Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Generation Smartphone, u.a. mit Netease, Baader, FlatexDegiro, Cloudflare, ... (Andreas Kern)

28.05.2021, 5541 Zeichen

Gleich zwei Nachrichten aus der heimischen Finanzszene ließen in den vergangenen Tagen aufhorchen:

Da war zunächst die Meldung, wonach der Berliner Neobroker Trade Republic in einer weiteren Finanzierungsrunde 750 Mio. USD von großen US-Venture-Capital-Investoren wie Sequoia einsammeln konnte. Dadurch klettert der Firmenwert des FinTechs mal eben auf 5,3 Mrd. USD. Mehr als eine Million Trade-Republic-Kunden handeln inzwischen per App und Smartphone. Aber auch traditionelle Online-Broker profitieren von der Börsenbegeisterung einer neuen Generation von Anlegern. Entsprechend rechnet FlatexDegiro nun mit einem rasanten Zuwachs auf sieben bis acht Millionen Kundendepots bis zum Jahr 2026.

Trader mit zwei Klicks

Die intuitive Funktionsweise von Trading-Apps dürfte diese Entwicklung beschleunigt haben – ebenso wie das Jahrhundertereignis Corona. Der Zugang zum eigenen Depot, und damit zur Börse, passt heute in jede Hosentasche. Spätestens seit den Gamestop-Turbulenzen ist vielen Finanzprofis bewusst, dass wir es hier mit einer neuen Generation von Tradern zu tun haben. Übrigens ist auch wikifolio ein wichtiges Puzzleteil der neuen Börsenwelt: Mit Hilfe von Social Investing können nämlich selbst Neueinsteiger direkt und transparent an der Performance der erfahrensten Trader partizipieren. Ganz nebenbei wächst durch den Einblick in unterschiedlichste Handelsstrategien auch noch das eigene Wissen über die Funktionsweise der Märkte.

Über den Tellerrand

Im oft hektischen Tagesgeschäft übersieht manch ein Anleger die langfristigen Wachstumsthemen. Dagegen blickt Patricia Neudeck ( CFInvestments ) in ihrem wikifolio Megatrends über den viel zitierten Tellerrand hinaus und versucht die wesentlichen Treiber für ein Geschäft zu erkennen. Entsprechend finden sich gleich mehrere Zukunftsthemen in ihrem Portfolio: Digitalisierung, Miniaturisierung oder auch künstliche Intelligenz (KI) gehören dazu. Aktuell setzt sie unter anderem auf den chinesischen Internetkonzern Netease, die Tinder-Mutter Match Group und das Online-Reiseportal Booking Holdings. Interessanterweise ist es aber die Baader -Aktie, die mit Abstand am höchsten gewichtet ist. Neudeck scheint davon überzeugt zu sein, dass der Handel mit Aktien, ETFs und Optionen auch in Zukunft strukturelles Wachstum zeigen wird, der Börsenhandel also auch selbst ein „Megatrend“ ist. Eine starke Jahresperformance von über 40 % gibt ihr jedenfalls bislang Recht. Seit dem Start des wikifolios vor neun Jahren bringt es Neudeck sogar auf eine Gesamtperformance von +738 %.

Folge der Herde!

Es gibt Börsianer, die halten sich für schlauer als ihre Mitspieler. Allerdings kann es durchaus auch sehr gewinnbringend sein, die Masse nicht zu verachten, sondern ihr zu folgen. Diesen Herdentrieb – in der Finanzpsychologie spricht man von „Herding“ – nutzt Christoph Klar ( SystematiCK ). Mit seinem wikifolio Trendfollowing Deutschland investiert er ausschließlich in besonders trendstarke Aktien. Statt selbst Prognosen über den künftigen Kursverlauf einer Aktie anzustellen, was nicht selten schief geht, springt Klar auf bereits etablierte Trends auf. Diese „Trittbrettfahrer-Strategie“ lässt sich sowohl mit DAX-Werten als auch mit Aktien aus der zweiten oder dritten Reihe umsetzen. Als die Aktie von FlatexDegiro jüngst auf ein neues Allzeithoch sprang, war sie bei Klar bereits die Top-Position. Auf den Plätzen folgen die Deutsche Bank und K+S. Knapp die Hälfte des Portfolios hat der als „Guter Money Manager“ ausgezeichnete Klar derzeit allerdings in Cash geparkt. Das erzielte Plus von über 37 % auf Jahressicht unterstreicht jedenfalls den Erfolg seines Ansatzes.

Digitale Verteidigung

Nicht nur beim Banking per Smartphone oder dem Einkauf im Internet sind sichere Verbindungen eine Grundvoraussetzung. An dieser Stelle kommt Dirk Althaus ( techguru ) mit seinem wikifolio Cybersecurity Innovators ins Spiel. Als Brancheninsider kennt er die Firmen des IT-Security-Segments aus seiner eigenen beruflichen Praxis. Er studiert daher nicht nur die Bilanzen und Quartalsberichte der Unternehmen, sondern verfolgt auch neue Produkt-Releases und besonders aussichtsreiche Technologien zur Gefahrenabwehr im Netz. Da hier insbesondere US-Firmen führend sind, dominieren deren Aktien das wikifolio. So hält Althaus zurzeit Anteile an Cloudflare , Fastly und Palo Alto Networks. Insgesamt streut er das Risiko über fast 50 Titel, die zumeist mittel- bis langfristig im wikifolio verbleiben. Dass darunter die Rendite keineswegs leidet, zeigt die Jahresperformance von +37,0 %. Die Gesamtrendite seit der Auflage des wikifolios im Januar 2017 erreicht sogar +254 %.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Der Dienstag wird zu einem Tag der Konjunkturdaten: In Deutschland stehen die Einzelhandelsumsätze und der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe auf dem Programm. In der Eurozone werden neue Daten zu den Verbraucherpreisen erwartet und aus den USA kommen die monatlichen ISM-Daten des produzierenden Gewerbes. Am Mittwoch folgt die Veröffentlichung des Beige Books durch die Fed. Am Donnerstag sind dann die USA mit den ISM-Daten des Dienstleistungssektors an der Reihe. Ihren Abschluss findet die Woche mit dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.

 

Im Original hier erschienen: Schwerpunkt der Woche: Generation Smartphone


(28.05.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Bildnachweis

1. iPhone, Smartphone, Apple - https://pxhere.com/de/photo/641621 , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


iPhone, Smartphone, Apple - https://pxhere.com/de/photo/641621, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: CA Immo, Andritz und Uniqa gehen über ihre MA100

» Österreich-Depots: Rosenbauer-Dividende eingelangt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 25.5.: Extremes zu AT&S, AUA und voestalpine

» PIR-News: Immofinanz, CA Immo, UBM, Valneva, AT&S, VIG, Agrana ... (Chri...

» Verbund mit wichtigem Vorstoss (Christian Drastil)

» Nachlese: AT&S awarded, RBI 10.000, S Immo Fragestunde, Broke und Br...

» Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und m...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Verbund, CA Immo und Telekom Austria ges...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. AT&S, S Immo, Broke und Broker, Siltron...

» ATX-Trends: Frequentis, Rosenbauer, UBM, CA Immo, Immofinanz ...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VD52
AT0000A2X950
AT0000A28JG4

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Immofinanz
    BSN Vola-Event Delivery Hero
    #gabb #1101