Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google übertreffen bereits Marktkapitalisierung des gesamten DAX


04.06.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Etablierte Aktienmärkte

Zuletzt waren an den internationalen Aktienmärkten unterschiedliche Bewegungen unter den Regionen auszumachen. Rohstofflastige Indizes, wie der russische oder brasilianische Markt präsentierten sich ob des rückläufigen Ölpreises schwach, wobei bei letzterem die im Raum stehenden Korruptionsvorwürfe gegen Staatspräsident Temer zusätzlich belasteten. Die europäischen Aktienbenchmarks tendierten trotz der zuletzt robusten Konjunkturvorlaufindikatoren leicht schwächer. Ihre US-Pendants konnten hingegen sogar neue Allzeithöchststände markieren. Dabei erwiesen sich die unter dem Sammelbegriff „FAANG“ (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) zusammengefassten Tech-Titel als Zugpferde. Diese sind seit Jahresbeginn allesamt stark gelaufen. Das zeigt sich auch im Umstand, wonach die Marktkapitalisierung dieser fünf Werte mittlerweile jene des gesamten DAX übertrifft!

Für die weitere Entwicklung der Aktienmärkte in Richtung der Sommermonate bleiben wir vorsichtig. So schätzen wir zwar die Fundamentaldaten (robuste Konjunktur, niedriges zweistelliges Gewinnwachstum im Gesamtjahr 2017) grundsätzlich als solide ein. Wir glauben aber dennoch, dass fürs erste schon sehr viel an guten Nachrichten eingepreist wurde und der Markt daher reif für einen „Durchschnaufer“ wäre. Dies drückt sich insbesondere in den Bewertungen aus, welche speziell in den USA schon hoch erscheinen. So notiert der S&P 500 auf Basis von vier unterschiedlichen Kennzahlen im Mittelwert rund 30 % über dem Schnitt der letzten zehn Jahre. Aber auch europäische Leitindizes haben zuletzt deutlich an Bewertung zugelegt, obwohl man im Vergleich zu festverzinslichen Alternativen noch attraktiv erscheint. Abgesehen von den hohen Bewertungen stechen auch die im historischen Kontext niedrigen Stände bei Volatilitätsindizes ins Auge. Diese verdeutlichen die unter den Investoren herrschende Zuversicht im Hinblick auf die anstehende Kursentwicklung. Im Umkehrschluss könnten daher negative Events den Markt auf dem falschen Fuß erwischen. Als mögliche Auslöser für die von uns erwartete temporäre Schwächephase könnten etwa italienische Neuwahlen im Frühherbst oder die Ankündigung der EZB aus dem Anleihekaufprogramm auszusteigen dienen. Zu guter Letzt soll auch darauf verwiesen werden, dass im Sommerhalbjahr historisch oft eine unterdurchschnittliche Entwicklung bei Aktien verzeichnet wurde. Wir empfehlen daher Aktien in Stärke hinein zu verkaufen.

Amazon, Ken Wolter / Shutterstock.com , Ken Wolter / Shutterstock.com © www.shutterstock.com



Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A2C5J0
AT0000A2U2W8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.34%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Andritz(2), Kontron(1), RBI(1), Uniqa(1)
    Star der Stunde: Strabag 2.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Kontron(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    Star der Stunde: voestalpine 0.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Marinomed Biotech(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.14%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Palfinger(1), Kontron(1)

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #102: Max Rummler, das Multitalent zwischen Zehnkampf und Militärischem Fünfkampf

    Max Rummler, Dauerbrenner der Leichtathletik, beweist über Jahre hinweg auf Landes- und Bundesebene bzw. auch international, Hochleistung bringen zu können. Er hat sowohl im Zehnkampf als auch mit ...

    Books josefchladek.com

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Inbox: Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google übertreffen bereits Marktkapitalisierung des gesamten DAX


    04.06.2017, 2987 Zeichen

    04.06.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Etablierte Aktienmärkte

    Zuletzt waren an den internationalen Aktienmärkten unterschiedliche Bewegungen unter den Regionen auszumachen. Rohstofflastige Indizes, wie der russische oder brasilianische Markt präsentierten sich ob des rückläufigen Ölpreises schwach, wobei bei letzterem die im Raum stehenden Korruptionsvorwürfe gegen Staatspräsident Temer zusätzlich belasteten. Die europäischen Aktienbenchmarks tendierten trotz der zuletzt robusten Konjunkturvorlaufindikatoren leicht schwächer. Ihre US-Pendants konnten hingegen sogar neue Allzeithöchststände markieren. Dabei erwiesen sich die unter dem Sammelbegriff „FAANG“ (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) zusammengefassten Tech-Titel als Zugpferde. Diese sind seit Jahresbeginn allesamt stark gelaufen. Das zeigt sich auch im Umstand, wonach die Marktkapitalisierung dieser fünf Werte mittlerweile jene des gesamten DAX übertrifft!

    Für die weitere Entwicklung der Aktienmärkte in Richtung der Sommermonate bleiben wir vorsichtig. So schätzen wir zwar die Fundamentaldaten (robuste Konjunktur, niedriges zweistelliges Gewinnwachstum im Gesamtjahr 2017) grundsätzlich als solide ein. Wir glauben aber dennoch, dass fürs erste schon sehr viel an guten Nachrichten eingepreist wurde und der Markt daher reif für einen „Durchschnaufer“ wäre. Dies drückt sich insbesondere in den Bewertungen aus, welche speziell in den USA schon hoch erscheinen. So notiert der S&P 500 auf Basis von vier unterschiedlichen Kennzahlen im Mittelwert rund 30 % über dem Schnitt der letzten zehn Jahre. Aber auch europäische Leitindizes haben zuletzt deutlich an Bewertung zugelegt, obwohl man im Vergleich zu festverzinslichen Alternativen noch attraktiv erscheint. Abgesehen von den hohen Bewertungen stechen auch die im historischen Kontext niedrigen Stände bei Volatilitätsindizes ins Auge. Diese verdeutlichen die unter den Investoren herrschende Zuversicht im Hinblick auf die anstehende Kursentwicklung. Im Umkehrschluss könnten daher negative Events den Markt auf dem falschen Fuß erwischen. Als mögliche Auslöser für die von uns erwartete temporäre Schwächephase könnten etwa italienische Neuwahlen im Frühherbst oder die Ankündigung der EZB aus dem Anleihekaufprogramm auszusteigen dienen. Zu guter Letzt soll auch darauf verwiesen werden, dass im Sommerhalbjahr historisch oft eine unterdurchschnittliche Entwicklung bei Aktien verzeichnet wurde. Wir empfehlen daher Aktien in Stärke hinein zu verkaufen.

    Amazon, Ken Wolter / Shutterstock.com , Ken Wolter / Shutterstock.com © www.shutterstock.com





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #637: Egalite Addiko und Marinomed, AT&S nach 2 Monaten zurück, 19 Jahre RBI an der Börse, Strabag top




     

    Bildnachweis

    1. Amazon, Ken Wolter / Shutterstock.com , Ken Wolter / Shutterstock.com , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Amazon, Ken Wolter / Shutterstock.com , Ken Wolter / Shutterstock.com, (© www.shutterstock.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A2C5J0
    AT0000A2U2W8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Rosenbauer 0.34%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Andritz(2), Kontron(1), RBI(1), Uniqa(1)
      Star der Stunde: Strabag 2.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Kontron(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      Star der Stunde: voestalpine 0.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Marinomed Biotech(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.14%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Palfinger(1), Kontron(1)

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #102: Max Rummler, das Multitalent zwischen Zehnkampf und Militärischem Fünfkampf

      Max Rummler, Dauerbrenner der Leichtathletik, beweist über Jahre hinweg auf Landes- und Bundesebene bzw. auch international, Hochleistung bringen zu können. Er hat sowohl im Zehnkampf als auch mit ...

      Books josefchladek.com

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published