Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Zumtobel: Schwächelndes Komponenten-Geschäft drückt auf Umsatz und Ergebnis

Magazine aktuell


#gabb aktuell



06.09.2023, 2706 Zeichen

Zumtobel bestätigt die bereits vorab präsentierten Umsatz-Zahlen zum 1. Quartal und auch den reduzierten Ausblick. Der Licht-Konzern verzeichnet demnach in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 einen Umsatzrückgang von 9 Prozent auf 285,6 Mio. Euro. Grund dafür seien vor allem die im Vergleich zum starken Vorjahresquartal um rund 25 Prozent niedrigeren Umsatzerlöse im Components Segment sowie negative Währungseffekte, währungsbereinigt beläuft sich der Umsatzrückgang auf 7,6 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) fiel mit 14,5 Mio. Euro geringer aus als in der Vorjahresperiode (19,0 Mio. Euro). Die EBIT-Marge liegt bei 5,1 Prozent (Vorjahres-Quartal: 6,1 Prozent). Der Unternehmensgewinn beläuft sich auf 9,8 Mio. Euro nach 10,9 Mio. Euro im Vorjahr.

"Der massive Umsatzeinbruch im Components Segment um über 26 Mio. Euro kam für uns unerwartet. Ein Ende der Marktschwäche in diesem Bereich ist noch nicht abzusehen, denn die Lager der Kunden sind weiter gut gefüllt", so Alfred Felder, CEO der Zumtobel Group. Aufgrund der fehlenden Dynamik im Komponentengeschäft sowie des angespannten wirtschaftlichen Umfeldes erwartet der Vorstand der Zumtobel Group im Geschäftsjahr 2023/24 einen Rückgang der Umsatzerlöse im einstelligen mittleren Prozentbereich (bisher: Umsatzwachstum zwischen 1 Prozent bis 4 Prozent). Die erwartete EBIT-Marge von 3 Prozent bis 6 Prozent für das Geschäftsjahr 2023/24 wird bestätigt. Voraussetzung dafür ist, dass es zu keiner weiteren wirtschaftlichen Verschlechterung kommt.

Ein differenziertes Bild ergibt sich im 1. Quartal bei der Kostenentwicklung: Gesunkenen Material- und Transportkosten standen höhere Aufwendungen für Personal- und Garantiekosten gegenüber. Besonders aufgrund des höheren Umsatzes in margenstarken Regionen stieg die Bruttoergebnismarge trotz rückläufigem Umsatz auf 35,9 Prozent (Q1 2022/23: 33,5 Prozent). Indes stiegen auch die Vertriebs- und Verwaltungskosten (inkl. Forschung) um 2,0 Mio. Euro auf –88,0 Mio. Euro (Q1 2022/23: –86,0 Mio. Euro). Haupttreiber waren hier laut Zumtobel kollektivvertragliche Personalkostenerhöhungen und Bonifikationen.

Die Zumtobel Group verfügt weiterhin über eine stabile und solide Bilanzstruktur: Zum 31. Juli 2023 betrug die Bilanzsumme der Zumtobel Group 995,0 Mio. Euro und ist damit nahezu unverändert zum letzten Bilanzstichtag 30. April 2023 (1.002,4 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote hat sich auf 43,2 Prozent (Vorjahr: 42,1 Prozent) leicht verbessert. Das Eigenkapital erhöhte sich gegenüber dem Bilanzstichtag 30. April 2023 um 8,5 Mio. Euro auf 430,2 Mio. Euro. Die Nettoverbindlichkeiten erhöhten sich zum 31. Juli 2023 auf 98,2 Mio. Euro (30. April 2023: 86,9 Mio. Euro).



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




 

Bildnachweis

1. Zumtobel beleuchtet Bergisel-Schanze, Photo credits: Isabelle Bacher , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Zumtobel beleuchtet Bergisel-Schanze, Photo credits: Isabelle Bacher, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A39UT1
AT0000A3AGF0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Nur Frauen Basketball im Kopf

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16....

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Zumtobel: Schwächelndes Komponenten-Geschäft drückt auf Umsatz und Ergebnis


    06.09.2023, 2706 Zeichen

    Zumtobel bestätigt die bereits vorab präsentierten Umsatz-Zahlen zum 1. Quartal und auch den reduzierten Ausblick. Der Licht-Konzern verzeichnet demnach in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2023/24 einen Umsatzrückgang von 9 Prozent auf 285,6 Mio. Euro. Grund dafür seien vor allem die im Vergleich zum starken Vorjahresquartal um rund 25 Prozent niedrigeren Umsatzerlöse im Components Segment sowie negative Währungseffekte, währungsbereinigt beläuft sich der Umsatzrückgang auf 7,6 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) fiel mit 14,5 Mio. Euro geringer aus als in der Vorjahresperiode (19,0 Mio. Euro). Die EBIT-Marge liegt bei 5,1 Prozent (Vorjahres-Quartal: 6,1 Prozent). Der Unternehmensgewinn beläuft sich auf 9,8 Mio. Euro nach 10,9 Mio. Euro im Vorjahr.

    "Der massive Umsatzeinbruch im Components Segment um über 26 Mio. Euro kam für uns unerwartet. Ein Ende der Marktschwäche in diesem Bereich ist noch nicht abzusehen, denn die Lager der Kunden sind weiter gut gefüllt", so Alfred Felder, CEO der Zumtobel Group. Aufgrund der fehlenden Dynamik im Komponentengeschäft sowie des angespannten wirtschaftlichen Umfeldes erwartet der Vorstand der Zumtobel Group im Geschäftsjahr 2023/24 einen Rückgang der Umsatzerlöse im einstelligen mittleren Prozentbereich (bisher: Umsatzwachstum zwischen 1 Prozent bis 4 Prozent). Die erwartete EBIT-Marge von 3 Prozent bis 6 Prozent für das Geschäftsjahr 2023/24 wird bestätigt. Voraussetzung dafür ist, dass es zu keiner weiteren wirtschaftlichen Verschlechterung kommt.

    Ein differenziertes Bild ergibt sich im 1. Quartal bei der Kostenentwicklung: Gesunkenen Material- und Transportkosten standen höhere Aufwendungen für Personal- und Garantiekosten gegenüber. Besonders aufgrund des höheren Umsatzes in margenstarken Regionen stieg die Bruttoergebnismarge trotz rückläufigem Umsatz auf 35,9 Prozent (Q1 2022/23: 33,5 Prozent). Indes stiegen auch die Vertriebs- und Verwaltungskosten (inkl. Forschung) um 2,0 Mio. Euro auf –88,0 Mio. Euro (Q1 2022/23: –86,0 Mio. Euro). Haupttreiber waren hier laut Zumtobel kollektivvertragliche Personalkostenerhöhungen und Bonifikationen.

    Die Zumtobel Group verfügt weiterhin über eine stabile und solide Bilanzstruktur: Zum 31. Juli 2023 betrug die Bilanzsumme der Zumtobel Group 995,0 Mio. Euro und ist damit nahezu unverändert zum letzten Bilanzstichtag 30. April 2023 (1.002,4 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote hat sich auf 43,2 Prozent (Vorjahr: 42,1 Prozent) leicht verbessert. Das Eigenkapital erhöhte sich gegenüber dem Bilanzstichtag 30. April 2023 um 8,5 Mio. Euro auf 430,2 Mio. Euro. Die Nettoverbindlichkeiten erhöhten sich zum 31. Juli 2023 auf 98,2 Mio. Euro (30. April 2023: 86,9 Mio. Euro).



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




     

    Bildnachweis

    1. Zumtobel beleuchtet Bergisel-Schanze, Photo credits: Isabelle Bacher , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies.


    Random Partner

    OeKB
    Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Zumtobel beleuchtet Bergisel-Schanze, Photo credits: Isabelle Bacher, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A39UT1
    AT0000A3AGF0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Nur Frauen Basketball im Kopf

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16....

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag