Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Addiko, Andritz, Zumtobel, Marinomed, FACC ...

Leichte Kursverluste gab es für den heimischen Markt zum Wochenausklang, der ATX ging mit einem kleinen Minus von 0,1% in das Wochenende, auf die gesamte Woche gesehen bedeutete das einen Zuwachs von 2,4%. Nachdem der Leitindex schwach gestartet war, konnte dann einen Trendumkehr vollzogen werden und er handelte über weite Strecken im Plus, erst knapp vor Handelsschluss mussten die Verlaufsgewinne wieder abgegeben werden und er rutsche in negatives Territorium. Und das trotz eines guten Tages für die im Index schwergewichteten Bankentitel, so konnte die Bawag ein Plus von 1,5% erzielen, die Erste Group verbesserte sich um 1,2% und auch die Raiffeisen konnte sich um 1,2% steigern, lediglich die im Index nicht enthaltene kleinere Addiko Bank tanzte aus der Reihe und verbilligte sich um 2,5%. Stark waren auch wieder die Ölwerte, allen voran einmal mehr Schoeller-Bleckmann mit einem Aufschlag von 2,7%, aber auch die OMV endete mit einem Zuwachs, der allerdings mit 0,3% deutlich bescheidener ausfiel. Die Nachrichtenlage zu den einzelnen Titeln blieb während des gesamten Tages sehr ruhig, es gab auch nur eine Analystenstimme, die Deutsche Bank hat das Kursziel für Andritz von 46,0 Euro auf 48,0 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt, der Anlagenbauer konnte daraus jedoch keinen Nutzen ziehen, die Aktie gab im Gegenteil ab und musste mit einem Minus von 2,2% in das Wochenende gehen. Stärkster Titel des Handels war Lenzing, der Faserhersteller konnte sich nach den Turbulenzen um das gemeinsam mit Palmers gehaltene Joint-Venture Hygiene Austria erholen und 3,3% zulegen. Gesucht war auch der Flughafen Wien, gegen den europäischen Sektorentrend verzeichnete der Titel einen Zuwachs von 2,8%. Auch Zumtobel zählte zu den Favoriten der Anleger, für den Leuchtenhersteller brachte der Handel einen Anstieg von 2,6%. Die Liste der Verlierer wurde von Marinomed angeführt, das Biotechnologieunternehmen musste dem starken Vortagsgewinn Tribut zollen und eine 3,5% tiefere Schlussnotierung hinnehmen. Verkauft wurde auch FACC, für den Flugzeugzulieferer ging es um 2,7% nach unten. Schwach war auch Immofinanz mit einem Minus von 2,6%, und Strabag wurde ebenfalls verkauft und musste mit einem Abschlag von 2,5% in das Wochenende gehen. Morgen legt die Vienna Insurance Group die Zahlen vor, am Mittwoch dann die Addikko Bank, am Donnerstag Lenzing und am Freitag die Österreichische Post.

(08.03.2021)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Eliud Kipchoge ist zurück im Sieg-Modus - 2:04:30 bei Marathon in Twente...

» Guter Halbmarathon, gewidmet der UBM (Christian Drastil via Runplugged R...

» Was zieh ich an? (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Eliud Kipchoge, Timon Theuer laufen Marathon am Flugfeld Twente in den N...

» Österreich-Depots: wikifolio Stockpicking Österreich auf All-time-High, ...

» Börsegeschichte 16.4.: Extremes zu Immofinanz und Polytec

» Ort des Tages: Treibacher Industrie AG Headquarter (Kaya Hempel)

» PIR-News: Palfinger, Lenzing, Frequentis, Erste Group (Christine Petzwin...

» 7. Aktienturnier by IRW Press: Diese 8 sind virtuell im Viertelfinale (C...

» Verbund hat einen Shorter am Hals, reagiert aber gut (Christian Drastil)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2Q2Z7
AT0000A23S38
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #820

    Featured Partner Video

    100 Tage bis Olympia

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. April 2021


    Leichte Kursverluste gab es für den heimischen Markt zum Wochenausklang, der ATX ging mit einem kleinen Minus von 0,1% in das Wochenende, auf die gesamte Woche gesehen bedeutete das einen Zuwachs von 2,4%. Nachdem der Leitindex schwach gestartet war, konnte dann einen Trendumkehr vollzogen werden und er handelte über weite Strecken im Plus, erst knapp vor Handelsschluss mussten die Verlaufsgewinne wieder abgegeben werden und er rutsche in negatives Territorium. Und das trotz eines guten Tages für die im Index schwergewichteten Bankentitel, so konnte die Bawag ein Plus von 1,5% erzielen, die Erste Group verbesserte sich um 1,2% und auch die Raiffeisen konnte sich um 1,2% steigern, lediglich die im Index nicht enthaltene kleinere Addiko Bank tanzte aus der Reihe und verbilligte sich um 2,5%. Stark waren auch wieder die Ölwerte, allen voran einmal mehr Schoeller-Bleckmann mit einem Aufschlag von 2,7%, aber auch die OMV endete mit einem Zuwachs, der allerdings mit 0,3% deutlich bescheidener ausfiel. Die Nachrichtenlage zu den einzelnen Titeln blieb während des gesamten Tages sehr ruhig, es gab auch nur eine Analystenstimme, die Deutsche Bank hat das Kursziel für Andritz von 46,0 Euro auf 48,0 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt, der Anlagenbauer konnte daraus jedoch keinen Nutzen ziehen, die Aktie gab im Gegenteil ab und musste mit einem Minus von 2,2% in das Wochenende gehen. Stärkster Titel des Handels war Lenzing, der Faserhersteller konnte sich nach den Turbulenzen um das gemeinsam mit Palmers gehaltene Joint-Venture Hygiene Austria erholen und 3,3% zulegen. Gesucht war auch der Flughafen Wien, gegen den europäischen Sektorentrend verzeichnete der Titel einen Zuwachs von 2,8%. Auch Zumtobel zählte zu den Favoriten der Anleger, für den Leuchtenhersteller brachte der Handel einen Anstieg von 2,6%. Die Liste der Verlierer wurde von Marinomed angeführt, das Biotechnologieunternehmen musste dem starken Vortagsgewinn Tribut zollen und eine 3,5% tiefere Schlussnotierung hinnehmen. Verkauft wurde auch FACC, für den Flugzeugzulieferer ging es um 2,7% nach unten. Schwach war auch Immofinanz mit einem Minus von 2,6%, und Strabag wurde ebenfalls verkauft und musste mit einem Abschlag von 2,5% in das Wochenende gehen. Morgen legt die Vienna Insurance Group die Zahlen vor, am Mittwoch dann die Addikko Bank, am Donnerstag Lenzing und am Freitag die Österreichische Post.

    (08.03.2021)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Eliud Kipchoge ist zurück im Sieg-Modus - 2:04:30 bei Marathon in Twente...

    » Guter Halbmarathon, gewidmet der UBM (Christian Drastil via Runplugged R...

    » Was zieh ich an? (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Eliud Kipchoge, Timon Theuer laufen Marathon am Flugfeld Twente in den N...

    » Österreich-Depots: wikifolio Stockpicking Österreich auf All-time-High, ...

    » Börsegeschichte 16.4.: Extremes zu Immofinanz und Polytec

    » Ort des Tages: Treibacher Industrie AG Headquarter (Kaya Hempel)

    » PIR-News: Palfinger, Lenzing, Frequentis, Erste Group (Christine Petzwin...

    » 7. Aktienturnier by IRW Press: Diese 8 sind virtuell im Viertelfinale (C...

    » Verbund hat einen Shorter am Hals, reagiert aber gut (Christian Drastil)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2Q2Z7
    AT0000A23S38
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #820

      Featured Partner Video

      100 Tage bis Olympia

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. April 2021