Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



08.06.2024, 7960 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Geely 2,77% vor General Motors Company 1,62%, Ford Motor Co. 0,16%, Polytec Group 0%, Lyft -0,06%, Tesla -0,34%, Sixt -0,46%, Continental -1,93%, Mercedes-Benz Group -1,94%, BMW -2,15%, Honda Motor -4,64%, Volkswagen -4,88%, Toyota Motor Corp. -5,38%, Lion E-Mobility -6,9%, Leoni -77,86%,

In der Monatssicht ist vorne: General Motors Company 0,97% vor Ford Motor Co. -0,16% , Tesla -0,19% , Polytec Group -0,56% , Geely -1,54% , Sixt -2,66% , Continental -4,09% , Lyft -6,02% , Honda Motor -7,48% , Volkswagen -8,38% , Mercedes-Benz Group -11,17% , Toyota Motor Corp. -11,69% , BMW -12,5% , Lion E-Mobility -14,83% , Leoni -86,88% , Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 8 Tage im Minus (12,8% Verlust von 143 auf 124,7), ebenso Continental 3 Tage im Minus (2,09% Verlust von 62,34 auf 61,04), Leoni 3 Tage im Minus (77,69% Verlust von 0,13 auf 0,03).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter General Motors Company 27,28% (Vorjahr: 6,78 Prozent) und Toyota Motor Corp. 15,83% (Vorjahr: 27,14 Prozent). Leoni -99,47% (Vorjahr: -44,48 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -28,57% (Vorjahr: 101,72 Prozent) und Sixt -25,84% (Vorjahr: 17,74 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, General Motors Company 23,86% und Lyft 15,02%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Leoni -98,89%, Honda Motor -24,05% und Tesla -17,54%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +1,47% , Ford Motor Co. mit +1,06% , Honda Motor mit +1,03% , Toyota Motor Corp. mit +1,01% , Sixt mit +0,57% , Geely mit +0,37% und Volkswagen mit +0,24% Mercedes-Benz Group mit -0,03% , BMW mit -0,08% , Tesla mit -0,12% , Continental mit -0,16% , Polytec Group mit -0,56% , Leoni mit -4,31% und Lyft mit -5,87% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -3,06% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Bau & Baustoffe: 16,12% Show latest Report (01.06.2024)
2. Versicherer: 14,51% Show latest Report (01.06.2024)
3. Computer, Software & Internet : 9,44% Show latest Report (01.06.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 8,61% Show latest Report (01.06.2024)
5. Deutsche Nebenwerte: 7,86% Show latest Report (01.06.2024)
6. Immobilien: 7,43% Show latest Report (01.06.2024)
7. Konsumgüter: 5,84% Show latest Report (01.06.2024)
8. Banken: 4,02% Show latest Report (01.06.2024)
9. Telekom: 3,22% Show latest Report (01.06.2024)
10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 2,56% Show latest Report (01.06.2024)
11. Zykliker Österreich: 2,01% Show latest Report (01.06.2024)
12. Sport: 0,51% Show latest Report (01.06.2024)
13. Ölindustrie: 0,29% Show latest Report (01.06.2024)
14. Global Innovation 1000: -0,62% Show latest Report (01.06.2024)
15. Aluminium: -0,94%
16. Licht und Beleuchtung: -1,64% Show latest Report (01.06.2024)
17. Auto, Motor und Zulieferer: -3,88% Show latest Report (01.06.2024)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,3% Show latest Report (01.06.2024)
19. Post: -6,13% Show latest Report (01.06.2024)
20. Rohstoffaktien: -6,43% Show latest Report (01.06.2024)
21. Runplugged Running Stocks: -6,95%
22. Luftfahrt & Reise: -7,35% Show latest Report (01.06.2024)
23. Gaming: -8,06% Show latest Report (01.06.2024)
24. Energie: -9,52% Show latest Report (01.06.2024)
25. IT, Elektronik, 3D: -11,84% Show latest Report (01.06.2024)
26. Stahl: -16,07% Show latest Report (01.06.2024)

Social Trading Kommentare

rockinvestment
zu F (04.06.)

Ford hat mit der Produktion seines ersten in Europa hergestellten Elektroautos, dem Ford Explorer, in Köln begonnen. Trotz einer Investition von knapp zwei Milliarden Euro und einer Produktionskapazität von 250.000 Fahrzeugen pro Jahr startet Ford spät in den hart umkämpften Elektromarkt, in dem Konkurrenten wie Tesla und VW bereits etabliert sind. Ford nutzt Bauteile von VW und bietet den Explorer mit einer Reichweite von 602 Kilometern zu einem Einstiegspreis von 48.500 Euro an. Experten äußern sich jedoch skeptisch über Fords Erfolgsaussichten, da die Nachfrage nach Elektroautos aktuell schwächelt und die Konkurrenz starke Überkapazitäten aufweist.   Fazit Meiner Meinung nach ist es gut, dass Ford endlich in den europäischen Elektromarkt einsteigt, auch wenn es spät ist. Dennoch könnte der späte Markteintritt problematisch sein, da die Konkurrenz bereits gut positioniert ist und die Nachfrage nach Elektroautos derzeit schwankt. Ford muss sich mit attraktiven Preisen und zuverlässiger Technologie behaupten, um in diesem wettbewerbsintensiven Markt erfolgreich zu sein.  

Hightower
zu DAI (04.06.)

Falls es unter 64 Euro geht, besteht m.E. bei der sowieso schon eingetrübten Charttechnik weiteres Rückschlagpotenzial bis 60 Euro. Irgendwie sieht die Aktie derzeit bestenfalls neutral aus.

TomTrades
zu TL0 (06.06.)

Ich denke der Boden in Tesla war bei den letzten Quartalszahlen und sehe hier großes Potential in diesem Markt. 

EquityTiger
zu TL0 (05.06.)

Wer soll sich diese Schrottkiste kaufen? https://www.youtube.com/watch?v=81x2XRtVKh8

JustusInvest
zu TL0 (04.06.)

🚨 Ich bin raus aus Tesla! Lange war Tesla meine Top-Aktie, ein Unternehmen, an das ich geglaubt habe. Doch jetzt, nach dem Twitter-Desaster und Elons jüngsten Entscheidungen, habe ich meine letzten Anteile verkauft. 😔 Warum? Elon scheint Tesla aktiv zu sabotieren! Statt in KI und FSD zu investieren, leitet er laut The Verge die Bestellung von tausenden Nvidia-KI-Chips zu X um. 🤯 Ich habe komplett das Vertrauen verloren... niemand weiß, was Elon als nächstes ausheckt. 😔

EquityTiger
zu TL0 (04.06.)

Tesla und das Narrativ des ungebremsten Wachstums: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/gruenheide-tesla-legt-im-juni-fuenf-produktionsfreie-tage-ein/100042250.html?utm_term=organisch&utm_campaign=standard&utm_medium=sm&utm_content=ne&utm_source=Facebook&fbclid=IwZXh0bgNhZW0CMTEAAR1LQWSBOhsA6FYQHwVBtOOQ0e9qYDOi8okNBu4t7JGp4rvS3AOYSPGDwb8_aem_AcCHvqGwOMbvyFE5kBLv5W7wU4HQ4Ig0hpXE9MMdKXnb6KzTdMqir0iC-PK2e17Z96bz4RAV8NVbXZJGBNk_qTcf

EquityTiger
zu TL0 (02.06.)

Weshalt ich niemals die Tesla Aktie kaufen werde: https://t3n.de/news/tesla-cybertruck-fails-1618280/




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #695: Einschätzung zu Addikos Aufstieg in der ATX-Beobachtungsliste, EU-Fehler im Privatanlegerzugang




 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 08.06.2024

2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Amag, Zumtobel, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Flughafen Wien, Rosgix, Wienerberger, Porr, Verbund, Marinomed Biotech, Uniqa, Addiko Bank, Josef Manner & Comp. AG, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Palfinger, UnitedHealth, Zalando, Deutsche Bank, E.ON , RWE.


Random Partner

Sportradar
Sportradar ist ein Technologieunternehmen, das Erlebnisse für Sportfans schafft. Das 2001 gegründete Unternehmen ist an der Schnittstelle zwischen Sport-, Medien- und Wettbranche gut positioniert und bietet Sportverbänden, Medien und Sportwettanbietern eine Reihe von Lösungen, die sie unterstützen, ihr Geschäft auszubauen. Sportradar beschäftigt mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3CT72
AT0000A37NX2
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: RBI(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.63%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Agrana(2), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Strabag 1.03%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -2.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Bawag(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.9%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Erste Group(3), AT&S(2), FACC(2), Zumtobel(1), RBI(1), SBO(1)
    Star der Stunde: Lenzing 0.99%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: RBI(3), Erste Group(1), Porr(1), EVN(1), S Immo(1)

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 3.7.24: DAX fester, Sartorius und Rheinmetall am Vormittag deutlich fester, ATX TR knapp unter Rekord

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Shinkichi Tajiri
    De Muur
    2002
    Fotokabinetten Gemeentemuseum Den Haag

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Geely und General Motors Company vs. Leoni und Lion E-Mobility – kommentierter KW 23 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    08.06.2024, 7960 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Geely 2,77% vor General Motors Company 1,62%, Ford Motor Co. 0,16%, Polytec Group 0%, Lyft -0,06%, Tesla -0,34%, Sixt -0,46%, Continental -1,93%, Mercedes-Benz Group -1,94%, BMW -2,15%, Honda Motor -4,64%, Volkswagen -4,88%, Toyota Motor Corp. -5,38%, Lion E-Mobility -6,9%, Leoni -77,86%,

    In der Monatssicht ist vorne: General Motors Company 0,97% vor Ford Motor Co. -0,16% , Tesla -0,19% , Polytec Group -0,56% , Geely -1,54% , Sixt -2,66% , Continental -4,09% , Lyft -6,02% , Honda Motor -7,48% , Volkswagen -8,38% , Mercedes-Benz Group -11,17% , Toyota Motor Corp. -11,69% , BMW -12,5% , Lion E-Mobility -14,83% , Leoni -86,88% , Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 8 Tage im Minus (12,8% Verlust von 143 auf 124,7), ebenso Continental 3 Tage im Minus (2,09% Verlust von 62,34 auf 61,04), Leoni 3 Tage im Minus (77,69% Verlust von 0,13 auf 0,03).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter General Motors Company 27,28% (Vorjahr: 6,78 Prozent) und Toyota Motor Corp. 15,83% (Vorjahr: 27,14 Prozent). Leoni -99,47% (Vorjahr: -44,48 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -28,57% (Vorjahr: 101,72 Prozent) und Sixt -25,84% (Vorjahr: 17,74 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, General Motors Company 23,86% und Lyft 15,02%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Leoni -98,89%, Honda Motor -24,05% und Tesla -17,54%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +1,47% , Ford Motor Co. mit +1,06% , Honda Motor mit +1,03% , Toyota Motor Corp. mit +1,01% , Sixt mit +0,57% , Geely mit +0,37% und Volkswagen mit +0,24% Mercedes-Benz Group mit -0,03% , BMW mit -0,08% , Tesla mit -0,12% , Continental mit -0,16% , Polytec Group mit -0,56% , Leoni mit -4,31% und Lyft mit -5,87% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -3,06% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Bau & Baustoffe: 16,12% Show latest Report (01.06.2024)
    2. Versicherer: 14,51% Show latest Report (01.06.2024)
    3. Computer, Software & Internet : 9,44% Show latest Report (01.06.2024)
    4. MSCI World Biggest 10: 8,61% Show latest Report (01.06.2024)
    5. Deutsche Nebenwerte: 7,86% Show latest Report (01.06.2024)
    6. Immobilien: 7,43% Show latest Report (01.06.2024)
    7. Konsumgüter: 5,84% Show latest Report (01.06.2024)
    8. Banken: 4,02% Show latest Report (01.06.2024)
    9. Telekom: 3,22% Show latest Report (01.06.2024)
    10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 2,56% Show latest Report (01.06.2024)
    11. Zykliker Österreich: 2,01% Show latest Report (01.06.2024)
    12. Sport: 0,51% Show latest Report (01.06.2024)
    13. Ölindustrie: 0,29% Show latest Report (01.06.2024)
    14. Global Innovation 1000: -0,62% Show latest Report (01.06.2024)
    15. Aluminium: -0,94%
    16. Licht und Beleuchtung: -1,64% Show latest Report (01.06.2024)
    17. Auto, Motor und Zulieferer: -3,88% Show latest Report (01.06.2024)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,3% Show latest Report (01.06.2024)
    19. Post: -6,13% Show latest Report (01.06.2024)
    20. Rohstoffaktien: -6,43% Show latest Report (01.06.2024)
    21. Runplugged Running Stocks: -6,95%
    22. Luftfahrt & Reise: -7,35% Show latest Report (01.06.2024)
    23. Gaming: -8,06% Show latest Report (01.06.2024)
    24. Energie: -9,52% Show latest Report (01.06.2024)
    25. IT, Elektronik, 3D: -11,84% Show latest Report (01.06.2024)
    26. Stahl: -16,07% Show latest Report (01.06.2024)

    Social Trading Kommentare

    rockinvestment
    zu F (04.06.)

    Ford hat mit der Produktion seines ersten in Europa hergestellten Elektroautos, dem Ford Explorer, in Köln begonnen. Trotz einer Investition von knapp zwei Milliarden Euro und einer Produktionskapazität von 250.000 Fahrzeugen pro Jahr startet Ford spät in den hart umkämpften Elektromarkt, in dem Konkurrenten wie Tesla und VW bereits etabliert sind. Ford nutzt Bauteile von VW und bietet den Explorer mit einer Reichweite von 602 Kilometern zu einem Einstiegspreis von 48.500 Euro an. Experten äußern sich jedoch skeptisch über Fords Erfolgsaussichten, da die Nachfrage nach Elektroautos aktuell schwächelt und die Konkurrenz starke Überkapazitäten aufweist.   Fazit Meiner Meinung nach ist es gut, dass Ford endlich in den europäischen Elektromarkt einsteigt, auch wenn es spät ist. Dennoch könnte der späte Markteintritt problematisch sein, da die Konkurrenz bereits gut positioniert ist und die Nachfrage nach Elektroautos derzeit schwankt. Ford muss sich mit attraktiven Preisen und zuverlässiger Technologie behaupten, um in diesem wettbewerbsintensiven Markt erfolgreich zu sein.  

    Hightower
    zu DAI (04.06.)

    Falls es unter 64 Euro geht, besteht m.E. bei der sowieso schon eingetrübten Charttechnik weiteres Rückschlagpotenzial bis 60 Euro. Irgendwie sieht die Aktie derzeit bestenfalls neutral aus.

    TomTrades
    zu TL0 (06.06.)

    Ich denke der Boden in Tesla war bei den letzten Quartalszahlen und sehe hier großes Potential in diesem Markt. 

    EquityTiger
    zu TL0 (05.06.)

    Wer soll sich diese Schrottkiste kaufen? https://www.youtube.com/watch?v=81x2XRtVKh8

    JustusInvest
    zu TL0 (04.06.)

    🚨 Ich bin raus aus Tesla! Lange war Tesla meine Top-Aktie, ein Unternehmen, an das ich geglaubt habe. Doch jetzt, nach dem Twitter-Desaster und Elons jüngsten Entscheidungen, habe ich meine letzten Anteile verkauft. 😔 Warum? Elon scheint Tesla aktiv zu sabotieren! Statt in KI und FSD zu investieren, leitet er laut The Verge die Bestellung von tausenden Nvidia-KI-Chips zu X um. 🤯 Ich habe komplett das Vertrauen verloren... niemand weiß, was Elon als nächstes ausheckt. 😔

    EquityTiger
    zu TL0 (04.06.)

    Tesla und das Narrativ des ungebremsten Wachstums: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/gruenheide-tesla-legt-im-juni-fuenf-produktionsfreie-tage-ein/100042250.html?utm_term=organisch&utm_campaign=standard&utm_medium=sm&utm_content=ne&utm_source=Facebook&fbclid=IwZXh0bgNhZW0CMTEAAR1LQWSBOhsA6FYQHwVBtOOQ0e9qYDOi8okNBu4t7JGp4rvS3AOYSPGDwb8_aem_AcCHvqGwOMbvyFE5kBLv5W7wU4HQ4Ig0hpXE9MMdKXnb6KzTdMqir0iC-PK2e17Z96bz4RAV8NVbXZJGBNk_qTcf

    EquityTiger
    zu TL0 (02.06.)

    Weshalt ich niemals die Tesla Aktie kaufen werde: https://t3n.de/news/tesla-cybertruck-fails-1618280/




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #695: Einschätzung zu Addikos Aufstieg in der ATX-Beobachtungsliste, EU-Fehler im Privatanlegerzugang




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 08.06.2024

    2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Amag, Zumtobel, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Flughafen Wien, Rosgix, Wienerberger, Porr, Verbund, Marinomed Biotech, Uniqa, Addiko Bank, Josef Manner & Comp. AG, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Palfinger, UnitedHealth, Zalando, Deutsche Bank, E.ON , RWE.


    Random Partner

    Sportradar
    Sportradar ist ein Technologieunternehmen, das Erlebnisse für Sportfans schafft. Das 2001 gegründete Unternehmen ist an der Schnittstelle zwischen Sport-, Medien- und Wettbranche gut positioniert und bietet Sportverbänden, Medien und Sportwettanbietern eine Reihe von Lösungen, die sie unterstützen, ihr Geschäft auszubauen. Sportradar beschäftigt mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3CT72
    AT0000A37NX2
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: RBI(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.63%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Agrana(2), Fabasoft(1)
      Star der Stunde: Strabag 1.03%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -2.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Bawag(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Andritz 0.9%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.66%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Erste Group(3), AT&S(2), FACC(2), Zumtobel(1), RBI(1), SBO(1)
      Star der Stunde: Lenzing 0.99%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: RBI(3), Erste Group(1), Porr(1), EVN(1), S Immo(1)

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 3.7.24: DAX fester, Sartorius und Rheinmetall am Vormittag deutlich fester, ATX TR knapp unter Rekord

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Shinkichi Tajiri
      De Muur
      2002
      Fotokabinetten Gemeentemuseum Den Haag

      Regina Anzenberger
      Imperfections
      2024
      AnzenbergerEdition

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published