Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Schwerpunkt der Woche: Goldbugs feiern Renaissance (Andreas Kern)

Eigentlich hielt man sie schon fast für ausgestorben, doch in den letzten Wochen fanden für diese besondere Gattung unter den Anlegern regelrechte Festspiele statt. Die Rede ist von den Goldbugs.

Seit Anfang des Jahres hat das gelbe Metall um rund 400 US-Dollar je Feinunze zugelegt – allein seit Anfang Juli stiegen die Notierungen in der Spitze um rund 250 Dollar und damit um etwa 15 Prozent. Noch steiler verlief der Anstieg bei Silber: Von rund 17,95 US-Dollar stieg das Edelmetall auf ein Zwischenhoch von 24,50 US-Dollar – ein Kursgewinn von satten 35 Prozent. Spätestens, als Gold Anfang dieser Woche über das bisherige Allzeithoch aus dem Jahr 2011 kletterte, war klar, dass der Bullenmarkt im Gold zurück ist. Ein wichtiger Grund für das fulminante Comeback dürfte in der aktuellen Dollarschwäche liegen, aber die Ursachen gehen tiefer.

Billiges Geld, teures Gold

Der Kursverlauf des US-Dollar ist praktisch konträr zum Gold: Seit Mai dieses Jahres ist der Greenback deutlich unter die Räder gekommen. Die immer wieder aufflackernden, teils gewalttätigen Proteste in den USA haben, ebenso wie das – vorsichtig formuliert – bescheidene Management der Corona-Krise, Vertrauen gekostet. Unabhängig davon dürfte ein schwacher US-Dollar sogar im Interesse der Trump-Regierung liegen, ist dies doch ein Weg, die Konjunktur zu stimulieren und so Rückenwind für die Wahl im November zu bekommen. Zudem setzen derzeit die Regierungen weltweit auf massive Staatshilfen, um die Auswirkungen der Corona-Lockdowns abzufedern. Das Geld dafür stammt in den meisten Fällen mehr oder weniger direkt aus den elektronischen Druckerpressen der Notenbanken. Viel billiges Geld bedeutet aber auch anhaltende Unterstützung für Edelmetalle.

Gute Miene zu guten Minen

Eine Einschätzung, die offenbar auch Andre Domaschke ( Fuchs2014 ) teilt. Zumindest hat er in seinem wikifolio Chancen übergreifend in jede Menge Goldminen wie Harmony , Golden Star oder IamGold investiert. Darüber hinaus hält er auch noch eine ordentliche Position an Xetra-Gold und hat einen ETF auf Junior Goldminen erst gestern mit ansehnlichem Gewinn verkauft. Dabei hat er sich mit seinem wikifolio keineswegs von Haus aus auf den Minensektor spezialisiert. Vielmehr will er einfach an den jeweils vorherrschenden Trends partizipieren. Dafür wird das komplette zur Verfügung stehende Anlageuniversum genutzt – nur Hebelprodukte bleiben außen vor. Für die eigentlichen Anlageentscheidungen greift Domaschke dann auf bewährte Methoden zurück: Fundamentalanalyse, Nachrichten und Finanzforen. Damit beweist er ganz nebenbei auch, dass hinter nachhaltigem Erfolg nicht unbedingt der jeweils letzte Schrei der Analystenszene stecken muss. Eine hervorragende Jahresperformance von 22,2 Prozent lässt genauso wenige Wünsche offen wie die seit Oktober 2014 erzielte Gesamtperformance von knapp 340 Prozent.

Zum vollständigen Bericht: Schwerpunkt der Woche: Goldbugs feiern Renaissance

(31.07.2020)



 

Bildnachweis

1. Gold, Goldbarren - https://de.depositphotos.com/19492613/stock-photo-gold-ingo... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gold, Goldbarren - https://de.depositphotos.com/19492613/stock-photo-gold-ingots.html, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

» ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

» Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

» Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

» ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

» Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

» Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Lenzing 2.33%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Österreichische Post(1)
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #643

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Man kann nicht alles verstehen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. August 2020

    Schwerpunkt der Woche: Goldbugs feiern Renaissance (Andreas Kern)


    Eigentlich hielt man sie schon fast für ausgestorben, doch in den letzten Wochen fanden für diese besondere Gattung unter den Anlegern regelrechte Festspiele statt. Die Rede ist von den Goldbugs.

    Seit Anfang des Jahres hat das gelbe Metall um rund 400 US-Dollar je Feinunze zugelegt – allein seit Anfang Juli stiegen die Notierungen in der Spitze um rund 250 Dollar und damit um etwa 15 Prozent. Noch steiler verlief der Anstieg bei Silber: Von rund 17,95 US-Dollar stieg das Edelmetall auf ein Zwischenhoch von 24,50 US-Dollar – ein Kursgewinn von satten 35 Prozent. Spätestens, als Gold Anfang dieser Woche über das bisherige Allzeithoch aus dem Jahr 2011 kletterte, war klar, dass der Bullenmarkt im Gold zurück ist. Ein wichtiger Grund für das fulminante Comeback dürfte in der aktuellen Dollarschwäche liegen, aber die Ursachen gehen tiefer.

    Billiges Geld, teures Gold

    Der Kursverlauf des US-Dollar ist praktisch konträr zum Gold: Seit Mai dieses Jahres ist der Greenback deutlich unter die Räder gekommen. Die immer wieder aufflackernden, teils gewalttätigen Proteste in den USA haben, ebenso wie das – vorsichtig formuliert – bescheidene Management der Corona-Krise, Vertrauen gekostet. Unabhängig davon dürfte ein schwacher US-Dollar sogar im Interesse der Trump-Regierung liegen, ist dies doch ein Weg, die Konjunktur zu stimulieren und so Rückenwind für die Wahl im November zu bekommen. Zudem setzen derzeit die Regierungen weltweit auf massive Staatshilfen, um die Auswirkungen der Corona-Lockdowns abzufedern. Das Geld dafür stammt in den meisten Fällen mehr oder weniger direkt aus den elektronischen Druckerpressen der Notenbanken. Viel billiges Geld bedeutet aber auch anhaltende Unterstützung für Edelmetalle.

    Gute Miene zu guten Minen

    Eine Einschätzung, die offenbar auch Andre Domaschke ( Fuchs2014 ) teilt. Zumindest hat er in seinem wikifolio Chancen übergreifend in jede Menge Goldminen wie Harmony , Golden Star oder IamGold investiert. Darüber hinaus hält er auch noch eine ordentliche Position an Xetra-Gold und hat einen ETF auf Junior Goldminen erst gestern mit ansehnlichem Gewinn verkauft. Dabei hat er sich mit seinem wikifolio keineswegs von Haus aus auf den Minensektor spezialisiert. Vielmehr will er einfach an den jeweils vorherrschenden Trends partizipieren. Dafür wird das komplette zur Verfügung stehende Anlageuniversum genutzt – nur Hebelprodukte bleiben außen vor. Für die eigentlichen Anlageentscheidungen greift Domaschke dann auf bewährte Methoden zurück: Fundamentalanalyse, Nachrichten und Finanzforen. Damit beweist er ganz nebenbei auch, dass hinter nachhaltigem Erfolg nicht unbedingt der jeweils letzte Schrei der Analystenszene stecken muss. Eine hervorragende Jahresperformance von 22,2 Prozent lässt genauso wenige Wünsche offen wie die seit Oktober 2014 erzielte Gesamtperformance von knapp 340 Prozent.

    Zum vollständigen Bericht: Schwerpunkt der Woche: Goldbugs feiern Renaissance

    (31.07.2020)



     

    Bildnachweis

    1. Gold, Goldbarren - https://de.depositphotos.com/19492613/stock-photo-gold-ingo... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Gold, Goldbarren - https://de.depositphotos.com/19492613/stock-photo-gold-ingots.html, (© https://depositphotos.com)


     Latest Blogs

    » Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

    » ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

    » Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

    » Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

    » ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

    » Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

    » Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Lenzing 2.33%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Österreichische Post(1)
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #643

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Man kann nicht alles verstehen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. August 2020