Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Buddy-Blog: Commerzbank und Solarworld im Depot (Max Otte)

Magazine aktuell


#gabb aktuell



27.08.2012, 2598 Zeichen

(Autor: Max Otte) Wenn Sie wüssten, wie es im PI Global aussieht…

Sehr geehrte Privatanleger,

wenn Sie wüssten, wie es im PI Global Value Fonds (WKN: A0NE9G) aussieht, würde es Ihnen bei einigen Positionen vielleicht mulmig werden. Wir haben dort auch etliche Aktien von „durchschnittlichen“ Unternehmen und sogar „Wetten“ – einfach, weil diese Investments so billig sind und das Chance-Risiko-Verhältnis ausgezeichnet ist. So ist die Commerzbank (WKN: 803200) mit 0,5 Prozent gewichtet. Solarworld (WKN: 510840) haben wir ebenfalls mit 0,5 Prozent im Fonds.

Sie erinnern sich vielleicht, dass ich 2005 bis 2009, als die Solarwelle auf ihrem Höhepunkt war, immer vor diesen Titeln abgeraten hatte, weil die Branche noch nicht konsolidiert war und die Unternehmen von staatlichen Subventionen abhängen. Jetzt habe ich eine kleine Position Solarworld in der berechtigten Hoffnung, dass Deutschland seine Solarindustrie nicht ganz sterben lässt. Commerzbank wiederum ist eine Wette darauf, dass diese Bank zu den systemrelevanten Banken der Welt gehört. Eine Pleite ist dennoch nicht ganz auszuschließen, aber unwahrscheinlich. Wenn sich die Finanzmärkte beruhigen, kann der Kurs in die Höhe schießen.

Unsere Vermögensberater tun sich schwer, Titel wie die Commerzbank oder Solarworld Privatanlegern zu empfehlen. Denn bei Aktien mit einem oder mehreren Fragezeichen muss man sich seiner Sache schon sehr sicher sein. Das ist Sache der Profis. Für Privatanleger ist es besser, in Top-Aktien investiert zu sein. Diese sind zwar fair bewertet, aber auch bei jetzigen Kursen winken noch langfristige Renditen von sieben bis zehn Prozent. Und wenn Nestlé (WKN: A0Q4DC), Coca-Cola (WKN: 850663) oder Novartis (WKN: 904278) irgendwann wirklich zu teuer sind, können Sie immer noch in Liquidität oder Gold tauschen.

Wenn Sie hingegen Aktien mit einem oder zwei Fragezeichen im Depot haben, und diese Positionen deutlich ins Minus rutschen, werden Sie irgendwann nervös. Und nach einer bestimmten Zeit sind sie so nervös, dass Sie verkaufen. Und dann dreht meistens der entsprechende Titel und schießt in die Höhe. Und man ärgert sich. Das ist mir selbst schon oft genug passiert.

Es ist emotional wahnsinnig schwierig, in zyklische Unternehmen und Turnarounds zu investieren. Dazu gehören auch die südeuropäischen Länder, in denen der Fonds engagiert ist. Lieber sind uns auch die Dauerläufer und Top-Unternehmen. Aber in dieser Situation suchen wir auch Deep Value – ich würde das mit „großen Wert“ übersetzen – dort, wo wir ihn finden können.

Auf gute Investments,

Ihr

Prof. Dr. Max Otte

http://www.privatinvestor.de


Was noch interessant sein dürfte:


UBS, Unilever: Konzerne übernehmen jetzt die politische Themenführerschaft

Foto des Tages: Wer hilft voestalpine?

Der Kunde als Müllhalde - um die Provision in Schwung zu bringen (Tim Schaefer)

"Antithese zu Barcelona" - der Doppelgänger des Styria-Vorstands liefert den Fussball-Sager des Jahres ...

Foto des Tages: Julie Böhm steht für iPad-Snapshot Kopf

Bizarr: Kursrutsch bringt Kapsch eine kleine ATX-Chance

UBS verteidigt ihre Studie, diese klingt auch für mich logisch (Dieter Zakel)

Die Lust, Commerzbank-Aktien zu verkaufen ...

Düstere Commerzbank-Prognose (Andreas Wölfl)

Link-Mix vor Marktstart, 29.8.: Verbund, RBI, Wienerberger, HeidelbergCement, Bayer, Delistings, Deutsche Bank

Link-Mix vor Marktstart, 28.8.: Immofinanz, Lenzing, EZB, Andritz, Commerzbank, Infineon, OMV

ATX & Co.: 3 Dinge, die am 27.8. bemerkenswert waren

Anti-Grexit-Roadshow von Samaras (Bettina Schragl)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




 

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A39G83
AT0000A2WCB4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: S Immo 2.35%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.82%
    BSN Vola-Event Sartorius
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.68%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: OMV(1), Semperit(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Agrana 0.75%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.32%
    Star der Stunde: RBI 2.21%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -4.35%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(2), Porr(1), Andritz(1), Kontron(1), VIG(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)

    Featured Partner Video

    Alles paletti, nix panini

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10....

    Books josefchladek.com

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Buddy-Blog: Commerzbank und Solarworld im Depot (Max Otte)


    27.08.2012, 2598 Zeichen

    (Autor: Max Otte) Wenn Sie wüssten, wie es im PI Global aussieht…

    Sehr geehrte Privatanleger,

    wenn Sie wüssten, wie es im PI Global Value Fonds (WKN: A0NE9G) aussieht, würde es Ihnen bei einigen Positionen vielleicht mulmig werden. Wir haben dort auch etliche Aktien von „durchschnittlichen“ Unternehmen und sogar „Wetten“ – einfach, weil diese Investments so billig sind und das Chance-Risiko-Verhältnis ausgezeichnet ist. So ist die Commerzbank (WKN: 803200) mit 0,5 Prozent gewichtet. Solarworld (WKN: 510840) haben wir ebenfalls mit 0,5 Prozent im Fonds.

    Sie erinnern sich vielleicht, dass ich 2005 bis 2009, als die Solarwelle auf ihrem Höhepunkt war, immer vor diesen Titeln abgeraten hatte, weil die Branche noch nicht konsolidiert war und die Unternehmen von staatlichen Subventionen abhängen. Jetzt habe ich eine kleine Position Solarworld in der berechtigten Hoffnung, dass Deutschland seine Solarindustrie nicht ganz sterben lässt. Commerzbank wiederum ist eine Wette darauf, dass diese Bank zu den systemrelevanten Banken der Welt gehört. Eine Pleite ist dennoch nicht ganz auszuschließen, aber unwahrscheinlich. Wenn sich die Finanzmärkte beruhigen, kann der Kurs in die Höhe schießen.

    Unsere Vermögensberater tun sich schwer, Titel wie die Commerzbank oder Solarworld Privatanlegern zu empfehlen. Denn bei Aktien mit einem oder mehreren Fragezeichen muss man sich seiner Sache schon sehr sicher sein. Das ist Sache der Profis. Für Privatanleger ist es besser, in Top-Aktien investiert zu sein. Diese sind zwar fair bewertet, aber auch bei jetzigen Kursen winken noch langfristige Renditen von sieben bis zehn Prozent. Und wenn Nestlé (WKN: A0Q4DC), Coca-Cola (WKN: 850663) oder Novartis (WKN: 904278) irgendwann wirklich zu teuer sind, können Sie immer noch in Liquidität oder Gold tauschen.

    Wenn Sie hingegen Aktien mit einem oder zwei Fragezeichen im Depot haben, und diese Positionen deutlich ins Minus rutschen, werden Sie irgendwann nervös. Und nach einer bestimmten Zeit sind sie so nervös, dass Sie verkaufen. Und dann dreht meistens der entsprechende Titel und schießt in die Höhe. Und man ärgert sich. Das ist mir selbst schon oft genug passiert.

    Es ist emotional wahnsinnig schwierig, in zyklische Unternehmen und Turnarounds zu investieren. Dazu gehören auch die südeuropäischen Länder, in denen der Fonds engagiert ist. Lieber sind uns auch die Dauerläufer und Top-Unternehmen. Aber in dieser Situation suchen wir auch Deep Value – ich würde das mit „großen Wert“ übersetzen – dort, wo wir ihn finden können.

    Auf gute Investments,

    Ihr

    Prof. Dr. Max Otte

    http://www.privatinvestor.de


    Was noch interessant sein dürfte:


    UBS, Unilever: Konzerne übernehmen jetzt die politische Themenführerschaft

    Foto des Tages: Wer hilft voestalpine?

    Der Kunde als Müllhalde - um die Provision in Schwung zu bringen (Tim Schaefer)

    "Antithese zu Barcelona" - der Doppelgänger des Styria-Vorstands liefert den Fussball-Sager des Jahres ...

    Foto des Tages: Julie Böhm steht für iPad-Snapshot Kopf

    Bizarr: Kursrutsch bringt Kapsch eine kleine ATX-Chance

    UBS verteidigt ihre Studie, diese klingt auch für mich logisch (Dieter Zakel)

    Die Lust, Commerzbank-Aktien zu verkaufen ...

    Düstere Commerzbank-Prognose (Andreas Wölfl)

    Link-Mix vor Marktstart, 29.8.: Verbund, RBI, Wienerberger, HeidelbergCement, Bayer, Delistings, Deutsche Bank

    Link-Mix vor Marktstart, 28.8.: Immofinanz, Lenzing, EZB, Andritz, Commerzbank, Infineon, OMV

    ATX & Co.: 3 Dinge, die am 27.8. bemerkenswert waren

    Anti-Grexit-Roadshow von Samaras (Bettina Schragl)



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




     

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39G83
    AT0000A2WCB4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: S Immo 2.35%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.82%
      BSN Vola-Event Sartorius
      Star der Stunde: Rosenbauer 0.68%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.87%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: OMV(1), Semperit(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Agrana 0.75%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.32%
      Star der Stunde: RBI 2.21%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -4.35%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(2), Porr(1), Andritz(1), Kontron(1), VIG(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)

      Featured Partner Video

      Alles paletti, nix panini

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10....

      Books josefchladek.com

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight