Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft / AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen Anleihe (Hybridanleihe)

29.11.2021
Börsen-Kurier Nr. 45, 11..11.2021, www.boersen-kurier.at- Vom Rohstoffmangel profitieren Mit ETFs können Anleger direkt oder indirekt von der Knappheit am Markt profitieren - Kryptowelt: Schein und Sein: Wie die USA mit dem Hype umgeht- Anleger enttäuscht. IVA: Steuerreform vertane Chance- Investieren gegen Klimawandel: Was Anleger machen können- Gastkommentar. Die Pandora Papers und die Gefährdung der Demokratie. - Klimawandel. Schnelleres Gegensteuern brächte Vorteile- Südosteuropa. Die zehn größten Banken der Region- Analyse. Qiagen rüstet sich für die Zeit nach Covid19- Branchenblick. Europäische Paketdienstleister im Vergleich- Drittes Quartal. Lenzing weiterhin eine „attraktive, langfristige Invest- mentstory“.- Halbjahr. AT&S weiter auf Wachstumskurs. Guidance wird angehoben- Drittes Quartal. RBI mit Gewinsprung und angehobenem Ausblick- Live aus der HV. Wir waren für Sie bei der MTH- Nachhaltigkeit. Der Klimawandel verlangt einen kompletten Umbau der Wirtschaft- Zertifikate. In Japan haben sich zuletzt interessante Anlagechancen ergeben. - Staatsverschuldung. Aktuell wäre ein sehr guter Zeitpunkt für einen Abbau.  >> Öffnen auf photaq.com


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen Anleihe (Hybridanleihe)
Finanzierung 29.11.2021
Leoben - Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
DIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE ODER VERTEILUNG IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRIALIEN(S), KANADA(S), JAPAN(S) ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERÖFFENTLICHGUNG, WEITERGABE ODER VETEILUNG RECHTSWIDIRIG WÄRE, BESTIMMT.
Die AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft beabsichtigt die Begebung einer tief nachrangigen Anleihe mit unbestimmter Laufzeit und einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit durch die Emittentin nach fünf Jahren (Hybridanleihe). Die Details der Emission wie Gesamtnennbetrag, Emissionspreis und Kupon würden auf Basis der zum Zeitpunkt der Durchführung jeweils gültigen Marktbedingungen ermittelt werden. Dabei würde ein Emissionsvolumen im dreistelligen Millionenbereich bis hin zur Benchmark-Size erwartet. Die Gesellschaft hat verschiedene Finanz- und Rechtsberater beauftragt und der Aufsichtsrat hat heute seine grundsätzliche Zustimmung erteilt. Die Durchführung einer potenziellen Emission ist insbesondere abhängig von den gegebenen Marktbedingungen und finalen Organbeschlüssen und könnte noch im Geschäftsjahr 2021/22 (also bis zum 31. März 2022) stattfinden. Die Emission würde sich ausschließlich an institutionelle Investoren richten, ein "Retailangebot" würde nicht erfolgen.
Der mögliche Emissionserlös soll das strategische Investitionsprogramm als Basis für das geplante, langfristig profitable Wachstum unterstützen. Darüber hinaus soll der potenzielle Erlös die Kapitalbasis von AT&S stärken und die Bilanzstruktur über ein IFRS-Eigenkapitalinstrument optimieren. Darüber hinaus ist beabsichtigt, einen Teil des potenziellen Emissionserlöses für ein Rückkaufangebot an die Inhaber der im Jahr 2017 begebenen Hybridanleihe zu verwenden.
Rechtlicher Hinweis: Diese Mitteilung ist weder ein Prospekt oder ein Angebotsdokument noch ein Angebot, eine Aufforderung oder Einladung zum Verkauf oder zum Kauf von Wertpapieren der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft noch eine Finanzanalyse oder eine auf Finanzierungsinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung.
Die Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß ausländischen Wertpapiergesetzen, insbesondere gemäß dem U.S. Securities Act of 1933 in der derzeit geltenden Fassung ("Securities Act"), bei ausländischen Wertpapierbehörden registriert und dürfen insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") ohne Registrierung oder Ausnahme von den Registrierungserfordernissen gemäß dem Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in oder innerhalb der USA, Australien(s), Kanada(s) oder Japan(s) oder einem anderen Staat, in dem die Weitergabe oder Verbreitung unzulässig wäre, bestimmt und darf nicht an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA findet nicht statt.

Emittent: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft Fabriksgasse 13 A-8700 Leoben Telefon: 03842 200-0 FAX: Email: ir@ats.net WWW: www.ats.net ISIN: AT0000969985 Indizes: WBI, ATX GP, ATX, VÖNIX Börsen: Wien Sprache: Deutsch
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie


 

Bildnachweis

1. Börsen-Kurier Nr. 45, 11..11.2021, www.boersen-kurier.at - Vom Rohstoffmangel profitieren Mit ETFs können Anleger direkt oder indirekt von der Knappheit am Markt profitieren - Kryptowelt: Schein und Sein: Wie die USA mit dem Hype umgeht - Anleger enttäuscht. IVA: Steuerreform vertane Chance - Investieren gegen Klimawandel: Was Anleger machen können - Gastkommentar. Die Pandora Papers und die Gefährdung der Demokratie. - Klimawandel. Schnelleres Gegensteuern brächte Vorteile - Südosteuropa. Die zehn größten Banken der Region - Analyse. Qiagen rüstet sich für die Zeit nach Covid19 - Branchenblick. Europäische Paketdienstleister im Vergleich - Drittes Quartal. Lenzing weiterhin eine „attraktive, langfristige Invest- mentstory“. - Halbjahr. AT&S weiter auf Wachstumskurs. Guidance wird angehoben - Drittes Quartal. RBI mit Gewinsprung und angehobenem Ausblick - Live aus der HV. Wir waren für Sie bei der MTH - Nachhaltigkeit. Der Klimawandel verlangt einen kompletten Umbau der Wirtschaft - Zertifikate. In Japan haben sich zuletzt interessante Anlagechancen ergeben. - Staatsverschuldung. Aktuell wäre ein sehr guter Zeitpunkt für einen Abbau.   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Amag, Strabag, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, AT&S, DO&CO, Bawag, Wienerberger, Österreichische Post, Kostad, Cleen Energy, Frequentis, startup300, Wolftank-Adisa, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, BTV AG, Rosenbauer, VIG.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Prinzhorn Holding GmbH Headquarter
Palfinger AG-Headquarter
Hogast Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TJS9
AT0000A2TMK0
AT0000A2REB0

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Amag(1), Erste Group(1)
    BSN Vola-Event FACC
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Frequentis 3.33%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.45%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(2), Agrana(2), SBO(2), EVN(1), FACC(1), Erste Group(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.52%, Rutsch der Stunde: UBM -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Lenzing(2), Immofinanz(1), OMV(1), Uniqa(1), DO&CO(1), EVN(1), Bawag(1), Verbund(1), S Immo(1), VIG(1), Erste Group(1), Amag(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: OMV 1.26%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.73%