Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Post mit geringerem Ergebnis wegen Datenschutz-Rückstellung

14.11.2019

Der Konzernumsatz der Österreichischen Post konnte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres um 3,2 Prozent auf 1.462,2 Mio Euro gesteigert werden. Sowohl die Division Paket & Logistik (+11,3%) als auch die Division Brief, Werbepost & Filialen (+0,6%) hätten in der Berichtsperiode eine gute Entwicklung gezeigt, so das Unternehmen. Das ausgewiesene EBIT ist mit 130,0 Mio. Euro um 8,4 Prozent unter dem Vorjahr, da im dritten Quartal 2019 eine Datenschutz-Rückstellung in Höhe von 19,8 Mio Euro gebildet werden musste, wie das Unternehmen mitteilt. Das Ergebnis pro Aktie betrug 1,48 Euro nach 1,56 Euro in den ersten drei Quartalen des Vorjahres.

Der Briefbereich (+0,6% auf 1.033,5 Mio Euro) sei weiterhin von der anhaltenden Substitution klassischer Briefe durch elektronische Kommunikationsformen geprägt und wie das adressierte Werbevolumen – auch beeinflusst durch Verunsicherung aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung – einem strukturellen Rückgang ausgesetzt. Der Umsatz mit Finanzdienstleistungen in den Filialen der Österreichischen Post wird infolge der Beendigung der Kooperation mit der BAWAG P.S.K. kontinuierlich reduziert. Positive Umsatzeffekte verzeichnete die Division im ersten Halbjahr durch ein neues Produkt- und Tarifmodell als auch durch Sonderaussendungen und Wahlen im Jahresverlauf.

Im Paketbereich (+11,3% auf 437,2 Mio Euro) konnten im Berichtszeitraum deutliche Steigerungsraten erzielt werden. Vor dem Hintergrund der Paketmengenentwicklung intensiviere die Österreichische Post die Kapazitätserweiterung der Paketlogistik. Mit Vollbetrieb des Paket-Logistikzentrums Niederösterreich (Hagenbrunn) wurde ab September 2019 die Kapazität bereits signifikant erhöht. Die nächsten Meilensteine sind die Fertigstellung des Paket-Logistikzentrums Steiermark (Kalsdorf) sowie der Zustellbasis Thalgau/Salzburg Mitte nächsten Jahres.

Für das zweite Quartal 2020 sei auch ein neues eigenständiges Finanzdienstleistungsangebot vorgesehen. Im Zentrum der Dienstleistungen werden Konto und Zahlungsverkehr stehen, ergänzt um Finanzdienstleistungen und Versicherungsprodukte externer Kooperationspartner, erklärt die Post.

Für das Gesamtjahr 2019 geht die Österreichische Post beim Umsatz, wie bereits in der bisherigen Entwicklung, von einem Anstieg aus. Basierend auf den guten Trends im Kerngeschäft wird ein stabiles operatives Ergebnis (EBIT) angepeilt, welches diverse Anlaufkosten zum Aufbau des Finanzdienstleistungsgeschäfts inkludiert, wie es heißt. Nicht inkludiert sei die Rückstellung für eine Verwaltungsstrafe der Datenschutzbehörde. Auch für das Jahr 2020 prognostiziert die Post einen stabilen bis leicht steigenden Umsatz und plant weiterhin eine weitgehende Stabilität im operativen Ergebnis (EBIT). Daneben sind im Zuge des Aufbaus des neuen Finanzdienstleistungsgeschäfts Anlaufkosten zu erwarten. „Der Österreichischen Post ist es durch den hohen Bestand an Finanzmitteln möglich, die zielgerichteten Wachstumsinvestitionen in der Logistikinfrastruktur und in die neuen Finanzdienstleistungen selbst zu finanzieren. Der operativ erwirtschaftete Cashflow wird daher weiterhin für die Investitionen der operativen Bereiche sowie für die Beibehaltung der attraktiven Dividendenpolitik verwendet“, meint CEO Georg Pölzl.




Bawag
Akt. Indikation:  31.22 / 31.32
Uhrzeit:  21:36:55
Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
Letzter SK:  31.64 ( -1.31%)

Österreichische Post
Akt. Indikation:  30.00 / 30.20
Uhrzeit:  21:34:58
Veränderung zu letztem SK:  0.33%
Letzter SK:  30.00 ( 0.17%)



 

Bildnachweis

1. CO2-neutrale Zustellung Österreichische Post AG, 15.4.19.   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Erste Group, Amag, Warimpex, S Immo, RBI, VIG, Kapsch TrafficCom, SBO, ATX, ATX Prime, voestalpine, Fabasoft, AMS, Immofinanz, Zumtobel, Agrana, CA Immo, Josef Manner & Comp. AG, Polytec, startup300, Wolford.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


CO2-neutrale Zustellung Österreichische Post AG, 15.4.19.


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

FCA Bank Wien
Rosinger Group - Standort Schwanenstadt
Nidec Österreich Headquarter




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(1), Wienerberger(1)
    GreenWallet zu Mayr-Melnhof
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Mayr-Melnhof(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 4.9%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), AMS(1), Fabasoft(1), Wienerberger(1), Rosenbauer(1)
    BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
    Star der Stunde: Erste Group 1.76%, Rutsch der Stunde: Agrana -2.37%
    Star der Stunde: RBI 1.98%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.28%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), SBO(1), Fabasoft(1), S&T(1), Erste Group(1)

    Featured Partner Video

    17. Corona Online Workout für Läufer (Stabi, Kraft, Core)

    0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Trotz der aktuellen Einschränkungen lassen wir uns die Freude am Sport nicht nehmen un trai...

    Post mit geringerem Ergebnis wegen Datenschutz-Rückstellung


    14.11.2019

    Der Konzernumsatz der Österreichischen Post konnte in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres um 3,2 Prozent auf 1.462,2 Mio Euro gesteigert werden. Sowohl die Division Paket & Logistik (+11,3%) als auch die Division Brief, Werbepost & Filialen (+0,6%) hätten in der Berichtsperiode eine gute Entwicklung gezeigt, so das Unternehmen. Das ausgewiesene EBIT ist mit 130,0 Mio. Euro um 8,4 Prozent unter dem Vorjahr, da im dritten Quartal 2019 eine Datenschutz-Rückstellung in Höhe von 19,8 Mio Euro gebildet werden musste, wie das Unternehmen mitteilt. Das Ergebnis pro Aktie betrug 1,48 Euro nach 1,56 Euro in den ersten drei Quartalen des Vorjahres.

    Der Briefbereich (+0,6% auf 1.033,5 Mio Euro) sei weiterhin von der anhaltenden Substitution klassischer Briefe durch elektronische Kommunikationsformen geprägt und wie das adressierte Werbevolumen – auch beeinflusst durch Verunsicherung aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung – einem strukturellen Rückgang ausgesetzt. Der Umsatz mit Finanzdienstleistungen in den Filialen der Österreichischen Post wird infolge der Beendigung der Kooperation mit der BAWAG P.S.K. kontinuierlich reduziert. Positive Umsatzeffekte verzeichnete die Division im ersten Halbjahr durch ein neues Produkt- und Tarifmodell als auch durch Sonderaussendungen und Wahlen im Jahresverlauf.

    Im Paketbereich (+11,3% auf 437,2 Mio Euro) konnten im Berichtszeitraum deutliche Steigerungsraten erzielt werden. Vor dem Hintergrund der Paketmengenentwicklung intensiviere die Österreichische Post die Kapazitätserweiterung der Paketlogistik. Mit Vollbetrieb des Paket-Logistikzentrums Niederösterreich (Hagenbrunn) wurde ab September 2019 die Kapazität bereits signifikant erhöht. Die nächsten Meilensteine sind die Fertigstellung des Paket-Logistikzentrums Steiermark (Kalsdorf) sowie der Zustellbasis Thalgau/Salzburg Mitte nächsten Jahres.

    Für das zweite Quartal 2020 sei auch ein neues eigenständiges Finanzdienstleistungsangebot vorgesehen. Im Zentrum der Dienstleistungen werden Konto und Zahlungsverkehr stehen, ergänzt um Finanzdienstleistungen und Versicherungsprodukte externer Kooperationspartner, erklärt die Post.

    Für das Gesamtjahr 2019 geht die Österreichische Post beim Umsatz, wie bereits in der bisherigen Entwicklung, von einem Anstieg aus. Basierend auf den guten Trends im Kerngeschäft wird ein stabiles operatives Ergebnis (EBIT) angepeilt, welches diverse Anlaufkosten zum Aufbau des Finanzdienstleistungsgeschäfts inkludiert, wie es heißt. Nicht inkludiert sei die Rückstellung für eine Verwaltungsstrafe der Datenschutzbehörde. Auch für das Jahr 2020 prognostiziert die Post einen stabilen bis leicht steigenden Umsatz und plant weiterhin eine weitgehende Stabilität im operativen Ergebnis (EBIT). Daneben sind im Zuge des Aufbaus des neuen Finanzdienstleistungsgeschäfts Anlaufkosten zu erwarten. „Der Österreichischen Post ist es durch den hohen Bestand an Finanzmitteln möglich, die zielgerichteten Wachstumsinvestitionen in der Logistikinfrastruktur und in die neuen Finanzdienstleistungen selbst zu finanzieren. Der operativ erwirtschaftete Cashflow wird daher weiterhin für die Investitionen der operativen Bereiche sowie für die Beibehaltung der attraktiven Dividendenpolitik verwendet“, meint CEO Georg Pölzl.




    Bawag
    Akt. Indikation:  31.22 / 31.32
    Uhrzeit:  21:36:55
    Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
    Letzter SK:  31.64 ( -1.31%)

    Österreichische Post
    Akt. Indikation:  30.00 / 30.20
    Uhrzeit:  21:34:58
    Veränderung zu letztem SK:  0.33%
    Letzter SK:  30.00 ( 0.17%)



     

    Bildnachweis

    1. CO2-neutrale Zustellung Österreichische Post AG, 15.4.19.   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Erste Group, Amag, Warimpex, S Immo, RBI, VIG, Kapsch TrafficCom, SBO, ATX, ATX Prime, voestalpine, Fabasoft, AMS, Immofinanz, Zumtobel, Agrana, CA Immo, Josef Manner & Comp. AG, Polytec, startup300, Wolford.


    Random Partner

    A1 Telekom Austria
    Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    CO2-neutrale Zustellung Österreichische Post AG, 15.4.19.


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    FCA Bank Wien
    Rosinger Group - Standort Schwanenstadt
    Nidec Österreich Headquarter




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(1), Wienerberger(1)
      GreenWallet zu Mayr-Melnhof
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Mayr-Melnhof(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 4.9%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), AMS(1), Fabasoft(1), Wienerberger(1), Rosenbauer(1)
      BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
      Star der Stunde: Erste Group 1.76%, Rutsch der Stunde: Agrana -2.37%
      Star der Stunde: RBI 1.98%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.28%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), SBO(1), Fabasoft(1), S&T(1), Erste Group(1)

      Featured Partner Video

      17. Corona Online Workout für Läufer (Stabi, Kraft, Core)

      0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Trotz der aktuellen Einschränkungen lassen wir uns die Freude am Sport nicht nehmen un trai...