Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Cyber-Bedrohungen: Gefährdungspotenzial bei heimischen CEOs noch nicht ausreichend verankert

05.02.2020

Cyber-Bedrohungen nehmen weltweit enorm zu und stellen für ein Drittel der globalen CEOs in diesem Jahr bereits die Top 1 Business Gefahr im Unternehmen dar – Österreichs Top-Manager liegen hier mit 21 Prozent in ihrer Einschätzung allerdings noch deutlich zurück. Während sich Cybersecurity schon als zentraler Einflussfaktor auf Unternehmensentscheidungen auswirkt, sind heimische CEOs nun gefordert, den Anschluss nicht zu verlieren. Das zeigen die Ergebnisse des Cybersecurity-Cutouts der 23. Annual Global CEO Survey von PwC.  „Obwohl die Bedrohung durch Cyber-Angriffe in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer präsenter wurde, ist dieses Gefährdungspotenzial bei den österreichischen CEOs noch nicht ausreichend verankert“, warnt Georg Beham, Partner und Cybersecurity & Privacy Leader bei PwC Österreich. „Zahlreiche heimische Unternehmen wähnen sich noch auf einer gefährlichen ‚Insel der Seligen‘, was jedoch keineswegs dem auch bereits in Österreich existierenden realen Risiko der globalen Cyber-Bedrohung entspricht.“

Im Ranking neuer Technologien zum Aufbau von Vertrauen in der Gesellschaft liegt Cybersecurity an der Spitze, gefolgt von Datenschutz. Dies zeigt sich sowohl global (27 % und 17 %), als auch in Österreich (35 % und 21 %), wo das Ergebnis sogar noch deutlicher ausfällt. Signifikant ist hierbei, dass all die medienwirksamen Hype-Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Robotik und 5G Netz für CEOs weltweit einen geringeren Stellenwert haben, als Cybersecurity und Datenschutz.

Des Weiteren zeigt sich, dass auch der „Mangel an Cybersecurity-Talenten“ ein herausforderndes Thema (AT: 38 %, EU: 31 %, Global: 38 %) für Unternehmen darstellt. „Aktuell kann die Zahl der Ausbildungsplätze und das Ausbildungsangebot den Bedarf nicht mehr abdecken. Hier sollten zeitnahe Maßnahmen ergriffen werden, die den existierenden Mangel an Cybersecurity-Talenten entschärfen. Ansonsten wird der steigende Bedarf an qualifizierten Experten zu einer Ressourcenknappheit führen, die es österreichischen Unternehmen unmöglich machen wird, angemessen auf zukünftige Anforderungen zu reagieren“, warnt Experte Beham.




Intel
Akt. Indikation:  57.56 / 57.74
Uhrzeit:  22:58:58
Veränderung zu letztem SK:  1.59%
Letzter SK:  56.75 ( 0.14%)



 

Bildnachweis

1. Georg Beham, MSc erweitert die Assurance-Partnerschaft von PwC Österreich am Standort Linz und übernimmt die Leitung des Bereichs Cybersecurity & Privacy in Österreich. Beham ist seit 1989 in der IT-Branche tätig und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Daten zu schützen und Hackerangriffe abzuwehren. Copyright: PwC Österreich , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Agrana, Erste Group, Strabag, Semperit, Palfinger, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Uniqa, CA Immo, DO&CO, Frequentis, Rath AG, AT&S, Volkswagen Vz..


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Georg Beham, MSc erweitert die Assurance-Partnerschaft von PwC Österreich am Standort Linz und übernimmt die Leitung des Bereichs Cybersecurity & Privacy in Österreich. Beham ist seit 1989 in der IT-Branche tätig und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Daten zu schützen und Hackerangriffe abzuwehren. Copyright: PwC Österreich, (© Aussendung)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Medtronic Trainingszentrum




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event AT&S
    BSN MA-Event Volkswagen Vz.
    BSN Vola-Event Covestro
    BSN Vola-Event BASF
    BSN Vola-Event BMW
    BSN Vola-Event Continental
    BSN Vola-Event Daimler
    #gabb #595

    Featured Partner Video

    HIIT #7

    Cyber-Bedrohungen: Gefährdungspotenzial bei heimischen CEOs noch nicht ausreichend verankert


    05.02.2020

    Cyber-Bedrohungen nehmen weltweit enorm zu und stellen für ein Drittel der globalen CEOs in diesem Jahr bereits die Top 1 Business Gefahr im Unternehmen dar – Österreichs Top-Manager liegen hier mit 21 Prozent in ihrer Einschätzung allerdings noch deutlich zurück. Während sich Cybersecurity schon als zentraler Einflussfaktor auf Unternehmensentscheidungen auswirkt, sind heimische CEOs nun gefordert, den Anschluss nicht zu verlieren. Das zeigen die Ergebnisse des Cybersecurity-Cutouts der 23. Annual Global CEO Survey von PwC.  „Obwohl die Bedrohung durch Cyber-Angriffe in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer präsenter wurde, ist dieses Gefährdungspotenzial bei den österreichischen CEOs noch nicht ausreichend verankert“, warnt Georg Beham, Partner und Cybersecurity & Privacy Leader bei PwC Österreich. „Zahlreiche heimische Unternehmen wähnen sich noch auf einer gefährlichen ‚Insel der Seligen‘, was jedoch keineswegs dem auch bereits in Österreich existierenden realen Risiko der globalen Cyber-Bedrohung entspricht.“

    Im Ranking neuer Technologien zum Aufbau von Vertrauen in der Gesellschaft liegt Cybersecurity an der Spitze, gefolgt von Datenschutz. Dies zeigt sich sowohl global (27 % und 17 %), als auch in Österreich (35 % und 21 %), wo das Ergebnis sogar noch deutlicher ausfällt. Signifikant ist hierbei, dass all die medienwirksamen Hype-Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Robotik und 5G Netz für CEOs weltweit einen geringeren Stellenwert haben, als Cybersecurity und Datenschutz.

    Des Weiteren zeigt sich, dass auch der „Mangel an Cybersecurity-Talenten“ ein herausforderndes Thema (AT: 38 %, EU: 31 %, Global: 38 %) für Unternehmen darstellt. „Aktuell kann die Zahl der Ausbildungsplätze und das Ausbildungsangebot den Bedarf nicht mehr abdecken. Hier sollten zeitnahe Maßnahmen ergriffen werden, die den existierenden Mangel an Cybersecurity-Talenten entschärfen. Ansonsten wird der steigende Bedarf an qualifizierten Experten zu einer Ressourcenknappheit führen, die es österreichischen Unternehmen unmöglich machen wird, angemessen auf zukünftige Anforderungen zu reagieren“, warnt Experte Beham.




    Intel
    Akt. Indikation:  57.56 / 57.74
    Uhrzeit:  22:58:58
    Veränderung zu letztem SK:  1.59%
    Letzter SK:  56.75 ( 0.14%)



     

    Bildnachweis

    1. Georg Beham, MSc erweitert die Assurance-Partnerschaft von PwC Österreich am Standort Linz und übernimmt die Leitung des Bereichs Cybersecurity & Privacy in Österreich. Beham ist seit 1989 in der IT-Branche tätig und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Daten zu schützen und Hackerangriffe abzuwehren. Copyright: PwC Österreich , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Agrana, Erste Group, Strabag, Semperit, Palfinger, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Uniqa, CA Immo, DO&CO, Frequentis, Rath AG, AT&S, Volkswagen Vz..


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Georg Beham, MSc erweitert die Assurance-Partnerschaft von PwC Österreich am Standort Linz und übernimmt die Leitung des Bereichs Cybersecurity & Privacy in Österreich. Beham ist seit 1989 in der IT-Branche tätig und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Daten zu schützen und Hackerangriffe abzuwehren. Copyright: PwC Österreich, (© Aussendung)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Medtronic Trainingszentrum




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event AT&S
      BSN MA-Event Volkswagen Vz.
      BSN Vola-Event Covestro
      BSN Vola-Event BASF
      BSN Vola-Event BMW
      BSN Vola-Event Continental
      BSN Vola-Event Daimler
      #gabb #595

      Featured Partner Video

      HIIT #7