Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Digimarc beschleunigt den weltweiten Kampf gegen Plastikmüll

Nachrichtenquelle Business Wire



>> Weitere Nachrichten

Magazine aktuell


#gabb aktuell



22.02.2024, 7388 Zeichen

Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC), Pionier und globaler Marktführer im Bereich digitaler Wasserzeichentechnologien, gab heute für Digimarc Recycle die allgemeine Verfügbarkeit und Zugänglichkeit nach erfolgreichen Pilotprojekten und Tests in mehreren Ländern bekannt. Digimarc Recycle stellt eine Revolution im Bereich der Sortierung und des Recyclings von Kunststoffabfällen dar und hat das Potenzial, den Kampf gegen die Kunststoffverschmutzung messbar voranzutreiben. Diese bewährte Technologie kann von qualifizierten Partnern jetzt für weniger als 1 US-Dollar pro Kopf und Jahr lizenziert werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240222314053/de/

Digimarc accelerates the global fight against plastic pollution. Digimarc Recycle is now widely available and easily accessible to unlock plastic circularity worldwide -- available for license by qualified partners for less than $1 per capita per year. (Graphic: Business Wire)

Digimarc accelerates the global fight against plastic pollution. Digimarc Recycle is now widely available and easily accessible to unlock plastic circularity worldwide -- available for license by qualified partners for less than $1 per capita per year. (Graphic: Business Wire)

„Nach einem weiteren Jahr mit viel Worten und wenig Taten, um der Plastikverschmutzung ein Ende zu setzen, vergrößern wir unsere Reichweite über alle Stakeholder und Regionen hinweg aus, um Partner in den USA und weltweit zu ermutigen, unsere Anstrengungen zum Schutz des Planeten zu unterstützen“, so Riley McCormack, President und CEO bei Digimarc. „Mit der heutigen Ankündigung ist die Technologie, die notwendige Veränderungen ermöglicht, ohne weitere Verzögerungen für zahlreiche Partner im gesamten Recycling-Ökosystem zugänglich und erschwinglich.“

Ausblick auf den Kunststoffrecycling-Sektor

In den USA funktioniert das bestehende Ökosystem des Kunststoffrecyclings nicht, da in den USA jährlich nur 5 bis 9 % der Kunststoffe vollständig recycelt werden.1 Fast alle Kunststoffe in den USA werden daher als Abfall entsorgt.2 Allein 2021 fielen in den USA 51 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle an.3

Einer der Hauptursachen für die weltweiten Schwierigkeiten beim Recycling von Kunststoffen liegt in der Vielzahl der von der Industrie verwendeten Kunststoffvarianten und den Grenzen der optischen Sortiertechnik in den Recyclinganlagen. Kunststoffverpackungen umfassen eine große Bandbreite an Typen – von lebensmittel- und hautkontakttauglichen Kunststoffen bis hin zu industriellen Kunststoffen – und bestehen oft aus mehreren Materialien und Schichten, die das Sortieren zusätzlich erschweren. Die derzeitige Sortiertechnologie kann nur einen Teil der enthaltenen Materialien zuverlässig identifizieren, nicht aber die Güteklasse oder die komplexe Zusammensetzung der meisten zu sortierenden Kunststoffe. Deshalb ist derzeit keine Sortierung anhand von Spezifikationen möglich, die den Werterhalt der Kunststoffe gewährleisten würde, etwa durch die Prüfung der Lebensmitteltauglichkeit eines Kunststoffes. Dies ist die Voraussetzung für eine echte Kreislaufwirtschaft. Diese Einschränkungen halten Hersteller davon ab, recycelten Kunststoff zu kaufen und zu verwenden, da sie nicht in der Lage sind, gezielt die von ihnen benötigten Kunststoffsorten und -spezifikationen zu erwerben.

Digimarc Recycle überwindet diese Hürde mit verdeckten digitalen Wasserzeichen, die auf Kunststoffverpackungen aufgebracht werden. Diese werden mit Produktinformationen verlinkt: die Zusammensetzung der Verpackung, die Lebensmitteltauglichkeit des Kunststoffs, die Produktvariante, die Marke, die SKU und andere Angaben. Der Einsatz digitaler Wasserzeichen, anstatt nur auf eine optische Sortierung zu setzen, trägt dazu bei, die Vielfalt, Menge und Qualität der recycelten Kunststoffe zu garantieren, die für eine echte Kreislaufwirtschaft notwendig sind. Roland Berger lobt die Digimarc-Technologie der digitalen Wasserzeichen als eine Sortiertechnologie, die „die Recyclingausbeute und -qualität erheblich verbessern“ kann – und bezeichnet Rezyklate als das „neue Gold“.4

Digimarc Recycle ermöglicht eine präzise Granulatsortierung von Kunststoffen und verbessert so die Möglichkeiten der Hersteller, hochwertiges recyceltes Plastik, dessen Qualität mit Neuware mithalten kann, zu kaufen und wiederzuverwenden. Dieses Ziel erreicht die digitale Wasserzeichentechnologie von Digimarc, indem sie Kunststoffverpackungen deterministisch auf jeder gewünschten Granularitätsstufe identifiziert, einschließlich Marke, SKU, SKU-Variante, Charge/Los oder sogar serialisierte Artikel. Eine vergleichbare Leistung ist weder mit der bisherigen optischen Sortiertechnologie noch mit anderen vorgeschlagenen Technologien der nächsten Generation möglich. Digimarc Recycle hilft Herstellern, die Nutzung neuer Kunststoffe weiter zu reduzieren, und ermöglicht die Anwendung der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR), um das wachsende Problem des Plastikmülls zu bekämpfen.

„Wenn wir wollen, dass die Hersteller Rezyklate kaufen, anstatt weiterhin neue Kunststoffe zu verwenden, müssen wir die Qualität der in den heutigen Recyclinganlagen hergestellten Kunststoffe verbessern und eine Möglichkeit für das Recycling in geschlossenen Kreisläufen bereitstellen, die den Praxistest bestehen kann. Genau hier setzt Digimarc an“, so McCormack. „Digitale Wasserzeichen sind eine leistungsfähige, bewährte und erstaunlich erschwingliche Lösung für das Problem der Plastikverschmutzung und schon jetzt verfügbar. Wir haben nun die Wahl, über mögliche Lösungen weiterhin nur zu reden oder konkrete Schritte umsetzen. Unser Angebot, diese wegweisende Technologie an Partner weltweit zu lizenzieren, spiegelt unsere Überzeugung wider, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, zu handeln.“

Erfahren Sie mehr über Digimarc Recycle auf Digimarc.com oder kontaktieren Sie uns per E-Mail an product@digimarc.com.

Über Digimarc

Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC) ist Pionier und globaler Marktführer bei der Technologie der digitalen Wasserzeichen. Seit fast 30 Jahren werden die Innovationen und das geistige Eigentum von Digimarc im Bereich der digitalen Wasserzeichen in großem Umfang für die Identifizierung und Authentifizierung von physischen und digitalen Gegenständen eingesetzt. Ein herausragendes Beispiel dafür ist unsere Partnerschaft mit einem Konsortium von Zentralbanken, um Fälschungen weltweiter Währungen zu verhindern. Zudem wirkt Digimarc maßgeblich an der Entwicklung globaler Industriestandards für die physische und digitale Welt mit. Im Jahr 2023 wurde Digimarc in die Liste Fortune 2023 Change the World aufgenommen und als Finalist von Fast Company World Changing Ideas 2023 gewürdigt. Erfahren Sie mehr unter Digimarc.com.

____________________

1

Plastics: Material-specific data | US EPA. (n.d.).

2

Sullivan, L. (24. Oktober 2022). Recycling plastic is practically impossible - and the problem is getting worse. NPR

3

Budryk, Z. (2022) US only recycled 5 percent of plastic waste in 2021: Greenpeace report, The Hill.

4

Herweg, 0., Popa, D. (15. März 2023). Plastic Recyclates create new business opportunities for sector. Roland Berger

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert und wer Buy the Dip bei Varta macht




 

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5F8
AT0000A2STY8
AT0000A2U2W8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Bawag(1), Kontron(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.71%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Flughafen Wien(1)
    Star der Stunde: RBI 1.32%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.63%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1), AT&S(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: EVN 0.46%, Rutsch der Stunde: UBM -0.79%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 2.85%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
    Star der Stunde: AT&S 1.66%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.64%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #620: ATX stark in den April, Addiko Bank mit ICF Bank nun Xetra Frankfurt, Gregor Rosinger schichtet um

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Digimarc beschleunigt den weltweiten Kampf gegen Plastikmüll


    22.02.2024, 7388 Zeichen

    Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC), Pionier und globaler Marktführer im Bereich digitaler Wasserzeichentechnologien, gab heute für Digimarc Recycle die allgemeine Verfügbarkeit und Zugänglichkeit nach erfolgreichen Pilotprojekten und Tests in mehreren Ländern bekannt. Digimarc Recycle stellt eine Revolution im Bereich der Sortierung und des Recyclings von Kunststoffabfällen dar und hat das Potenzial, den Kampf gegen die Kunststoffverschmutzung messbar voranzutreiben. Diese bewährte Technologie kann von qualifizierten Partnern jetzt für weniger als 1 US-Dollar pro Kopf und Jahr lizenziert werden.

    Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240222314053/de/

    Digimarc accelerates the global fight against plastic pollution. Digimarc Recycle is now widely available and easily accessible to unlock plastic circularity worldwide -- available for license by qualified partners for less than $1 per capita per year. (Graphic: Business Wire)

    Digimarc accelerates the global fight against plastic pollution. Digimarc Recycle is now widely available and easily accessible to unlock plastic circularity worldwide -- available for license by qualified partners for less than $1 per capita per year. (Graphic: Business Wire)

    „Nach einem weiteren Jahr mit viel Worten und wenig Taten, um der Plastikverschmutzung ein Ende zu setzen, vergrößern wir unsere Reichweite über alle Stakeholder und Regionen hinweg aus, um Partner in den USA und weltweit zu ermutigen, unsere Anstrengungen zum Schutz des Planeten zu unterstützen“, so Riley McCormack, President und CEO bei Digimarc. „Mit der heutigen Ankündigung ist die Technologie, die notwendige Veränderungen ermöglicht, ohne weitere Verzögerungen für zahlreiche Partner im gesamten Recycling-Ökosystem zugänglich und erschwinglich.“

    Ausblick auf den Kunststoffrecycling-Sektor

    In den USA funktioniert das bestehende Ökosystem des Kunststoffrecyclings nicht, da in den USA jährlich nur 5 bis 9 % der Kunststoffe vollständig recycelt werden.1 Fast alle Kunststoffe in den USA werden daher als Abfall entsorgt.2 Allein 2021 fielen in den USA 51 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle an.3

    Einer der Hauptursachen für die weltweiten Schwierigkeiten beim Recycling von Kunststoffen liegt in der Vielzahl der von der Industrie verwendeten Kunststoffvarianten und den Grenzen der optischen Sortiertechnik in den Recyclinganlagen. Kunststoffverpackungen umfassen eine große Bandbreite an Typen – von lebensmittel- und hautkontakttauglichen Kunststoffen bis hin zu industriellen Kunststoffen – und bestehen oft aus mehreren Materialien und Schichten, die das Sortieren zusätzlich erschweren. Die derzeitige Sortiertechnologie kann nur einen Teil der enthaltenen Materialien zuverlässig identifizieren, nicht aber die Güteklasse oder die komplexe Zusammensetzung der meisten zu sortierenden Kunststoffe. Deshalb ist derzeit keine Sortierung anhand von Spezifikationen möglich, die den Werterhalt der Kunststoffe gewährleisten würde, etwa durch die Prüfung der Lebensmitteltauglichkeit eines Kunststoffes. Dies ist die Voraussetzung für eine echte Kreislaufwirtschaft. Diese Einschränkungen halten Hersteller davon ab, recycelten Kunststoff zu kaufen und zu verwenden, da sie nicht in der Lage sind, gezielt die von ihnen benötigten Kunststoffsorten und -spezifikationen zu erwerben.

    Digimarc Recycle überwindet diese Hürde mit verdeckten digitalen Wasserzeichen, die auf Kunststoffverpackungen aufgebracht werden. Diese werden mit Produktinformationen verlinkt: die Zusammensetzung der Verpackung, die Lebensmitteltauglichkeit des Kunststoffs, die Produktvariante, die Marke, die SKU und andere Angaben. Der Einsatz digitaler Wasserzeichen, anstatt nur auf eine optische Sortierung zu setzen, trägt dazu bei, die Vielfalt, Menge und Qualität der recycelten Kunststoffe zu garantieren, die für eine echte Kreislaufwirtschaft notwendig sind. Roland Berger lobt die Digimarc-Technologie der digitalen Wasserzeichen als eine Sortiertechnologie, die „die Recyclingausbeute und -qualität erheblich verbessern“ kann – und bezeichnet Rezyklate als das „neue Gold“.4

    Digimarc Recycle ermöglicht eine präzise Granulatsortierung von Kunststoffen und verbessert so die Möglichkeiten der Hersteller, hochwertiges recyceltes Plastik, dessen Qualität mit Neuware mithalten kann, zu kaufen und wiederzuverwenden. Dieses Ziel erreicht die digitale Wasserzeichentechnologie von Digimarc, indem sie Kunststoffverpackungen deterministisch auf jeder gewünschten Granularitätsstufe identifiziert, einschließlich Marke, SKU, SKU-Variante, Charge/Los oder sogar serialisierte Artikel. Eine vergleichbare Leistung ist weder mit der bisherigen optischen Sortiertechnologie noch mit anderen vorgeschlagenen Technologien der nächsten Generation möglich. Digimarc Recycle hilft Herstellern, die Nutzung neuer Kunststoffe weiter zu reduzieren, und ermöglicht die Anwendung der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR), um das wachsende Problem des Plastikmülls zu bekämpfen.

    „Wenn wir wollen, dass die Hersteller Rezyklate kaufen, anstatt weiterhin neue Kunststoffe zu verwenden, müssen wir die Qualität der in den heutigen Recyclinganlagen hergestellten Kunststoffe verbessern und eine Möglichkeit für das Recycling in geschlossenen Kreisläufen bereitstellen, die den Praxistest bestehen kann. Genau hier setzt Digimarc an“, so McCormack. „Digitale Wasserzeichen sind eine leistungsfähige, bewährte und erstaunlich erschwingliche Lösung für das Problem der Plastikverschmutzung und schon jetzt verfügbar. Wir haben nun die Wahl, über mögliche Lösungen weiterhin nur zu reden oder konkrete Schritte umsetzen. Unser Angebot, diese wegweisende Technologie an Partner weltweit zu lizenzieren, spiegelt unsere Überzeugung wider, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, zu handeln.“

    Erfahren Sie mehr über Digimarc Recycle auf Digimarc.com oder kontaktieren Sie uns per E-Mail an product@digimarc.com.

    Über Digimarc

    Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC) ist Pionier und globaler Marktführer bei der Technologie der digitalen Wasserzeichen. Seit fast 30 Jahren werden die Innovationen und das geistige Eigentum von Digimarc im Bereich der digitalen Wasserzeichen in großem Umfang für die Identifizierung und Authentifizierung von physischen und digitalen Gegenständen eingesetzt. Ein herausragendes Beispiel dafür ist unsere Partnerschaft mit einem Konsortium von Zentralbanken, um Fälschungen weltweiter Währungen zu verhindern. Zudem wirkt Digimarc maßgeblich an der Entwicklung globaler Industriestandards für die physische und digitale Welt mit. Im Jahr 2023 wurde Digimarc in die Liste Fortune 2023 Change the World aufgenommen und als Finalist von Fast Company World Changing Ideas 2023 gewürdigt. Erfahren Sie mehr unter Digimarc.com.

    ____________________

    1

    Plastics: Material-specific data | US EPA. (n.d.).

    2

    Sullivan, L. (24. Oktober 2022). Recycling plastic is practically impossible - and the problem is getting worse. NPR

    3

    Budryk, Z. (2022) US only recycled 5 percent of plastic waste in 2021: Greenpeace report, The Hill.

    4

    Herweg, 0., Popa, D. (15. März 2023). Plastic Recyclates create new business opportunities for sector. Roland Berger

    Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. 



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert und wer Buy the Dip bei Varta macht




     

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Andritz
    Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5F8
    AT0000A2STY8
    AT0000A2U2W8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Bawag(1), Kontron(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.71%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Flughafen Wien(1)
      Star der Stunde: RBI 1.32%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.63%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1), AT&S(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: EVN 0.46%, Rutsch der Stunde: UBM -0.79%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 2.85%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
      Star der Stunde: AT&S 1.66%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.64%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #620: ATX stark in den April, Addiko Bank mit ICF Bank nun Xetra Frankfurt, Gregor Rosinger schichtet um

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd