Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: BKS mit bisherigem Jahresverlauf happy


25.11.2016

Zugemailt von / gefunden bei: BKS Bank (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

BKS Bank erzielt drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte

Die BKS Bank zeigt sich mit dem Verlauf des bisherigen Geschäftsjahrs zufrieden. In den ersten neun Monaten erzielte sie einen Periodenüberschuss nach Steuern von 36,9 Mio. EUR. Die Bilanzsumme stieg auf 7,3 Mrd. EUR. Im Oktober endete eine erfolgreiche Kapitalerhöhung, bei der 3.603.600 junge Aktien an der Wiener Börse platziert wurden.

Klagenfurt, 25. November 2016. Die börsennotierte BKS Bank setzte auch in den ersten drei Quartalen 2016 ihren kontinuierlichen Wachstumskurs fort. Sie steigerte die Bilanzsumme auf 7,3 Mrd. EUR (+2,7%). Im selben Ausmaß wuchs das an Kunden vergebene Kreditvolumen auf 5,3 Mrd. EUR. „Wir merken, dass die Konjunktur langsam aber doch in Fahrt kommt. Dies motiviert Unternehmer, wieder mehr zu investieren“, erklärt BKS Bank- Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer. Zudem stärkte die BKS Bank ihre Marktstellung in neuen Kundensegmenten. „Wir haben unser Angebot für kommunale Kunden ausgebaut und konnten zahlreiche Neukunden vor allem in Österreich und Slowenien gewinnen“, so Stockbauer.

Zufrieden ist sie auch mit dem Anstieg der Primäreinlagen um 2,5% auf 5,2 Mrd. EUR. „Sparen ist für unsere Kunden nach wie vor wichtig, auch wenn die Niedrigzinssituation hier kaum Anreize für das Sparbuch bietet. Daher sehen wir eine Verschiebung hin zu Sichteinlagen“, sagt die Vorstandsvorsitzende.

Drittbestes Periodenergebnis erzielt

Die Ertragssituation bezeichnet Stockbauer als weiterhin erfreulich, auch wenn die EZB mit ihren gewaltigen Anleihekaufprogramm die Zinsen niedrig hält und so die Profitabilität der Banken massiv negativ beeinflusst: „Der Periodenüberschuss von 36,9 Mio. EUR ist der drittbeste, den wir in der Unternehmensgeschichte erzielen konnten.“ Wesentlich dazu beigetragen haben ein Zinsüberschuss nach Risikovorsorge von 91,4 Mio. EUR und ein Provisionsüberschuss von 36,6 Mio. EUR. Der Verwaltungsaufwand von 80,4 Mio. EUR lag nur knapp über dem Vorjahresniveau. „Die in den letzten Jahren umgesetzten Prozessverbesserungen zeigen Wirkung“, so Stockbauer. Ein wichtiger Schritt dahingehend wurde erst vor kurzem in Kroatien gesetzt: Die kroatische BKS Bank d.d. wurde in die österreichische Muttergesellschaft BKS Bank AG fusioniert und in eine EU-Zweigstelle umgewandelt. Die Verwaltungsstruktur des Konzerns wurde dadurch vereinheitlicht.

Weitere Filialen kurz vor Eröffnung

Im Gegensatz zu anderen Banken plant die BKS Bank keinen Jobabbau. „Unser Mitarbeiterstand von durchschnittlich 925 Personen im Jahresdurchschnitt ist seit langem konstant und soll auch so bleiben“, sagt die Vorstandsvorsitzende. Beim Filialnetz hingegen ist eine weitere Ausweitung geplant. „In Slovenj Gradec in Slowenien werden wir Anfang Dezember eine neue Stelle eröffnen. In der Wagramer Straße in Wien steht eine neue Filiale ebenfalls vor der Fertigstellung. Der Betrieb wird hier im ersten Quartal 2017 starten“, erklärt Stockbauer.

57 Mio. EUR Erlös aus Kapitalerhöhung

Für die Fortsetzung der schrittweisen Expansion wurde im Oktober ein wesentlicher Erfolg erzielt. „Erfreulicherweise konnten wir unsere Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen. Wir platzierten 3.603.600 junge Aktien am Markt und erzielten einen Bruttoerlös von rund 57 Mio. EUR. Zudem freuen wir uns über 746 neue Aktionäre“, zieht Stockbauer Bilanz. Durch die Kapitalerhöhung kann die Kernkapitalquote um 110 Basispunkte gesteigert werden. Das frische Kapital wird für ein weiteres Kreditwachstums verwendet werden.

Hervorragende Kundenorientierung

Ein weiteres Highlight der vergangenen Wochen war die Auszeichnung zur Filialbank mit der österreichweit besten Anlageberatung. Die ÖGVS und das Magazin trend testen die Qualität der Anlageberatung bei Banken im Mystery- Shopping. Die anonymen ÖGVS-Tester holten dabei Angebote für eine Geldanlage von EUR 50.000,- ein. Die BKS Bank überzeugte durch ihre hohe Beratungsleistung und ihrem ausgezeichneten Service. Sie ging österreichweit und im Detailtest für Wien als Testsieger hervor.

Mit diesem Ergebnis wurde die BKS Bank heuer bereits zum wiederholten Male für ihre hohe Beratungsqualität ausgezeichnet. Unter anderem freute sich die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt bereits über das Siegel „Hervorragende Kundenorientierung“ beim Recommender sowie den österreichweiten Testsieg bei einer ÖGVS-Studie zur Wohnkreditberatung. Weiters gingen die Grazer BKS Bank-Filialen als steirischer Landessieger bei einem ÖGVS-Test zur Pensionsvorsorge hervor. Stolz ist man auch über die erneute Zertifizierung durch das Audit berufundfamilie. Erst vor wenigen Tagen durfte die BKS Bank diese Auszeichnung für die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf von Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin entgegennehmen.

 
 
 

Die Vorstandsmitglieder der BKS Bank Dieter Kraßnitzer, Herta Stockbauer (Vorsitzende) und Wolfgang Mandl freuen sich über drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte (Foto: Gernot Gleiss)


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, SBO, Warimpex, Kapsch TrafficCom, FACC, VIG, Cleen Energy, Frequentis, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Telekom Austria, Semperit, Immofinanz, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.300 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit präsent. Das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich S&T auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services. Eigentechnologien in den Bereichen Smart Factory, Zugfunksysteme, Medizintechnik, Kommunikationslösungen und Smart Energy sowie ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen machen S&T zu einem gefragten Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2SL24
AT0000A28JG4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.22%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), SBO(2), S Immo(1), S&T(1)
    Star der Stunde: SBO 0.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.4%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/23: Verbund-G bei ESG, wie lange gilt Immofinanz-Angebot noch, wer ist Angela Merkel?

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: BKS mit bisherigem Jahresverlauf happy


    25.11.2016, 5319 Zeichen

    25.11.2016

    Zugemailt von / gefunden bei: BKS Bank (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    BKS Bank erzielt drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte

    Die BKS Bank zeigt sich mit dem Verlauf des bisherigen Geschäftsjahrs zufrieden. In den ersten neun Monaten erzielte sie einen Periodenüberschuss nach Steuern von 36,9 Mio. EUR. Die Bilanzsumme stieg auf 7,3 Mrd. EUR. Im Oktober endete eine erfolgreiche Kapitalerhöhung, bei der 3.603.600 junge Aktien an der Wiener Börse platziert wurden.

    Klagenfurt, 25. November 2016. Die börsennotierte BKS Bank setzte auch in den ersten drei Quartalen 2016 ihren kontinuierlichen Wachstumskurs fort. Sie steigerte die Bilanzsumme auf 7,3 Mrd. EUR (+2,7%). Im selben Ausmaß wuchs das an Kunden vergebene Kreditvolumen auf 5,3 Mrd. EUR. „Wir merken, dass die Konjunktur langsam aber doch in Fahrt kommt. Dies motiviert Unternehmer, wieder mehr zu investieren“, erklärt BKS Bank- Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer. Zudem stärkte die BKS Bank ihre Marktstellung in neuen Kundensegmenten. „Wir haben unser Angebot für kommunale Kunden ausgebaut und konnten zahlreiche Neukunden vor allem in Österreich und Slowenien gewinnen“, so Stockbauer.

    Zufrieden ist sie auch mit dem Anstieg der Primäreinlagen um 2,5% auf 5,2 Mrd. EUR. „Sparen ist für unsere Kunden nach wie vor wichtig, auch wenn die Niedrigzinssituation hier kaum Anreize für das Sparbuch bietet. Daher sehen wir eine Verschiebung hin zu Sichteinlagen“, sagt die Vorstandsvorsitzende.

    Drittbestes Periodenergebnis erzielt

    Die Ertragssituation bezeichnet Stockbauer als weiterhin erfreulich, auch wenn die EZB mit ihren gewaltigen Anleihekaufprogramm die Zinsen niedrig hält und so die Profitabilität der Banken massiv negativ beeinflusst: „Der Periodenüberschuss von 36,9 Mio. EUR ist der drittbeste, den wir in der Unternehmensgeschichte erzielen konnten.“ Wesentlich dazu beigetragen haben ein Zinsüberschuss nach Risikovorsorge von 91,4 Mio. EUR und ein Provisionsüberschuss von 36,6 Mio. EUR. Der Verwaltungsaufwand von 80,4 Mio. EUR lag nur knapp über dem Vorjahresniveau. „Die in den letzten Jahren umgesetzten Prozessverbesserungen zeigen Wirkung“, so Stockbauer. Ein wichtiger Schritt dahingehend wurde erst vor kurzem in Kroatien gesetzt: Die kroatische BKS Bank d.d. wurde in die österreichische Muttergesellschaft BKS Bank AG fusioniert und in eine EU-Zweigstelle umgewandelt. Die Verwaltungsstruktur des Konzerns wurde dadurch vereinheitlicht.

    Weitere Filialen kurz vor Eröffnung

    Im Gegensatz zu anderen Banken plant die BKS Bank keinen Jobabbau. „Unser Mitarbeiterstand von durchschnittlich 925 Personen im Jahresdurchschnitt ist seit langem konstant und soll auch so bleiben“, sagt die Vorstandsvorsitzende. Beim Filialnetz hingegen ist eine weitere Ausweitung geplant. „In Slovenj Gradec in Slowenien werden wir Anfang Dezember eine neue Stelle eröffnen. In der Wagramer Straße in Wien steht eine neue Filiale ebenfalls vor der Fertigstellung. Der Betrieb wird hier im ersten Quartal 2017 starten“, erklärt Stockbauer.

    57 Mio. EUR Erlös aus Kapitalerhöhung

    Für die Fortsetzung der schrittweisen Expansion wurde im Oktober ein wesentlicher Erfolg erzielt. „Erfreulicherweise konnten wir unsere Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen. Wir platzierten 3.603.600 junge Aktien am Markt und erzielten einen Bruttoerlös von rund 57 Mio. EUR. Zudem freuen wir uns über 746 neue Aktionäre“, zieht Stockbauer Bilanz. Durch die Kapitalerhöhung kann die Kernkapitalquote um 110 Basispunkte gesteigert werden. Das frische Kapital wird für ein weiteres Kreditwachstums verwendet werden.

    Hervorragende Kundenorientierung

    Ein weiteres Highlight der vergangenen Wochen war die Auszeichnung zur Filialbank mit der österreichweit besten Anlageberatung. Die ÖGVS und das Magazin trend testen die Qualität der Anlageberatung bei Banken im Mystery- Shopping. Die anonymen ÖGVS-Tester holten dabei Angebote für eine Geldanlage von EUR 50.000,- ein. Die BKS Bank überzeugte durch ihre hohe Beratungsleistung und ihrem ausgezeichneten Service. Sie ging österreichweit und im Detailtest für Wien als Testsieger hervor.

    Mit diesem Ergebnis wurde die BKS Bank heuer bereits zum wiederholten Male für ihre hohe Beratungsqualität ausgezeichnet. Unter anderem freute sich die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt bereits über das Siegel „Hervorragende Kundenorientierung“ beim Recommender sowie den österreichweiten Testsieg bei einer ÖGVS-Studie zur Wohnkreditberatung. Weiters gingen die Grazer BKS Bank-Filialen als steirischer Landessieger bei einem ÖGVS-Test zur Pensionsvorsorge hervor. Stolz ist man auch über die erneute Zertifizierung durch das Audit berufundfamilie. Erst vor wenigen Tagen durfte die BKS Bank diese Auszeichnung für die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf von Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin entgegennehmen.

     
     
     

    Die Vorstandsmitglieder der BKS Bank Dieter Kraßnitzer, Herta Stockbauer (Vorsitzende) und Wolfgang Mandl freuen sich über drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte (Foto: Gernot Gleiss)




    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch S2/34: AT&S-Attack, 10.000 Charity-Cash, S Immo-EInladung und mein Podcast-Tipp für Aktieneinsteige




     

    Bildnachweis

    1. Die Vorstandsmitglieder der BKS Bank Dieter Kraßnitzer, Herta Stockbauer (Vorsitzende) und Wolfgang Mandl freuen sich über drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte (Foto: Gernot Gleiss)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, SBO, Warimpex, Kapsch TrafficCom, FACC, VIG, Cleen Energy, Frequentis, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Telekom Austria, Semperit, Immofinanz, S Immo.


    Random Partner

    S&T AG
    Der Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.300 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit präsent. Das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich S&T auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services. Eigentechnologien in den Bereichen Smart Factory, Zugfunksysteme, Medizintechnik, Kommunikationslösungen und Smart Energy sowie ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen machen S&T zu einem gefragten Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Die Vorstandsmitglieder der BKS Bank Dieter Kraßnitzer, Herta Stockbauer (Vorsitzende) und Wolfgang Mandl freuen sich über drittbestes Periodenergebnis der Unternehmensgeschichte (Foto: Gernot Gleiss)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2SL24
    AT0000A28JG4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
      Star der Stunde: Warimpex 2.22%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), SBO(2), S Immo(1), S&T(1)
      Star der Stunde: SBO 0.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.33%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.4%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/23: Verbund-G bei ESG, wie lange gilt Immofinanz-Angebot noch, wer ist Angela Merkel?

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...