Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Osram-Übernahme durch ams pusht heimische M&A-Statistik

13.02.2020

Die Anzahl der Übernahmen mit österreichischer Beteiligung war 2019 mit 328 nahezu gleich hoch wie 2018 mit 324. Bei den Transaktionsvolumina gab es nach einem Tief im Jahr 2018 mit 7,9 Mrd. Euro einen deutlichen Zuwachs auf 12,1 Mrd. Euro – damit war 2019 das viertstärkste Jahr des letzten Jahrzehnts und liegt deutlich über dem 10-Jahres-Durchschnitt von 9,9 Mrd. Euro. Ausschlaggebend dafür war der größte Deal des Jahres: die Übernahme von Osram Licht durch die ams AG in der Höhe von 4,6 Mrd. Euro. Auf Platz zwei folgt der Erwerb von 15 Prozent der Abu Dhabi Oil Refining Company durch die OMV um rund 2,2 Mrd. Euro. Komplettiert werden die Top-3 der Deals des Jahres durch die Übernahme der CCC Holding durch TELUS International um 915 Mio. Euro. Das sind die Ergebnisse des 9. österreichischen M&A-Index der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY. 

„Der Transaktionsmarkt zeigt sich unbeeindruckt vom Abbremsen der Konjunkturentwicklungen, nach wie vor sehen wir global und auch in Österreich eine hohe Aktivität. Gerade angesichts des geringer werdenden Wirtschaftswachstums setzen Unternehmen auf die Karte M&A, um ihre Wachstumsziele, die sich im momentanen Umfeld organisch oft nicht realisieren lassen, zu erreichen“,  so Eva-Maria Berchtold, Partnerin und Leiterin des Bereichs Transaction Advisory Services bei EY Österreich.

„Überstürzte Käufe gibt es kaum mehr. Trotz eines steigenden Handlungsdrucks sind viele Käufe durch die Maxime ‚Drum prüfe, wer sich bindet‘ geprägt. Investoren lassen Übernahmeziele sehr genau durchleuchten und detailliert unter die Lupe nehmen. Einerseits sind die Führungskräfte gerade in Zeiten des Umbruchs besonders gefordert, die richtigen strategischen Weichenstellungen vorzunehmen. Andererseits erwarten Aufsichtsgremien und Eigentümer bzw. Anteilseigner gleichermaßen eine penible Vorbereitung von M&A-Aktivitäten“, so Berchtold.




 

Bildnachweis

1. AMS AG (Bild: austriamicrosystems)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


AMS AG (Bild: austriamicrosystems)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event LINDE
    BSN Vola-Event Covestro
    #gabb #676

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Manches macht nachdenklich

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. September 2020

    Osram-Übernahme durch ams pusht heimische M&A-Statistik


    13.02.2020

    Die Anzahl der Übernahmen mit österreichischer Beteiligung war 2019 mit 328 nahezu gleich hoch wie 2018 mit 324. Bei den Transaktionsvolumina gab es nach einem Tief im Jahr 2018 mit 7,9 Mrd. Euro einen deutlichen Zuwachs auf 12,1 Mrd. Euro – damit war 2019 das viertstärkste Jahr des letzten Jahrzehnts und liegt deutlich über dem 10-Jahres-Durchschnitt von 9,9 Mrd. Euro. Ausschlaggebend dafür war der größte Deal des Jahres: die Übernahme von Osram Licht durch die ams AG in der Höhe von 4,6 Mrd. Euro. Auf Platz zwei folgt der Erwerb von 15 Prozent der Abu Dhabi Oil Refining Company durch die OMV um rund 2,2 Mrd. Euro. Komplettiert werden die Top-3 der Deals des Jahres durch die Übernahme der CCC Holding durch TELUS International um 915 Mio. Euro. Das sind die Ergebnisse des 9. österreichischen M&A-Index der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY. 

    „Der Transaktionsmarkt zeigt sich unbeeindruckt vom Abbremsen der Konjunkturentwicklungen, nach wie vor sehen wir global und auch in Österreich eine hohe Aktivität. Gerade angesichts des geringer werdenden Wirtschaftswachstums setzen Unternehmen auf die Karte M&A, um ihre Wachstumsziele, die sich im momentanen Umfeld organisch oft nicht realisieren lassen, zu erreichen“,  so Eva-Maria Berchtold, Partnerin und Leiterin des Bereichs Transaction Advisory Services bei EY Österreich.

    „Überstürzte Käufe gibt es kaum mehr. Trotz eines steigenden Handlungsdrucks sind viele Käufe durch die Maxime ‚Drum prüfe, wer sich bindet‘ geprägt. Investoren lassen Übernahmeziele sehr genau durchleuchten und detailliert unter die Lupe nehmen. Einerseits sind die Führungskräfte gerade in Zeiten des Umbruchs besonders gefordert, die richtigen strategischen Weichenstellungen vorzunehmen. Andererseits erwarten Aufsichtsgremien und Eigentümer bzw. Anteilseigner gleichermaßen eine penible Vorbereitung von M&A-Aktivitäten“, so Berchtold.




     

    Bildnachweis

    1. AMS AG (Bild: austriamicrosystems)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    AMS AG (Bild: austriamicrosystems)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event LINDE
      BSN Vola-Event Covestro
      #gabb #676

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Manches macht nachdenklich

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. September 2020