Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Fazits zu Strabag, RBI, Verbund

Magazine aktuell


#gabb aktuell



10.02.2024, 2081 Zeichen

Die Analysten der Erste Group haben in ihrer Wochenpublikation "Equity Weekly" die Unternehmens-News von heimischen Börsenotierten kommentiert bzw. neue Research-Reports veröffentlicht. Hier einige Fazits:

Zu Strabag: "Die bekannt gegebene EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2023 von rund 5% liegt deutlich über unserer aktuellen Schätzung von 4,3%. Wir sehen STRABAG weiterhin auf einem guten Weg, das ehrgeizige mittelfristige Ziel von 6% EBIT-Marge bis 2030 zu erreichen. Wir bleiben daher klar bei unserer Kaufempfehlung. Über die detaillierten Geschäftszahlen und das endgültige Ergebnis wird am 25.4.2024 berichtet"

Zu RBI: "Wir bestätigen unsere Kaufen-Empfehlung für die RBI-Aktie und erhöhen unser Kursziel von EUR 19,0 auf EUR 24,0 je Aktie. Trotz der sehr guten Performance der Aktie seit September 2023 wird die RBI-Aktie mit einem KGV von unter 5x und einem Kurs-Buchwert von 0,5x, basierend auf unseren Projektionen für den Konzern ohne Russland (Buchwert je Aktie von EUR 36,7 Ende 2023), immer noch mit erheblichen Abschlägen in der Peer Group gehandelt. Wir bleiben bei unserer positiven Meinung und bestätigen unsere Kaufen-Empfehlung."

Zu Verbund: "Die Prognosen des Verbund für das Geschäftsjahr 2024 liegen rund 20% bzw. 27% unter den Konsensuserwartungen, dies ist insbesondere auf den massiven Verfall der Strompreise in den letzten zwei Monaten (um fast 50%) zurückzuführen. Der Konsensus spiegelte den Rückgang der Strompreise nicht vollständig wider. Die Verbund-Aktie ist bereits in den letzten Wochen gefallen und notiert derzeit bei 9,5x EV/EBITDAg und 15x P/Eg, was auf den ersten Blick nicht allzu teuer erscheint. Dennoch glauben wir, dass es keinen Grund für eine kurzfristige Erholung der Aktie im derzeitigen Umfeld gibt. Wir erwarten eine langsame Erholung der Strompreise ab dem Zeitraum 2. bis 3. Quartal 2024."

Kommende Woche gibt es Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr von Telekom Austria und AMAG. DO & CO wird über das 3Q23/34 berichten. Außerdem wird STRABAG ein Trading Statement über das Geschäftsjahr 2023 vorlegen.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX in week 8 down, while DAX shows new highs, Anti War Song with Klemens Eiter from Porr




 

Bildnachweis

1. Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TLL0
AT0000A2B667
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    #gabb #1546

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 31.01.24 - Ultimo startet schwach, Sartorius, SAP, Zalando bzw. RBI, CA Immo, Wienerberger im Fokus

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Mittwoch, der 31....

    Books josefchladek.com

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Peter Bialobrzeski
    Give my Regards to Elizabeth
    2020
    Hartmann Projects

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Rudolf J.Boeck
    Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
    1954
    Stadtbauamt der Stadt Wien

    Nobuyoshi Araki
    Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
    2016
    Kawade Shobo Shinsha

    Fazits zu Strabag, RBI, Verbund


    10.02.2024, 2081 Zeichen

    Die Analysten der Erste Group haben in ihrer Wochenpublikation "Equity Weekly" die Unternehmens-News von heimischen Börsenotierten kommentiert bzw. neue Research-Reports veröffentlicht. Hier einige Fazits:

    Zu Strabag: "Die bekannt gegebene EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2023 von rund 5% liegt deutlich über unserer aktuellen Schätzung von 4,3%. Wir sehen STRABAG weiterhin auf einem guten Weg, das ehrgeizige mittelfristige Ziel von 6% EBIT-Marge bis 2030 zu erreichen. Wir bleiben daher klar bei unserer Kaufempfehlung. Über die detaillierten Geschäftszahlen und das endgültige Ergebnis wird am 25.4.2024 berichtet"

    Zu RBI: "Wir bestätigen unsere Kaufen-Empfehlung für die RBI-Aktie und erhöhen unser Kursziel von EUR 19,0 auf EUR 24,0 je Aktie. Trotz der sehr guten Performance der Aktie seit September 2023 wird die RBI-Aktie mit einem KGV von unter 5x und einem Kurs-Buchwert von 0,5x, basierend auf unseren Projektionen für den Konzern ohne Russland (Buchwert je Aktie von EUR 36,7 Ende 2023), immer noch mit erheblichen Abschlägen in der Peer Group gehandelt. Wir bleiben bei unserer positiven Meinung und bestätigen unsere Kaufen-Empfehlung."

    Zu Verbund: "Die Prognosen des Verbund für das Geschäftsjahr 2024 liegen rund 20% bzw. 27% unter den Konsensuserwartungen, dies ist insbesondere auf den massiven Verfall der Strompreise in den letzten zwei Monaten (um fast 50%) zurückzuführen. Der Konsensus spiegelte den Rückgang der Strompreise nicht vollständig wider. Die Verbund-Aktie ist bereits in den letzten Wochen gefallen und notiert derzeit bei 9,5x EV/EBITDAg und 15x P/Eg, was auf den ersten Blick nicht allzu teuer erscheint. Dennoch glauben wir, dass es keinen Grund für eine kurzfristige Erholung der Aktie im derzeitigen Umfeld gibt. Wir erwarten eine langsame Erholung der Strompreise ab dem Zeitraum 2. bis 3. Quartal 2024."

    Kommende Woche gibt es Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr von Telekom Austria und AMAG. DO & CO wird über das 3Q23/34 berichten. Außerdem wird STRABAG ein Trading Statement über das Geschäftsjahr 2023 vorlegen.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: ATX in week 8 down, while DAX shows new highs, Anti War Song with Klemens Eiter from Porr




     

    Bildnachweis

    1. Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    Wienerberger
    Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TLL0
    AT0000A2B667
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      #gabb #1546

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 31.01.24 - Ultimo startet schwach, Sartorius, SAP, Zalando bzw. RBI, CA Immo, Wienerberger im Fokus

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Mittwoch, der 31....

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Shomei Tomatsu
      I am king
      1972
      Shashin Hyoronsha

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler