Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.05.2014

 Gerald Pollak (20) befragte mit 12 den Papa zu Aktien, gewann heuer die Servus-TV-Wissensshow und will bei der U23-Ruder-WM starten. Mal ein Kapitalmarkt-Job? Sales vielleicht, Analyse nicht.

Schau ich mir mal an‘, dachte ich, als mich Servus TV zur TV-Finalshow eurer YPD-Challenge am ehemaligen Waagner Biro-Gelände in Wien 22 eingeladen hatte. Ich hab dort in der Jugend fast täglich Tennis gespielt. Dass dann ein Donaustädter das Wissens-Format gewinnt, hat mich gefreut. Servus TV nannte dich einen Mix aus sportlicher und geistiger Höchstleistung. Erzähl mal kurz was zum Sport ... 

Gerald Pollak: Zum Rudersport bin ich vor sieben Jahren gekommen, indem ein Lehrer in dem Gymnasium, welches ich besucht habe, probiert hat, Jugendliche für den Ruderverein Staw zu begeistern. Anfangs bin ich dann gemeinsam mit Klassenkollegen drei mal in der Woche zum Training gegangen, und nach kurzer Zeit konnten wir schon erste Erfolge im sogenannten Schulrudern erringen. Das weckte schnell den Hunger nach mehr. Mittlerweile hat sich das Trainingspensum auf ‚zwei mal täglich, sieben Tage die Woche‘ ausgedehnt.


... und nun sitzen wir also hier beim Wiener Ruderverband nähe Steinspornbrücke, da gabs schon eine WM. Wie ambitioniert sind deine sportlichen Ziele?

Mein sportliches Ziel für die kurze Frist ist die Teilnahme an der diesjährigen Unter23-WM mit meinem Partner im Zweier ohne Steuermann. Was in der langen Frist kommen wird, wird sich erst zeigen.

Und beruflich?

Ich denke, dass der Sieg bei der YPD-Challenge im Lebenslauf sicher nicht schadet. Was hat sich seither getan? Beruflich wünsch ich mir einen Job, den ich gern mache; derzeit tendiere ich hier in Richtung Marketing. Die YPD-Challenge ist mit Sicherheit ein toller ‚Enabler‘ für den Start in eine vielversprechende Karriere. Autogramme musste ich seit dem Sieg zwar noch keine geben, jedoch hatte ich bereits ein Interview mit der Tageszeitung Die Presse. Außerdem druckten die Salzburger Nachrichten und die Kleine Zeitung je einen Artikel über den Sieg bei YPD.

 


Du warst im Rahmen der Challenge mit ambitionierten jungen Leuten über einen längeren Zeitraum zusammen. Gibt es Trends? Wohin tendiert man heute als junger Mensch in gesellschaftlichen Themen und beruflicher Sicht?

Ich finde, wir waren ein richtig bunter Haufen an jungen Menschen. Ich denke, einen Trend kann man nicht ablesen. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, dass man sich in eine Richtung orientiert, in der man sich seine Zukunft vorstellen kann. Man könnte eventuell von einem Trend reden, dass junge Leute studieren, was sie möchten und nicht mehr die Eltern entscheiden, wie es vielleicht vor 50 Jahren noch war.

Ganz in der Nähe hier ist der Ölhafen Lobau mit dem Zentraltanklager der OMV. Im Vorgespräch hast du mir erzählt, dass Du mal OMV-Aktien hattest ...

Ich habe mit ca. zwölf Jahren mitbekommen, dass mein Vater sich in der Früh immer die Aktienentwicklungen in der Zeitung angesehen hat, und da hab ich ihn gefragt, ob er mir ein bisschen erklären kann, worum es da denn überhaupt geht. Danach hab ich die Idee cool gefunden, selber Aktien zu besitzen und habe meinen Papa beauftragt, mir mit einem Teil meines Ersparten ein paar Aktien zu kaufen. Welche Aktien er erwirbt, war mir egal, ich wollte nur mein Taschengeld vermehren. Das hat er dann auch gemacht und die Aktien auch gewinnbringend wieder veräußert.

Hört man mittlerweile selten, dass junge Leute Interesse am Kapitalmarkt haben.

Ich denke, der Kapitalmarkt ist sehr komplex, deshalb würde ich nicht behaupten, dass ich sehr viel davon verstehe. Interesse besteht jedoch durchaus. Das war auch ein Grund, weshalb ich zur Matura in Geografie und Wirtschaftskunde als Spezialgebiet ‚Möglichkeiten der Geldanlage‘ gewählt habe. Interesse an der Wirtschaft allgemein besteht natürlich auch, immerhin studiere ich an der WU Wien BWL. Außerdem denke ich, dass sich jeder mit Wirtschaft auseinandersetzen sollte, denn jeder von uns ist Teil des Wirtschaftsystems.


Welche Branchen hältst du für die grossen Gewinner der Zukunft, welche Branchen werden es eher schwer haben?

Ich denke, die Computerbranche/Telekommunikationsbranche wird in den nächsten Jahren noch stark anwachsen, da hier noch viel Potenzial für Innovation besteht. Welche Branchen es schwer haben werden, wage ich nicht zu prognostizieren. Im Allgemeinen denke ich jedoch, dass sich unsere Wirtschaft eventuell von dem Kapitalismus, wie wir ihn in den letzten Jahren erlebt haben, etwas wegbewegen wird.

Kannst Du dir vorstellen, einen Job im Kapitalmarktumfeld anzunehmen? Würde Dich so etwas interessieren?

Kann ich mir grundsätzlich schon vorstellen, kommt aber auf das Aufgabenfeld an. Ich kann mir eher vorstellen, Sales zu machen, als Zahlen zu analysieren.

 

Freude: Der Business Athlete Award gehört mir

Welche Tugenden, die man als Leistungssportler erwirbt, kann man auch für Ausbildung und Job einsetzen?

Da Leistungssport durchaus zeitintensiv ist, lernt man recht schnell, sich seine Zeit gut einzuteilen, denn die Schule bzw. das Studium muss nebenbei auch bewältigt werden. Außerdem habe ich definitiv gelernt, aus Niederlagen zu lernen und daran zu wachsen, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Ein dritter wichtiger Punkt ist Disziplin, die man im Leben überall braucht, an der es bei vielen jungen Menschen aber leider mangelt.

Runplugged ist im Store: Wie die Financial Literacy Laufapp funktioniert





OMV
Akt. Indikation:  50.20 / 50.96
Uhrzeit:  20:49:06
Veränderung zu letztem SK:  -0.59%
Letzter SK:  50.88 ( 2.81%)



 

Bildnachweis

1. Smeil Gerald Pollak , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Bawag, Erste Group, Frequentis, Marinomed Biotech, SBO, Verbund, Addiko Bank, Porr, Mayr-Melnhof, Frauenthal, Cleen Energy.


Random Partner

Valneva
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Gerald Pollak, Rudern im Sakko, Steinspornbrücke, rot-weiss-rot


Ready for Business - Gerald Pollak, Steinspornbrücke, rot-weiss-rot


Donauinsel, Gerald Pollak


Sport und Business


Sport und Business


Christian Drastil rot-weiss-rot


Gerald Pollak, Sport und Business


Christian Drastil, Gerald Pollak


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Ruhe, Wasser, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Steinspornbrücke, Blick zurück, Wien


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Fahrt aufnehmen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Erschöpft, Ziel


Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Power, Ruhe, Wasser, rot-weiss-rot


Anlegen


Blick zurück, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Smeil Gerald Pollak


Christian Drastil, Sport und Business, rot-weiss-rot, Runplugged Evolution


Tragen, Klettern, Last, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Tragen, Klettern, Last, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


Sauber, Türe, Finster Wiener Ruderverband


Ruder Wiener Ruderverband


Ruder Wiener Ruderverband


Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


Duell Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


Duell Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


Ruderchallenge


Fitness Talk


Gerald Pollak


Gerald Pollak


Gerald Pollak Training


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28C15
AT0000A20DP5
AT0000A2RJY1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Agrana(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.67%, Rutsch der Stunde: Porr -1.14%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
    BSN MA-Event Porr
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.23%, Rutsch der Stunde: Porr -0.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1.76%, Rutsch der Stunde: Amag -0.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Marinomed Biotech(3), Zumtobel(1), Fabasoft(1)

    Featured Partner Video

    #2 (KOS1): Alles ums E-Auto, Ladesäule, Strom vom eigenen Dach, 5 E-Auto-Mythen mit Kostad CEO: live aus einem Tesla

    "Der Nachhaltigkeitspodcast Österreich", heute mit Günter Köstenberger, CEO der Kostad, Hersteller von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge, live, zufällig aus einem fahrenden Tesla auf der Strecke zwis...

    „Taschengeld in Aktien anzulegen, fand ich cool“


    14.05.2014

     Gerald Pollak (20) befragte mit 12 den Papa zu Aktien, gewann heuer die Servus-TV-Wissensshow und will bei der U23-Ruder-WM starten. Mal ein Kapitalmarkt-Job? Sales vielleicht, Analyse nicht.

    Schau ich mir mal an‘, dachte ich, als mich Servus TV zur TV-Finalshow eurer YPD-Challenge am ehemaligen Waagner Biro-Gelände in Wien 22 eingeladen hatte. Ich hab dort in der Jugend fast täglich Tennis gespielt. Dass dann ein Donaustädter das Wissens-Format gewinnt, hat mich gefreut. Servus TV nannte dich einen Mix aus sportlicher und geistiger Höchstleistung. Erzähl mal kurz was zum Sport ... 

    Gerald Pollak: Zum Rudersport bin ich vor sieben Jahren gekommen, indem ein Lehrer in dem Gymnasium, welches ich besucht habe, probiert hat, Jugendliche für den Ruderverein Staw zu begeistern. Anfangs bin ich dann gemeinsam mit Klassenkollegen drei mal in der Woche zum Training gegangen, und nach kurzer Zeit konnten wir schon erste Erfolge im sogenannten Schulrudern erringen. Das weckte schnell den Hunger nach mehr. Mittlerweile hat sich das Trainingspensum auf ‚zwei mal täglich, sieben Tage die Woche‘ ausgedehnt.


    ... und nun sitzen wir also hier beim Wiener Ruderverband nähe Steinspornbrücke, da gabs schon eine WM. Wie ambitioniert sind deine sportlichen Ziele?

    Mein sportliches Ziel für die kurze Frist ist die Teilnahme an der diesjährigen Unter23-WM mit meinem Partner im Zweier ohne Steuermann. Was in der langen Frist kommen wird, wird sich erst zeigen.

    Und beruflich?

    Ich denke, dass der Sieg bei der YPD-Challenge im Lebenslauf sicher nicht schadet. Was hat sich seither getan? Beruflich wünsch ich mir einen Job, den ich gern mache; derzeit tendiere ich hier in Richtung Marketing. Die YPD-Challenge ist mit Sicherheit ein toller ‚Enabler‘ für den Start in eine vielversprechende Karriere. Autogramme musste ich seit dem Sieg zwar noch keine geben, jedoch hatte ich bereits ein Interview mit der Tageszeitung Die Presse. Außerdem druckten die Salzburger Nachrichten und die Kleine Zeitung je einen Artikel über den Sieg bei YPD.

     


    Du warst im Rahmen der Challenge mit ambitionierten jungen Leuten über einen längeren Zeitraum zusammen. Gibt es Trends? Wohin tendiert man heute als junger Mensch in gesellschaftlichen Themen und beruflicher Sicht?

    Ich finde, wir waren ein richtig bunter Haufen an jungen Menschen. Ich denke, einen Trend kann man nicht ablesen. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, dass man sich in eine Richtung orientiert, in der man sich seine Zukunft vorstellen kann. Man könnte eventuell von einem Trend reden, dass junge Leute studieren, was sie möchten und nicht mehr die Eltern entscheiden, wie es vielleicht vor 50 Jahren noch war.

    Ganz in der Nähe hier ist der Ölhafen Lobau mit dem Zentraltanklager der OMV. Im Vorgespräch hast du mir erzählt, dass Du mal OMV-Aktien hattest ...

    Ich habe mit ca. zwölf Jahren mitbekommen, dass mein Vater sich in der Früh immer die Aktienentwicklungen in der Zeitung angesehen hat, und da hab ich ihn gefragt, ob er mir ein bisschen erklären kann, worum es da denn überhaupt geht. Danach hab ich die Idee cool gefunden, selber Aktien zu besitzen und habe meinen Papa beauftragt, mir mit einem Teil meines Ersparten ein paar Aktien zu kaufen. Welche Aktien er erwirbt, war mir egal, ich wollte nur mein Taschengeld vermehren. Das hat er dann auch gemacht und die Aktien auch gewinnbringend wieder veräußert.

    Hört man mittlerweile selten, dass junge Leute Interesse am Kapitalmarkt haben.

    Ich denke, der Kapitalmarkt ist sehr komplex, deshalb würde ich nicht behaupten, dass ich sehr viel davon verstehe. Interesse besteht jedoch durchaus. Das war auch ein Grund, weshalb ich zur Matura in Geografie und Wirtschaftskunde als Spezialgebiet ‚Möglichkeiten der Geldanlage‘ gewählt habe. Interesse an der Wirtschaft allgemein besteht natürlich auch, immerhin studiere ich an der WU Wien BWL. Außerdem denke ich, dass sich jeder mit Wirtschaft auseinandersetzen sollte, denn jeder von uns ist Teil des Wirtschaftsystems.


    Welche Branchen hältst du für die grossen Gewinner der Zukunft, welche Branchen werden es eher schwer haben?

    Ich denke, die Computerbranche/Telekommunikationsbranche wird in den nächsten Jahren noch stark anwachsen, da hier noch viel Potenzial für Innovation besteht. Welche Branchen es schwer haben werden, wage ich nicht zu prognostizieren. Im Allgemeinen denke ich jedoch, dass sich unsere Wirtschaft eventuell von dem Kapitalismus, wie wir ihn in den letzten Jahren erlebt haben, etwas wegbewegen wird.

    Kannst Du dir vorstellen, einen Job im Kapitalmarktumfeld anzunehmen? Würde Dich so etwas interessieren?

    Kann ich mir grundsätzlich schon vorstellen, kommt aber auf das Aufgabenfeld an. Ich kann mir eher vorstellen, Sales zu machen, als Zahlen zu analysieren.

     

    Freude: Der Business Athlete Award gehört mir

    Welche Tugenden, die man als Leistungssportler erwirbt, kann man auch für Ausbildung und Job einsetzen?

    Da Leistungssport durchaus zeitintensiv ist, lernt man recht schnell, sich seine Zeit gut einzuteilen, denn die Schule bzw. das Studium muss nebenbei auch bewältigt werden. Außerdem habe ich definitiv gelernt, aus Niederlagen zu lernen und daran zu wachsen, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Ein dritter wichtiger Punkt ist Disziplin, die man im Leben überall braucht, an der es bei vielen jungen Menschen aber leider mangelt.

    Runplugged ist im Store: Wie die Financial Literacy Laufapp funktioniert





    OMV
    Akt. Indikation:  50.20 / 50.96
    Uhrzeit:  20:49:06
    Veränderung zu letztem SK:  -0.59%
    Letzter SK:  50.88 ( 2.81%)



     

    Bildnachweis

    1. Smeil Gerald Pollak , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Bawag, Erste Group, Frequentis, Marinomed Biotech, SBO, Verbund, Addiko Bank, Porr, Mayr-Melnhof, Frauenthal, Cleen Energy.


    Random Partner

    Valneva
    Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Gerald Pollak, Rudern im Sakko, Steinspornbrücke, rot-weiss-rot


    Ready for Business - Gerald Pollak, Steinspornbrücke, rot-weiss-rot


    Donauinsel, Gerald Pollak


    Sport und Business


    Sport und Business


    Christian Drastil rot-weiss-rot


    Gerald Pollak, Sport und Business


    Christian Drastil, Gerald Pollak


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Ruhe, Wasser, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Steinspornbrücke, Blick zurück, Wien


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Fahrt aufnehmen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Erschöpft, Ziel


    Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Schlagzahl erhöhen, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Power, Ruhe, Wasser, rot-weiss-rot


    Anlegen


    Blick zurück, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Smeil Gerald Pollak


    Christian Drastil, Sport und Business, rot-weiss-rot, Runplugged Evolution


    Tragen, Klettern, Last, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Tragen, Klettern, Last, Gerald Pollak, Sport und Business, rot-weiss-rot


    Sauber, Türe, Finster Wiener Ruderverband


    Ruder Wiener Ruderverband


    Ruder Wiener Ruderverband


    Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


    Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


    Duell Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


    Duell Ruderchallenge Gerald Pollak vs. Christian Drastil


    Ruderchallenge


    Fitness Talk


    Gerald Pollak


    Gerald Pollak


    Gerald Pollak Training


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28C15
    AT0000A20DP5
    AT0000A2RJY1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Agrana(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.67%, Rutsch der Stunde: Porr -1.14%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
      BSN MA-Event Porr
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.23%, Rutsch der Stunde: Porr -0.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 1.76%, Rutsch der Stunde: Amag -0.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Marinomed Biotech(3), Zumtobel(1), Fabasoft(1)

      Featured Partner Video

      #2 (KOS1): Alles ums E-Auto, Ladesäule, Strom vom eigenen Dach, 5 E-Auto-Mythen mit Kostad CEO: live aus einem Tesla

      "Der Nachhaltigkeitspodcast Österreich", heute mit Günter Köstenberger, CEO der Kostad, Hersteller von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge, live, zufällig aus einem fahrenden Tesla auf der Strecke zwis...