Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: voestalpine, Erste Group, Bawag, Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom ...

Positive Impulse durch Wirtschaftsdaten aus den USA und China haben am Freitag den europäischen Börsen Auftrieb gegeben. In den Vereinigten Staaten war der Arbeitsmarktbericht für Oktober überraschend stark ausgefallen, in China hatte sich die Stimmungslage in der Industrie im Oktober überraschend verbessert. Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 0,5% und beendete die Woche damit mehr oder weniger unverändert, der französische CAC 40 konnte 0,6% zulegen, der Dax erzielte in Deutschland einen Zuwachs von 0,7% und in London ging die Börse 0,8% befestigt in das Wochenende.

Aus Branchensicht waren nach den erfreulichen Daten aus dem Reich der Mitte vor allem die Bergbauaktien gefragt, dieser Sektor konnte um 3,2% zulegen, angeführt von Rio Tinto mit einem Plus von 3,8%, aber auch Anglo American und Glencore beendeten den Handelstag deutlich befestigt. Gesucht waren auch Stahltitel nach den überraschend starken Quartalszahlen von US Steel, ArcelorMittal eroberte mit einem Aufschlag von stolzen 6,0% den Spitzenplatz im französischen Index, auch Evraz konnte sich in London um 3,4% verbessern, deutlich stärker konnten auch thyssenkrupp und Salzgitter in Deutschland schliessen. Der dänische Insulin-Hersteller Novo Nordisk war in den ersten neun Monaten dank neuer Mittel kräftig gewachsen und konnte sich um 3,6% befestigten. Die Danske Bank musste zum zweiten Mal seit Juli die Gewinnprognose kürzen, der Geldwäscheskandal mit befürchteten Strafen in der Höhe von mehreren Milliarden Dollar hinterlässt deutliche Spuren, der Aktienkurs sank am Freitag um 4,0%. Lufthansa bekräftigte das anhaltende Interesse an der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia und konnte ein Plus von 1,4% erzielen. Continental profitierte von einer Kaufempfehlung durch die Citigroup und durfte sich über einen Kursanstieg von 2,4% freuen.

Diese Woche wird heute der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in der Eurozone, in Deutschland und in Frankreich veröffentlicht, morgen der Produzentenpreisindex in der Eurozone, am Mittwoch der Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen in der Eurozone, in Deutschland und in Frankreich und die Einzelhandelsumsätze der Eurozone sowie die Auftragseingänge in der deutschen Industrie, am Donnerstag die Industrieproduktion in Deutschland und am Freitag die in Frankreich. Heute werden die Ergebnisse von Ryanair Siemens Healthineers und Telefonica Deutschland bekanntgegeben, morgen die von Adecco, Hugo Boss , Schaeffler , Endesa, Vonovia, Siemens Gandesa und Imperial Brands, am Mittwoch sind dann Ahold, Axel Springer , Alstom, Wirecard , adidas , Marks & Spencer und Societe Generale an der Reihe, am Donnerstag ProSiebenSat1, Jungheinrich, Leonardo, Telecom Italia , Siemens, Lufthansa, Deutsche Telekom , Münchner Rück, Commerzbank , HeidelbergCement , Vestas , Engie, Unicredit und Euronext an der Reihe und am Freitag noch Allianz und Credit Agricole, um die bekanntesten zu nennen.

In Wien wurde trotz des Feiertages gehandelt, der ATX verzeichnete bei geringen Umsätzen einen Anstieg von 0,8%. Auf Unternehmensseite rückte die Bawag in den Mittelpunkt, am Vorabend war nach Börsenschluss bekannt geworden, dass sich der Großaktionär Cerberus von gut der Hälfte seiner Beteiligung trennen will. Cerberus bietet 13,5 Millionen Bawag-Aktien über die Investmentbanken Goldman Sachs , Citigroup und JPMorgan zum Kauf an, teilte eines der beauftragten Institute mit, nachdem sich die Aktie zunächst einmal unbeeindruckt von dieser Meldung zeigte setzten im weiteren Tagesverlauf Verkäufe ein und das Bankinstitut musste den Handel mit einem Abschlag von 1,4% beenden. Besser erging es den beiden anderen großen Banken, die Raiffeisen erzielte eine Verbesserung von 0,5%, die Erste Group war mit einem Plus von 2,1% einer der stärksten Titel des Handelstages. Noch deutlich besser lief es für voestalpine , der Stahlkonzern konnte dank der europaweiten starken Sektornachfrage einen Zuwachs von 3,5% erzielen. Die Berenberg Bank bekräftigte die Kaufempfehlung für die OMV und behielt auch das Kursziel bei, das brachte einen Aufschlag von 0,9% für den Öltitel. Auch Schoeller-Bleckmann war gefragt und konnte sich um 0,8% verbessern. Ebenfalls hoch oben in der Gunst der Anleger rangierte Mayr-Melnhof , der Kartonhersteller schaffte eine Verbesserung von 2,4%, auch Kapsch TrafficCom war gesucht, für den Mautsystemanbieter ging es 2,1% nach oben. Ans untere Ende des Kurstableaus rutschte die Addiko Bank mit einem Minus von 1,9%, auch Marinomed war zum Wochenausklang nur wenig beliebt, das Biotechnologieunternehmen musste den Handel mit einer 1,5% schwächeren Notierung beenden. Am Mittwoch werden voestalpine, Andritz , Verbund und Lenzing berichten, am Donnerstag dann AT&S, Polytec und Wienerberger .

Starke Arbeitsmarktdaten sowie Hoffnungen auf den Abschluss eines Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China haben US-Börsen am Freitag auf Rekordhochs getrieben, der S&P 500 und der Nasdaq 100 erreichten neue Allzeithöchststände und konnten den Tag mit Aufschlägen von jeweils rund 1,0% beenden. Der Dow Jones überwand erstmals seit September wieder die Marke von 27.300 Punkten und ist ebenfalls nicht mehr weit vom Höchststand entfernt, den Freitag beendete das bekannteste Börsenbarometer mit einem Plus von 1,1%. Als Rückenwind für die Märkte erwiesen sich die US-Arbeitsmarktdaten, wo deutlich mehr Arbeitsplätze als erwartet geschaffen werden konnten. Apple erzielte ein neues Rekordhoch und beendete den Tag mit einem Zuwachs von 2,8%. Die Zahlen von ExxonMobil mochten insgesamt auf Grund des die Erwartungen klar übertreffenden Gewinns zu überzeugen, was ein Plus von 3,0% für den Ölkonzern bedeutete. Der Konkurrent Chevron mochte hingegen mit seinen Ergebnissen nicht zu begeistern und bewegte sich mit einem Plus von 0,1% kaum vom Fleck. Sehr gut aufgenommen wurden die Ergebnisse von US-Steel, die Aktie konnte dadurch 14,8% nach oben springen. Ein enttäuschender Umsatzausblick liess die im April an die Börse gekommene Online-Fotoplattform Pinterest unter den Emissionskurs absinken, der Freitag brachte einen Abschlag von 17,0%. Google will den Fitnessband-Pionier Fitbit übernehmen, dessen Papiere konnten daraufhin weitere 15,5% zunehmen, aber auch die Google-Mutter Alphabet konnte sich um 1,1% befestigen.

Heute werden in den USA die Bestellungen für langlebige Wirtschaftsgüter und die Auftragseingänge in der Industrie veröffentlicht, morgen folgen dann der ISM-Index für Dienstleistungen, am Donnerstag die wöchentlichen Arbeitslosendaten und am Freitag die Großhandelslagerbestände und der Michigan Sentiment Index. Unternehmensergebnisse werden heute von Bausch Health Care, Sprint, Occidental Petroleum, Hertz und Marriott erwartet, morgen von Newmont Goldcorp, Chesapeake, Mylan, Allergan, Devon Energy und Altice, am Mittwoch von Wendy’s, Horizon, CVS Health, Eldorado, Marathon Oil und Qualcomm, am Donnerstag noch von Keurig, Adient, Noble Energy, Baxter, Ralph Lauren, Symantec und Dropbox und am Freitag noch von Duke Energy.

Öl konnte am Freitag deutlich zulegen, Brent schloss 2,4% befestigt, bei WTI gab es ein stolzes Plus von 3,7%, die starken Arbeitsmarktdaten brachten hier neuen Optimismus. Gold schloss nach einem ruhigen Handel nahezu unverändert bei rund 1.512 US-Dollar. Der Euro zeigte leichte Stärke im Handel gegen den US-Dollar und erreichte am späten Abend einen Wert von knapp unter 1,117.

Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Montag zur Eröffnung fester indiziert. Auch die Börsen in Asien beenden den heutigen und ersten Handelstag der Woche mit Kursgewinnen. Unternehmensseitig gibt es heute bislang keine relevanten Nachrichten. Makroökonomisch stehen in Europa heute die PMI`s für das verarbeitende Gewerbe, in den USA die Industrieaufträge im Fokus der Märkte.

(04.11.2019)



Addiko Bank
Akt. Indikation:  15.78 / 15.90
Uhrzeit:  14:26:36
Veränderung zu letztem SK:  0.37%
Letzter SK:  15.78 ( -0.75%)

adidas
Akt. Indikation:  270.15 / 270.20
Uhrzeit:  14:30:02
Veränderung zu letztem SK:  1.02%
Letzter SK:  267.45 ( 0.81%)

Allianz
Akt. Indikation:  217.85 / 217.90
Uhrzeit:  14:30:03
Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
Letzter SK:  218.85 ( 0.74%)

Alphabet
Akt. Indikation:  1207.80 / 1209.60
Uhrzeit:  14:30:04
Veränderung zu letztem SK:  0.24%
Letzter SK:  1205.80 ( 1.79%)

Andritz
Akt. Indikation:  40.28 / 40.34
Uhrzeit:  14:28:12
Veränderung zu letztem SK:  -2.11%
Letzter SK:  41.18 ( -1.15%)

Apple
Akt. Indikation:  240.60 / 240.70
Uhrzeit:  14:30:25
Veränderung zu letztem SK:  0.65%
Letzter SK:  239.10 ( 1.19%)

ATX
Akt. Indikation:  3167.80 / 3168.00
Uhrzeit:  14:32:59
Veränderung zu letztem SK:  -0.67%
Letzter SK:  3189.25 ( 0.09%)

Axel Springer
Akt. Indikation:  63.30 / 63.35
Uhrzeit:  13:17:18
Veränderung zu letztem SK:  0.36%
Letzter SK:  63.10 ( -0.79%)

Bawag
Akt. Indikation:  37.84 / 37.92
Uhrzeit:  14:26:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
Letzter SK:  37.96 ( 2.04%)

CAC 40 Letzter SK:  37.96 ( 0.65%)
Chevron
Akt. Indikation:  109.00 / 109.10
Uhrzeit:  14:30:03
Veränderung zu letztem SK:  -0.57%
Letzter SK:  109.68 ( -1.08%)

Commerzbank
Akt. Indikation:  5.17 / 5.18
Uhrzeit:  14:30:03
Veränderung zu letztem SK:  -0.91%
Letzter SK:  5.22 ( 0.15%)

Continental
Akt. Indikation:  121.98 / 122.02
Uhrzeit:  14:30:03
Veränderung zu letztem SK:  -2.29%
Letzter SK:  124.86 ( 1.27%)

DAX
Akt. Indikation:  13160.50 / 13160.50
Uhrzeit:  14:32:59
Veränderung zu letztem SK:  -0.61%
Letzter SK:  13241.75 ( 0.47%)

Deutsche Telekom
Akt. Indikation:  15.18 / 15.18
Uhrzeit:  14:30:25
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  15.19 ( 0.44%)

DOW Letzter SK:  15.19 ( 1.69%)
Dow Jones
Akt. Indikation:  27992.00 / 27992.00
Uhrzeit:  14:32:59
Veränderung zu letztem SK:  -0.05%
Letzter SK:  28004.89 ( 0.80%)

Dropbox
Akt. Indikation:  17.39 / 17.56
Uhrzeit:  14:30:01
Veränderung zu letztem SK:  2.43%
Letzter SK:  17.06 ( 1.96%)

Exxon
Akt. Indikation:  62.49 / 62.60
Uhrzeit:  14:30:03
Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
Letzter SK:  62.55 ( 1.01%)

Fitbit
Akt. Indikation:  6.12 / 6.19
Uhrzeit:  14:30:23
Veränderung zu letztem SK:  0.42%
Letzter SK:  6.13 ( 0.00%)

Glencore
Akt. Indikation:  2.83 / 2.83
Uhrzeit:  14:28:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
Letzter SK:  2.83 ( 1.90%)

Goldman Sachs
Akt. Indikation:  198.72 / 199.42
Uhrzeit:  14:30:25
Veränderung zu letztem SK:  -0.25%
Letzter SK:  199.56 ( 0.37%)

HeidelbergCement
Akt. Indikation:  66.30 / 66.34
Uhrzeit:  14:30:01
Veränderung zu letztem SK:  -1.07%
Letzter SK:  67.04 ( 2.73%)

Hugo Boss
Akt. Indikation:  41.10 / 41.13
Uhrzeit:  14:28:31
Veränderung zu letztem SK:  -1.14%
Letzter SK:  41.59 ( 0.27%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  29.80 / 30.10
Uhrzeit:  13:49:22
Veränderung zu letztem SK:  3.63%
Letzter SK:  28.90 ( 2.12%)

Lenzing
Akt. Indikation:  92.20 / 92.60
Uhrzeit:  14:28:33
Veränderung zu letztem SK:  0.60%
Letzter SK:  91.85 ( 1.27%)

Lufthansa
Akt. Indikation:  17.42 / 17.43
Uhrzeit:  14:28:09
Veränderung zu letztem SK:  -1.55%
Letzter SK:  17.70 ( 1.06%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  101.00 / 105.00
Uhrzeit:  14:10:10
Veränderung zu letztem SK:  -1.90%
Letzter SK:  105.00 ( 0.00%)

Mayr-Melnhof
Akt. Indikation:  118.80 / 119.20
Uhrzeit:  11:16:55
Veränderung zu letztem SK:  0.85%
Letzter SK:  118.00 ( 0.85%)

Nasdaq
Akt. Indikation:  8310.50 / 8310.50
Uhrzeit:  14:32:57
Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
Letzter SK:  8315.52 ( 0.70%)

Noble Corp plc
Akt. Indikation:  1.03 / 1.06
Uhrzeit:  13:56:36
Veränderung zu letztem SK:  1.11%
Letzter SK:  1.04 ( 0.00%)

Novo Nordisk
Akt. Indikation:  51.51 / 51.55
Uhrzeit:  14:30:25
Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
Letzter SK:  52.14 ( 0.39%)

OMV
Akt. Indikation:  53.64 / 53.70
Uhrzeit:  14:30:04
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  53.86 ( 0.56%)

Pinterest
Akt. Indikation:  22.65 / 22.83
Uhrzeit:  22:31:30
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  0.00 ( -0.31%)

Polytec
Akt. Indikation:  9.37 / 9.42
Uhrzeit:  14:24:23
Veränderung zu letztem SK:  2.57%
Letzter SK:  9.16 ( -1.29%)

ProSiebenSat1
Akt. Indikation:  12.99 / 13.00
Uhrzeit:  14:25:56
Veränderung zu letztem SK:  -0.69%
Letzter SK:  13.08 ( 0.23%)

Rio Tinto
Akt. Indikation:  48.62 / 48.64
Uhrzeit:  14:30:22
Veränderung zu letztem SK:  0.15%
Letzter SK:  48.56 ( 1.54%)

Ryanair
Akt. Indikation:  13.67 / 13.69
Uhrzeit:  14:30:04
Veränderung zu letztem SK:  -1.23%
Letzter SK:  13.85 ( 1.50%)

S&P 500
Akt. Indikation:  3116.50 / 3116.50
Uhrzeit:  14:32:58
Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
Letzter SK:  3120.46 ( 0.77%)

Salzgitter
Akt. Indikation:  17.49 / 17.52
Uhrzeit:  14:30:23
Veränderung zu letztem SK:  -2.14%
Letzter SK:  17.89 ( 2.11%)

Schaeffler
Akt. Indikation:  9.89 / 9.90
Uhrzeit:  14:30:25
Veränderung zu letztem SK:  -2.96%
Letzter SK:  10.20 ( 0.54%)

Siemens
Akt. Indikation:  114.34 / 114.38
Uhrzeit:  14:30:23
Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
Letzter SK:  115.00 ( 0.21%)

Siemens Healthineers
Akt. Indikation:  43.65 / 43.66
Uhrzeit:  14:22:21
Veränderung zu letztem SK:  0.43%
Letzter SK:  43.47 ( -0.39%)

Societe Generale
Akt. Indikation:  28.22 / 28.23
Uhrzeit:  14:30:42
Veränderung zu letztem SK:  -0.89%
Letzter SK:  28.48 ( 0.90%)

Telecom Italia
Akt. Indikation:  0.55 / 0.55
Uhrzeit:  14:30:43
Veränderung zu letztem SK:  0.90%
Letzter SK:  0.54 ( 0.52%)

Telefonica
Akt. Indikation:  6.73 / 6.73
Uhrzeit:  14:30:23
Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
Letzter SK:  6.76 ( 1.15%)

ThyssenKrupp
Akt. Indikation:  13.06 / 13.07
Uhrzeit:  14:30:43
Veränderung zu letztem SK:  -1.06%
Letzter SK:  13.21 ( 0.49%)

Verbund
Akt. Indikation:  45.14 / 45.24
Uhrzeit:  14:26:16
Veränderung zu letztem SK:  0.92%
Letzter SK:  44.78 ( -0.22%)

Vestas
Akt. Indikation:  85.26 / 85.38
Uhrzeit:  14:30:21
Veränderung zu letztem SK:  -1.64%
Letzter SK:  86.74 ( 1.03%)

voestalpine
Akt. Indikation:  23.68 / 23.75
Uhrzeit:  14:30:43
Veränderung zu letztem SK:  -0.98%
Letzter SK:  23.95 ( -0.62%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  25.18 / 25.22
Uhrzeit:  13:45:36
Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
Letzter SK:  25.26 ( -0.63%)

Wirecard
Akt. Indikation:  120.60 / 120.65
Uhrzeit:  14:30:02
Veränderung zu letztem SK:  -1.13%
Letzter SK:  122.00 ( 0.04%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar: Valneva , Warimpex , Polytec , Addiko Bank , Telekom Austria , FACC , Rosgix , Mayr-Melnhof , Semperit , RBI , voestalpine , AT&S , SW Umwelttechnik , UBM , Evotec , Aumann , Andritz , Zumtobel .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» News von Strabag, OMV, Valneva, Erste Group, Kapsch TrafficCom sowie ein...

» Nebenwerte in Wien im Fokus (Christian Drastil)

» Ihre 3 größten Vorteile durch smartes Vertragsmanagement ( Fabasoft)

» Diese Rallye geht ewig weiter, oder doch nicht? (Achim Mautz)

» Kapsch TrafficCom-Reaktion in der Mailbox, AT&S gefällt, Deloitte macht ...

» RHI: Die Intelligenz von wikifolio (Christian Drastil)

» Accenture mit Rosenbauer-Lob im Fabasoft-Haus (Günter Luntsch)

» Katharina Riedl läutet die Opening Bell für Montag

» CarMax; der US-Gebrauchtwagenhändler gibt Vollgas! (Achim Mautz)

» Facebook; die Aktie des Social-Media-Konzerns bereitet den Breakout vor!...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Eyemaxx Real Estate AG

    Maximilian Pasquali, Deputy CEO, stellt in diesem Video die Eyemaxx Real Estate AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegment der ...

    ATX-Trends: voestalpine, Erste Group, Bawag, Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom ...


    Positive Impulse durch Wirtschaftsdaten aus den USA und China haben am Freitag den europäischen Börsen Auftrieb gegeben. In den Vereinigten Staaten war der Arbeitsmarktbericht für Oktober überraschend stark ausgefallen, in China hatte sich die Stimmungslage in der Industrie im Oktober überraschend verbessert. Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 0,5% und beendete die Woche damit mehr oder weniger unverändert, der französische CAC 40 konnte 0,6% zulegen, der Dax erzielte in Deutschland einen Zuwachs von 0,7% und in London ging die Börse 0,8% befestigt in das Wochenende.

    Aus Branchensicht waren nach den erfreulichen Daten aus dem Reich der Mitte vor allem die Bergbauaktien gefragt, dieser Sektor konnte um 3,2% zulegen, angeführt von Rio Tinto mit einem Plus von 3,8%, aber auch Anglo American und Glencore beendeten den Handelstag deutlich befestigt. Gesucht waren auch Stahltitel nach den überraschend starken Quartalszahlen von US Steel, ArcelorMittal eroberte mit einem Aufschlag von stolzen 6,0% den Spitzenplatz im französischen Index, auch Evraz konnte sich in London um 3,4% verbessern, deutlich stärker konnten auch thyssenkrupp und Salzgitter in Deutschland schliessen. Der dänische Insulin-Hersteller Novo Nordisk war in den ersten neun Monaten dank neuer Mittel kräftig gewachsen und konnte sich um 3,6% befestigten. Die Danske Bank musste zum zweiten Mal seit Juli die Gewinnprognose kürzen, der Geldwäscheskandal mit befürchteten Strafen in der Höhe von mehreren Milliarden Dollar hinterlässt deutliche Spuren, der Aktienkurs sank am Freitag um 4,0%. Lufthansa bekräftigte das anhaltende Interesse an der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia und konnte ein Plus von 1,4% erzielen. Continental profitierte von einer Kaufempfehlung durch die Citigroup und durfte sich über einen Kursanstieg von 2,4% freuen.

    Diese Woche wird heute der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in der Eurozone, in Deutschland und in Frankreich veröffentlicht, morgen der Produzentenpreisindex in der Eurozone, am Mittwoch der Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen in der Eurozone, in Deutschland und in Frankreich und die Einzelhandelsumsätze der Eurozone sowie die Auftragseingänge in der deutschen Industrie, am Donnerstag die Industrieproduktion in Deutschland und am Freitag die in Frankreich. Heute werden die Ergebnisse von Ryanair Siemens Healthineers und Telefonica Deutschland bekanntgegeben, morgen die von Adecco, Hugo Boss , Schaeffler , Endesa, Vonovia, Siemens Gandesa und Imperial Brands, am Mittwoch sind dann Ahold, Axel Springer , Alstom, Wirecard , adidas , Marks & Spencer und Societe Generale an der Reihe, am Donnerstag ProSiebenSat1, Jungheinrich, Leonardo, Telecom Italia , Siemens, Lufthansa, Deutsche Telekom , Münchner Rück, Commerzbank , HeidelbergCement , Vestas , Engie, Unicredit und Euronext an der Reihe und am Freitag noch Allianz und Credit Agricole, um die bekanntesten zu nennen.

    In Wien wurde trotz des Feiertages gehandelt, der ATX verzeichnete bei geringen Umsätzen einen Anstieg von 0,8%. Auf Unternehmensseite rückte die Bawag in den Mittelpunkt, am Vorabend war nach Börsenschluss bekannt geworden, dass sich der Großaktionär Cerberus von gut der Hälfte seiner Beteiligung trennen will. Cerberus bietet 13,5 Millionen Bawag-Aktien über die Investmentbanken Goldman Sachs , Citigroup und JPMorgan zum Kauf an, teilte eines der beauftragten Institute mit, nachdem sich die Aktie zunächst einmal unbeeindruckt von dieser Meldung zeigte setzten im weiteren Tagesverlauf Verkäufe ein und das Bankinstitut musste den Handel mit einem Abschlag von 1,4% beenden. Besser erging es den beiden anderen großen Banken, die Raiffeisen erzielte eine Verbesserung von 0,5%, die Erste Group war mit einem Plus von 2,1% einer der stärksten Titel des Handelstages. Noch deutlich besser lief es für voestalpine , der Stahlkonzern konnte dank der europaweiten starken Sektornachfrage einen Zuwachs von 3,5% erzielen. Die Berenberg Bank bekräftigte die Kaufempfehlung für die OMV und behielt auch das Kursziel bei, das brachte einen Aufschlag von 0,9% für den Öltitel. Auch Schoeller-Bleckmann war gefragt und konnte sich um 0,8% verbessern. Ebenfalls hoch oben in der Gunst der Anleger rangierte Mayr-Melnhof , der Kartonhersteller schaffte eine Verbesserung von 2,4%, auch Kapsch TrafficCom war gesucht, für den Mautsystemanbieter ging es 2,1% nach oben. Ans untere Ende des Kurstableaus rutschte die Addiko Bank mit einem Minus von 1,9%, auch Marinomed war zum Wochenausklang nur wenig beliebt, das Biotechnologieunternehmen musste den Handel mit einer 1,5% schwächeren Notierung beenden. Am Mittwoch werden voestalpine, Andritz , Verbund und Lenzing berichten, am Donnerstag dann AT&S, Polytec und Wienerberger .

    Starke Arbeitsmarktdaten sowie Hoffnungen auf den Abschluss eines Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China haben US-Börsen am Freitag auf Rekordhochs getrieben, der S&P 500 und der Nasdaq 100 erreichten neue Allzeithöchststände und konnten den Tag mit Aufschlägen von jeweils rund 1,0% beenden. Der Dow Jones überwand erstmals seit September wieder die Marke von 27.300 Punkten und ist ebenfalls nicht mehr weit vom Höchststand entfernt, den Freitag beendete das bekannteste Börsenbarometer mit einem Plus von 1,1%. Als Rückenwind für die Märkte erwiesen sich die US-Arbeitsmarktdaten, wo deutlich mehr Arbeitsplätze als erwartet geschaffen werden konnten. Apple erzielte ein neues Rekordhoch und beendete den Tag mit einem Zuwachs von 2,8%. Die Zahlen von ExxonMobil mochten insgesamt auf Grund des die Erwartungen klar übertreffenden Gewinns zu überzeugen, was ein Plus von 3,0% für den Ölkonzern bedeutete. Der Konkurrent Chevron mochte hingegen mit seinen Ergebnissen nicht zu begeistern und bewegte sich mit einem Plus von 0,1% kaum vom Fleck. Sehr gut aufgenommen wurden die Ergebnisse von US-Steel, die Aktie konnte dadurch 14,8% nach oben springen. Ein enttäuschender Umsatzausblick liess die im April an die Börse gekommene Online-Fotoplattform Pinterest unter den Emissionskurs absinken, der Freitag brachte einen Abschlag von 17,0%. Google will den Fitnessband-Pionier Fitbit übernehmen, dessen Papiere konnten daraufhin weitere 15,5% zunehmen, aber auch die Google-Mutter Alphabet konnte sich um 1,1% befestigen.

    Heute werden in den USA die Bestellungen für langlebige Wirtschaftsgüter und die Auftragseingänge in der Industrie veröffentlicht, morgen folgen dann der ISM-Index für Dienstleistungen, am Donnerstag die wöchentlichen Arbeitslosendaten und am Freitag die Großhandelslagerbestände und der Michigan Sentiment Index. Unternehmensergebnisse werden heute von Bausch Health Care, Sprint, Occidental Petroleum, Hertz und Marriott erwartet, morgen von Newmont Goldcorp, Chesapeake, Mylan, Allergan, Devon Energy und Altice, am Mittwoch von Wendy’s, Horizon, CVS Health, Eldorado, Marathon Oil und Qualcomm, am Donnerstag noch von Keurig, Adient, Noble Energy, Baxter, Ralph Lauren, Symantec und Dropbox und am Freitag noch von Duke Energy.

    Öl konnte am Freitag deutlich zulegen, Brent schloss 2,4% befestigt, bei WTI gab es ein stolzes Plus von 3,7%, die starken Arbeitsmarktdaten brachten hier neuen Optimismus. Gold schloss nach einem ruhigen Handel nahezu unverändert bei rund 1.512 US-Dollar. Der Euro zeigte leichte Stärke im Handel gegen den US-Dollar und erreichte am späten Abend einen Wert von knapp unter 1,117.

    Vorbörslich sind die Märkte in Europa heute Montag zur Eröffnung fester indiziert. Auch die Börsen in Asien beenden den heutigen und ersten Handelstag der Woche mit Kursgewinnen. Unternehmensseitig gibt es heute bislang keine relevanten Nachrichten. Makroökonomisch stehen in Europa heute die PMI`s für das verarbeitende Gewerbe, in den USA die Industrieaufträge im Fokus der Märkte.

    (04.11.2019)



    Addiko Bank
    Akt. Indikation:  15.78 / 15.90
    Uhrzeit:  14:26:36
    Veränderung zu letztem SK:  0.37%
    Letzter SK:  15.78 ( -0.75%)

    adidas
    Akt. Indikation:  270.15 / 270.20
    Uhrzeit:  14:30:02
    Veränderung zu letztem SK:  1.02%
    Letzter SK:  267.45 ( 0.81%)

    Allianz
    Akt. Indikation:  217.85 / 217.90
    Uhrzeit:  14:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
    Letzter SK:  218.85 ( 0.74%)

    Alphabet
    Akt. Indikation:  1207.80 / 1209.60
    Uhrzeit:  14:30:04
    Veränderung zu letztem SK:  0.24%
    Letzter SK:  1205.80 ( 1.79%)

    Andritz
    Akt. Indikation:  40.28 / 40.34
    Uhrzeit:  14:28:12
    Veränderung zu letztem SK:  -2.11%
    Letzter SK:  41.18 ( -1.15%)

    Apple
    Akt. Indikation:  240.60 / 240.70
    Uhrzeit:  14:30:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.65%
    Letzter SK:  239.10 ( 1.19%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3167.80 / 3168.00
    Uhrzeit:  14:32:59
    Veränderung zu letztem SK:  -0.67%
    Letzter SK:  3189.25 ( 0.09%)

    Axel Springer
    Akt. Indikation:  63.30 / 63.35
    Uhrzeit:  13:17:18
    Veränderung zu letztem SK:  0.36%
    Letzter SK:  63.10 ( -0.79%)

    Bawag
    Akt. Indikation:  37.84 / 37.92
    Uhrzeit:  14:26:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
    Letzter SK:  37.96 ( 2.04%)

    CAC 40 Letzter SK:  37.96 ( 0.65%)
    Chevron
    Akt. Indikation:  109.00 / 109.10
    Uhrzeit:  14:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  -0.57%
    Letzter SK:  109.68 ( -1.08%)

    Commerzbank
    Akt. Indikation:  5.17 / 5.18
    Uhrzeit:  14:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  -0.91%
    Letzter SK:  5.22 ( 0.15%)

    Continental
    Akt. Indikation:  121.98 / 122.02
    Uhrzeit:  14:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  -2.29%
    Letzter SK:  124.86 ( 1.27%)

    DAX
    Akt. Indikation:  13160.50 / 13160.50
    Uhrzeit:  14:32:59
    Veränderung zu letztem SK:  -0.61%
    Letzter SK:  13241.75 ( 0.47%)

    Deutsche Telekom
    Akt. Indikation:  15.18 / 15.18
    Uhrzeit:  14:30:25
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  15.19 ( 0.44%)

    DOW Letzter SK:  15.19 ( 1.69%)
    Dow Jones
    Akt. Indikation:  27992.00 / 27992.00
    Uhrzeit:  14:32:59
    Veränderung zu letztem SK:  -0.05%
    Letzter SK:  28004.89 ( 0.80%)

    Dropbox
    Akt. Indikation:  17.39 / 17.56
    Uhrzeit:  14:30:01
    Veränderung zu letztem SK:  2.43%
    Letzter SK:  17.06 ( 1.96%)

    Exxon
    Akt. Indikation:  62.49 / 62.60
    Uhrzeit:  14:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
    Letzter SK:  62.55 ( 1.01%)

    Fitbit
    Akt. Indikation:  6.12 / 6.19
    Uhrzeit:  14:30:23
    Veränderung zu letztem SK:  0.42%
    Letzter SK:  6.13 ( 0.00%)

    Glencore
    Akt. Indikation:  2.83 / 2.83
    Uhrzeit:  14:28:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
    Letzter SK:  2.83 ( 1.90%)

    Goldman Sachs
    Akt. Indikation:  198.72 / 199.42
    Uhrzeit:  14:30:25
    Veränderung zu letztem SK:  -0.25%
    Letzter SK:  199.56 ( 0.37%)

    HeidelbergCement
    Akt. Indikation:  66.30 / 66.34
    Uhrzeit:  14:30:01
    Veränderung zu letztem SK:  -1.07%
    Letzter SK:  67.04 ( 2.73%)

    Hugo Boss
    Akt. Indikation:  41.10 / 41.13
    Uhrzeit:  14:28:31
    Veränderung zu letztem SK:  -1.14%
    Letzter SK:  41.59 ( 0.27%)

    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  29.80 / 30.10
    Uhrzeit:  13:49:22
    Veränderung zu letztem SK:  3.63%
    Letzter SK:  28.90 ( 2.12%)

    Lenzing
    Akt. Indikation:  92.20 / 92.60
    Uhrzeit:  14:28:33
    Veränderung zu letztem SK:  0.60%
    Letzter SK:  91.85 ( 1.27%)

    Lufthansa
    Akt. Indikation:  17.42 / 17.43
    Uhrzeit:  14:28:09
    Veränderung zu letztem SK:  -1.55%
    Letzter SK:  17.70 ( 1.06%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  101.00 / 105.00
    Uhrzeit:  14:10:10
    Veränderung zu letztem SK:  -1.90%
    Letzter SK:  105.00 ( 0.00%)

    Mayr-Melnhof
    Akt. Indikation:  118.80 / 119.20
    Uhrzeit:  11:16:55
    Veränderung zu letztem SK:  0.85%
    Letzter SK:  118.00 ( 0.85%)

    Nasdaq
    Akt. Indikation:  8310.50 / 8310.50
    Uhrzeit:  14:32:57
    Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
    Letzter SK:  8315.52 ( 0.70%)

    Noble Corp plc
    Akt. Indikation:  1.03 / 1.06
    Uhrzeit:  13:56:36
    Veränderung zu letztem SK:  1.11%
    Letzter SK:  1.04 ( 0.00%)

    Novo Nordisk
    Akt. Indikation:  51.51 / 51.55
    Uhrzeit:  14:30:25
    Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
    Letzter SK:  52.14 ( 0.39%)

    OMV
    Akt. Indikation:  53.64 / 53.70
    Uhrzeit:  14:30:04
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  53.86 ( 0.56%)

    Pinterest
    Akt. Indikation:  22.65 / 22.83
    Uhrzeit:  22:31:30
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  0.00 ( -0.31%)

    Polytec
    Akt. Indikation:  9.37 / 9.42
    Uhrzeit:  14:24:23
    Veränderung zu letztem SK:  2.57%
    Letzter SK:  9.16 ( -1.29%)

    ProSiebenSat1
    Akt. Indikation:  12.99 / 13.00
    Uhrzeit:  14:25:56
    Veränderung zu letztem SK:  -0.69%
    Letzter SK:  13.08 ( 0.23%)

    Rio Tinto
    Akt. Indikation:  48.62 / 48.64
    Uhrzeit:  14:30:22
    Veränderung zu letztem SK:  0.15%
    Letzter SK:  48.56 ( 1.54%)

    Ryanair
    Akt. Indikation:  13.67 / 13.69
    Uhrzeit:  14:30:04
    Veränderung zu letztem SK:  -1.23%
    Letzter SK:  13.85 ( 1.50%)

    S&P 500
    Akt. Indikation:  3116.50 / 3116.50
    Uhrzeit:  14:32:58
    Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
    Letzter SK:  3120.46 ( 0.77%)

    Salzgitter
    Akt. Indikation:  17.49 / 17.52
    Uhrzeit:  14:30:23
    Veränderung zu letztem SK:  -2.14%
    Letzter SK:  17.89 ( 2.11%)

    Schaeffler
    Akt. Indikation:  9.89 / 9.90
    Uhrzeit:  14:30:25
    Veränderung zu letztem SK:  -2.96%
    Letzter SK:  10.20 ( 0.54%)

    Siemens
    Akt. Indikation:  114.34 / 114.38
    Uhrzeit:  14:30:23
    Veränderung zu letztem SK:  -0.56%
    Letzter SK:  115.00 ( 0.21%)

    Siemens Healthineers
    Akt. Indikation:  43.65 / 43.66
    Uhrzeit:  14:22:21
    Veränderung zu letztem SK:  0.43%
    Letzter SK:  43.47 ( -0.39%)

    Societe Generale
    Akt. Indikation:  28.22 / 28.23
    Uhrzeit:  14:30:42
    Veränderung zu letztem SK:  -0.89%
    Letzter SK:  28.48 ( 0.90%)

    Telecom Italia
    Akt. Indikation:  0.55 / 0.55
    Uhrzeit:  14:30:43
    Veränderung zu letztem SK:  0.90%
    Letzter SK:  0.54 ( 0.52%)

    Telefonica
    Akt. Indikation:  6.73 / 6.73
    Uhrzeit:  14:30:23
    Veränderung zu letztem SK:  -0.49%
    Letzter SK:  6.76 ( 1.15%)

    ThyssenKrupp
    Akt. Indikation:  13.06 / 13.07
    Uhrzeit:  14:30:43
    Veränderung zu letztem SK:  -1.06%
    Letzter SK:  13.21 ( 0.49%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  45.14 / 45.24
    Uhrzeit:  14:26:16
    Veränderung zu letztem SK:  0.92%
    Letzter SK:  44.78 ( -0.22%)

    Vestas
    Akt. Indikation:  85.26 / 85.38
    Uhrzeit:  14:30:21
    Veränderung zu letztem SK:  -1.64%
    Letzter SK:  86.74 ( 1.03%)

    voestalpine
    Akt. Indikation:  23.68 / 23.75
    Uhrzeit:  14:30:43
    Veränderung zu letztem SK:  -0.98%
    Letzter SK:  23.95 ( -0.62%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  25.18 / 25.22
    Uhrzeit:  13:45:36
    Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
    Letzter SK:  25.26 ( -0.63%)

    Wirecard
    Akt. Indikation:  120.60 / 120.65
    Uhrzeit:  14:30:02
    Veränderung zu letztem SK:  -1.13%
    Letzter SK:  122.00 ( 0.04%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar: Valneva , Warimpex , Polytec , Addiko Bank , Telekom Austria , FACC , Rosgix , Mayr-Melnhof , Semperit , RBI , voestalpine , AT&S , SW Umwelttechnik , UBM , Evotec , Aumann , Andritz , Zumtobel .


    Random Partner

    Wiener Privatbank
    Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » News von Strabag, OMV, Valneva, Erste Group, Kapsch TrafficCom sowie ein...

    » Nebenwerte in Wien im Fokus (Christian Drastil)

    » Ihre 3 größten Vorteile durch smartes Vertragsmanagement ( Fabasoft)

    » Diese Rallye geht ewig weiter, oder doch nicht? (Achim Mautz)

    » Kapsch TrafficCom-Reaktion in der Mailbox, AT&S gefällt, Deloitte macht ...

    » RHI: Die Intelligenz von wikifolio (Christian Drastil)

    » Accenture mit Rosenbauer-Lob im Fabasoft-Haus (Günter Luntsch)

    » Katharina Riedl läutet die Opening Bell für Montag

    » CarMax; der US-Gebrauchtwagenhändler gibt Vollgas! (Achim Mautz)

    » Facebook; die Aktie des Social-Media-Konzerns bereitet den Breakout vor!...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Eyemaxx Real Estate AG

      Maximilian Pasquali, Deputy CEO, stellt in diesem Video die Eyemaxx Real Estate AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegment der ...