Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Addiko: Neuer Bieter will 20,0 Euro je Aktie zahlen

Magazine aktuell


#gabb aktuell



16.05.2024, 1581 Zeichen

Um die Addiko Bank ist ein Übernahme-Wettbewerb ausgebrochen. Am Mittwoch meldete sich ein neuer Bieter: Die Nova Ljubljanska banka (NLB), die den Angaben zufolge derzeit keine Anteile an Addiko hält, kündigt ein Angebot zu 20,0 Euro je Aktie an und will eine signifikante Mehrheitsbeteiligung an Addiko erwerben, wie es heißt. Blaž Brodnjak, CEO der NLB: „NLB ist beeindruckt von der Entwicklung der Addiko Group als spezialisierte Verbraucher- und KMU-Bank mit einem immer wichtiger werdenden digitalen Modell. Wir glauben, dass dies das Universalbankmodell der NLB sinnvoll ergänzen und die Umsetzung unserer Ambitionen beschleunigen würden.“

Die NLB ist zusammen mit ihren konsolidierten Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen eigenen Angaben zufolge die größte Banken- und Finanzgruppe in Slowenien und die größte Finanzgruppe, deren Hauptsitz letztendlich in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens liegt. Die Aktien der NLB sind am Prime Market der Börse von Ljubljana notiert und Global Depositary Receipts, die Aktien repräsentieren, sind am Main Market der London Stock Exchange notiert. Zum Geschäftsschluss am 15. Mai 2024 hatte die NLB eine Marktkapitalisierung von 2.210 Millionen Euro.

Unterdessen hat Agri Europe das angekündigte Teilangebot für Addiko veröffentlicht. Das Angebot umfasst 3.315.344 Aktien, Agri Europe hält derzeit 1.947.901 Aktien. Der Angebotspreis liegt bei 16,24 Euro (cum Dividende). Die Annahmefrist läuft von 16. Mai 2024 bis 27. Juni 2024.

Wie berichtet, hat sich auch die serbische Alta Pay Anteile (30 Prozent) an Addiko gesichert.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




 

Bildnachweis

1. Addiko Bank, Credit: Addiko , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Semperit
Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die mit ihren beiden Divisionen Semperit Industrial Applications und Semperit Engineered Applications Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Addiko Bank, Credit: Addiko, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A37NX2
AT0000A39G83
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Frequentis
    BSN MA-Event Frequentis
    #gabb #1608

    Featured Partner Video

    Was ich mir so wünsche

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Mai...

    Books josefchladek.com

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Addiko: Neuer Bieter will 20,0 Euro je Aktie zahlen


    16.05.2024, 1581 Zeichen

    Um die Addiko Bank ist ein Übernahme-Wettbewerb ausgebrochen. Am Mittwoch meldete sich ein neuer Bieter: Die Nova Ljubljanska banka (NLB), die den Angaben zufolge derzeit keine Anteile an Addiko hält, kündigt ein Angebot zu 20,0 Euro je Aktie an und will eine signifikante Mehrheitsbeteiligung an Addiko erwerben, wie es heißt. Blaž Brodnjak, CEO der NLB: „NLB ist beeindruckt von der Entwicklung der Addiko Group als spezialisierte Verbraucher- und KMU-Bank mit einem immer wichtiger werdenden digitalen Modell. Wir glauben, dass dies das Universalbankmodell der NLB sinnvoll ergänzen und die Umsetzung unserer Ambitionen beschleunigen würden.“

    Die NLB ist zusammen mit ihren konsolidierten Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen eigenen Angaben zufolge die größte Banken- und Finanzgruppe in Slowenien und die größte Finanzgruppe, deren Hauptsitz letztendlich in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens liegt. Die Aktien der NLB sind am Prime Market der Börse von Ljubljana notiert und Global Depositary Receipts, die Aktien repräsentieren, sind am Main Market der London Stock Exchange notiert. Zum Geschäftsschluss am 15. Mai 2024 hatte die NLB eine Marktkapitalisierung von 2.210 Millionen Euro.

    Unterdessen hat Agri Europe das angekündigte Teilangebot für Addiko veröffentlicht. Das Angebot umfasst 3.315.344 Aktien, Agri Europe hält derzeit 1.947.901 Aktien. Der Angebotspreis liegt bei 16,24 Euro (cum Dividende). Die Annahmefrist läuft von 16. Mai 2024 bis 27. Juni 2024.

    Wie berichtet, hat sich auch die serbische Alta Pay Anteile (30 Prozent) an Addiko gesichert.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




     

    Bildnachweis

    1. Addiko Bank, Credit: Addiko , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


    Random Partner

    Semperit
    Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die mit ihren beiden Divisionen Semperit Industrial Applications und Semperit Engineered Applications Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Addiko Bank, Credit: Addiko, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A37NX2
    AT0000A39G83
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Frequentis
      BSN MA-Event Frequentis
      #gabb #1608

      Featured Partner Video

      Was ich mir so wünsche

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Mai...

      Books josefchladek.com

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published