Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Uniqa - Überschusskapital effektiv eingesetzt


AXA
Akt. Indikation:  24.05 / 24.06
Uhrzeit:  12:28:20
Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
Letzter SK:  24.13 ( -1.45%)

Uniqa
Akt. Indikation:  9.31 / 9.34
Uhrzeit:  12:06:20
Veränderung zu letztem SK:  0.98%
Letzter SK:  9.23 ( -2.43%)

15.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Uniqa gab bekannt, die Töchter der französischen AXA -Gruppe in Polen, Tschechien und der Slowakei für rund EUR 1 Mrd. zu erwerben. Die Übernahme bringt dem Versicherungskonzern rund 5 Mio. neue Kunden und ein Prämienvolumen von rund EUR 800 Mio. Uniqa, heute die Nummer 7 in Osteuropa, wird damit ihre Marktposition in diesen Wachstumsmärkten weiter ausbauen. In Polen und Tschechien wird Uniqa – gemessen am Prämienvolumen – zur Nr. 5 am Markt aufsteigen während in der Slowakei Platz 4 weiter gefestigt wird. Die sich aus der Akquisition ergebenden Synergieeffekte sollen sich lt. Management auf bis zu 15% der gemeinsamen Kostenbasis belaufen. Die Finanzierung des Kaufpreises soll über Anleihen erfolgen.

Ausblick. Wir sehen die Übernahme der AXA-Töchter in Osteuropa als sehr guten strategischen Fit, da die Marktposition der Uniqa in diesen Ländern deutlich gestärkt wird. Die Akquisition erlaubt der österreichischen Versicherungsgruppe das seit Jahren vorhandene Überschusskapital effektiv einzusetzen. Die AXA-Töchter erzielen derzeit einen Nettogewinn von rund EUR 80 Mio. und das Uniqa-Management geht davon aus, dass dieser Gewinnbeitrag in Zukunft gesteigert werden kann. Der ROE der Uniqa soll sich so um 1,5 bis 2,0 Prozentpunkte erhöhen. Wesentlich ist zudem, dass das Ziel jährlich ansteigender Dividenden weiter beibehalten wird. Die Akquisition soll im Q4/20 abgeschlossen werden.


Companies im Artikel
AXA
Uniqa
Uniqa, E-Auto, Mobilität, Elektro-Fahrzeuge, Credit: BSM © Aussender


Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Palfinger , Zumtobel , Porr , Lenzing , Uniqa , Erste Group , DO&CO , Gurktaler AG VZ , Linz Textil Holding , SBO , Semperit , SW Umwelttechnik , Athos Immobilien , Frauenthal , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , FACC .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event FACC

    Featured Partner Video

    You Invest solid

    Jahresbilanz 2019

    Inbox: Uniqa - Überschusskapital effektiv eingesetzt


    15.02.2020

    15.02.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Uniqa gab bekannt, die Töchter der französischen AXA -Gruppe in Polen, Tschechien und der Slowakei für rund EUR 1 Mrd. zu erwerben. Die Übernahme bringt dem Versicherungskonzern rund 5 Mio. neue Kunden und ein Prämienvolumen von rund EUR 800 Mio. Uniqa, heute die Nummer 7 in Osteuropa, wird damit ihre Marktposition in diesen Wachstumsmärkten weiter ausbauen. In Polen und Tschechien wird Uniqa – gemessen am Prämienvolumen – zur Nr. 5 am Markt aufsteigen während in der Slowakei Platz 4 weiter gefestigt wird. Die sich aus der Akquisition ergebenden Synergieeffekte sollen sich lt. Management auf bis zu 15% der gemeinsamen Kostenbasis belaufen. Die Finanzierung des Kaufpreises soll über Anleihen erfolgen.

    Ausblick. Wir sehen die Übernahme der AXA-Töchter in Osteuropa als sehr guten strategischen Fit, da die Marktposition der Uniqa in diesen Ländern deutlich gestärkt wird. Die Akquisition erlaubt der österreichischen Versicherungsgruppe das seit Jahren vorhandene Überschusskapital effektiv einzusetzen. Die AXA-Töchter erzielen derzeit einen Nettogewinn von rund EUR 80 Mio. und das Uniqa-Management geht davon aus, dass dieser Gewinnbeitrag in Zukunft gesteigert werden kann. Der ROE der Uniqa soll sich so um 1,5 bis 2,0 Prozentpunkte erhöhen. Wesentlich ist zudem, dass das Ziel jährlich ansteigender Dividenden weiter beibehalten wird. Die Akquisition soll im Q4/20 abgeschlossen werden.


    Companies im Artikel
    AXA
    Uniqa
    Uniqa, E-Auto, Mobilität, Elektro-Fahrzeuge, Credit: BSM © Aussender






    AXA
    Akt. Indikation:  24.05 / 24.06
    Uhrzeit:  12:28:20
    Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
    Letzter SK:  24.13 ( -1.45%)

    Uniqa
    Akt. Indikation:  9.31 / 9.34
    Uhrzeit:  12:06:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.98%
    Letzter SK:  9.23 ( -2.43%)



     

    Bildnachweis

    1. Uniqa, E-Auto, Mobilität, Elektro-Fahrzeuge, Credit: BSM , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Palfinger , Zumtobel , Porr , Lenzing , Uniqa , Erste Group , DO&CO , Gurktaler AG VZ , Linz Textil Holding , SBO , Semperit , SW Umwelttechnik , Athos Immobilien , Frauenthal , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , FACC .


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Uniqa, E-Auto, Mobilität, Elektro-Fahrzeuge, Credit: BSM, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event FACC

      Featured Partner Video

      You Invest solid

      Jahresbilanz 2019