Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Agrana: Erste-Analysten bleiben bei ihrer fundamentalen Halten-Empfehlung


Agrana
Akt. Indikation:  18.66 / 19.06
Uhrzeit:  18:13:43
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  18.88 ( -0.11%)

Erste Group
Akt. Indikation:  22.27 / 22.55
Uhrzeit:  18:22:37
Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
Letzter SK:  22.44 ( -1.15%)

12.10.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wie bereits Mitte September kommuniziert, lag das Ergebnis des 2. Quartals 2019/20 unter dem Vorjahresquartal aufgrund der schwächeren Entwicklung in den Agrana-Segmenten Zucker und Frucht. Während der Quartalsumsatz von EUR 611,5 Mio. mit -3% j/j nahezu stabil blieb, fiel das EBIT um rund 20,2% auf EUR 20,7 Mio. Das Betriebsergebnis im Zuckersegment rutschte aufgrund der niedrigeren Zuckerpreise und geringeren Verkaufsmengen tiefer in die Verlustzone. Das EBIT in der Fruchtdivison litt unter Einmaleffekten sowie einer schleppenderen Absatzentwicklung bei Fruchtzubereitungen. Nur die Stärke-Division konnte ihr Betriebsergebnis aufgrund höherer Bioethanolpreise und der Kapazitätserweiterung in Aschach steigern. Agrana bestätigte jedoch seinen Ganzjahresausblick für 2019/20 (deutlicher Anstieg beim Konzern-EBIT), erwartet jedoch nun einen deutlichen EBIT-Rückgang im Fruchtsegment während sich die Ertragskraft bei Stärke und Zucker deutlich verbessern sollte.

Ausblick. Die Veröffentlichung des Halbjahresberichtes brachte keine großen Überraschungen. Die zweite Jahreshälfte sollte nun eine deutliche Verbesserung im Segment Zucker zeigen. Wir bleiben bei unserer fundamentalen Halten-Empfehlung.


Companies im Artikel
Agrana
Erste Group
Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl © Martina Draper


Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Palfinger, Amag, voestalpine, AMS, Addiko Bank, AT&S, Zumtobel, DO&CO, Bawag, SBO, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

SKF St. Michael Standort
Stora Enso Werk Ybbs
Interwetten

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Strabag
    Star der Stunde: Addiko Bank 3.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.99%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(1), Marinomed Biotech(1)
    BSN Vola-Event Wirecard
    Star der Stunde: AT&S 1.33%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.35%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(1), RBI(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Semperit 0.73%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(2), Warimpex(1), Lenzing(1)
    Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Nachhaltigkeits Winner 3

    WERBUNG: Mit dem Garantie-Zertifikat "Nachhaltigkeits Winner 3" partizipieren Anleger am Laufzeitende zu 100 % an der positiven Wertentwicklung des STOXX® Global ESG Leaders Select 50 Price EUR...

    Inbox: Agrana: Erste-Analysten bleiben bei ihrer fundamentalen Halten-Empfehlung


    12.10.2019

    12.10.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wie bereits Mitte September kommuniziert, lag das Ergebnis des 2. Quartals 2019/20 unter dem Vorjahresquartal aufgrund der schwächeren Entwicklung in den Agrana-Segmenten Zucker und Frucht. Während der Quartalsumsatz von EUR 611,5 Mio. mit -3% j/j nahezu stabil blieb, fiel das EBIT um rund 20,2% auf EUR 20,7 Mio. Das Betriebsergebnis im Zuckersegment rutschte aufgrund der niedrigeren Zuckerpreise und geringeren Verkaufsmengen tiefer in die Verlustzone. Das EBIT in der Fruchtdivison litt unter Einmaleffekten sowie einer schleppenderen Absatzentwicklung bei Fruchtzubereitungen. Nur die Stärke-Division konnte ihr Betriebsergebnis aufgrund höherer Bioethanolpreise und der Kapazitätserweiterung in Aschach steigern. Agrana bestätigte jedoch seinen Ganzjahresausblick für 2019/20 (deutlicher Anstieg beim Konzern-EBIT), erwartet jedoch nun einen deutlichen EBIT-Rückgang im Fruchtsegment während sich die Ertragskraft bei Stärke und Zucker deutlich verbessern sollte.

    Ausblick. Die Veröffentlichung des Halbjahresberichtes brachte keine großen Überraschungen. Die zweite Jahreshälfte sollte nun eine deutliche Verbesserung im Segment Zucker zeigen. Wir bleiben bei unserer fundamentalen Halten-Empfehlung.


    Companies im Artikel
    Agrana
    Erste Group
    Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl © Martina Draper






    Agrana
    Akt. Indikation:  18.66 / 19.06
    Uhrzeit:  18:13:43
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  18.88 ( -0.11%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  22.27 / 22.55
    Uhrzeit:  18:22:37
    Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
    Letzter SK:  22.44 ( -1.15%)



     

    Bildnachweis

    1. Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl , (© Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Palfinger, Amag, voestalpine, AMS, Addiko Bank, AT&S, Zumtobel, DO&CO, Bawag, SBO, S Immo.


    Random Partner

    Wiener Privatbank
    Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl, (© Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    SKF St. Michael Standort
    Stora Enso Werk Ybbs
    Interwetten

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Strabag
      Star der Stunde: Addiko Bank 3.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.99%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(1), Marinomed Biotech(1)
      BSN Vola-Event Wirecard
      Star der Stunde: AT&S 1.33%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.35%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(1), RBI(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: Semperit 0.73%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.87%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(2), Warimpex(1), Lenzing(1)
      Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Nachhaltigkeits Winner 3

      WERBUNG: Mit dem Garantie-Zertifikat "Nachhaltigkeits Winner 3" partizipieren Anleger am Laufzeitende zu 100 % an der positiven Wertentwicklung des STOXX® Global ESG Leaders Select 50 Price EUR...