Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Angetan von den iQ-Foxx-Entwicklungen bzw. die Ankündigung von "Christian Drastil & Friends"

16.09.2014

Im Vorjahr berichtete die damalige Aktienforum-Geschäftsführerin Ulrike Haidenthaller für das Fachheft aus Alpbach, heuer gilt der Dank Roland Meier, siehe HIER. Roland kenne ich aus meiner Zeit beim Börse Express, er war als TeleTrader-Chef dieser Tage einer unserer wichtigsten Partner. Vor ziemlich genau einem Jahr stellte er mir Miro Mitev, Gründer des Indexanbieters iQ-Foxx, vor. Im August-Fachheft 2013 (http://www.christian-drastil.com/fachheft12) ging es dann um den Einstieg Rolands bei iQ-Foxx und die smart Beta-Indizes des Unternehmens. Und einen dieser smart Beta-Indizes, den iQ-Foxx AT, schaue ich mir seither täglich an. Grund: die starke Outperformance; dazu ein paar Zahlen:

1y Performance ATX vs. iQ-Foxx AT (Stichtag 29.8.2014)
ATX: minus 6,38% (Vola 15,43)
iQ-Foxx AT: plus 6,27% (Vola 12,18)

smart Beta punktet hier nicht nur mit der positiven Outperformance in fallenden Märkten, sondern war auch gesamt im Plus, die Indexgewichtung ist entweder 100% oder null Prozent und in den entscheidenden Phasen (bereits im März in Cash) war man bei null Prozent, eine schöne Risikobegrenzung durch Cash-Positionierung, was auch das übergeordnete Kriterium darstellt. smart Beta ist ja derzeit ein vieldiskutierter Begriff, der sich sehr oft nur darauf bezieht, dass Indizes nicht Market-Cap gewichtet, sondern z.B. gleichgewichtet strukturiert werden. Dies ist lt. Mitev für das iQ-Foxx Konzept zu wenig, denn dadurch wird ja in den meisten Fällen nur ein Risiko gegen ein anderes getauscht (z.B. small cap risk statt blue-chip risk).

iQ-Foxx-Daten werden ab September zusätzlich zu Bloomberg auch auf vwd verfügbar, weitere Datenanbieter sollen folgen, Hyundai AM launchte binnen 12 Monaten bereits drei Investmentfonds nach iQ-Foxx-Methodologie, Citi hat einige Indizes lizensiert, um darauf Produkte zu emittieren, weiters wurde eine Indexvereinbarung mit Stoxx Ltd. abgeschlossen. Und da soll 2014 und 2015 noch einiges kommen – so arbeitet iQ-Foxx bereits auch an einem UCITS-Fonds, der von einer europäischen (vielleicht auch österreichischen) Fondsgesellschaft aufgelegt werden soll. Auch wir werden mit dem Börse Social Network nahe an iQ-Foxx dranbleiben, an diesen Daten muss man einfach Interesse haben.

Denn: Das 2014er-Projekt „Zurückfahren von http://www.christian-drastil.com mit gleichzeitiger Stärkung von  www.boerse-social.com“ ist bei etwa 50% des Weges. Da freut es, dass boerse-social.com bei nahezu allen österreichischen Aktien schon im Trefferbild der Finanznachrichten unter allen Medien führend ist. Am neuen Layout wird unter Hochdruck gebastelt, und das Kernstück, die BSNgine, entwickelt sich von Tag zu Tag weiter. Partner wie wikifolio, Brokerjet, TeleTrader und ev. auch mal iQ-Foxx sind herausragende Quellen für die BSNgine. Aus dieser Site wird indes ein lupenreiner Blog werden, „Christian Drastil & Friends“.

Bereits abgeschlossen ist der Fotoseiten-Relaunch: http://www.photaq.com, die vormalige finanzmarktfoto.at, ist viel breiter aufgestellt und die vielleicht bereits grösste Visual Blogging Plattform im deutschsprachigen Raum. Kooperationen mit u.a. voestalpine, Shutterstock oder Nasdaq OMX machen mich happy. Bleibt als Audiound Sportmarke http://www.runplugged.com; hier habe ich im Sommer unzählige Gespräche geführt und in absehbarer Zeit wird es Big News geben. Steckenpferd pur. Und Roland Meier? Er wird bei Christian Drastil & Friends einer der Friends sein. Wie z.B. Wolfgang Matejka, Michael Gredenberg oder Andreas Wölfl.

Stay tuned, Smeil. Und Choose Optimism. Christian Drastil




 

Bildnachweis

1. Miro Mitev, Roland Meier (iq-Foxx), Christian Drastil , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:VIG, Semperit, Mayr-Melnhof, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Addiko Bank, Andritz, Verbund, FACC, Bawag, Cleen Energy, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Pierer Mobility AG, SBO, UBM, Wienerberger, Continental, Allianz, BASF, Beiersdorf, BMW, Daimler, Deutsche Boerse, Deutsche Bank, HeidelbergCement, Infineon, MTU Aero Engines, Münchener Rück.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Miro Mitev, Roland Meier (iq-Foxx), Christian Drastil, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Palfinger 1.15%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), AMS(3), OMV(1), Fabasoft(1), Agrana(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.56%, Rutsch der Stunde: CA Immo -1.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(8), AMS(3), Erste Group(1)
    Star der Stunde: OMV 1.12%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.2%
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    #gabb #682

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Tennis geht ewig

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. September 2020

    Angetan von den iQ-Foxx-Entwicklungen bzw. die Ankündigung von "Christian Drastil & Friends"


    16.09.2014

    Im Vorjahr berichtete die damalige Aktienforum-Geschäftsführerin Ulrike Haidenthaller für das Fachheft aus Alpbach, heuer gilt der Dank Roland Meier, siehe HIER. Roland kenne ich aus meiner Zeit beim Börse Express, er war als TeleTrader-Chef dieser Tage einer unserer wichtigsten Partner. Vor ziemlich genau einem Jahr stellte er mir Miro Mitev, Gründer des Indexanbieters iQ-Foxx, vor. Im August-Fachheft 2013 (http://www.christian-drastil.com/fachheft12) ging es dann um den Einstieg Rolands bei iQ-Foxx und die smart Beta-Indizes des Unternehmens. Und einen dieser smart Beta-Indizes, den iQ-Foxx AT, schaue ich mir seither täglich an. Grund: die starke Outperformance; dazu ein paar Zahlen:

    1y Performance ATX vs. iQ-Foxx AT (Stichtag 29.8.2014)
    ATX: minus 6,38% (Vola 15,43)
    iQ-Foxx AT: plus 6,27% (Vola 12,18)

    smart Beta punktet hier nicht nur mit der positiven Outperformance in fallenden Märkten, sondern war auch gesamt im Plus, die Indexgewichtung ist entweder 100% oder null Prozent und in den entscheidenden Phasen (bereits im März in Cash) war man bei null Prozent, eine schöne Risikobegrenzung durch Cash-Positionierung, was auch das übergeordnete Kriterium darstellt. smart Beta ist ja derzeit ein vieldiskutierter Begriff, der sich sehr oft nur darauf bezieht, dass Indizes nicht Market-Cap gewichtet, sondern z.B. gleichgewichtet strukturiert werden. Dies ist lt. Mitev für das iQ-Foxx Konzept zu wenig, denn dadurch wird ja in den meisten Fällen nur ein Risiko gegen ein anderes getauscht (z.B. small cap risk statt blue-chip risk).

    iQ-Foxx-Daten werden ab September zusätzlich zu Bloomberg auch auf vwd verfügbar, weitere Datenanbieter sollen folgen, Hyundai AM launchte binnen 12 Monaten bereits drei Investmentfonds nach iQ-Foxx-Methodologie, Citi hat einige Indizes lizensiert, um darauf Produkte zu emittieren, weiters wurde eine Indexvereinbarung mit Stoxx Ltd. abgeschlossen. Und da soll 2014 und 2015 noch einiges kommen – so arbeitet iQ-Foxx bereits auch an einem UCITS-Fonds, der von einer europäischen (vielleicht auch österreichischen) Fondsgesellschaft aufgelegt werden soll. Auch wir werden mit dem Börse Social Network nahe an iQ-Foxx dranbleiben, an diesen Daten muss man einfach Interesse haben.

    Denn: Das 2014er-Projekt „Zurückfahren von http://www.christian-drastil.com mit gleichzeitiger Stärkung von  www.boerse-social.com“ ist bei etwa 50% des Weges. Da freut es, dass boerse-social.com bei nahezu allen österreichischen Aktien schon im Trefferbild der Finanznachrichten unter allen Medien führend ist. Am neuen Layout wird unter Hochdruck gebastelt, und das Kernstück, die BSNgine, entwickelt sich von Tag zu Tag weiter. Partner wie wikifolio, Brokerjet, TeleTrader und ev. auch mal iQ-Foxx sind herausragende Quellen für die BSNgine. Aus dieser Site wird indes ein lupenreiner Blog werden, „Christian Drastil & Friends“.

    Bereits abgeschlossen ist der Fotoseiten-Relaunch: http://www.photaq.com, die vormalige finanzmarktfoto.at, ist viel breiter aufgestellt und die vielleicht bereits grösste Visual Blogging Plattform im deutschsprachigen Raum. Kooperationen mit u.a. voestalpine, Shutterstock oder Nasdaq OMX machen mich happy. Bleibt als Audiound Sportmarke http://www.runplugged.com; hier habe ich im Sommer unzählige Gespräche geführt und in absehbarer Zeit wird es Big News geben. Steckenpferd pur. Und Roland Meier? Er wird bei Christian Drastil & Friends einer der Friends sein. Wie z.B. Wolfgang Matejka, Michael Gredenberg oder Andreas Wölfl.

    Stay tuned, Smeil. Und Choose Optimism. Christian Drastil




     

    Bildnachweis

    1. Miro Mitev, Roland Meier (iq-Foxx), Christian Drastil , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:VIG, Semperit, Mayr-Melnhof, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Addiko Bank, Andritz, Verbund, FACC, Bawag, Cleen Energy, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Pierer Mobility AG, SBO, UBM, Wienerberger, Continental, Allianz, BASF, Beiersdorf, BMW, Daimler, Deutsche Boerse, Deutsche Bank, HeidelbergCement, Infineon, MTU Aero Engines, Münchener Rück.


    Random Partner

    bankdirekt.at
    Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Miro Mitev, Roland Meier (iq-Foxx), Christian Drastil, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Palfinger 1.15%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), AMS(3), OMV(1), Fabasoft(1), Agrana(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.56%, Rutsch der Stunde: CA Immo -1.57%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(8), AMS(3), Erste Group(1)
      Star der Stunde: OMV 1.12%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.2%
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      #gabb #682

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Tennis geht ewig

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. September 2020