Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: AT&S: Erste Group-Analysten weiterhin zuversichtlich


08.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Mit der Vorlage des 3Q19/20 Ergebnisses wurde klar, dass AT&S ein außergewöhnlich starkes Abschlussquartal benötigt, um den eigenen Jahresausblick zu erreichen. Die Ausbreitung des Coronavirus in China machte AT&S trotz entsprechend guter Auftragslage einen Strich durch die Rechnung. Anstatt die Werksferien über Chinesisches Neujahr wie geplant zu verkürzen, wurden diese nach Vorgabe der Chinesischen Regierung um zwei Wochen verlängert. Am 10. Februar sollen die Produktion in den Werken Shanghai und Chongqing wieder aufgenommen werden. Allerdings ist noch nicht klar, wie viele Mitarbeiter bei Produktionsstart aufgrund von Erkrankungen oder logistischen Einschränkungen antreten werden bzw. wie lange die Produktionsvorräte ausreichen werden. Diese Unsicherheit teilen aktuell beinahe alle Chinesischen Produktionsstandorte und somit auch deren globale Kunden.

Ausblick. Auf Basis der bereits sichtbaren und ungewissen Einschränkungen in der Produktion hat AT&S seinen Umsatzausblick auf das GJ 19/20 um 7% auf EUR 960 Mio. gesenkt, das EBITDA wird nun zwischen EUR 173-192 Mio. (-21% im Mittel) erwartet. In diesem Ausblick ist ein Produktionsausfall von 3-4 Wochen reflektiert, also ein Polster von ca. 2 Wochen zum geplanten Produktionsstart am Montag, den 10. Februar. Während wir prinzipiell für die Geschäftsentwicklung im kommenden Wirtschaftsjahr 2020/21 sehr positiv eingestellt sind, bleibt abzuwarten, wie lange der Coronavirus die gesamte Lieferkette im Technologiebereich (aber auch in anderen Bereichen) belasten wird. Diese Unsicherheit belastet aktuell den Kurs, sobald sich die Visibilität hingegen aufhellt, dh. der Coronavirus in den Griff bekommen wurde, wird der Kurs wieder anziehen.


Leiterplatte, Computer, Elektronik, Technik, IT, Internet, Hardware, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-110516621/stock-photo-macro-shot-of-the-back-side-of-a-circuit-board.html


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Takewaway.com Österreich Headquarter
Mayr-Melnhof/ Tann-Group Werk

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Amag 3.73%, Rutsch der Stunde: EVN -0.7%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), Lenzing(1), FACC(1), voestalpine(1), Österreichische Post(1), Andritz(1), Palfinger(1), RBI(1), Warimpex(1), Flughafen Wien(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.07%, Rutsch der Stunde: CA Immo -2.07%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), AT&S(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.12%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: FACC(4), RBI(2), Lenzing(2), Agrana(1), Mayr-Melnhof(1), SBO(1)
    Depot bei bankdirekt.at: Heute sahen wir nur das Plus beim wikifolio (Depot Kommentar)
    BSN MA-Event Deutsche Post
    Ecoduna am Ende

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Über Fans, Tiere & Pensionisten

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Mai 2020

    Inbox: AT&S: Erste Group-Analysten weiterhin zuversichtlich


    08.02.2020

    08.02.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Mit der Vorlage des 3Q19/20 Ergebnisses wurde klar, dass AT&S ein außergewöhnlich starkes Abschlussquartal benötigt, um den eigenen Jahresausblick zu erreichen. Die Ausbreitung des Coronavirus in China machte AT&S trotz entsprechend guter Auftragslage einen Strich durch die Rechnung. Anstatt die Werksferien über Chinesisches Neujahr wie geplant zu verkürzen, wurden diese nach Vorgabe der Chinesischen Regierung um zwei Wochen verlängert. Am 10. Februar sollen die Produktion in den Werken Shanghai und Chongqing wieder aufgenommen werden. Allerdings ist noch nicht klar, wie viele Mitarbeiter bei Produktionsstart aufgrund von Erkrankungen oder logistischen Einschränkungen antreten werden bzw. wie lange die Produktionsvorräte ausreichen werden. Diese Unsicherheit teilen aktuell beinahe alle Chinesischen Produktionsstandorte und somit auch deren globale Kunden.

    Ausblick. Auf Basis der bereits sichtbaren und ungewissen Einschränkungen in der Produktion hat AT&S seinen Umsatzausblick auf das GJ 19/20 um 7% auf EUR 960 Mio. gesenkt, das EBITDA wird nun zwischen EUR 173-192 Mio. (-21% im Mittel) erwartet. In diesem Ausblick ist ein Produktionsausfall von 3-4 Wochen reflektiert, also ein Polster von ca. 2 Wochen zum geplanten Produktionsstart am Montag, den 10. Februar. Während wir prinzipiell für die Geschäftsentwicklung im kommenden Wirtschaftsjahr 2020/21 sehr positiv eingestellt sind, bleibt abzuwarten, wie lange der Coronavirus die gesamte Lieferkette im Technologiebereich (aber auch in anderen Bereichen) belasten wird. Diese Unsicherheit belastet aktuell den Kurs, sobald sich die Visibilität hingegen aufhellt, dh. der Coronavirus in den Griff bekommen wurde, wird der Kurs wieder anziehen.


    Leiterplatte, Computer, Elektronik, Technik, IT, Internet, Hardware, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-110516621/stock-photo-macro-shot-of-the-back-side-of-a-circuit-board.html






     

    Bildnachweis

    1. Leiterplatte, Computer, Elektronik, Technik, IT, Internet, Hardware, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-110516621/stock-photo-macro-shot-of-the-back-side-of-a-circuit-board.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG.


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Leiterplatte, Computer, Elektronik, Technik, IT, Internet, Hardware, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-110516621/stock-photo-macro-shot-of-the-back-side-of-a-circuit-board.html


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Takewaway.com Österreich Headquarter
    Mayr-Melnhof/ Tann-Group Werk

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Amag 3.73%, Rutsch der Stunde: EVN -0.7%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), Lenzing(1), FACC(1), voestalpine(1), Österreichische Post(1), Andritz(1), Palfinger(1), RBI(1), Warimpex(1), Flughafen Wien(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.07%, Rutsch der Stunde: CA Immo -2.07%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), AT&S(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.12%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.08%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: FACC(4), RBI(2), Lenzing(2), Agrana(1), Mayr-Melnhof(1), SBO(1)
      Depot bei bankdirekt.at: Heute sahen wir nur das Plus beim wikifolio (Depot Kommentar)
      BSN MA-Event Deutsche Post
      Ecoduna am Ende

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Über Fans, Tiere & Pensionisten

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Mai 2020