Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Sparen und Gamification - Teil 3 (Michael Plos)

Im dritten Teil der Artikelserie zum Thema Sparen und Gamification schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn neben dem positiven finanziellen Aspekt kommt noch ein weiteres Plus dazu.

 

Während wir im ersten Teil dieser Artikelreihe auf Umschläge gesetzt haben, lag der Fokus im zweiten Teil auf einem Poker-Spiel. Diese beiden Challenges waren durch und durch analog. Heute wird es jedoch digital.

 

Wie steht es um deine Screentime?

Wie bereits angekündigt bringt die neue Spar-Challenge gleich zwei Vorteile. Zum einen wird kräftig Geld gespart. Zum anderen kann man die Zeit, die man am Smartphone verbringt, reduzieren. Und so funktioniert´s:

Einmal in der Wochen (zum Beispiel jeden Sonntag Abend) checkt man am Smartphone die wöchentliche Screentime. Während dies auf Apples iOS ganz einfach möglich ist (man kann den Regler von täglich auf wöchentlich stellen), ist mir das auf Android nicht so einfach gelungen. Deshalb bin ich auf die Gratis-App StayFree ausgewichen. Dort kann man sich die Nutzungszeit in den letzten 7 Tagen anzeigen lassen.

 

Nutzungsdauer
Nutzungsdauer

 

Um einen ehrlichen Blick auf die Nutzungsdauer bei StayFree zu erlangen, sollte man diese wie bereits erwähnt am Abend checken. Wenn man das nicht tut, hat man das Problem, dass der angebrochene Tag noch nicht die ganze Wahrheit sagt. Mein Screenshot ist von ungefähr 20.30 Uhr.

 

1 Stunde = 1 Euro

Wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, ist das Konzept der Screentime-Challenge denkbar einfach. Für jede volle Stunde ist ein Euro zu bezahlen. In meinem Fall wären das 28 Euro.

Rechnet man diese 28 Euro nun auf die 52 Wochen des Jahres hoch, errechnet sich in meinem Fall ein Sparbetrag von satten 1.456 Euro. Uff. Das sitzt. Nicht nur finanziell. Schließlich bedeutet es, dass man (in diesem Fall: Ich) umgerechnet 60 Tage des Jahres am Smartphone hängt. Das sind ziemlich genau zwei Monate.

Ich gebe zu: es hört sich ein bisschen nach modernen Ablasshandel für die Sünde der übertriebenen Smartphone-Nutzung an. Aber Strafe muss sein. Oder? 

Das Sparschwein freut´s jedenfalls! 

PS: Mir persönlich hat die Auswertung auch ein wenig die Augen geöffnet. Ich möchte mir nicht ausmalen, wo die Wert liegen würden, hätte ich meine Social Media Zeiten nicht bereits seit Monaten strengstens limitiert…

Der Beitrag Sparen und Gamification – Teil 3 erschien zuerst auf Michael Plos - Finanzbildung, Sparen und Investieren.

 

Im Original hier erschienen: Sparen und Gamification – Teil 3

(08.04.2021)



 

Bildnachweis

1. Handy, spielen, Games, zocken - https://www.pexels.com/de/foto/bildschirm-candy-crush-elektrik-elektronik-228963/

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, UBM, FACC, Amag, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Andritz, OMV, Addiko Bank, Athos Immobilien, Porr, Telekom Austria, Verbund, Semperit, Oberbank AG Stamm, Agrana, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, S Immo.


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 23.4: Lenzing IPO ist heute 13000 Tage her (Börse Geschi...

» Ort des Tages: delfortgroup AG Headquarter (Kaya Hempel)

» PIR-News: UBM, Polytec, Immofinanz (Christine Petzwinkler)

» Joe Biden irritiert die US-Börsen (Christian Drastil)

» Die zwei Seiten der "Maidaille" - u.a. mit All for One, Ökoworld, EVN, F...

» Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die...

» ATX TR zu Mittag stark: Verbund zieht vor dem Ex-Tag Richtung 70

» Cornelia Habacher und Philipp Stangl läuten die Opening Bell für Freitag...

» Deutsche Post – Kurszielerhöhung – Goldman Sachs sieht den fairen Wert b...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1), CA Immo(1), RBI(1), Immofinanz(1), Bawag(1), Mayr-Melnhof(1), UBM(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 2.72%, Rutsch der Stunde: Strabag -1.12%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), Semperit(1), voestalpine(1)
    Star der Stunde: Erste Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -2.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), Lenzing(2), FACC(2), Fabasoft(1), Kapsch TrafficCom(1), Porr(1), OMV(1), EVN(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.95%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -4.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), Kapsch TrafficCom(2), Verbund(1), Fabasoft(1)
    Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Nachwehen oder Schlagzeilen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. April 2021


    Im dritten Teil der Artikelserie zum Thema Sparen und Gamification schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn neben dem positiven finanziellen Aspekt kommt noch ein weiteres Plus dazu.

     

    Während wir im ersten Teil dieser Artikelreihe auf Umschläge gesetzt haben, lag der Fokus im zweiten Teil auf einem Poker-Spiel. Diese beiden Challenges waren durch und durch analog. Heute wird es jedoch digital.

     

    Wie steht es um deine Screentime?

    Wie bereits angekündigt bringt die neue Spar-Challenge gleich zwei Vorteile. Zum einen wird kräftig Geld gespart. Zum anderen kann man die Zeit, die man am Smartphone verbringt, reduzieren. Und so funktioniert´s:

    Einmal in der Wochen (zum Beispiel jeden Sonntag Abend) checkt man am Smartphone die wöchentliche Screentime. Während dies auf Apples iOS ganz einfach möglich ist (man kann den Regler von täglich auf wöchentlich stellen), ist mir das auf Android nicht so einfach gelungen. Deshalb bin ich auf die Gratis-App StayFree ausgewichen. Dort kann man sich die Nutzungszeit in den letzten 7 Tagen anzeigen lassen.

     

    Nutzungsdauer
    Nutzungsdauer

     

    Um einen ehrlichen Blick auf die Nutzungsdauer bei StayFree zu erlangen, sollte man diese wie bereits erwähnt am Abend checken. Wenn man das nicht tut, hat man das Problem, dass der angebrochene Tag noch nicht die ganze Wahrheit sagt. Mein Screenshot ist von ungefähr 20.30 Uhr.

     

    1 Stunde = 1 Euro

    Wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, ist das Konzept der Screentime-Challenge denkbar einfach. Für jede volle Stunde ist ein Euro zu bezahlen. In meinem Fall wären das 28 Euro.

    Rechnet man diese 28 Euro nun auf die 52 Wochen des Jahres hoch, errechnet sich in meinem Fall ein Sparbetrag von satten 1.456 Euro. Uff. Das sitzt. Nicht nur finanziell. Schließlich bedeutet es, dass man (in diesem Fall: Ich) umgerechnet 60 Tage des Jahres am Smartphone hängt. Das sind ziemlich genau zwei Monate.

    Ich gebe zu: es hört sich ein bisschen nach modernen Ablasshandel für die Sünde der übertriebenen Smartphone-Nutzung an. Aber Strafe muss sein. Oder? 

    Das Sparschwein freut´s jedenfalls! 

    PS: Mir persönlich hat die Auswertung auch ein wenig die Augen geöffnet. Ich möchte mir nicht ausmalen, wo die Wert liegen würden, hätte ich meine Social Media Zeiten nicht bereits seit Monaten strengstens limitiert…

    Der Beitrag Sparen und Gamification – Teil 3 erschien zuerst auf Michael Plos - Finanzbildung, Sparen und Investieren.

     

    Im Original hier erschienen: Sparen und Gamification – Teil 3

    (08.04.2021)



     

    Bildnachweis

    1. Handy, spielen, Games, zocken - https://www.pexels.com/de/foto/bildschirm-candy-crush-elektrik-elektronik-228963/

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, UBM, FACC, Amag, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Andritz, OMV, Addiko Bank, Athos Immobilien, Porr, Telekom Austria, Verbund, Semperit, Oberbank AG Stamm, Agrana, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, S Immo.


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 23.4: Lenzing IPO ist heute 13000 Tage her (Börse Geschi...

    » Ort des Tages: delfortgroup AG Headquarter (Kaya Hempel)

    » PIR-News: UBM, Polytec, Immofinanz (Christine Petzwinkler)

    » Joe Biden irritiert die US-Börsen (Christian Drastil)

    » Die zwei Seiten der "Maidaille" - u.a. mit All for One, Ökoworld, EVN, F...

    » Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die...

    » ATX TR zu Mittag stark: Verbund zieht vor dem Ex-Tag Richtung 70

    » Cornelia Habacher und Philipp Stangl läuten die Opening Bell für Freitag...

    » Deutsche Post – Kurszielerhöhung – Goldman Sachs sieht den fairen Wert b...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1), CA Immo(1), RBI(1), Immofinanz(1), Bawag(1), Mayr-Melnhof(1), UBM(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 2.72%, Rutsch der Stunde: Strabag -1.12%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), Semperit(1), voestalpine(1)
      Star der Stunde: Erste Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -2.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), Lenzing(2), FACC(2), Fabasoft(1), Kapsch TrafficCom(1), Porr(1), OMV(1), EVN(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.95%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -4.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), Kapsch TrafficCom(2), Verbund(1), Fabasoft(1)
      Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Nachwehen oder Schlagzeilen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. April 2021