Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Timon Theuer erreicht Rang 4 bei den U 23 ÖMS (Wilhelm Lilge)

15.06.2015

Timon Theuer startete bei den Österreichischen U 23 Meisterschaften in Wolfsberg über 5000m.

Sein SMS-Bericht: "Manoman, 33 Grad, Wind und völlig allein, das war super mega Ultra ka***. Das bin ich im Training schneller gelaufen. Kann nicht mal sagen, dass die Beine schlecht waren. Von Schwindel bis Magenkrämpfe war aber alles dabei. 1. Kilometer in 3:01, ab dem 2. Kilometer war aber "game over". Die 3000m bin ich in 9:20 durchgegangen, dann hab ich mehr oder weniger den Hut draufghaut und gschaut, dass ich ins Ziel komme, Sch*****! Am Ende 16:12, megapeinlich. Den anderen gings aber relativ auch nicht besser. Schade um die halbwegs gute Form. Die Hitze hat mich so richtig zerstört. Von der Platzierung her war mehr als ein 4. Platz eh nicht drinnen, die Zeit ist aber zum Weghaun."

Die U 23 Meisterschaften zeigten jedenfalls einmal mehr, dass diese Meisterschaften zumindest im Laufbereich eigentlich vollkommen sinnlos sind und von den meisten Athleten eher als notwendiges Übel betrachtet werden. Diejenigen Athleten, die bei dieser Meisterschaft die vorderen Ränge belegen, sind sowieso auch in der allgemeinen Klasse ganz vorne. Der derzeit beste U 23 - Läufer (Stephan Listabarth) startete am gleichen Tag bei einem 10.000m Rennen in Leiden (NED), wo er das U 23 EM-Limit (30:15) versuchte. Mit 30:23 verfehlte er das Limit leider knapp, lief aber eine tolle Zeit, die eine Österreichische Jahresbestleistung der Männer bedeutet.

Die Teilnehmerzahlen in manchen Bewerben bei dieser Meisterschaft sagen eigentlich ohnehin alles: z.B. 1500m Männer: 3 Teilnehmer, 1500m Frauen: 3 Teilnehmerinnen, Hochsprung Männer: 2 Teilnehmer, Hammerwurf Männer: 1 Teilnehmer (Siegerweite 37 Meter...) Die Leistungen waren teilweise nicht besser als im Schülerbereich, abgesehen natürlich von einigen Glanzlichtern. Medaillen gab es in manchen Bewerben für mittelmäßige Jogging-Leistungen in den Laufbewerben und zum Teil für ziemlich bescheidene Hupfer in den Sprungdisziplinen. Traurig aber wahr, das Beibehalten der U 23 Kategorie ist (zumindest im Laufbereich) im Prinzip eine Artenschutzbestimmung.




 

Bildnachweis

1. Hand, 4, vier , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Hand, 4, vier, (© photaq/Martina Draper)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Hornbach Wien Stadlau
Interwetten
Blün




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Wirecard
    #gabb #621

    Featured Partner Video

    Ronald Peter Stöferle, Autor vom "In Gold We Trust" - Report 2020

    - Gespräch über den "In Gold We Trust" - Report, Ausblick, Veranlagung, interessante Aktien nicht nur im Goldsektor - Link zur Pressekonferenz mit ausführlicher Zusammenfassung des "...

    Timon Theuer erreicht Rang 4 bei den U 23 ÖMS (Wilhelm Lilge)


    15.06.2015

    Timon Theuer startete bei den Österreichischen U 23 Meisterschaften in Wolfsberg über 5000m.

    Sein SMS-Bericht: "Manoman, 33 Grad, Wind und völlig allein, das war super mega Ultra ka***. Das bin ich im Training schneller gelaufen. Kann nicht mal sagen, dass die Beine schlecht waren. Von Schwindel bis Magenkrämpfe war aber alles dabei. 1. Kilometer in 3:01, ab dem 2. Kilometer war aber "game over". Die 3000m bin ich in 9:20 durchgegangen, dann hab ich mehr oder weniger den Hut draufghaut und gschaut, dass ich ins Ziel komme, Sch*****! Am Ende 16:12, megapeinlich. Den anderen gings aber relativ auch nicht besser. Schade um die halbwegs gute Form. Die Hitze hat mich so richtig zerstört. Von der Platzierung her war mehr als ein 4. Platz eh nicht drinnen, die Zeit ist aber zum Weghaun."

    Die U 23 Meisterschaften zeigten jedenfalls einmal mehr, dass diese Meisterschaften zumindest im Laufbereich eigentlich vollkommen sinnlos sind und von den meisten Athleten eher als notwendiges Übel betrachtet werden. Diejenigen Athleten, die bei dieser Meisterschaft die vorderen Ränge belegen, sind sowieso auch in der allgemeinen Klasse ganz vorne. Der derzeit beste U 23 - Läufer (Stephan Listabarth) startete am gleichen Tag bei einem 10.000m Rennen in Leiden (NED), wo er das U 23 EM-Limit (30:15) versuchte. Mit 30:23 verfehlte er das Limit leider knapp, lief aber eine tolle Zeit, die eine Österreichische Jahresbestleistung der Männer bedeutet.

    Die Teilnehmerzahlen in manchen Bewerben bei dieser Meisterschaft sagen eigentlich ohnehin alles: z.B. 1500m Männer: 3 Teilnehmer, 1500m Frauen: 3 Teilnehmerinnen, Hochsprung Männer: 2 Teilnehmer, Hammerwurf Männer: 1 Teilnehmer (Siegerweite 37 Meter...) Die Leistungen waren teilweise nicht besser als im Schülerbereich, abgesehen natürlich von einigen Glanzlichtern. Medaillen gab es in manchen Bewerben für mittelmäßige Jogging-Leistungen in den Laufbewerben und zum Teil für ziemlich bescheidene Hupfer in den Sprungdisziplinen. Traurig aber wahr, das Beibehalten der U 23 Kategorie ist (zumindest im Laufbereich) im Prinzip eine Artenschutzbestimmung.




     

    Bildnachweis

    1. Hand, 4, vier , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Hand, 4, vier, (© photaq/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Hornbach Wien Stadlau
    Interwetten
    Blün




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Wirecard
      #gabb #621

      Featured Partner Video

      Ronald Peter Stöferle, Autor vom "In Gold We Trust" - Report 2020

      - Gespräch über den "In Gold We Trust" - Report, Ausblick, Veranlagung, interessante Aktien nicht nur im Goldsektor - Link zur Pressekonferenz mit ausführlicher Zusammenfassung des "...