Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







02.03.2024, 7318 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: HeidelbergCement 6,02% vor Hochtief 4,66%, Wienerberger 1,07%, Bilfinger -0,09%, Porr -0,71%, Saint Gobain -2,27% und Strabag -3,59%.

In der Monatssicht ist vorne: Hochtief 9,13% vor Bilfinger 7,01% , Saint Gobain 4,11% , Porr 3,42% , HeidelbergCement 2,77% , Wienerberger 2,09% und Strabag 0,47% . Weitere Highlights: HeidelbergCement ist nun 5 Tage im Plus (6,02% Zuwachs von 84,78 auf 89,88), ebenso Hochtief 4 Tage im Plus (5,36% Zuwachs von 104,4 auf 110).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Bilfinger 22,69% (Vorjahr: 28,58 Prozent) im Plus. Dahinter HeidelbergCement 11,05% (Vorjahr: 51,91 Prozent) und Hochtief 9,67% (Vorjahr: 90,39 Prozent). Saint Gobain 2,91% (Vorjahr: 46,02 Prozent) im Plus. Dahinter Strabag 3,74% (Vorjahr: 5,88 Prozent) und Wienerberger 6,49% (Vorjahr: 33,95 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Bilfinger 22,79%, HeidelbergCement 18,87% und Wienerberger 17,91%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Saint Gobain-Aktie am besten: 0,35% Plus. Dahinter Strabag mit +0,23% , Wienerberger mit +0,19% , HeidelbergCement mit -0,09% , Bilfinger mit -0,12% , Hochtief mit -0,41% und Porr mit -0,65% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Bau & Baustoffe ist 9,43% und reiht sich damit auf Platz 1 ein:

1. Bau & Baustoffe: 9,43% Show latest Report (24.02.2024)
2. Versicherer: 8,05% Show latest Report (24.02.2024)
3. Deutsche Nebenwerte: 6,23% Show latest Report (24.02.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 4,89% Show latest Report (24.02.2024)
5. Computer, Software & Internet : 4,37% Show latest Report (24.02.2024)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 2,84% Show latest Report (02.03.2024)
7. Aluminium: 2,62%
8. Global Innovation 1000: 2,33% Show latest Report (24.02.2024)
9. Immobilien: 1,45% Show latest Report (24.02.2024)
10. Ölindustrie: 0,44% Show latest Report (24.02.2024)
11. Telekom: -0,21% Show latest Report (24.02.2024)
12. Zykliker Österreich: -1,24% Show latest Report (24.02.2024)
13. Konsumgüter: -2,63% Show latest Report (24.02.2024)
14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,17% Show latest Report (24.02.2024)
15. Sport: -3,67% Show latest Report (24.02.2024)
16. Gaming: -4,14% Show latest Report (24.02.2024)
17. Licht und Beleuchtung: -4,45% Show latest Report (24.02.2024)
18. Post: -4,75% Show latest Report (24.02.2024)
19. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,31% Show latest Report (24.02.2024)
20. IT, Elektronik, 3D: -5,83% Show latest Report (24.02.2024)
21. Runplugged Running Stocks: -6,64%
22. Banken: -7,29% Show latest Report (02.03.2024)
23. Luftfahrt & Reise: -8,2% Show latest Report (24.02.2024)
24. Rohstoffaktien: -9,12% Show latest Report (24.02.2024)
25. Stahl: -12,68% Show latest Report (24.02.2024)
26. Energie: -17,63% Show latest Report (24.02.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare


zu STR (29.02.)

Strabag ist ein sicheres Investment. Die Dividentenrendite ist über Jahre hoch und durch hohe Gewinne abgedeckt: 5,46; 5,12; 4,83; 4,57; 4,57 KGV: 7,39; 6,42; 8,49; 8,10;  8,40; 8,50 allerdings ohne große Gewinnsteigerung Eigenkapitalquote: ca. 1/3 Hohe Auftragseingänge und Gewinnerwartungen, aber konjunkturelle Rahmenbedingungen in den Hauptleistungsländer.  


zu STR (28.02.)

Das Startinvestment ist eines ohne großes Auf-/Abwärtspotential also schon so "balanced". Sicherheit bieten: Dividendenrendite über Jahre hoch und durch Gewinne abgedeckt: 5,46 - 5,12 - 4,83 - 4,57 - 4,57 Kurs Gewinn Verhältnis: 7,39 - 6,42 - 8,49 - 8,10 - 8,40 - 8,50 - allerdings ohne große Gewinnsteigerungen  bei einer Ek-Quote von ~ 1/3 Unternehmensmeldungen positiv zu Auftragseingängen und Gewinnerwartungen, aber konjunkturelle Rahmenbedingungen in den Hauptleistungsländern in Mittel- und Ost-Europa (Marktführer in vielen dieser Länder) sehr unterschiedlich.

Smeilinho
zu WIE (25.02.)

Austrian Stocks in English: ATX in week 8 down, while DAX shows new highs, Anti War Song with Klemens Eiter from Porr https://audio-cd.at/page/podcast/5409/

Dopatka
zu GBF (28.02.)

Die bislang stärkste Position im wikifolio seit Kauf. Sie wird erstmal so gehalten.

Heinefritz
zu GBF (25.02.)

Cevian hat den Kursanstieg der letzten Wochen bei Bilfinger genutzt, um seinen Anteil von 26,61 auf 24,85 Prozent laut Stimmrechtsmitteilung vom 22. Februar zu reduzieren. Im Gegenzug habe ich während des Rücksetzers in der letzten Handelswoche zugekauft und die Gewichtung im wikifolio um 1,5 auf nun 9,2 Prozent erhöht.

cashpur
zu HOT (01.03.)

Verlust von über 30% seit Kauf. Raus damit!




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #630: Zu Mittag kündigt sich zweitschwächster Handelstag 2024 an, Hoffnung bei Polytec und Marinomed


 

Bildnachweis

1. BSN Group Bau & Baustoffe Performancevergleich YTD, Stand: 02.03.2024

2. Betreten der Baustelle verboten, Baustelle, Bau, betreten verboten (C) Wolfgang Wildner   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner