Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Globale Aktienmärkte sollten kommende Woche Zugewinne erzielen


Gold Letzter SK:  0.00 ( 1.58%)
Nikkei
Akt. Indikation:  21280.00 / 21280.00
Uhrzeit:  11:28:46
Veränderung zu letztem SK:  -0.87%
Letzter SK:  21466.99 ( 2.00%)

S&P 500
Akt. Indikation:  2968.25 / 2968.25
Uhrzeit:  11:28:46
Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
Letzter SK:  2976.61 ( -0.62%)

16.06.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der Anstieg der globalen Aktienmärkte setzte sich letzte Woche fort. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte notiert im Wochenvergleich in EUR um +1,7% höher. Der S&P 500 und der europäische Aktienmarktindex legten ebenfalls um jeweils +1,7% zu. Der Nikkei stieg um +1,2%. Seine relative Schwäche dauert an. Die Performance seit Jahresbeginn beträgt +5%. Der S&P 500 hat in diesem Zeitraum +15% zugelegt.

Die Leitindizes der Schwellenländer stiegen im Wochenvergleich ebenfalls an (in EUR +2,1%). Die Performance der Emerging Markets seit Jahres- beginn beträgt in EUR +7,5%. Sie liegt somit deutlich unter jener der entwickelten Märkte. Diese sind seit Jahresbeginn in EUR um ca. +15% gestiegen.

Die Gewinndynamik der globalen Unternehmen wird laut Konsensus- Schätzung in diesem Jahr voraussichtlich nachlassen, aber positiv bleiben. Globale Aktien sind im Vergleich zu Anleihen attraktiv bewertet, da die Anleiherenditen in vielen Märkten niedrig oder negativ sind. Die Dividendenrenditen sind hingegen vergleichsweise hoch. Die laut Konsensus-Schätzung erwartete Dividendenrendite globaler Aktien beträgt 2,6%. Sie beträgt für europäische Aktien 3,7% und für US-amerikanische 1,9%. US-Staatsanleihen weisen derzeit eine Rendite von nur knapp 2,1% auf. Aktien sollten daher langfristig weiter ansteigen, in den nächsten Wochen erscheint nach den starken Zugewinnen seit Jahresbeginn eine Seitwärtsbewegung der Leitindizes realistisch.

Der Goldpreis profitiert derzeit von den sehr niedrigen Renditen und einer etwas langsameren Wachstumsdynamik der globalen Konjunktur. Die Economic Surprise Indizes sind mit Ausnahme von CEE im negativen Bereich, d.h. derzeit überwiegen zumeist die negativen Überraschungen der Wirtschaftsdaten (im Vergleich zu den Erwartungen) die positiven Überraschungen. Dieser Indikator hat sich für die Eurozone jedoch in den letzten fünf Monaten verbessert.

Die globalen Aktienmärkte sollten auch in der kommenden Woche Zugewinne erzielen. Diese dürften jedoch deutlich geringer ausfallen als zuletzt. Der Goldpreis hat den wichtigen Widerstand bei USD 1.350 durchbrochen. Die niedrigen US-Renditen begünstigen das Anhalten des aktuellen Aufwärtstrends.


Companies im Artikel
Gold
Nikkei
S&P 500
Trading Kurse TeleTrader


Aktien auf dem Radar: Andritz , Flughafen Wien , AT&S , Frequentis , Amag , Warimpex , Verbund , Marinomed Biotech , NET New Energy Technologies , Bawag , RBI , ATX , ATX Prime , AMS , Rosenbauer , Valneva .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN Brückensprengung Talbrücke Heidingsfeld

    Highlight und Abschluss der Abbrucharbeiten der alten Talbrücke Heidingsfeld bildet das Sprengen der 60 m hohen Pfeiler. Der sechsstreifige Ausbau der Bundesautobahn A 3 im Stadtgebiet von W&u...

    Inbox: Globale Aktienmärkte sollten kommende Woche Zugewinne erzielen


    16.06.2019

    16.06.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der Anstieg der globalen Aktienmärkte setzte sich letzte Woche fort. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte notiert im Wochenvergleich in EUR um +1,7% höher. Der S&P 500 und der europäische Aktienmarktindex legten ebenfalls um jeweils +1,7% zu. Der Nikkei stieg um +1,2%. Seine relative Schwäche dauert an. Die Performance seit Jahresbeginn beträgt +5%. Der S&P 500 hat in diesem Zeitraum +15% zugelegt.

    Die Leitindizes der Schwellenländer stiegen im Wochenvergleich ebenfalls an (in EUR +2,1%). Die Performance der Emerging Markets seit Jahres- beginn beträgt in EUR +7,5%. Sie liegt somit deutlich unter jener der entwickelten Märkte. Diese sind seit Jahresbeginn in EUR um ca. +15% gestiegen.

    Die Gewinndynamik der globalen Unternehmen wird laut Konsensus- Schätzung in diesem Jahr voraussichtlich nachlassen, aber positiv bleiben. Globale Aktien sind im Vergleich zu Anleihen attraktiv bewertet, da die Anleiherenditen in vielen Märkten niedrig oder negativ sind. Die Dividendenrenditen sind hingegen vergleichsweise hoch. Die laut Konsensus-Schätzung erwartete Dividendenrendite globaler Aktien beträgt 2,6%. Sie beträgt für europäische Aktien 3,7% und für US-amerikanische 1,9%. US-Staatsanleihen weisen derzeit eine Rendite von nur knapp 2,1% auf. Aktien sollten daher langfristig weiter ansteigen, in den nächsten Wochen erscheint nach den starken Zugewinnen seit Jahresbeginn eine Seitwärtsbewegung der Leitindizes realistisch.

    Der Goldpreis profitiert derzeit von den sehr niedrigen Renditen und einer etwas langsameren Wachstumsdynamik der globalen Konjunktur. Die Economic Surprise Indizes sind mit Ausnahme von CEE im negativen Bereich, d.h. derzeit überwiegen zumeist die negativen Überraschungen der Wirtschaftsdaten (im Vergleich zu den Erwartungen) die positiven Überraschungen. Dieser Indikator hat sich für die Eurozone jedoch in den letzten fünf Monaten verbessert.

    Die globalen Aktienmärkte sollten auch in der kommenden Woche Zugewinne erzielen. Diese dürften jedoch deutlich geringer ausfallen als zuletzt. Der Goldpreis hat den wichtigen Widerstand bei USD 1.350 durchbrochen. Die niedrigen US-Renditen begünstigen das Anhalten des aktuellen Aufwärtstrends.


    Companies im Artikel
    Gold
    Nikkei
    S&P 500
    Trading Kurse TeleTrader




    Gold Letzter SK:  0.00 ( 1.58%)

    Nikkei
    Akt. Indikation:  21280.00 / 21280.00
    Uhrzeit:  11:28:46
    Veränderung zu letztem SK:  -0.87%
    Letzter SK:  21466.99 ( 2.00%)


    S&P 500
    Akt. Indikation:  2968.25 / 2968.25
    Uhrzeit:  11:28:46
    Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
    Letzter SK:  2976.61 ( -0.62%)




    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. Trading Kurse TeleTrader   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Andritz , Flughafen Wien , AT&S , Frequentis , Amag , Warimpex , Verbund , Marinomed Biotech , NET New Energy Technologies , Bawag , RBI , ATX , ATX Prime , AMS , Rosenbauer , Valneva .


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading Kurse TeleTrader


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN Brückensprengung Talbrücke Heidingsfeld

      Highlight und Abschluss der Abbrucharbeiten der alten Talbrücke Heidingsfeld bildet das Sprengen der 60 m hohen Pfeiler. Der sechsstreifige Ausbau der Bundesautobahn A 3 im Stadtgebiet von W&u...