Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Number One 2014: RCB als "Grösster Emittent Structured Products"

Bild: © photaq/Martina Draper, Grösster Emittent Structured Products: RCB

Autor:
Christian Drastil

Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Quasi One-Bank-Show im Zertifikatesegment der Wiener Börse ist die Raiffeisen Centrobank; jenes Institut, das auch beim grossen Branchenaward, dem Zertifikate Award Austria, Seriensieger ist. Diesmal geht es aber nicht um Produkte oder Service, sondern einfach Listings und Handelsvolumen von Strukturierten Produkten in Wien. Aktuell notieren rund 3500 RCB-Zertifikate an der Wiener Börse, am Handelsvolumen hatte man stets einen Anteil von 80 Prozent oder mehr. Die RCB war Anfang der Nullerjahre sogar Mitinitiator des Segments, hatte gemeinsam mit der Wiener Börse Regelwerk und Usancen erarbeitet. Alle öffentlich angebotenen Zertifikate der RCB notieren an der Wiener Börse, weiters an der Euwax in Stuttgart sowie an der Börse Frankfurt Zertifikate. Dazu listete man erstmals Zertifikate an den Börsen Prag, Warschau, Budapest und Bukarest, um den Anlegern Marktzugang in lokaler Währung zu ermöglichen. Insgesamt können die Produkte der Bank über 7 Börsen und 19 Onlinebroker gehandelt werden. Die Volumina in Wien sind lt. RCB substanzieller Teil des  Börsegeschäfts, weil die Anbindung für zB Raiffeisen Österreich sehr gut passe. Da würden lt. RCB-Zertifikate-Chefin Heike Arbter die im Vergleich zu Frankfurt oder Stuttgart höheren Kosten in Wien gerne in Kauf genommen. 

Danke an Zertifikate-Pionier Spiss

Angehängt an die Begründung für diesen Number One Award ist auch ein Hut-Ziehen vor Michael Spiss, der zum Jahreswechsel nach 25 Jahren seine Tätigkeit in der RCB beendet hat. Spiss ist per 31. Dezember 2014 aus dem RCB-Vorstand, dem er 15 Jahre angehörte, ausgetreten und widmet sich seit Jänner neuen Aufgaben in der RZB-Gruppe. Spiss war jener Bankmanager, der auf Vorstandsebene wohl das grösste Commitment für Strukturierte Produkte mitgebracht hatte, zählte bereits an der alten Terminbörse ÖTOB (schade, dass es diese nicht mehr gibt) zu den Pionieren und war zB auch jahrelang als einziger Österreicher Börsenrat der wichtigen Zertifikatebörse in Stuttgart. U.a. hatte er auch den Vorsitz im Aufsichtsrat des Zertifikate Forums Austria inne.

Die Geschichte der RCB ist im Zertifikatebereich eine internationale Erfolgsgeschichte, Spiss hatte als Hands-On-Pouvoirgeber des Teams rund um Heike Arbter grossen Anteil daran. Sein Wegbegleiter und Nachfolger Wilhelm Celeda steht für eine Fortsetzung dieses Kurses.

Die weiteren Preisträger: http://photaq.com/page/index/1685 - Sondernummer unter http://photaq.com/page/index/1686

(13.01.2015)



 

Bildnachweis

1. Grösster Emittent Structured Products: RCB , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Grösster Emittent Structured Products: RCB, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Es gibt nie genug Zeit - #Kürners13 (Gerhard Kürner)

» Peter Herzog beim Clash der Stars in der "Bio Secure Bubble" (Vienna Cit...

» Keine Halbmarathon Meisterschaften (Christian Drastil via Runplugged Run...

» Nur ein kurzer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» D(e)r Schuh macht Läufern Beine (Werner Schrittwieser)

» Berlin Marathon dieses Wochenende in der Corona-Edition (Vienna City Mar...

» BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

» Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

» Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Tour top, Flick top

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. September 2020

    Number One 2014: RCB als "Grösster Emittent Structured Products"


    Quasi One-Bank-Show im Zertifikatesegment der Wiener Börse ist die Raiffeisen Centrobank; jenes Institut, das auch beim grossen Branchenaward, dem Zertifikate Award Austria, Seriensieger ist. Diesmal geht es aber nicht um Produkte oder Service, sondern einfach Listings und Handelsvolumen von Strukturierten Produkten in Wien. Aktuell notieren rund 3500 RCB-Zertifikate an der Wiener Börse, am Handelsvolumen hatte man stets einen Anteil von 80 Prozent oder mehr. Die RCB war Anfang der Nullerjahre sogar Mitinitiator des Segments, hatte gemeinsam mit der Wiener Börse Regelwerk und Usancen erarbeitet. Alle öffentlich angebotenen Zertifikate der RCB notieren an der Wiener Börse, weiters an der Euwax in Stuttgart sowie an der Börse Frankfurt Zertifikate. Dazu listete man erstmals Zertifikate an den Börsen Prag, Warschau, Budapest und Bukarest, um den Anlegern Marktzugang in lokaler Währung zu ermöglichen. Insgesamt können die Produkte der Bank über 7 Börsen und 19 Onlinebroker gehandelt werden. Die Volumina in Wien sind lt. RCB substanzieller Teil des  Börsegeschäfts, weil die Anbindung für zB Raiffeisen Österreich sehr gut passe. Da würden lt. RCB-Zertifikate-Chefin Heike Arbter die im Vergleich zu Frankfurt oder Stuttgart höheren Kosten in Wien gerne in Kauf genommen. 

    Danke an Zertifikate-Pionier Spiss

    Angehängt an die Begründung für diesen Number One Award ist auch ein Hut-Ziehen vor Michael Spiss, der zum Jahreswechsel nach 25 Jahren seine Tätigkeit in der RCB beendet hat. Spiss ist per 31. Dezember 2014 aus dem RCB-Vorstand, dem er 15 Jahre angehörte, ausgetreten und widmet sich seit Jänner neuen Aufgaben in der RZB-Gruppe. Spiss war jener Bankmanager, der auf Vorstandsebene wohl das grösste Commitment für Strukturierte Produkte mitgebracht hatte, zählte bereits an der alten Terminbörse ÖTOB (schade, dass es diese nicht mehr gibt) zu den Pionieren und war zB auch jahrelang als einziger Österreicher Börsenrat der wichtigen Zertifikatebörse in Stuttgart. U.a. hatte er auch den Vorsitz im Aufsichtsrat des Zertifikate Forums Austria inne.

    Die Geschichte der RCB ist im Zertifikatebereich eine internationale Erfolgsgeschichte, Spiss hatte als Hands-On-Pouvoirgeber des Teams rund um Heike Arbter grossen Anteil daran. Sein Wegbegleiter und Nachfolger Wilhelm Celeda steht für eine Fortsetzung dieses Kurses.

    Die weiteren Preisträger: http://photaq.com/page/index/1685 - Sondernummer unter http://photaq.com/page/index/1686

    (13.01.2015)



     

    Bildnachweis

    1. Grösster Emittent Structured Products: RCB , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Grösster Emittent Structured Products: RCB, (© photaq/Martina Draper)


     Latest Blogs

    » Es gibt nie genug Zeit - #Kürners13 (Gerhard Kürner)

    » Peter Herzog beim Clash der Stars in der "Bio Secure Bubble" (Vienna Cit...

    » Keine Halbmarathon Meisterschaften (Christian Drastil via Runplugged Run...

    » Nur ein kurzer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » D(e)r Schuh macht Läufern Beine (Werner Schrittwieser)

    » Berlin Marathon dieses Wochenende in der Corona-Edition (Vienna City Mar...

    » BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

    » Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

    » Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Tour top, Flick top

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. September 2020