Steiner ist Direktor der Österreichischen Nationalbank, war davor Vorstand der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA). Thomas überrascht gleich mit seiner Einstiegsstory in die ...

    Books josefchladek.com

    Peter Bialobrzeski
    Give my Regards to Elizabeth
    2020
    Hartmann Projects

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Ray Mortenson
    Meadowland
    1983
    Lustrum Press

    Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

    1978
    Asahi Sonorama

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun


    28.10.2019, 8536 Zeichen

    Zum Ende der Börsenwoche konnte der EuroStoxx  den höchsten Stand seit Anfang 2018 erreichen, wenngleich bis zum Schluss nur ein kleiner Zuwachs von 0,1% verblieb, bedeutete das doch einen Wochengewinn von mehr als 1,3%. Deutlich besser verlief es für den französischen CAC 40 , angetrieben von Kursgewinnen der Schwergewichte Kering, Vinci und LVMH gab es hier ein Plus von 0,7%, in Deutschland konnte der Dax einen Zuwachs von 0,2% und damit die dritte Gewinnwoche in Folge erreichen, nur in London musste die Börse marginal schwächer schliessen.

    Der weltgrößte Bierbrauer Anheuser Busch dämpfte wegen hoher Rohstoffkosten und des starken Dollars die Gewinnerwartungen, der Absturz des Titels um 11,1% wirkte sich auf den gesamten Sektor der Nahrungsmittelerzeuger aus, der mit einem Minus von 1,7% der schwächste in Europa war. Kering überraschte mit den vorgelegten Zahlen positiv und erlebte dadurch einen Kurssprung von 8,7%, das beflügelte die gesamte Einzelhandelsbranche, die mit einem Plus von 1,2% die stärkste war. Michelin bestätigte die Jahresprognose und durfte sich über einen Zuwachs von 6,0% freuen. LafargeHolcim meldete hervorragende Umsätze dank eines Baubooms in Nordamerika und in Europa und erreichte einen Zuwachs von 2,3%. Davon profitierte auch der Konkurrent HeidelbergCement , der sich um 1,6% verbessen konnte. Der weltgrößte Werbekonzern WPP konnte ebenfalls bei der Ergebnispräsentation die Erwartungen deutlich übertreffen und kletterte daraufhin mit einem Plus von 6,1% an die Spitze des Footsie in London. Dank der starken Zahlen von ams konnte die gesamte Branche der Chiphersteller gute Zugewinne erzielen, Infineon beispielsweise eroberte mit einem Kursplus von 2,0% die Spitze im deutschen Dax.

    Relativ wenige konjunkturelle Daten werden diese Woche in Europa veröffentlicht, am Mittwoch die Inflation in Deutschland und Spanien sowie das BIP in Frankreich und am Donnerstag die Arbeitslosenrate im Euroraum, das BIP im Euroraum und Spanien, die Inflation im Euroraum, in Frankreich und Italien sowie die Einzelhandelsumsätze in Deutschland. Unternehmensberichte werden heute von Philips , Covestro , HSBC und BP erwartet, morgen von Fresenius Medical Care, Orange , Intelsat, Varta, Fresenius und Standered Chartered, am Mittwoch von Clariant, GlaxoSmithKline, Credit Suisse , Iberdrola, Deutsche Bank , Bayer , Total, Airbus, Suez, Volkswagen , Banco Santander , Banco Bilbao, Ferrovial und Ubisoft, am Donnerstag von Sanofi Geberit, Royal Dutch, BNP Paribas, Air France-KLM, Swisscom , BT, Lloyds, ING, Repsol, Swiss Re und FiatChrysler und am Freitag noch von der Danske Bank, Novo Nordisk und Panalpina.

    Einen ruhigen Wochenausklang erlebte die Börse in Wien, der ATX konnte keinen weiteren Gewinntag für sich verbuchen sondern fiel um marginale 0,01%. Der Markt erhielt weder durch makroökonomische Veröffentlichungen noch durch Unternehmensnachrichten entscheidende Impulse. S Immo befestigten sich leicht um 0,5%, der Investor Ronny Pecik hat einem Bericht der "Presse" zufolge am Freitag einen Anteil von mehr als 10 Prozent an der Immobiliengesellschaft gekauft, er soll damit der Immofinanz zuvorgekommen sein. Gemischt verlief der Tag für die Bankenwerte, die Bawag musste 2,0% abgeben und war damit einer der größten Verlierer des Tages, die Erste Group erzielte einen Zuwachs von 0,2% und die Raiffeisen konnte sich um 0,3% verbessern. Ebenfalls unterschiedlich entwickelten sich die Öltitel, bei der OMV kam es zu einem leichten Abschlag von 0,2%, Schoeller-Bleckmann hingegen konnte sich um 0,4% verbessern und damit die Talfahrt zunächst einmal beenden. Größter Gewinner des Tages war die Addiko-Bank, für den Nachfolger des Südosteuropageschäftes der Hypo Alpe Adria gab es einen Zuwachs von 2,0%, ebenfalls gesucht war Porr mit einem Plus von 1,7%. Auch Kapsch TrafficCom zählte zu den Gewinnern, der Anbieter von Mautsystemen konnte um 1,5% anziehen. Die Liste der Verlierer wurde von Marinomed angeführt, für das Biotechnologieunternehmen endete der Tag mit einem Rückgang von 2,6%, auch Semperit wurde weiter verkauft, für den Gummihersteller gab es zum Wochenausklang einen weiteren Abschlag von 2,4%. Morgen werden Palfinger und Bawag die Ergebnisse vorlegen, am Mittwoch dann OMV, AMAG und die Erste Group.

    Positiv verlief der letzte Handelstag der Woche auch in den USA, der Dow Jones, angetrieben von klaren Zuwächsen für Intel , konnte einen Aufschlag von 0,6% erzielen, der S&P 500 verbesserte sich um 0,4%, für den Nasdaq 100 gab es ein neues Rekordhoch und eine Verbesserung um 0,8%. Im Handelskrieg zwischen den USA und China gab es zwar erneute Vorwürfe des US-Vizepräsidenten gegenüber China, gleichzeitig zeigte er sich aber zuversichtlich, dass ein umfassendes und faires Handelsabkommen bald erzielt werden könnte. Intel hatte nach einem starken dritten Quartal die Umsatzprognose sogar über die höchsten Analystenschätzungen angehoben, dieser Optimismus brachte den Titel 8,1% nach oben. Tesla wurde nach dem Kurssprung am Vortag weiter gesucht, der Autobauer erreichte einen zusätzlichen Aufschlag von 9,5%. Charter Communications konnte den Umsatz im abgelaufenen Quartal klar steigern, der Kabelnetz- und Internetbetreiber konnte sich am Freitag um 6,2% verbessern. Bei Goodyear war es im vorbörslichen Handel zu einem deutlichen Einbruch gekommen, nach positiven Analystenkommentaren drehte sich aber die Stimmung und der Reifenhersteller erzielte einen stolzen Anstieg von 9,4%. Bei Apple belasteten Ausgaben für eine Optimierung des Online-Handels das Gesamtergebnis, das hinter den Markterwartungen zurückblieb, die Aktie musste daraufhin 1,1% abgeben.

    In den USA stehen diese Woche zwar nicht allzu viele, aber doch ziemlich wichtige makroökonomische Daten zur Veröffentlichung an. Heute werden die Großhandelslagerbestände veröffentlicht, am Dienstag die Zahl der schwebenden Hausverkäufe sowie das vom Conference Board ermittelte Konsumentenvertrauen, am Mittwoch der private Arbeitsmarktbericht, das BIP im dritten Quartal sowie zum persönlichen Konsum, am Donnerstag Angaben zu den persönlichen Einnahmen und Ausgaben und am Freitag der vielbeachtete monatliche Arbeitsmarktbericht sowie der ISM-Index. Darüber hinaus wird Mittwoch die Zinsentscheidung der Fed bekanntgegeben, mehrheitlich wird mit einer weiteren Senkung um 25bp gerechnet. Der Höhepunkt der Berichtssaison ist bereits überschritten, dennoch stehen wieder jede Menge Unternehmensberichte auf dem Programm, heute Walgreens Boots Alliance , AT&T, ON Semiconductors, T-Mobile US, Akamai, Transocean , Owens-Illinois, Beyond Meat und die Google-Mutter Alphabet , morgen dann Merck, Cummins, Corning, Pfizer , Mastercard, ConocoPhillips, General Motors, Kellogg, Mattel, Mondelez, Amgen , AMD und Electronic Arts, am Mittwoch General Electrics, Baxter, Facebook , Western Digital, Motorola, Starbucks , Apple, Apache und Cree , am Donnerstag dann noch Exelon, Estee Lauder, Bristol-Myers, BorgWarner, Cigna, Sirius, Archer-Daniels-Midland, Celgene , Kraft-Heinz, Altria und Western Union und am Freitag noch Colgate-Palmolive, Seagate und AIG.

    Leicht stärker tendierten erneut die Ölpreise, Brent erreichte einen Zuwachs von 0,6%, WTI konnte sich um 0,8%verbessern. Gold konnte die während des Handelsverlaufes erreichten Gewinne nicht in den Schluss retten, des Edelmetall notierte gegen Ende nahezu unverändert bei rund 1.505 US-Dollar. Der Euro musste vor allem in der zweiten Tageshälfte gegen den US-Dollar abgeben, das Währungspaar notierte am Abend bei einem Kurs von rund 1,108.

    Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Montag zu Wochenbeginn nahezu unverändert indiziert. Die Börsen in Asien beenden den heutigen Handelstag größtenteils mit Gewinnen. Zu S-Immo gibt es Unternehmensnachrichten (siehe unten). Makroseitig steht heute in Europa die Veröffentlichung der EZB Geldmenge M3, in den USA der Chicago Fed Nat Activity Index und die Lagerbestände Großhandel im Fokus der Märkte.

    S Immo
     
    Die von Ronny Pecik und dem Schweizer Investor Norbert Ketterer kontrollierte HAMAMELIS GmbH & Co KG hat als Käuferin am 25.10.2019 eine Vereinbarung über den Erwerb von 6.644.312 Aktien der S IMMO AG (rund 9,93 % des Grundkapitals) abgeschlossen. Für die ebenfalls von Ronny Pecik und Norbert Ketterer kontrollierte ETAMIN GmbH & Co KG wurde ein weiterer, direkter Stimmrechtsanteil von 0,20 % an der S IMMO AG gemeldet. Die kaufgegenständlichen 6.644.312 Aktien der S IMMO AG werden in Spezialfonds gehalten, die von der Erste Asset Management GmbH als Verwaltungsgesellschaft verwaltet werden.


    (28.10.2019)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)




    Alphabet
    Akt. Indikation:  133.72 / 134.32
    Uhrzeit:  13:00:39
    Veränderung zu letztem SK:  0.03%
    Letzter SK:  133.98 ( -0.02%)

    Amag
    Akt. Indikation:  27.60 / 28.60
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  28.20 ( 1.44%)

    Amgen
    Akt. Indikation:  265.80 / 267.00
    Uhrzeit:  13:00:40
    Veränderung zu letztem SK:  0.99%
    Letzter SK:  263.80 ( 1.40%)

    AMS
    Akt. Indikation:  2.28 / 2.36
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  1.71%
    Letzter SK:  2.28 ( 2.11%)

    Apache Corp.
    Akt. Indikation:  16.17 / 16.26
    Uhrzeit:  09:06:14
    Veränderung zu letztem SK:  0.26%
    Letzter SK:  16.17 ( 0.00%)

    Apple
    Akt. Indikation:  167.86 / 168.54
    Uhrzeit:  13:00:40
    Veränderung zu letztem SK:  -0.37%
    Letzter SK:  168.82 ( -1.00%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3384.47 / 3384.47
    Uhrzeit: 
    Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
    Letzter SK:  3384.84 ( -0.83%)

    Banco Santander
    Akt. Indikation:  3.80 / 3.81
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
    Letzter SK:  3.83 ( -0.12%)

    Bawag
    Akt. Indikation:  50.10 / 50.25
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.43%
    Letzter SK:  49.96 ( -1.26%)

    Bayer
    Akt. Indikation:  28.64 / 28.72
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.47%
    Letzter SK:  28.82 ( -0.33%)

    Beyond Meat Letzter SK:  28.82 ( 3.03%)
    BNP Paribas
    Akt. Indikation:  56.47 / 56.78
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.42%
    Letzter SK:  56.39 ( 0.30%)

    CAC 40 Letzter SK:  56.39 ( 0.70%)
    Celgene
    Akt. Indikation:  97.37 / 97.47
    Uhrzeit:  19:44:15
    Veränderung zu letztem SK:  0.42%
    Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

    Covestro
    Akt. Indikation:  49.81 / 50.00
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
    Letzter SK:  50.00 ( 0.34%)

    Credit Suisse
    Akt. Indikation:  0.84 / 0.84
    Uhrzeit:  17:11:50
    Veränderung zu letztem SK:  0.02%
    Letzter SK:  0.84 ( 0.00%)

    Cree
    Akt. Indikation:  68.28 / 68.72
    Uhrzeit:  07:41:08
    Veränderung zu letztem SK:  0.32%
    Letzter SK:  68.28 ( 0.29%)

    DAX Letzter SK:  68.28 ( 0.28%)
    Deutsche Bank
    Akt. Indikation:  12.27 / 12.30
    Uhrzeit:  13:00:54
    Veränderung zu letztem SK:  -0.82%
    Letzter SK:  12.39 ( 1.13%)

    Dow Inc.
    Akt. Indikation:  51.84 / 52.24
    Uhrzeit:  13:00:24
    Veränderung zu letztem SK:  0.23%
    Letzter SK:  51.92 ( 0.70%)

    Dow Jones Letzter SK:  51.92 ( 0.16%)
    Facebook
    Akt. Indikation:  444.60 / 446.40
    Uhrzeit:  13:00:39
    Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
    Letzter SK:  445.95 ( -0.43%)

    Fresenius
    Akt. Indikation:  25.68 / 25.88
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.43%
    Letzter SK:  25.67 ( -0.39%)

    General Electric
    Akt. Indikation:  10.91 / 10.97
    Uhrzeit:  22:03:10
    Veränderung zu letztem SK:  0.43%
    Letzter SK:  0.00 ( -87.50%)

    GlaxoSmithKline
    Akt. Indikation:  16.71 / 16.90
    Uhrzeit:  21:33:15
    Veränderung zu letztem SK:  0.43%
    Letzter SK:  0.00 ( -16.40%)

    Gold Letzter SK:  0.00 ( 0.12%)
    HeidelbergCement
    Akt. Indikation:  84.56 / 84.84
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.09%
    Letzter SK:  84.78 ( -1.10%)

    HSBC Holdings
    Akt. Indikation:  7.03 / 7.12
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
    Letzter SK:  7.08 ( 1.03%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  21.10 / 21.25
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
    Letzter SK:  21.20 ( 0.47%)

    Infineon
    Akt. Indikation:  33.05 / 33.10
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.09%
    Letzter SK:  33.10 ( -1.52%)

    Intel
    Akt. Indikation:  39.52 / 39.76
    Uhrzeit:  13:00:40
    Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
    Letzter SK:  39.87 ( 0.02%)

    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  8.82 / 9.10
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
    Letzter SK:  8.98 ( 2.05%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  22.70 / 23.80
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  -2.31%
    Letzter SK:  23.80 ( 1.28%)

    Nasdaq Letzter SK:  23.80 ( -0.37%)
    Novo Nordisk
    Akt. Indikation:  183.78 / 185.04
    Uhrzeit:  21:57:45
    Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
    Letzter SK:  184.42 ( 0.72%)

    OMV
    Akt. Indikation:  40.64 / 40.79
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  40.59 ( -2.31%)

    Orange
    Akt. Indikation:  10.76 / 10.81
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.19%
    Letzter SK:  10.77 ( -0.04%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  24.35 / 24.65
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  24.50 ( -1.41%)

    Pfizer
    Akt. Indikation:  25.60 / 25.80
    Uhrzeit:  13:00:24
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  25.70 ( 0.76%)

    Philips
    Akt. Indikation:  18.58 / 18.64
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.20%
    Letzter SK:  18.65 ( -0.10%)

    Porr
    Akt. Indikation:  13.72 / 14.08
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.71%
    Letzter SK:  14.00 ( -3.31%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  14.98 / 15.20
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
    Letzter SK:  15.10 ( -0.66%)

    S&P 500 Letzter SK:  15.10 ( 0.03%)
    Sanofi
    Akt. Indikation:  89.70 / 89.91
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  0.11%
    Letzter SK:  89.71 ( 1.09%)

    Semperit
    Akt. Indikation:  13.12 / 13.24
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.15%
    Letzter SK:  13.16 ( -1.05%)

    Starbucks
    Akt. Indikation:  88.00 / 88.40
    Uhrzeit:  13:00:40
    Veränderung zu letztem SK:  -0.90%
    Letzter SK:  89.00 ( -0.17%)

    Swiss Re
    Akt. Indikation:  110.95 / 112.15
    Uhrzeit:  13:00:30
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  111.00 ( 2.45%)

    Swisscom
    Akt. Indikation:  537.40 / 543.20
    Uhrzeit:  13:00:30
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  537.60 ( 0.27%)

    Tesla
    Akt. Indikation:  176.30 / 177.00
    Uhrzeit:  12:59:54
    Veränderung zu letztem SK:  -0.42%
    Letzter SK:  177.40 ( -2.76%)

    Transocean
    Akt. Indikation:  5.15 / 5.65
    Uhrzeit:  18:04:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.42%
    Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

    Volkswagen
    Akt. Indikation:  140.45 / 141.30
    Uhrzeit:  13:00:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
    Letzter SK:  141.35 ( 1.54%)

    Walgreens Boots Alliance
    Akt. Indikation:  19.93 / 20.43
    Uhrzeit:  13:00:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.27%
    Letzter SK:  20.13 ( 0.74%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    Palfinger
    Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Zertifikat des Tages #4. Japan ­Quality ­Income­ Index­ ­Zertifikat der ...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 23. Februar (Ciao Schuh)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23 Februar (Antikriegssong)

    » Zwei Jahre Krieg: Song für den Frieden von audio-cd. feat. Porr-Vorstand...

    » BSN Spitout Wiener Börse: VIG und Porr drehen nach davor jeweils 6 Tagen...

    » Österreich-Depots: Weiter alles um die Null-Linie (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 23.2.: Extremes zu Pierer Mobility (Börse Geschichte) (B...

    » News zu Frequentis, DO & CO, Research zu Wienerberger, Telelom Austria, ...

    » Wiener Börse Party #595: Gunter Deuber und Marc Tüngler über eine Börsep...

    » Nachlese: ÖNB und Austro-Aktien, Allianz, Porr, VIG und die 7, CD als Ga...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TLL0
    AT0000A347X9
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      #gabb #1546

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S11/15: Thomas Steiner

      Thomas Steiner ist Direktor der Österreichischen Nationalbank, war davor Vorstand der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA). Thomas überrascht gleich mit seiner Einstiegsstory in die ...

      Books josefchladek.com

      Rudolf J.Boeck
      Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
      1954
      Stadtbauamt der Stadt Wien

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void