Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Joachim Schönbeck" - 217 Treffer (Nur im Titel suchen: 10 Treffer)

01.07.2022

Andritz erwirbt italienische Bonetti Gruppe

Andritz kauft in Italien zu: Bonetti ist ein globaler Hersteller und Lieferant von Schaber-, Kreppschaber- und Streichklingen sowie Schaberhalterungen und liefert auch Serviceleistungen für Papiermaschinen. Das Unternehmen mit rund 150 Mitarbeitern hat einen Jahresumsatz von ca. 25 Mio. Euro und betreibt fünf Produktionsstandorte, davon zwei in Italien (Lainate, Mailand und Cantalupo, Varraze), einen in Sturtevant, WI, USA, einen in Hagen, Deutschland und einen in St. Louis de France, Kanada. Andritz CEO Joachim Schönbeck: „Mit Bonetti haben wir einen weltweit tätigen Hightech-Lieferanten erworben, der wesentliche Services und Verschleißteile für die Papierindustrie anbietet. Die Akquisition entspricht genau unserer langfristigen Strategie, ergänzende Akquisitionen durchzuführen und unser – in Bezug auf Umsatz und Ergebnis – stabiles Servicegeschäft weiter auszubauen.“


11.05.2022

Unser Robot sagt: EVN, Verbund, Pierer Mobility und weitere Aktien auffällig; Gerald Gr...

[pic1] Auf dem Radar: EVN EVN hatte in den letzten 5 Handelstagen um +55.9% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Freitag mit 4.814.749 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug -9.70%. EVN hatte in den letzten 5 Handelstagen um +71.1% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Freitag mit 4.814.749 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug -7.79%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 22,05 /22,10 Veränderung zu letztem SK: 0,80% Auf dem Radar: Verbund Verbund hatte in den letzten 5 Handelstagen um +48.4% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Donnerstag mit 40.744.002 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug -17.52%. Verbund hatte in den letzten 5 Handelstagen um +51.7% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Donnerstag mit 40.744.002 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug -17.52%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 83,60 /83,75 Veränderung zu ...


01.05.2022

21st Austria weekly - Palfinger, Andritz, Strabag, Erste Group, Amag, OMV (29/04/2022)

[pic1] Palfinger: Lifting solutions provider Palfinger starts 2022 with the historically highest revenue for Q1. However, the ongoing positive market environment and the increasing order backlog are faced by the first effects of the war in Ukraine, rapidly rising material costs and unstable supply chains. In this disparate environment, the Bergheim-based group booked record revenue of Euro 485.6 mn and earnings before interest and taxes of Euro 30.4 mn in the first quarter. Palfinger: weekly performance: 2.13% Andritz: International technology group Andritz saw very favorable business development in the first quarter of 2022. At just under 2.6 bn euros, order intake reached the second highest quarterly figure in the company's history, and the order backlog rose to the record level of 9.4 billion euros. Operating result (EBITA), profitability and net income increased significantly compared to the previous year's reference period. Joachim Schönbeck, President & CEO of Andritz AG: "We are very pleased with ...


29.04.2022

Andritz mit Rekordwert beim Auftragsstand

Andritz hat das 1. Quartal mit einem Umsatz von 1.526,9 Mio. Euro (+2,3 Porzent zum Vorjahrezeitraum) abgeschlossen. Diese Steigerung sei im Wesentlichen auf die Geschäftsbereiche Metals und Separation zurückzuführen, so das Untenrehmen. Das operative Ergebnis (EBITA) erreichte 122,3 Mio. Euro (+10,3 Prozent). Damit einhergehend erhöhte sich auch die Rentabilität der Gruppe (EBITA-Marge) deutlich auf 8,0 Prozentt (Q1 2021: 7,4%). Dies sei im Wesentlichen auf die anhaltend gute Geschäftsentwicklung des Geschäftsbereichs Pulp & Paper sowie die deutlichen Ergebnisverbesserungen in den Geschäftsbereichen Metals und Hydro zurückzuführen. Das Konzernergebnis (nach Abzug von nicht beherrschenden Anteilen) erhöhte sich auf 71,5 Mio. Euro (+15,1 Prozent). Der Auftragseingang erreichte mit knapp 2,6 Mrd. Euro den zweithöchsten Quartalswert in der Unternehmensgeschichte, der Auftragsstand erreichte mit 9,4 Mrd. Euro einen Rekordwert. CEO Joachim Schönbeck: „Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2022 sehr ...


07.04.2022

PIR-News: Andritz, Cleen Energy, Research zu S&T, Wienerberger, Investoren-Konferenz (C...

Mit der heutigen Hauptversammlung kommt es bei Andritz zu einem Wechsel an der Vorstandsspitze. Der langjährige CEO und Großaktionär Wolfgang Leitner wechselt in den Aufsichtsrat und Joachim Schönbeck wird neuer CEO. Für unser jüngstes Börse Social Magazine, das Mitte März erschienen ist, haben wir ein Interview mit Wolfgang Leitner geführt. Unter anderem meinte er über seine Kollegen: "Das, was Andritz erreicht hat, habe ich zwar als CEO nach außen vertreten, es ist aber die Leistung des Teams. Meine Kollegen sind seit Jahren dabei, wir haben alles gemeinsam entschieden, von daher ist für Kontinuität gesorgt. In der Vergangenheit hat es immer Veränderungen gegeben, wir haben uns darauf eingestellt und das eine oder andere auch nutzen können. Diese Veränderungen wird es in Zukunft auch weiter geben, daher ist es wichtig, dass man auf Herausforderungen entsprechend reagiert. Ich bin zuversichtlich, dass meine Kollegen das sehr gut weiter machen werden und neue Entwicklungen vor­antreiben." Alles Gute in der ...


23.03.2022

Andritz-CEO Wolfgang Leitner: Abschied mit Rekordwerten und großem Vertrauen

Am 7. April endet bei Andritz eine Ära. CEO Wolfgang Leitner übergibt nach mehr als 20 Jahren als Andritz-CEO an seinen Nachfolger Joachim Schönbeck, und wechselt als Kernaktionär in den Aufsichtsrat. Wir haben mit ihm über die vergangenen Jahre, aber auch seine Zukunft geplaudert. Interview: Christine Petzwinkler Wir sitzen hier im Anschluss an ihre letzte Bilanzpressekonferenz als CEO von Andritz. Sie haben gerade viele, sehr positive Zahlen präsentiert. Welche Kennzahl ist denn eigentlich immer die wichtigste für Sie? Wolfgang Leitner: Da gibt es einige wichtige. Der Auftragseingang zum Beispiel gibt immer die zeitlich aktuellste Information, was an Aufträgen herein kommt. Auf der anderen Seite ist auch das Ergebnis wesentlich, weil es zeigt, ob man wettbewerbsfähig ist, ob die Produkte von den Kunden gekauft werden und ob wir alle, und ich Rede hier von unseren weltweit fast 27.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, erfolgreich gearbeitet haben. Es ist nämlich für alle unbefriedigend, wenn man ein Jahr ...


08.03.2022

Messages, März 2022

Andritz CEO Wolfgang Leitner bei seiner letzten Bilanz-PK als CEO der Andritz, nach der HV im April übergibt er an Joachim Schönbeck. Credit: BSM



08.03.2022

PIR-News: Andritz, VIG, Zumtobel, Fabasoft, Valneva, Voquz, Frequentis, Palfinger, Erst...

Andritz verzeichnete im Geschäftsjahr 2021 Rekordwerte bei Auftragseingang sowie auch Konzernergebnis und Rentabilität. Gleich vorweg: Der Umsatzanteil in der aktuellen Krisenregion Ukraine/Russland liegt laut CEO Wolfgang Leitner bei 2 bis 3 Prozent. Man sei aktuell vor allem von Liefereinschränkungen betroffen. "Wir können gut mit Sanktionen umgehen, sind vorbereitet und werden selbstverständlich auch alle einhalten", so Leitner bei der Bilanz-Pressekonferenz. Die Regionen mit dem größten Umsatzanteil sind für Andritz aber Südamerika und Asien und diese Regionen sind vom Konflikt nicht betroffen. Der Auftragseingang der Andritz-Gruppe erreichte den Rekordwert von 7.879,7 Mio. Euro (+29,0 Prozent versus 2020: 6.108,0 Mio. Euro). "Wir verzeichnen eine gute Auftrags-Situation speziell bei Zellstoffanlagen, Biomasse-Kesseln oder etwa auch im Non-Woven-Bereich", erklärt Leitner. "Für das unsichere Jahr haben wir genügend Aufträge im Haus", lässt er wissen, daher geht man bei Andritz auch im laufendenJahr, aus ...


01.08.2021

21st Austria weekly - Andritz, Verbund, Amag (29/07/2021)

[pic1] Andritz: At the end of the Annual General Meeting deciding on the discharge for the 2021 business year (scheduled for April 12, 2022), Wolfgang Leitner will end his functions on the Andritz AG Executive Board – after 34 years of successful work there, thereof 27 years as President and CEO. As from April 2022, the new President and CEO will be Joachim Schönbeck, who has been a member of the Andritz Executive Board since October 2014. Andritz: weekly performance: -1.02% Verbund: The results posted by utility company Verbund for quarters 1–2/2021 were very gratifying. EBITDA increased by 2.5% to Euro 654.9m, and the Group result rose by 4.5% to Euro 324.5 mn. The adjusted Group result increased by 4.7% to Euro 315.2m. Based on expectations of average own generation from hydropower and wind power in quarters 3–4/2021 and the opportunities and risks identified, Verbund currently expects EBITDA of between around Euro 1,310 mn and Euro 1,410 mn and a Group result of between around Euro 590 mn and Euro 660 mn ...


30.07.2021

PIR-News: Andritz, Palfinger, Erste Group, RBI, Verbund, Wiener Börse, Research zu Immo...

Andritz-CEO Wolfgang Leitner wird 2022 seine Funktion als Vorstandsvorsitzender der Andritz AG beenden. Neuer CEO wird ab April 2022 Joachim Schönbeck, der seit Oktober 2014 Mitglied des Vorstands ist. Neu in den Vorstand bestellt wird ab April 2022 auch Domenico Iacovelli, der seit 2011 in der Gruppe in verschiedenen Führungsaufgaben tätig und seit April 2018 Vorsitzender des Vorstands der Schuler AG ist. Wolfgang Leitner wird bereits bei der kommenden ordentlichen Hauptversammlung 2022 zur Wahl in den Aufsichtsrat ("normales" Mitglied) vorgeschlagen werden. Heute hat CEO Leitner die Halbjahres-Zahlen präsentiert. Der Umsatz der Andritz Gruppe im 1. Halbjahr 2021 betrug 3.027,0 Mio. Euro und lag damit etwas unter dem Niveau des Vorjahresvergleichswerts (-4,6 Prozent versus H1 2020: 3.173,0 Mio. Euro). Das EBITA der Gruppe erreichte 237,7 Mio. Euro (+36,4 Prozent versus H1 2020: 174,3 Mio. Euro). Die Rentabilität erhöhte sich ebenfalls deutlich auf 7,9 Prozent (H1 2020: 5,5 Prozent). Das Konzernergebnis ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr