Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX+ auf 25 Werte erhöhen? (Christian Drastil)

Um 10:41 liegt der ATX TR mit +0.17 Prozent im Plus bei 7347 Punkten (Ultimo 2020: 5466). Topperformer der PIR-Group sind Telekom Austria mit +0.80% auf 7.56 Euro, dahinter Addiko Bank mit +0.72% auf 13.9 Euro und Marinomed Biotech mit +0.64% auf 117.25 Euro. Zum Vergleich der DAX: 15729 ( -0.08%, Ultimo 2020: 13719).

International blickt man aktuell oft in Richtung Deutschland. Dort wird ja der DAX gerade von 30 auf 40 Werte aufgestockt. Ich finde, unsere 250-Jahr-Feiern wären eine gute Gelegenheit, den ATX (TR) von 20 auf 25 Members zu erhöhen. Das tut niemandem weh und würde fünf Unternehmen eine Freude machen sowie Ehre und Visibilität bringen. Und Telekom, Strabag, Semperit, Palfinger oder Flughafen sind ja keine schlechten Namen. Bei dieser Gelegenheit könnte man gleich den ATX TR in Front stellen und aus dem sperrigen Namen den ATX+ machen. Dies mit doppelter Bedeutung: Ein + an Titeln und + Dividenden. Wäre schön.
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  7,57 /7,59, 1,07%)
Semperit ( Akt. Indikation:  33,35 /33,45, -1,76%)
Strabag ( Akt. Indikation:  39,60 /39,80, 0,25%)
Palfinger ( Akt. Indikation:  37,95 /38,10, 0,46%)
Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  28,30 /28,35, -1,48%)

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.09.)

(14.09.2021)

 

Bildnachweis

1. Rot-weiss-rot   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse, Manz, Fresenius, Borussia Dortmund, United Internet, Palantir, GameStop, Bawag, HelloFresh, Siemens Healthineers.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Rot-weiss-rot


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify u.a. zum Jingle für den Der Österreichische Nac...

» HM in 1:38, gewidmet VIG und danke an den On Cloudboom (Christian Drasti...

» Börse-Inputs auf Spotify zu LPKF Laser, Deutsche Rohstoff, letzter Tag f...

» Smeil Nominierungen 2021 - Verbraucher-Tipps, Finanzrocker, biallo.de, F...

» PIR-News zu Strabag, AT&S, Wiener Privatbank, Cleen Energy, Research zu ...

» 5k in 19:34 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Alois Wögerbauer als 1. People Showcase auf der neuen boersenradio.at (C...

» Mitvoten beim Zertifikate Award Austria (Christian Drastil)

» Rendite durch Zocker - u.a. mit Activision Blizzard, Ubisoft, AMD, Lenov...

» Börsegeschichte 17.9.: Agranas 715 Tage und Zumtobels Kursverdoppelung



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2NXW5
AT0000A2PJN8

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Uniqa
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Porsche Automobil Holding
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event Siemens Healthineers