Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Davos, Google, Meta, Apple, Brezinschek

23.05.2022, 8850 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

So ticken die Entscheider – was Davos für Anleger bringt
23.5.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über die Dimensionen der Börse-Krise, Apples Vietnam-Pläne, den Windkraft-Kraftakt von Siemens Energy und die Reibach-mit Maybach-Strategie von Mercedes. Außerdem geht es um Bayer, Meta, Occidental Petroleum, Engie, BMW, Tesla, SMA Solar, Xtrackers FTSE Vietnam Swap ETF (WKN: DBX1AG), Franklin FTSE India ETF (WKN: A2PB5W).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:19:11), 23.05.



“Google & Meta kaufen, Apple shorten” - Buy The Dip und Schnäppchenjagd bei TJX
Episode #370 vom 23.05.2022

Die Chinesen senken den Zins und die Deutschen heben den DAX. In den USA gibt’s die längste Verlustserie seit 1923, aber keinen Bärenmarkt und bei Mercedes-Benz gibt’s pro Auto 135 Millionen Euro. Außerdem wettet Howard Schultz auf Starbucks und Christine Lagarde gegen Krypto.


Nach seinem Hollywood-Spektakel setzt Michael Burry auf Meta (WKN: A1JWVX) sowie Alphabet (WKN: A14Y6H) und shortet Apple (WKN: 865985).


Der Handel ist am Ende, doch TJX (WKN: 854854) steht ganz am Anfang.


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 23.05.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:35), 23.05.



Vorsicht, „stranded assets"!

Ja, ein Warren Buffett kann das mit seinem großen Vermögen machen, sich in Ölwerte wie Occidental Petroleum einzukaufen. Ich als Privatanleger – abgesehen von nachhaltigen Argumenten – würde nicht auf fossile Brennstoffe bauen, auch wenn sie in den nächsten Jahren noch große Performance-Chancen haben. Wie schnell sich bei Öl, Gas & Co durch politische Einflüsse das Bild ändern kann, zeigt Australien. Noch letzte Woche hat man allerorts den Rohstoff-Bonus der australischen Börse hervorgehoben. Jetzt gab es auf dem Kontinent Wahlen, die einen radikalen Kurswechsel bringen. Der neu gewählte Premierminister Anthony Albanese von der Labor Party will aus Australien eine Supermacht der erneuerbaren Energien machen. Während sein liberaler Vorgänger Scott Morrison ein Förderer der mächtigen australischen Kohleindustrie war. Australien hatte zuletzt mit schlimmen Folgen des Klimawandels stark zu kämpfen: Erst verheerende Brände, dann Überflutungen. Mit Klimaschutz kann man daher gerade in Australien punkten. Bin gespannt was heute, Montag während der Angelobung von Anthony Albanese die australische Börse macht: Von der Kapitalisierung des australischen Marktes machen Rohstoffe 27,4 Prozent aus. Der Kurs des größten Unternehmen Australiens, die Minengesellschaft BHP Group legte seit Jahresbeginn um 11,6 Prozent zu, in den letzten fünf Jahren, also in der Amtszeit von Scott Morrison um insgesamt rund 88 Prozent. Auf die Weltbörsen wird sich der nachhaltige Kurswechsel von Australiens Energiepolitik wohl nicht allzu sehr auswirken. Die australische Börse macht gerade ein Prozent der weltweiten Börsenkapitalisierung aus. Wer übrigens auf Rohstoffe setzen möchte, kann auch in den britischen Leitindex FTSE (Futsi) investieren, der viele Rohstoffunternehmen enthält.

 

Diese Episode ist übrigens schon die 270.te Folge der Börsenminute, Grund genug, zu feiern und den Podcast vielleicht auch auf einer Podcastplattform Deiner Wahl, auf Spotify oder YouTube zu liken oder ihn auch zu abonnieren und weiterzuempfehlen. Besten Dank!

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Aktien #Australien #Rohstoffe #Börse #BHP #Buffett #OccidentalPetroleum  #ScottMorrison #AnthonyAlbanese #LaborParty #Börse #investieren #FTSE #Börsenkapitalisierung #Nachhaltigkeit #Kurswechsel #Öl #Gas


Die Börsenminute (00:02:31), 23.05.



Mit Inflation leben und anlegen

„Sieben Prozent Inflationsraten sind schon ein Hammer, sagt der geschätzte Chefanalyst der Raiffeisen Research, zu Gast beim Podcast GELDMEISTERIN. Er geht nicht davon aus, dass die aktuelle inflationäre Entwicklung eine Eintagsfliege ist. Auch wenn die Teuerungsraten im zweiten Halbjahr etwas zurückkommen. Die Inflation wird uns dauerhaft bei etwa 3,5 Prozent pro Jahr erhalten bleiben, also weit vom EZB-Ziel von zwei Prozent entfernt ist.

 

Auch mit Ende des Ukraine-Krieges wird sie nicht verschwinden. Da gibt es langfristige Inflations-Treiber wie den Arbeitskräftemangel oder Klimaschutzmaßnahmen. Besorgniserregend sind vor allem die hohen Inflationserwartungen, die sich verfestigen und zu großzügigen Transferzahlungen und Lohnrunden führen könnten. Wir werden höher Inflationsraten aber keine Hyperinflation in den nächsten fünf bis zehn Jahren sehen.

 

Eine Drei vor dem Komma bei der Inflation sei noch nicht bedrohlich für die Aktienmärkte, das könne man noch durch Produktivitätswachstum, Automatisierung und Innovation ausgleichen. Brezinschek rechnet bis Ende 2023 mit acht Zinserhöhungsschritte der Europäischen Zentralbank von 25 Basispunkten. Die EZB dürfte sich noch 2022 vom negativen Einlagenzins verabschieden und sich bei ein bis 1,5 Prozent einfinden, so Brezinschek. Real gesehen, sind die Zinsen aber noch niedriger als zur Pandemie. Auch die Kreditzinsen sind also real immer noch negativ und das ist entscheidend für die Investitionen. Vergessen darf man aber nicht, dass der Euro in einem Jahr 15 Prozent gegenüber dem Dollar schon abgewertet habe, deshalb hätten wir  noch um 15 Prozent höhere Energiepreise zu tragen, da Rohstoffe ja in Dollar verrechnet werden. Peter Brezinschek sieht noch keinen Einstiegsgelegenheiten bei Anleihen und würde die Aktienmärkte nicht ganz abschreiben. Allerdings treten wir in ein neues Zeitalter. In welches? Am Besten reinhören, Wirtschaft gehört erzählt :-)

 

Shalom, servus, mas salamah sagt Julia Kistner, Podcasthost der GELDMEISTERIN

 

Die Time-Stamps im Überblick:

 

(01:00) Sieben Prozent Inflation

 

(04:12) Überersparnis von 13 bis 16 Prozent

 

(06:20) Inflation bleibt nach dem Krieg

 

(07:50) Längerfristige Inflationstreiber

 

(08:50) Hohe Inflationserwartungen

 

(10:40) EZB-Signale zur Zinserhöhung und Ende Negativzins

 

(13:55) Euro hat 15 Prozent abgewertet

 

(18:25) Noch nicht bedrohlich für Aktienmärkte

 

(19:00) Neues Zeitalter an der Börse

 

(22:00) Neue Aktienfavoriten

 

(23:30) Auf monatelangen Abschwung einstellen

 

(25:55) Noch kein Markt für Anleihen

 

(28:00) Krypto-Crash – keine Ansteckungsgefahr

 

(30:24) Aktien als bescheidenen Inflationsschutz

 

(31:50) Immobilienmarkt unter Druck

 

(35:00) Schon mitten im Crash

 

Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt.

 

Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/

 

#Aktien #Inflation #PeterBrezinschek #RBI #Erwartungen #RZB #Lohnforderungen #infestment #podcast #Geldmeisterin #JuliaKisnter

 

#Crash #Immobilien #Inflationsschutz #EZB #USA #Krypto #Zinsen #Zinserhöhung #investieren #Bayer #Amazon #tech #podcast


---
Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message
Geldmeisterin (00:39:13), 23.05.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(23.05.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/59: Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus Own360 wird Sunrise, Frauen vor den Vorhang




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:S Immo, EVN, voestalpine, Warimpex, Amag, Immofinanz, Cleen Energy, AMS, Athos Immobilien, Erste Group, Polytec Group, Rath AG, Rosenbauer, Josef Manner & Comp. AG, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Semperit, Addiko Bank.


Random Partner

Cleen Energy AG
Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Rath fällt nach einem Jahr unter den MA100 und...

» Technogym funktioniert nicht mehr ganz (Christian Drastil via Runplugged...

» Österreich-Depots: Wieder 15 Prozent Alpha zum ATX TR, 19 Prozent zum AT...

» Börsegeschichte 29.6.: Extremes zu OMV

» Wiener Börse Plausch S2/59: Ärgerliche Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus ...

» PIR-News: Andritz, Verbund, Wienerberger, Erste, Pierer Mobility, voesta...

» Nachlese: Kündigen, Vergleichen, Bürgerfeindlichkeit in Wien, ...

» Börsen-Kurier: Austro-AGs und Kreislaufwirtschaft, Lob für Bir...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: UBM, Wienerberger und Marinomed gesucht

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. CPI, Deep Fake, Cathie Wood, Sunrise, NFTs


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VDC2
AT0000A2B667
AT0000A28JG4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.07%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: SBO(3), AT&S(2)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: OMV -0.89%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(2)
    BSN MA-Event Qiagen
    Star der Stunde: EVN 0.6%, Rutsch der Stunde: OMV -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder 15 Prozent Alpha zum ATX TR, 19 Prozent zum ATX (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    A Bissl geht immer

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. ...


    23.05.2022, 8850 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    So ticken die Entscheider – was Davos für Anleger bringt
    23.5.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über die Dimensionen der Börse-Krise, Apples Vietnam-Pläne, den Windkraft-Kraftakt von Siemens Energy und die Reibach-mit Maybach-Strategie von Mercedes. Außerdem geht es um Bayer, Meta, Occidental Petroleum, Engie, BMW, Tesla, SMA Solar, Xtrackers FTSE Vietnam Swap ETF (WKN: DBX1AG), Franklin FTSE India ETF (WKN: A2PB5W).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++Werbung+++

     

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
    Hier geht's zur App: Scalable Broker App

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:19:11), 23.05.



    “Google & Meta kaufen, Apple shorten” - Buy The Dip und Schnäppchenjagd bei TJX
    Episode #370 vom 23.05.2022

    Die Chinesen senken den Zins und die Deutschen heben den DAX. In den USA gibt’s die längste Verlustserie seit 1923, aber keinen Bärenmarkt und bei Mercedes-Benz gibt’s pro Auto 135 Millionen Euro. Außerdem wettet Howard Schultz auf Starbucks und Christine Lagarde gegen Krypto.


    Nach seinem Hollywood-Spektakel setzt Michael Burry auf Meta (WKN: A1JWVX) sowie Alphabet (WKN: A14Y6H) und shortet Apple (WKN: 865985).


    Der Handel ist am Ende, doch TJX (WKN: 854854) steht ganz am Anfang.


    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 23.05.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:35), 23.05.



    Vorsicht, „stranded assets"!

    Ja, ein Warren Buffett kann das mit seinem großen Vermögen machen, sich in Ölwerte wie Occidental Petroleum einzukaufen. Ich als Privatanleger – abgesehen von nachhaltigen Argumenten – würde nicht auf fossile Brennstoffe bauen, auch wenn sie in den nächsten Jahren noch große Performance-Chancen haben. Wie schnell sich bei Öl, Gas & Co durch politische Einflüsse das Bild ändern kann, zeigt Australien. Noch letzte Woche hat man allerorts den Rohstoff-Bonus der australischen Börse hervorgehoben. Jetzt gab es auf dem Kontinent Wahlen, die einen radikalen Kurswechsel bringen. Der neu gewählte Premierminister Anthony Albanese von der Labor Party will aus Australien eine Supermacht der erneuerbaren Energien machen. Während sein liberaler Vorgänger Scott Morrison ein Förderer der mächtigen australischen Kohleindustrie war. Australien hatte zuletzt mit schlimmen Folgen des Klimawandels stark zu kämpfen: Erst verheerende Brände, dann Überflutungen. Mit Klimaschutz kann man daher gerade in Australien punkten. Bin gespannt was heute, Montag während der Angelobung von Anthony Albanese die australische Börse macht: Von der Kapitalisierung des australischen Marktes machen Rohstoffe 27,4 Prozent aus. Der Kurs des größten Unternehmen Australiens, die Minengesellschaft BHP Group legte seit Jahresbeginn um 11,6 Prozent zu, in den letzten fünf Jahren, also in der Amtszeit von Scott Morrison um insgesamt rund 88 Prozent. Auf die Weltbörsen wird sich der nachhaltige Kurswechsel von Australiens Energiepolitik wohl nicht allzu sehr auswirken. Die australische Börse macht gerade ein Prozent der weltweiten Börsenkapitalisierung aus. Wer übrigens auf Rohstoffe setzen möchte, kann auch in den britischen Leitindex FTSE (Futsi) investieren, der viele Rohstoffunternehmen enthält.

     

    Diese Episode ist übrigens schon die 270.te Folge der Börsenminute, Grund genug, zu feiern und den Podcast vielleicht auch auf einer Podcastplattform Deiner Wahl, auf Spotify oder YouTube zu liken oder ihn auch zu abonnieren und weiterzuempfehlen. Besten Dank!

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

     

    #Aktien #Australien #Rohstoffe #Börse #BHP #Buffett #OccidentalPetroleum  #ScottMorrison #AnthonyAlbanese #LaborParty #Börse #investieren #FTSE #Börsenkapitalisierung #Nachhaltigkeit #Kurswechsel #Öl #Gas


    Die Börsenminute (00:02:31), 23.05.



    Mit Inflation leben und anlegen

    „Sieben Prozent Inflationsraten sind schon ein Hammer, sagt der geschätzte Chefanalyst der Raiffeisen Research, zu Gast beim Podcast GELDMEISTERIN. Er geht nicht davon aus, dass die aktuelle inflationäre Entwicklung eine Eintagsfliege ist. Auch wenn die Teuerungsraten im zweiten Halbjahr etwas zurückkommen. Die Inflation wird uns dauerhaft bei etwa 3,5 Prozent pro Jahr erhalten bleiben, also weit vom EZB-Ziel von zwei Prozent entfernt ist.

     

    Auch mit Ende des Ukraine-Krieges wird sie nicht verschwinden. Da gibt es langfristige Inflations-Treiber wie den Arbeitskräftemangel oder Klimaschutzmaßnahmen. Besorgniserregend sind vor allem die hohen Inflationserwartungen, die sich verfestigen und zu großzügigen Transferzahlungen und Lohnrunden führen könnten. Wir werden höher Inflationsraten aber keine Hyperinflation in den nächsten fünf bis zehn Jahren sehen.

     

    Eine Drei vor dem Komma bei der Inflation sei noch nicht bedrohlich für die Aktienmärkte, das könne man noch durch Produktivitätswachstum, Automatisierung und Innovation ausgleichen. Brezinschek rechnet bis Ende 2023 mit acht Zinserhöhungsschritte der Europäischen Zentralbank von 25 Basispunkten. Die EZB dürfte sich noch 2022 vom negativen Einlagenzins verabschieden und sich bei ein bis 1,5 Prozent einfinden, so Brezinschek. Real gesehen, sind die Zinsen aber noch niedriger als zur Pandemie. Auch die Kreditzinsen sind also real immer noch negativ und das ist entscheidend für die Investitionen. Vergessen darf man aber nicht, dass der Euro in einem Jahr 15 Prozent gegenüber dem Dollar schon abgewertet habe, deshalb hätten wir  noch um 15 Prozent höhere Energiepreise zu tragen, da Rohstoffe ja in Dollar verrechnet werden. Peter Brezinschek sieht noch keinen Einstiegsgelegenheiten bei Anleihen und würde die Aktienmärkte nicht ganz abschreiben. Allerdings treten wir in ein neues Zeitalter. In welches? Am Besten reinhören, Wirtschaft gehört erzählt :-)

     

    Shalom, servus, mas salamah sagt Julia Kistner, Podcasthost der GELDMEISTERIN

     

    Die Time-Stamps im Überblick:

     

    (01:00) Sieben Prozent Inflation

     

    (04:12) Überersparnis von 13 bis 16 Prozent

     

    (06:20) Inflation bleibt nach dem Krieg

     

    (07:50) Längerfristige Inflationstreiber

     

    (08:50) Hohe Inflationserwartungen

     

    (10:40) EZB-Signale zur Zinserhöhung und Ende Negativzins

     

    (13:55) Euro hat 15 Prozent abgewertet

     

    (18:25) Noch nicht bedrohlich für Aktienmärkte

     

    (19:00) Neues Zeitalter an der Börse

     

    (22:00) Neue Aktienfavoriten

     

    (23:30) Auf monatelangen Abschwung einstellen

     

    (25:55) Noch kein Markt für Anleihen

     

    (28:00) Krypto-Crash – keine Ansteckungsgefahr

     

    (30:24) Aktien als bescheidenen Inflationsschutz

     

    (31:50) Immobilienmarkt unter Druck

     

    (35:00) Schon mitten im Crash

     

    Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt.

     

    Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/

     

    #Aktien #Inflation #PeterBrezinschek #RBI #Erwartungen #RZB #Lohnforderungen #infestment #podcast #Geldmeisterin #JuliaKisnter

     

    #Crash #Immobilien #Inflationsschutz #EZB #USA #Krypto #Zinsen #Zinserhöhung #investieren #Bayer #Amazon #tech #podcast


    ---
    Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message
    Geldmeisterin (00:39:13), 23.05.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (23.05.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/59: Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus Own360 wird Sunrise, Frauen vor den Vorhang




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:S Immo, EVN, voestalpine, Warimpex, Amag, Immofinanz, Cleen Energy, AMS, Athos Immobilien, Erste Group, Polytec Group, Rath AG, Rosenbauer, Josef Manner & Comp. AG, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Semperit, Addiko Bank.


    Random Partner

    Cleen Energy AG
    Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Rath fällt nach einem Jahr unter den MA100 und...

    » Technogym funktioniert nicht mehr ganz (Christian Drastil via Runplugged...

    » Österreich-Depots: Wieder 15 Prozent Alpha zum ATX TR, 19 Prozent zum AT...

    » Börsegeschichte 29.6.: Extremes zu OMV

    » Wiener Börse Plausch S2/59: Ärgerliche Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus ...

    » PIR-News: Andritz, Verbund, Wienerberger, Erste, Pierer Mobility, voesta...

    » Nachlese: Kündigen, Vergleichen, Bürgerfeindlichkeit in Wien, ...

    » Börsen-Kurier: Austro-AGs und Kreislaufwirtschaft, Lob für Bir...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: UBM, Wienerberger und Marinomed gesucht

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. CPI, Deep Fake, Cathie Wood, Sunrise, NFTs


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VDC2
    AT0000A2B667
    AT0000A28JG4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.07%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: SBO(3), AT&S(2)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: OMV -0.89%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(2)
      BSN MA-Event Qiagen
      Star der Stunde: EVN 0.6%, Rutsch der Stunde: OMV -0.87%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(1)
      Österreich-Depots: Wieder 15 Prozent Alpha zum ATX TR, 19 Prozent zum ATX (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      A Bissl geht immer

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. ...