Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BKS Bank: Wertpapiergeschäft als Treiber in 2019

Magazine aktuell


#gabb aktuell



02.04.2019

Die BKS Bank hat 2018 einen Jahresüberschuss von 77,4 Mio. Euro erzielt, das ist ein Plus von fast 14 Prozent. Das Jahr 2018 sei noch von einer guten Konjunktur geprägt gewesen, erklärte Vorstands-Chefin Herta Stockbauer bei der Bilanzpressekonferenz. Dies zeige sich beim Kreditwachstum. „In Österreich und in unseren Auslandsmärkten haben wir ein beachtliches Neugeschäftsvolumen von 1,8 Mrd. Euro vergeben. Am stärksten legten die neu vergebenen Kredite in unserer Wachstumsregion Wien-Niederösterreich-Burgenland zu. Dort vergaben wir rund 430 Mio. Euro an Neukrediten. Erfreulich war auch die Entwicklung am Kärntner Stammmarkt, wo wir knapp ein Viertel des Neugeschäftsvolumens, nämlich 414,3 Mio. Euro, vergeben haben“, berichtet Stockbauer. In Kärnten habe sich die Situation merklich verbessert. "Die Groß-Investition von Infineon macht auch anderen Unternehmen Mut", so Stockbauer, die auch heuer mit einem Kreditwachstum rechnet, allerdings aufgrund der abkühlenden Konjunktur in geringerem Ausmaß.

Ein Treiber im Jahr 2019 soll das Wertpapiergeschäft sein. Im März 2019 wurden 25.000 Kunden der Alta Invest in Slowenien übernommen, im Vorjahr bereits 8.000 Kunden der Brokergesellschaft GBD. "Wir sehen hier gutes Cross-Selling-Potenzial", erklärt der für das Auslandsgeschäft zuständige Vorstand Alexander Novak. Der Kundenstock an Wertpapier-Kunden besteht laut Novak aus Day-Tradern genauso wie auch aus Kunden, die eher weniger traden bzw. sowohl auch aus Firmenkunden. Der höchste Jahresüberschuss in den Auslandsmärkten wurde 2018 in Slowenien erzielt, nämlich 6,4 Mio. Euro, in Kroatien, wo man sich vor allem dem Firmenkundengeschäft widment, waren es 2018 4,3 Mio. Euro und in der Slowakei hat man den Break-Even geschafft. Neue Fililalen will die BKS am ehesten in den Auslandsmärkten bzw. die eine oder andere auch im Großraum Wien eröffnen.

Aktuelle Themen sind in der BKS vor allem Digitalisierung, Modernisierung und Nachhaltigkeit „2019 stehen umfangreiche Investitionen in das Filialnetz, in die Digitalisierung und in den Immobilienbereich auf der Tagesordnung. Mit 35,0 Mio. Euro steht für die nächsten Jahre ein Rekordinvestitionsprogramm zur Umsetzung an“, so  Stockbauer, die demnächst eine digitale Lösung für die Wohnbaufinanzierung präsentieren wird.

Konzernweit sehr zufriedenstellend sei auch die Entwicklung der Risikovorsorge gewesen. Die Risikovorsorge zu Kundenforderungen belief sich auf nur 107,9 Mio. Euro. „Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahreswert ist zum einen auf die gute Konjunktur zurückzuführen, zum anderen zeigten unsere konsequenten Bemühungen zur Verbesserung der Portfoliostruktur Wirkung“, so BKS Bank-Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer. Die gleichen Gründe führten auch zu einer deutlich geringeren Quote der Nonperforming Loans, die zum 31. Dezember 2018  2,5 % betrug.

Für ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten wurde die BKS Bank im Berichtsjahr mehrfach ausgezeichnet. „Besonders freuen wir uns, dass wir beim Rating unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten durch ISS-oekom wieder als „Prime“ geratet wurden. Dies bedeutet, dass wir in Sachen CSR zu den besten Banken weltweit zählen“, freut sich Herta Stockbauer. Auch in Österreich zählt die Bank zu den Nachhaltigkeits-Branchenleadern. Ein Fokus der Nachhaltigkeitsstrategie der BKS Bank liegt auf dem Umwelt- und Klimaschutz. Dazu ist die BKS Bank eine Kooperation mit dem WWF Österreich eingegangen. Im Zentrum der gemeinsamen Zusammenarbeit steht die Dekarbonisierung. Über eine Laufzeit von drei Jahren werden gemeinsam verbindliche Zielsetzungen und eine Dekarbonisierungs- Strategie erarbeitet, um ein nachhaltiges Kreditportfolio zu schaffen. Die Zielsetzungen basieren auf einer 1,5 Grad-Ausrichtung für die Erreichung des Pariser Klimaschutzabkommens.


BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?




Infineon
Akt. Indikation:  39.53 / 39.60
Uhrzeit:  22:54:01
Veränderung zu letztem SK:  0.82%
Letzter SK:  39.24 ( -2.01%)



 

Bildnachweis

1. BKS Bank-Vorstandsteam: Alexander Novak, Herta Stockbauer, Dieter Kraßnitzer   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


BKS Bank-Vorstandsteam: Alexander Novak, Herta Stockbauer, Dieter Kraßnitzer


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2NXW5
AT0000A2P4D1
AT0000A2RYA0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
    CoVaCoRo zu S&T
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)

    Featured Partner Video

    Performance-Studie 2021

    Zertifikate der Raiffeisen Centrobank (RCB) bringen Erträge und reduzieren das Marktrisiko! Bekräftigt wird diese Aussage durch die Ergebnisse unserer aktuellen Performance-Untersuchung z...

    BKS Bank: Wertpapiergeschäft als Treiber in 2019


    02.04.2019

    Die BKS Bank hat 2018 einen Jahresüberschuss von 77,4 Mio. Euro erzielt, das ist ein Plus von fast 14 Prozent. Das Jahr 2018 sei noch von einer guten Konjunktur geprägt gewesen, erklärte Vorstands-Chefin Herta Stockbauer bei der Bilanzpressekonferenz. Dies zeige sich beim Kreditwachstum. „In Österreich und in unseren Auslandsmärkten haben wir ein beachtliches Neugeschäftsvolumen von 1,8 Mrd. Euro vergeben. Am stärksten legten die neu vergebenen Kredite in unserer Wachstumsregion Wien-Niederösterreich-Burgenland zu. Dort vergaben wir rund 430 Mio. Euro an Neukrediten. Erfreulich war auch die Entwicklung am Kärntner Stammmarkt, wo wir knapp ein Viertel des Neugeschäftsvolumens, nämlich 414,3 Mio. Euro, vergeben haben“, berichtet Stockbauer. In Kärnten habe sich die Situation merklich verbessert. "Die Groß-Investition von Infineon macht auch anderen Unternehmen Mut", so Stockbauer, die auch heuer mit einem Kreditwachstum rechnet, allerdings aufgrund der abkühlenden Konjunktur in geringerem Ausmaß.

    Ein Treiber im Jahr 2019 soll das Wertpapiergeschäft sein. Im März 2019 wurden 25.000 Kunden der Alta Invest in Slowenien übernommen, im Vorjahr bereits 8.000 Kunden der Brokergesellschaft GBD. "Wir sehen hier gutes Cross-Selling-Potenzial", erklärt der für das Auslandsgeschäft zuständige Vorstand Alexander Novak. Der Kundenstock an Wertpapier-Kunden besteht laut Novak aus Day-Tradern genauso wie auch aus Kunden, die eher weniger traden bzw. sowohl auch aus Firmenkunden. Der höchste Jahresüberschuss in den Auslandsmärkten wurde 2018 in Slowenien erzielt, nämlich 6,4 Mio. Euro, in Kroatien, wo man sich vor allem dem Firmenkundengeschäft widment, waren es 2018 4,3 Mio. Euro und in der Slowakei hat man den Break-Even geschafft. Neue Fililalen will die BKS am ehesten in den Auslandsmärkten bzw. die eine oder andere auch im Großraum Wien eröffnen.

    Aktuelle Themen sind in der BKS vor allem Digitalisierung, Modernisierung und Nachhaltigkeit „2019 stehen umfangreiche Investitionen in das Filialnetz, in die Digitalisierung und in den Immobilienbereich auf der Tagesordnung. Mit 35,0 Mio. Euro steht für die nächsten Jahre ein Rekordinvestitionsprogramm zur Umsetzung an“, so  Stockbauer, die demnächst eine digitale Lösung für die Wohnbaufinanzierung präsentieren wird.

    Konzernweit sehr zufriedenstellend sei auch die Entwicklung der Risikovorsorge gewesen. Die Risikovorsorge zu Kundenforderungen belief sich auf nur 107,9 Mio. Euro. „Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahreswert ist zum einen auf die gute Konjunktur zurückzuführen, zum anderen zeigten unsere konsequenten Bemühungen zur Verbesserung der Portfoliostruktur Wirkung“, so BKS Bank-Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer. Die gleichen Gründe führten auch zu einer deutlich geringeren Quote der Nonperforming Loans, die zum 31. Dezember 2018  2,5 % betrug.

    Für ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten wurde die BKS Bank im Berichtsjahr mehrfach ausgezeichnet. „Besonders freuen wir uns, dass wir beim Rating unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten durch ISS-oekom wieder als „Prime“ geratet wurden. Dies bedeutet, dass wir in Sachen CSR zu den besten Banken weltweit zählen“, freut sich Herta Stockbauer. Auch in Österreich zählt die Bank zu den Nachhaltigkeits-Branchenleadern. Ein Fokus der Nachhaltigkeitsstrategie der BKS Bank liegt auf dem Umwelt- und Klimaschutz. Dazu ist die BKS Bank eine Kooperation mit dem WWF Österreich eingegangen. Im Zentrum der gemeinsamen Zusammenarbeit steht die Dekarbonisierung. Über eine Laufzeit von drei Jahren werden gemeinsam verbindliche Zielsetzungen und eine Dekarbonisierungs- Strategie erarbeitet, um ein nachhaltiges Kreditportfolio zu schaffen. Die Zielsetzungen basieren auf einer 1,5 Grad-Ausrichtung für die Erreichung des Pariser Klimaschutzabkommens.


    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?




    Infineon
    Akt. Indikation:  39.53 / 39.60
    Uhrzeit:  22:54:01
    Veränderung zu letztem SK:  0.82%
    Letzter SK:  39.24 ( -2.01%)



     

    Bildnachweis

    1. BKS Bank-Vorstandsteam: Alexander Novak, Herta Stockbauer, Dieter Kraßnitzer   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


    Random Partner

    RHI Magnesita
    RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    BKS Bank-Vorstandsteam: Alexander Novak, Herta Stockbauer, Dieter Kraßnitzer


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2NXW5
    AT0000A2P4D1
    AT0000A2RYA0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
      CoVaCoRo zu S&T
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)

      Featured Partner Video

      Performance-Studie 2021

      Zertifikate der Raiffeisen Centrobank (RCB) bringen Erträge und reduzieren das Marktrisiko! Bekräftigt wird diese Aussage durch die Ergebnisse unserer aktuellen Performance-Untersuchung z...