Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Amag: Tieferes Kursziel wegen niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie höhere Kapitalkosten


Amag
Akt. Indikation:  31.50 / 33.00
Uhrzeit:  18:55:20
Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
Letzter SK:  32.50 ( 0.00%)

Erste Group
Akt. Indikation:  24.98 / 25.09
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  1.15%
Letzter SK:  24.75 ( -1.00%)

15.12.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserem jüngsten Unternehmensbericht haben wir unsere Halten-Empfehlung für Amag bestätigt und gleichzeitig das Kursziel von EUR 50 auf EUR 38 reduziert. Die niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie die höhere Kapitalkosten (WACC) waren die Hauptgründe für das gesenkte Kursziel. Aufgrund der gestiegenen Preise für Alumina (Tonerde) und der niedrigeren Aluminiumpreise, haben wir den prognostizierten Gewinn pro Aktie für 2018 um 9% und für 2019 um 12% reduziert. Der Rohstoff Alumina hat sich durch die US-Sanktionen gegen Rusal, einem großen Alumina-Lieferanten, und durch die Halbierung der Produktion der weltweit größten Alumina-Raffinerie erheblich verteuert. Trotz der höheren Rohstoffkosten bleibt der Aluminiumpreis, aufgrund der schwächeren Nachfrage nach Primäraluminium, stabil zwischen USD 1.900 und USD 2.000 pro Tonne. Die Nachfrage nach Primäraluminium sollte wegen des schwächeren Wirtschaftswachstums in China, USA und Europa im Jahr 2019 langsamer (2-3%) wachsen als im Jahr 2018 (4%). Der zunehmende Handelskonflikt hat das Marktumfeld zusätzlich negativ beeinflusst. Es besteht weiterhin das Risiko, dass jedes von der EU in die USA exportierte Auto mit einem Zoll von 25% belegt wird. Eine Entscheidung darüber soll im 1. Halbjahr 2019 fallen.

Ausblick. Unserer Meinung nach bleibt der langfristige Ausblick für Amag allerdings vielversprechend. Amag fokussiert sich auf hochqualitative gewalzte Aluminiumprodukte (~80% vom jährlichen EBIT) und die hohe Bewertung der Aktie reflektiert diese Strategie. Daher bleiben wir bei unserer Halten-Empfehlung und senken das Kursziel von EUR 50 auf EUR 38.

Companies im Artikel

Amag

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
Show latest Report (01.01.2015)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (08.12.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Amag © Martina Draper/photaq


Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2REB0
AT0000A2QDR0
AT0000A2X950


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    #gabb #1157

    Featured Partner Video

    So viel Kostet 1 Monat Training in der Schweiz!

    ► Zu meinen Trainingsplänen in Buchform: https://bit.ly/397SekU ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:49: https://youtu.be/gY17qfqqFOM Wie viel Kostet ein Mona...

    Inbox: Amag: Tieferes Kursziel wegen niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie höhere Kapitalkosten


    15.12.2018, 3671 Zeichen

    15.12.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserem jüngsten Unternehmensbericht haben wir unsere Halten-Empfehlung für Amag bestätigt und gleichzeitig das Kursziel von EUR 50 auf EUR 38 reduziert. Die niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie die höhere Kapitalkosten (WACC) waren die Hauptgründe für das gesenkte Kursziel. Aufgrund der gestiegenen Preise für Alumina (Tonerde) und der niedrigeren Aluminiumpreise, haben wir den prognostizierten Gewinn pro Aktie für 2018 um 9% und für 2019 um 12% reduziert. Der Rohstoff Alumina hat sich durch die US-Sanktionen gegen Rusal, einem großen Alumina-Lieferanten, und durch die Halbierung der Produktion der weltweit größten Alumina-Raffinerie erheblich verteuert. Trotz der höheren Rohstoffkosten bleibt der Aluminiumpreis, aufgrund der schwächeren Nachfrage nach Primäraluminium, stabil zwischen USD 1.900 und USD 2.000 pro Tonne. Die Nachfrage nach Primäraluminium sollte wegen des schwächeren Wirtschaftswachstums in China, USA und Europa im Jahr 2019 langsamer (2-3%) wachsen als im Jahr 2018 (4%). Der zunehmende Handelskonflikt hat das Marktumfeld zusätzlich negativ beeinflusst. Es besteht weiterhin das Risiko, dass jedes von der EU in die USA exportierte Auto mit einem Zoll von 25% belegt wird. Eine Entscheidung darüber soll im 1. Halbjahr 2019 fallen.

    Ausblick. Unserer Meinung nach bleibt der langfristige Ausblick für Amag allerdings vielversprechend. Amag fokussiert sich auf hochqualitative gewalzte Aluminiumprodukte (~80% vom jährlichen EBIT) und die hohe Bewertung der Aktie reflektiert diese Strategie. Daher bleiben wir bei unserer Halten-Empfehlung und senken das Kursziel von EUR 50 auf EUR 38.

    Companies im Artikel

    Amag

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
    Show latest Report (01.01.2015)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (08.12.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Amag © Martina Draper/photaq





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg




    Amag
    Akt. Indikation:  31.50 / 33.00
    Uhrzeit:  18:55:20
    Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
    Letzter SK:  32.50 ( 0.00%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  24.98 / 25.09
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  1.15%
    Letzter SK:  24.75 ( -1.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Amag , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


    Random Partner

    VBV
    Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Amag, (© Martina Draper/photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2REB0
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2X950


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      #gabb #1157

      Featured Partner Video

      So viel Kostet 1 Monat Training in der Schweiz!

      ► Zu meinen Trainingsplänen in Buchform: https://bit.ly/397SekU ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:49: https://youtu.be/gY17qfqqFOM Wie viel Kostet ein Mona...