Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Greenpeace: OMV bedroht Klima und Delfine im Schwarzen Meer

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



13.02.2024, 3006 Zeichen

Wien (OTS) - Das geplante Mega-Gasprojekt Neptun Deep der OMV und des rumänischen Staatskonzerns Romgaz gefährdet bedrohte Delfine im Schwarzen Meer und torpediert Klimaschutzbemühungen. Das ist das Fazit einer neuen Greenpeace-Analyse (https://act.gp/3OHzU46) der über 1.000 Seiten umfassenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), die die OMV und Romgaz der rumänischen Umweltbehörde zur Genehmigung vorgelegt haben. Das Projekt durchschneidet zwei Naturschutzgebiete, leitet umweltschädliche Chemikalien ins Meer und treibt die klimaschädlichen Emissionen für weitere 20 Jahre massiv in die Höhe. Greenpeace fordert deshalb von der OMV den Stopp des Neptun Deep Projekts und hat bereits erste rechtliche Schritte eingeleitet.
“Die OMV plant mit Neptun Deep eines der größten Klimakillerprojekte in der EU. Die Berechnungen in der Umweltverträglichkeitsprüfung sind oft nicht nachvollziehbar und verschleiern die wahren Folgen für Klima und Tierwelt im Schwarzen Meer. Gefährdete Delfine benötigen unseren Schutz - nicht noch eine weitere Bedrohung in ihrem Lebensraum! Die rumänischen Behörden müssen den Plänen der OMV und Romgaz eine Absage erteilen. Das werden wir auch auf dem Rechtsweg einfordern!”, so Marc Dengler, Klima- und Energieexperte bei Greenpeace in Österreich.
Während die EU-Kommission erst jüngst neue Pläne vorgelegt hat, die europäischen Treibhausgasemissionen bis 2040 um 90 Prozent reduzieren zu wollen, will die OMV mit Neptun Deep noch weit darüber hinaus klimaschädliches Gas fördern. Laut UVP wird Neptun Deep bis zu seinem voraussichtlichen Betriebsende 2047 276 Millionen Tonnen Treibhausgase verursachen, das ist so viel wie Österreich in dreieinhalb Jahren verursacht. Potentielle Gaslecks und der Baulärm stellen eine zusätzliche Gefahr für bedrohte Delfinarten dar. Darüber hinaus soll während der 20-jährigen Laufzeit von Neptun Deep das mit Chemikalien verseuchte Produktionswasser zurück ins Meer geleitet werden.
Greenpeace Rumänien hat kürzlich Klage gegen den Flächenwidmungsplan eingereicht, der die Gasbohrungen im Neptun Deep Feld grundsätzlich erlaubt. Die zuständige Behörde hat laut Greenpeace die Genehmigung erteilt, ohne eine adäquate Untersuchung der Umweltrisiken und ohne die grenzübergreifenden Folgen zu berücksichtigen. Zudem prüft Greenpeace Rumänien Schritte im Falle einer Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung durch die Umweltbehörden. “Ob aus Russland oder der EU, Gas ist klimaschädlich, ganz egal woher es kommt. Mit neuen Gasprojekten heizen wir die Klimakrise bewusst an. Es ist höchste Zeit, dass wir erneuerbare Energien vorantreiben und dreckige Energien wie Kohle, Öl und Gas endlich in die Vergangenheit schicken”, so Dengler abschließend.
Greenpeace-Analyse zur UVP: https://act.gp/3OHzU46 Öffentlich zugängliche UVP-Unterlagen (in englischer Sprache): https://act.gp/3wkIiju Presseaussendung zu rechtlichen Schritten von Greenpeace Rumänien gegen den Flächenwidmungsplan: https://act.gp/3OC0Thk Szenario: So ist der Gas-Ausstieg bis 2035 möglich: https://act.gp/3SS7EOy

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Di. 27.2.24: Wieder neue DAX-Höhen, RWE und in Wien Verbund immer stärker im Trader-Fokus, Rheinmetall 6/16




 

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Flughafen Wien, Warimpex, Austriacard Holdings AG, Amag, ams-Osram, DO&CO, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, OMV, RBI, S Immo, BKS Bank Stamm, Frequentis, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Beiersdorf, BMW, Porsche Automobil Holding, SAP.


Random Partner

Aluflexpack AG
Das Kerngeschäft der Aluflexpack AG (Aluflexpack) umfasst die Entwicklung und Herstellung hochwertiger flexibler Primärverpackungen im industriellen Ausmaß mit einem Schwerpunkt auf Aluminium basierten Verpackungen wie zum Beispiel Aluminium-Kaffeekapseln, Standbodenbeutel, Alu-Schalen, Deckel, Verpackungen für die Süßwarenindustrie und Durchdrückpackungen für den Pharmabereich.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37GE6
AT0000A2APC0
AT0000A2TVZ9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: RBI(1), Kontron(1), ams-Osram(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.8%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: FACC(3), Mayr-Melnhof(1), EVN(1), Kontron(1), RBI(1)
    Smeilinho zu Verbund
    Star der Stunde: Bawag 1.59%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.91%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.77%
    #gabb #1547

    Featured Partner Video

    Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)

    Am 24. Februar um 12 Uhr Mittags live geschalten: Seit nunmehr zwei Jahren Krieg und stets neue Konfliktherde, dabei: "When there`s freedom in the world, it's party time forever". I...

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
    Livin' in the Hood
    2023
    Verlag Kettler

    Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

    1978
    Asahi Sonorama

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    Shomei Tomatsu
    I am king
    1972
    Shashin Hyoronsha

    Greenpeace: OMV bedroht Klima und Delfine im Schwarzen Meer


    13.02.2024, 3006 Zeichen

    Wien (OTS) - Das geplante Mega-Gasprojekt Neptun Deep der OMV und des rumänischen Staatskonzerns Romgaz gefährdet bedrohte Delfine im Schwarzen Meer und torpediert Klimaschutzbemühungen. Das ist das Fazit einer neuen Greenpeace-Analyse (https://act.gp/3OHzU46) der über 1.000 Seiten umfassenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), die die OMV und Romgaz der rumänischen Umweltbehörde zur Genehmigung vorgelegt haben. Das Projekt durchschneidet zwei Naturschutzgebiete, leitet umweltschädliche Chemikalien ins Meer und treibt die klimaschädlichen Emissionen für weitere 20 Jahre massiv in die Höhe. Greenpeace fordert deshalb von der OMV den Stopp des Neptun Deep Projekts und hat bereits erste rechtliche Schritte eingeleitet.
    “Die OMV plant mit Neptun Deep eines der größten Klimakillerprojekte in der EU. Die Berechnungen in der Umweltverträglichkeitsprüfung sind oft nicht nachvollziehbar und verschleiern die wahren Folgen für Klima und Tierwelt im Schwarzen Meer. Gefährdete Delfine benötigen unseren Schutz - nicht noch eine weitere Bedrohung in ihrem Lebensraum! Die rumänischen Behörden müssen den Plänen der OMV und Romgaz eine Absage erteilen. Das werden wir auch auf dem Rechtsweg einfordern!”, so Marc Dengler, Klima- und Energieexperte bei Greenpeace in Österreich.
    Während die EU-Kommission erst jüngst neue Pläne vorgelegt hat, die europäischen Treibhausgasemissionen bis 2040 um 90 Prozent reduzieren zu wollen, will die OMV mit Neptun Deep noch weit darüber hinaus klimaschädliches Gas fördern. Laut UVP wird Neptun Deep bis zu seinem voraussichtlichen Betriebsende 2047 276 Millionen Tonnen Treibhausgase verursachen, das ist so viel wie Österreich in dreieinhalb Jahren verursacht. Potentielle Gaslecks und der Baulärm stellen eine zusätzliche Gefahr für bedrohte Delfinarten dar. Darüber hinaus soll während der 20-jährigen Laufzeit von Neptun Deep das mit Chemikalien verseuchte Produktionswasser zurück ins Meer geleitet werden.
    Greenpeace Rumänien hat kürzlich Klage gegen den Flächenwidmungsplan eingereicht, der die Gasbohrungen im Neptun Deep Feld grundsätzlich erlaubt. Die zuständige Behörde hat laut Greenpeace die Genehmigung erteilt, ohne eine adäquate Untersuchung der Umweltrisiken und ohne die grenzübergreifenden Folgen zu berücksichtigen. Zudem prüft Greenpeace Rumänien Schritte im Falle einer Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung durch die Umweltbehörden. “Ob aus Russland oder der EU, Gas ist klimaschädlich, ganz egal woher es kommt. Mit neuen Gasprojekten heizen wir die Klimakrise bewusst an. Es ist höchste Zeit, dass wir erneuerbare Energien vorantreiben und dreckige Energien wie Kohle, Öl und Gas endlich in die Vergangenheit schicken”, so Dengler abschließend.
    Greenpeace-Analyse zur UVP: https://act.gp/3OHzU46 Öffentlich zugängliche UVP-Unterlagen (in englischer Sprache): https://act.gp/3wkIiju Presseaussendung zu rechtlichen Schritten von Greenpeace Rumänien gegen den Flächenwidmungsplan: https://act.gp/3OC0Thk Szenario: So ist der Gas-Ausstieg bis 2035 möglich: https://act.gp/3SS7EOy

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Di. 27.2.24: Wieder neue DAX-Höhen, RWE und in Wien Verbund immer stärker im Trader-Fokus, Rheinmetall 6/16




     

    Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Flughafen Wien, Warimpex, Austriacard Holdings AG, Amag, ams-Osram, DO&CO, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, OMV, RBI, S Immo, BKS Bank Stamm, Frequentis, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Beiersdorf, BMW, Porsche Automobil Holding, SAP.


    Random Partner

    Aluflexpack AG
    Das Kerngeschäft der Aluflexpack AG (Aluflexpack) umfasst die Entwicklung und Herstellung hochwertiger flexibler Primärverpackungen im industriellen Ausmaß mit einem Schwerpunkt auf Aluminium basierten Verpackungen wie zum Beispiel Aluminium-Kaffeekapseln, Standbodenbeutel, Alu-Schalen, Deckel, Verpackungen für die Süßwarenindustrie und Durchdrückpackungen für den Pharmabereich.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37GE6
    AT0000A2APC0
    AT0000A2TVZ9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: RBI(1), Kontron(1), ams-Osram(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.8%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.4%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: FACC(3), Mayr-Melnhof(1), EVN(1), Kontron(1), RBI(1)
      Smeilinho zu Verbund
      Star der Stunde: Bawag 1.59%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.91%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.77%
      #gabb #1547

      Featured Partner Video

      Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)

      Am 24. Februar um 12 Uhr Mittags live geschalten: Seit nunmehr zwei Jahren Krieg und stets neue Konfliktherde, dabei: "When there`s freedom in the world, it's party time forever". I...

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Elena Helfrecht
      Plexus
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha