Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Kommende Woche im Fokus: Uniqa, CA Immo, Addiko Bank, Semperit und Kapsch TraffiCCom


16.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX konsolidierte diese Woche mit einem Minus von 2% in seiner seit Anfang Oktober laufenden Gewinnserie. Stockende Handelsgespräche zwischen den USA und China sowie enttäuschende Konjunkturdaten verdarben Anlegern weltweit den Risikoappetit. Nur 4 ATX-Werte schlossen im positiven Bereich. Bank, Immobilien- und Industriewerte standen auf der Verliererseite. Nächste Woche erwarten wir, dass der ATX seine Seitwärtsbewegung fortsetzt.

Die kurze Liste der Kursgewinner wird diese Woche von der VIG mit + 1,6% angeführt, gefolgt von Wienerberger mit + 1,3%.

Ans Ende der ATX-Kursliste rutschte diesmal die RBI mit – 5,6%. Neben dem international schwachen Umfeld dürften auch die Q3-Zahlen belastet haben, obwohl sie auf operativer Ebene positiv überraschten und der Finanzausblick bestätigt wurde. Die Immofinanz rutschte ebenfalls um mehr als 5% ab. Die CA Immo trennte sich letzte Woche von ihrem restlichen Anteil von rund 4% im Rahmen einer Platzierung bei institutionellen Investoren was den Kurs belastete.

Die Österreichische Post lieferte ein solides Q3-Ergebnis, das jedoch wie erwartet von der Datenschutz-Rückstellung überschattet wurde. Der Ende Oktober präsentierte Ausblick wurde bestätigt. Positiv ist die mit April 2020 angekündigte Tariferhöhung.

Mayr-Melnhof legte nach einem starken 3. Quartal diese Woche um 4,7% zu. Die TANN-Übernahme sorgte für einen Umsatzschub und die hohe Kostendisziplin hob die EBIT-Marge auf 11%.

DO&CO präsentierte ebenfalls ein starkes 1. Halbjahr, zu dem alle Segmente beitrugen – allen voran Airline Catering dank einer Vielzahl von Neuaufträgen. Vom Bieterverfahren um LSG Sky Chefs hat sich DO&CO zurückgezogen aufgrund unterschiedlicher Preis- und Strategievorstellungen.

Auf Basis eines kräftigen Passagierwachstums von 16,6% in den ersten 9 Monaten legte auch der Flughafen Wien ein sehr gutes 9-Monats-Ergebnis vor. Der Winterflugplan zeigt eine weitere Aufstockung der Kapazitäten, für einen detaillierteren Ausblick 2020 ist es jedoch noch zu früh.

STRABAG hob mit ihrem Trading Statement ihren Ausblick für die Leistung 2019 leicht an, was unsere Einschätzung der aktuell starken Baukonjunktur bestätigt.

Analyseseitig, haben wir diese Woche unserer Kauf-Empfehlung für die ams bestätigt und gehen davon aus, dass der zweite Übernahmeversuch erfolgreich sein wird. Mittlerweile unterstützt der OSRAM-Vorstand auch das ams-Angebot und die beiden Unternehmen unterzeichneten eine Zusammenschlussvereinbarung. Das Übernahmeangebot endet am 5. Dezember.

Auch bei Warimpex bestätigen wir unsere Kaufempfehlung. Wir erwarten vom Verkauf der Paris Disneyland Hotels sowie aus der Übernahme eines Minderheitenanteils an der Airport City St. Petersburg einen signifikant positiven Beitrag im 3. Quartal.

Semperit wird die Publikation seines Q3-Ergebnisses (geplant für den 21. November) aufgrund eines etwaigen wesentlichen Wertberichtigungsbedarfs in der Division Sempermed verschieben. Am 21. November 2019 wird nur eine verkürzte Berichterstattung präsentiert. Der Wertberichtigungsbedarf kommt überraschend – insbesondere nachdem das Semperit Management dieses Jahr bisher gesagt hatte, dass 2019 keine wesentlichen Restrukturierungskosten zu erwarten sind. Obwohl die Fortschritte bei der Transformation des Medizinbereichs bisher begrenzt blieben, erzielte die Sempermed Division im 2. Quartal auf EBITDA-Ebene sogar ein zartes Plus.

Ausblick. In der kommenden Woche berichten Uniqa, CA Immo, Addiko Bank und Semperit über ihre Q3-Ergebnisse und Kapsch TrafficCom über das 1. Halbjahr 2019/20.


Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar: Warimpex , Zumtobel , Bawag , Addiko Bank , Marinomed Biotech , FACC , Verbund , Agrana , Österreichische Post , Rosenbauer , AMS , Vonovia SE , Wirecard , Adler Real Estate , Hochtief , Manz , Stratec Biomedical , Deutsche Bank , Andritz .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Zumtobel vs. Osram und eine politische Koalition, die Österreich nicht gut tut
    Star der Stunde: Andritz 1.690%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.390%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), Zumtobel(2), AMS(2), S Immo(1), Polytec(1), AT&S(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
    #gabb #483
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.400%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.050%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S Immo(3), AMS(3), voestalpine(1), OMV(1), Zumtobel(1), Palfinger(1), Addiko Bank(1), Polytec(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Valneva 2.920%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.050%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: VIG(1)
    Wien nach einer Viertelstunde

    Featured Partner Video

    Stefan Müller, CEO von der DWGA

    - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...

    Inbox: Kommende Woche im Fokus: Uniqa, CA Immo, Addiko Bank, Semperit und Kapsch TraffiCCom


    16.11.2019

    16.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX konsolidierte diese Woche mit einem Minus von 2% in seiner seit Anfang Oktober laufenden Gewinnserie. Stockende Handelsgespräche zwischen den USA und China sowie enttäuschende Konjunkturdaten verdarben Anlegern weltweit den Risikoappetit. Nur 4 ATX-Werte schlossen im positiven Bereich. Bank, Immobilien- und Industriewerte standen auf der Verliererseite. Nächste Woche erwarten wir, dass der ATX seine Seitwärtsbewegung fortsetzt.

    Die kurze Liste der Kursgewinner wird diese Woche von der VIG mit + 1,6% angeführt, gefolgt von Wienerberger mit + 1,3%.

    Ans Ende der ATX-Kursliste rutschte diesmal die RBI mit – 5,6%. Neben dem international schwachen Umfeld dürften auch die Q3-Zahlen belastet haben, obwohl sie auf operativer Ebene positiv überraschten und der Finanzausblick bestätigt wurde. Die Immofinanz rutschte ebenfalls um mehr als 5% ab. Die CA Immo trennte sich letzte Woche von ihrem restlichen Anteil von rund 4% im Rahmen einer Platzierung bei institutionellen Investoren was den Kurs belastete.

    Die Österreichische Post lieferte ein solides Q3-Ergebnis, das jedoch wie erwartet von der Datenschutz-Rückstellung überschattet wurde. Der Ende Oktober präsentierte Ausblick wurde bestätigt. Positiv ist die mit April 2020 angekündigte Tariferhöhung.

    Mayr-Melnhof legte nach einem starken 3. Quartal diese Woche um 4,7% zu. Die TANN-Übernahme sorgte für einen Umsatzschub und die hohe Kostendisziplin hob die EBIT-Marge auf 11%.

    DO&CO präsentierte ebenfalls ein starkes 1. Halbjahr, zu dem alle Segmente beitrugen – allen voran Airline Catering dank einer Vielzahl von Neuaufträgen. Vom Bieterverfahren um LSG Sky Chefs hat sich DO&CO zurückgezogen aufgrund unterschiedlicher Preis- und Strategievorstellungen.

    Auf Basis eines kräftigen Passagierwachstums von 16,6% in den ersten 9 Monaten legte auch der Flughafen Wien ein sehr gutes 9-Monats-Ergebnis vor. Der Winterflugplan zeigt eine weitere Aufstockung der Kapazitäten, für einen detaillierteren Ausblick 2020 ist es jedoch noch zu früh.

    STRABAG hob mit ihrem Trading Statement ihren Ausblick für die Leistung 2019 leicht an, was unsere Einschätzung der aktuell starken Baukonjunktur bestätigt.

    Analyseseitig, haben wir diese Woche unserer Kauf-Empfehlung für die ams bestätigt und gehen davon aus, dass der zweite Übernahmeversuch erfolgreich sein wird. Mittlerweile unterstützt der OSRAM-Vorstand auch das ams-Angebot und die beiden Unternehmen unterzeichneten eine Zusammenschlussvereinbarung. Das Übernahmeangebot endet am 5. Dezember.

    Auch bei Warimpex bestätigen wir unsere Kaufempfehlung. Wir erwarten vom Verkauf der Paris Disneyland Hotels sowie aus der Übernahme eines Minderheitenanteils an der Airport City St. Petersburg einen signifikant positiven Beitrag im 3. Quartal.

    Semperit wird die Publikation seines Q3-Ergebnisses (geplant für den 21. November) aufgrund eines etwaigen wesentlichen Wertberichtigungsbedarfs in der Division Sempermed verschieben. Am 21. November 2019 wird nur eine verkürzte Berichterstattung präsentiert. Der Wertberichtigungsbedarf kommt überraschend – insbesondere nachdem das Semperit Management dieses Jahr bisher gesagt hatte, dass 2019 keine wesentlichen Restrukturierungskosten zu erwarten sind. Obwohl die Fortschritte bei der Transformation des Medizinbereichs bisher begrenzt blieben, erzielte die Sempermed Division im 2. Quartal auf EBITDA-Ebene sogar ein zartes Plus.

    Ausblick. In der kommenden Woche berichten Uniqa, CA Immo, Addiko Bank und Semperit über ihre Q3-Ergebnisse und Kapsch TrafficCom über das 1. Halbjahr 2019/20.


    Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com






     

    Bildnachweis

    1. Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Zumtobel , Bawag , Addiko Bank , Marinomed Biotech , FACC , Verbund , Agrana , Österreichische Post , Rosenbauer , AMS , Vonovia SE , Wirecard , Adler Real Estate , Hochtief , Manz , Stratec Biomedical , Deutsche Bank , Andritz .


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Zumtobel vs. Osram und eine politische Koalition, die Österreich nicht gut tut
      Star der Stunde: Andritz 1.690%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.390%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), Zumtobel(2), AMS(2), S Immo(1), Polytec(1), AT&S(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
      #gabb #483
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.400%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.050%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S Immo(3), AMS(3), voestalpine(1), OMV(1), Zumtobel(1), Palfinger(1), Addiko Bank(1), Polytec(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: Valneva 2.920%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.050%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: VIG(1)
      Wien nach einer Viertelstunde

      Featured Partner Video

      Stefan Müller, CEO von der DWGA

      - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...