Deutsche Telekom: T-Mobile US zeigt sich enthusiastisch (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bild: © Aussendung

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) investiert derzeit fleißig in das US-Geschäft. So teilte das Unternehmen mit, dass die US-Tochter “T-Mobile US” mal eben die Kleinigkeit von 7,99 Mrd. US-Dollar locker gemacht hat, um bei der Versteigerung neuer Mobilfunkfrequenzen gleich 45% aller versteigerten Frequenzen zu ersteigern.

Damit decke T-Mobile US nun „100%“ der USA und Puerto Ricos ab und könne „in jeder einzelnen Ecke des Landes“ („every single corner oft he country“) in Wettbewerb mit anderen Mobilfunkanbietern treten. Der langhaarige CEO von T-Mobile US zeigte sich in einem Video Blog des Unternehmens entsprechend enthusiastisch.

Deutsche-Telekom-Chart: finanztreff.de

T-Mobile US: Quartalszahlen stehen am 24. April an

Nun ist es „an sich“ ein Erfolg, wenn T-Mobile US nun so viele neue Frequenzen hat und eine Netzabdeckung von laut eigener Aussage 100% in den USA anbieten kann. Doch die Frage ist hier aus meiner Sicht, ob das denn auch den Preis wert war. Denn 7,99 Mrd. US-Dollar sind keine Kleinigkeit! Kann T-Mobile US den eigenen Marktanteil letztlich deutlich steigern und die Umsätze und den Deckungsbeitrag erhöhen, so dass diese Milliardenausgabe gerechtfertigt ist? Derzeit offen! Übrigens: Kommenden Montag = 24. April steht planmäßig die Veröffentlichung der Quartalszahlen von T-Mobile US an. Vielleicht wird es im Rahmen dessen auch eine Prognose zum weiteren Geschäftsverlauf inklusive Verwendung der neuen Mobilfunkfrequenzen geben.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Gott schuf die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt.“ – Finnisches Sprichwort

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

 

(21.04.2017)


Random Partner

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Erstes standardisiertes NB-IoT Smart Parking System in Bonn, Hardware-Komponenten: Deutsche Telekom und Huawei lassen Sensoren mitfunken : Fotocredit: © 2016 Deutsche Telekom AG, (© Aussendung)


 Latest Blogs

» BMW, Daimler & Volkswagen mit neuen Sorgen (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Gold & Co: Das optimale Szenario für Discount-Zertifikate (Christoph Sch...

» Rohstoff-Kolumne KW8 - Öl weiter erholt, Gold unter 1.350 (Heiko Geiger)

» Barbarella auf Planet Börse (Wolfgang Matejka)

» Barrick Gold: Auch als Nummer zwei lässt es sich gut leben (Christian-He...

» Covestro: Der Weg ist frei (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» Lufthansa will es noch einmal wissen (Christoph Scherbaum)

» Update zu A-tec: M.U.S.T., Verlustvorträge, Kapitalerhöhung #gabb (Günte...

» Vontobel mit Hochprozentigem auf Tesla #gabb

» Neues Börse-Diskussionsboard #gabb


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3403 -0.18% 3390 -0.39% 04:33:33
DAX 12488 0.83% 12437 -0.41% 04:34:41
Dow 24965 -1.01% 24980 0.06% 04:34:41
Nikkei 21925 -1.01% 22125 0.90% 04:34:41
Gold 1340 -0.54% 1326 -1.06% 04:34:25
Bitcoin 11570 3.57% 11086 -4.37% 04:34:23


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Deutsche Telekom: T-Mobile US zeigt sich enthusiastisch (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) investiert derzeit fleißig in das US-Geschäft. So teilte das Unternehmen mit, dass die US-Tochter “T-Mobile US” mal eben die Kleinigkeit von 7,99 Mrd. US-Dollar locker gemacht hat, um bei der Versteigerung neuer Mobilfunkfrequenzen gleich 45% aller versteigerten Frequenzen zu ersteigern.

Damit decke T-Mobile US nun „100%“ der USA und Puerto Ricos ab und könne „in jeder einzelnen Ecke des Landes“ („every single corner oft he country“) in Wettbewerb mit anderen Mobilfunkanbietern treten. Der langhaarige CEO von T-Mobile US zeigte sich in einem Video Blog des Unternehmens entsprechend enthusiastisch.

Deutsche-Telekom-Chart: finanztreff.de

T-Mobile US: Quartalszahlen stehen am 24. April an

Nun ist es „an sich“ ein Erfolg, wenn T-Mobile US nun so viele neue Frequenzen hat und eine Netzabdeckung von laut eigener Aussage 100% in den USA anbieten kann. Doch die Frage ist hier aus meiner Sicht, ob das denn auch den Preis wert war. Denn 7,99 Mrd. US-Dollar sind keine Kleinigkeit! Kann T-Mobile US den eigenen Marktanteil letztlich deutlich steigern und die Umsätze und den Deckungsbeitrag erhöhen, so dass diese Milliardenausgabe gerechtfertigt ist? Derzeit offen! Übrigens: Kommenden Montag = 24. April steht planmäßig die Veröffentlichung der Quartalszahlen von T-Mobile US an. Vielleicht wird es im Rahmen dessen auch eine Prognose zum weiteren Geschäftsverlauf inklusive Verwendung der neuen Mobilfunkfrequenzen geben.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Gott schuf die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt.“ – Finnisches Sprichwort

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

 

(21.04.2017)


Random Partner

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Erstes standardisiertes NB-IoT Smart Parking System in Bonn, Hardware-Komponenten: Deutsche Telekom und Huawei lassen Sensoren mitfunken : Fotocredit: © 2016 Deutsche Telekom AG, (© Aussendung)


 Latest Blogs

» BMW, Daimler & Volkswagen mit neuen Sorgen (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Gold & Co: Das optimale Szenario für Discount-Zertifikate (Christoph Sch...

» Rohstoff-Kolumne KW8 - Öl weiter erholt, Gold unter 1.350 (Heiko Geiger)

» Barbarella auf Planet Börse (Wolfgang Matejka)

» Barrick Gold: Auch als Nummer zwei lässt es sich gut leben (Christian-He...

» Covestro: Der Weg ist frei (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» Lufthansa will es noch einmal wissen (Christoph Scherbaum)

» Update zu A-tec: M.U.S.T., Verlustvorträge, Kapitalerhöhung #gabb (Günte...

» Vontobel mit Hochprozentigem auf Tesla #gabb

» Neues Börse-Diskussionsboard #gabb


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3403 -0.18% 3390 -0.39% 04:33:33
DAX 12488 0.83% 12437 -0.41% 04:34:41
Dow 24965 -1.01% 24980 0.06% 04:34:41
Nikkei 21925 -1.01% 22125 0.90% 04:34:41
Gold 1340 -0.54% 1326 -1.06% 04:34:25
Bitcoin 11570 3.57% 11086 -4.37% 04:34:23


Magazine aktuell

Geschäftsberichte