Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Polytec nimmt Ergebnis-Ausblick etwas zurück

07.11.2019

Der Konzernumsatz der Polytec Group reduzierte sich in den ersten drei Quartalen 2019 gegenüber der Vorjahresperiode um 1,8 Prozent auf 470,3 Mio. Euro (Q1-Q3 2018: 478,7 Mio.). Die Erstkonsolidierung der neu gegründeten Polytec Car Styling Weierbach GmbH, die den Automotive-Geschäftsbetrieb der insolventen Wayand AG fortführt, fand per 1. September 2019 statt. Im Konzernumsatz sind 7,2 Mio. Euro aus der neu gegründeten Gesellschaft enthalten, informiert die Gesellschaft. Die maßgeblichen Veränderungen in der Automobilbranche führten im Stammgeschäft der Polytec seit mehreren Quartalen zu Abrufkürzungen und Umsatzeinbußen im Marktbereich Personenkraftwagen. Im dritten Quartal 2019 sei jedoch bei Produkten für Personenkraftwagen - auf Basis schwacher Vorjahreswerte - geringfügiges Wachstum zu verzeichnen, wie es heißt.

Das EBITDA der Gruppe belief sich in den ersten drei Quartalen 2019 auf 47,8 Mio. Euro (-4,3 Prozent). Die EBITDA-Marge verringerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozentpunkt von 10,4% auf 10,2%. Das EBIT des Konzerns betrug in den Monaten Jänner bis September 2019 22,2 Mio. Euro (-28,1Prozent). Die EBIT-Marge ging im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,7 Prozentpunkte von 6,4% auf 4,7% zurück. Das Konzernergebnis nach Steuern liegt bei 14,1 Mio. Euro (-36,5 Prozent). 

Der Marktbereich Nutzfahrzeuge, der sich in den Vorperioden positiv entwickelte, musste im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Der Bereich Non-Automotive zeige eine erfreuliche Steigerung im Vergleich zum schwachen Vorjahreszeitraum, so die Gesellschaft.

Das Management geht für das Geschäftsjahr 2019 aus heutiger Sicht - inklusive der Konsolidierung der Polytec Car Styling Weierbach ab 1. September 2019 - von einem Konzernumsatz von rund  650 Mio. Euro aus. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird voraussichtlich rund 35 Mio. Euro betragen. Damit kürzt das Unternehmen die EBIT-Prognose, da im Zuge der Halbjahreszahlen noch von einem EBIT auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2018 (40,1 Mio. Euro) ausgegangen war.

Das Erreichen dieses Ergebnisausblicks hänge unter anderem von erfolgreichen letzten Verhandlungen über bestehende marktbedingte Forderungen gegenüber Kunden ab, so das Unternehmen. Darüber hinaus enthält die Ergebnisvorausschau weitere positive Sondereffekte aus Kapazitätsanpassungen. Gravierende Auswirkungen durch den Brexit, weltweite Handelsbarrieren oder politische und geopolitische Vorkommnisse sind in diesem Ausblick nicht enthalten, betont Polytec.




Polytec
Akt. Indikation:  4.85 / 5.07
Uhrzeit:  22:13:37
Veränderung zu letztem SK:  0.20%
Letzter SK:  4.95 ( 0.20%)



 

Bildnachweis

1. Polytec Group, Hörsching, Credit: Börse Social Network , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Polytec Group, Hörsching, Credit: Börse Social Network, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

UBS Group Salzburg Standort
ProSiebenSat.1 Media Österreich Headquarter

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(1), Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: FACC(1)
    Star der Stunde: EVN 2.34%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(1), voestalpine(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.63%, Rutsch der Stunde: FACC -0.97%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.1%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Flughafen Wien(2), Österreichische Post(2), voestalpine(2), Kapsch TrafficCom(2), OMV(1), Frequentis(1), Erste Group(1), FACC(1), S Immo(1), S&T(1)
    Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Nicht viel los auf DAZN

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Juni 2020

    Polytec nimmt Ergebnis-Ausblick etwas zurück


    07.11.2019

    Der Konzernumsatz der Polytec Group reduzierte sich in den ersten drei Quartalen 2019 gegenüber der Vorjahresperiode um 1,8 Prozent auf 470,3 Mio. Euro (Q1-Q3 2018: 478,7 Mio.). Die Erstkonsolidierung der neu gegründeten Polytec Car Styling Weierbach GmbH, die den Automotive-Geschäftsbetrieb der insolventen Wayand AG fortführt, fand per 1. September 2019 statt. Im Konzernumsatz sind 7,2 Mio. Euro aus der neu gegründeten Gesellschaft enthalten, informiert die Gesellschaft. Die maßgeblichen Veränderungen in der Automobilbranche führten im Stammgeschäft der Polytec seit mehreren Quartalen zu Abrufkürzungen und Umsatzeinbußen im Marktbereich Personenkraftwagen. Im dritten Quartal 2019 sei jedoch bei Produkten für Personenkraftwagen - auf Basis schwacher Vorjahreswerte - geringfügiges Wachstum zu verzeichnen, wie es heißt.

    Das EBITDA der Gruppe belief sich in den ersten drei Quartalen 2019 auf 47,8 Mio. Euro (-4,3 Prozent). Die EBITDA-Marge verringerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozentpunkt von 10,4% auf 10,2%. Das EBIT des Konzerns betrug in den Monaten Jänner bis September 2019 22,2 Mio. Euro (-28,1Prozent). Die EBIT-Marge ging im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,7 Prozentpunkte von 6,4% auf 4,7% zurück. Das Konzernergebnis nach Steuern liegt bei 14,1 Mio. Euro (-36,5 Prozent). 

    Der Marktbereich Nutzfahrzeuge, der sich in den Vorperioden positiv entwickelte, musste im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Der Bereich Non-Automotive zeige eine erfreuliche Steigerung im Vergleich zum schwachen Vorjahreszeitraum, so die Gesellschaft.

    Das Management geht für das Geschäftsjahr 2019 aus heutiger Sicht - inklusive der Konsolidierung der Polytec Car Styling Weierbach ab 1. September 2019 - von einem Konzernumsatz von rund  650 Mio. Euro aus. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird voraussichtlich rund 35 Mio. Euro betragen. Damit kürzt das Unternehmen die EBIT-Prognose, da im Zuge der Halbjahreszahlen noch von einem EBIT auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2018 (40,1 Mio. Euro) ausgegangen war.

    Das Erreichen dieses Ergebnisausblicks hänge unter anderem von erfolgreichen letzten Verhandlungen über bestehende marktbedingte Forderungen gegenüber Kunden ab, so das Unternehmen. Darüber hinaus enthält die Ergebnisvorausschau weitere positive Sondereffekte aus Kapazitätsanpassungen. Gravierende Auswirkungen durch den Brexit, weltweite Handelsbarrieren oder politische und geopolitische Vorkommnisse sind in diesem Ausblick nicht enthalten, betont Polytec.




    Polytec
    Akt. Indikation:  4.85 / 5.07
    Uhrzeit:  22:13:37
    Veränderung zu letztem SK:  0.20%
    Letzter SK:  4.95 ( 0.20%)



     

    Bildnachweis

    1. Polytec Group, Hörsching, Credit: Börse Social Network , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


    Random Partner

    Palfinger
    Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Polytec Group, Hörsching, Credit: Börse Social Network, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    UBS Group Salzburg Standort
    ProSiebenSat.1 Media Österreich Headquarter

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(1), Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: FACC(1)
      Star der Stunde: EVN 2.34%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.4%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(1), voestalpine(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.63%, Rutsch der Stunde: FACC -0.97%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.1%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Flughafen Wien(2), Österreichische Post(2), voestalpine(2), Kapsch TrafficCom(2), OMV(1), Frequentis(1), Erste Group(1), FACC(1), S Immo(1), S&T(1)
      Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Nicht viel los auf DAZN

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Juni 2020