Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Immer mehr internationale Firmen kommen an die Wiener Börse - FOS und JJ-Entertainment neu

19.07.2019

Im direct market der Wiener Börse sind mittlerweile mehr internationale als nationale Companies gelistet. In den vergangenen Monaten ist ein zunehmender Zulauf von Firmen aus dem United Kingdom bemerkbar. Seit wenigen Tagen gibt es beispielsweise mit der Wealth Dragons Group eine neue UK-Aktie in Wien, aber auch andere britische Unternehmen wie Locosoco, Kompli Holdings, JLG Group oder Cleantech Building Materials haben sich für ein Wien-Listing entschieden. Mit heutigem Tag startet etwa die Aktie der in London ansässigen Filmproduktionsfirma Fashion on Screen (FOS) im direct market. Wir haben das Unternehmen gefragt, warum es sich für ein Listing in Wien entschieden hat"FOS hat sich für eine Notierung in Wien entschieden, da der Börse von der UK-Steuerbehörde HMRC der Status eines europäischen Wachstumsmarkts verliehen wurde. Dies bedeutet, dass für Aktienübertragungen keine Stempelabgabe erhoben wird und die Möglichkeit besteht, Aktienverkäufe über das Euroclear-System abzuwickeln, damit britische Börsenmakler die Aktien im Namen ihrer Kunden handeln können". Das Listing und die damit einhergehende Öffentlichkeit soll zudem die Pläne zur Beschaffung weiterer Mittel für künftige Filmproduktionen unterstützen, so das Unternehmen. Das Listing werde auch den Zugang zu Kapital und eine Marktbewertung ermöglichen, die bei gplanten Unternehmensakquisitionen unterstützen sollen, so das Unternehmen auf Anfrage. 

Auch deutsche Unternehmen sind im direct market gut vertreten. Ab kommenden Montag ist etwa eine Münchener Firma an der Wiener Börse handelbar, nämlich JJ-Entertainment. Das Unternehmen wird von der Going Public Boutique Capital Lounge, die zur ebenfalls in Wien gelisteten Signature AG gehört,  an die Wiener Börse begleitet. Wir haben auch mit JJ-Entertainment über die Intention nach Wien zu kommen gesprochen. Das vollständige Interview gibt es am Montag (22. Juli 2019) zu lesen. Hier nur die Begründung, warum sich das Unternehmen für die Wiener Börse entschieden hat: "Die Wiener Börse entwickelt sich mehr und mehr zum Herzstück des Mittelstands aus dem deutschsprachigen Raum. Das Team der Wiener Börse macht eine herausragende Arbeit und vollzieht den perfekten Spagat zwischen Anlegerschutz und Emittentenfreundlichkeit. Wir fühlen uns in Wien so gut aufgehoben, dass wir uns um ehrlich zu sein gar nicht näher mit anderen Börsenplätzen beschäftigt haben."

( Christine Petzwinkler)




Cleantech Building Materials Letzter SK:  0.00 ( 95.00%)
JLG Group Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
Kompli Holdings Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
Signature AG Letzter SK:  0.00 ( 2.22%)
Wealth Dragons Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)


 

Bildnachweis

1. In London ansässige Filmproduktionsfirma Fashion on Screen entscheidet sich für ein Listing im direct market der Wiener Börse, Managing Director Nevern Johns; Credit: Fashion on Screen (FOS) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


In London ansässige Filmproduktionsfirma Fashion on Screen entscheidet sich für ein Listing im direct market der Wiener Börse, Managing Director Nevern Johns; Credit: Fashion on Screen (FOS), (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event LINDE
    BSN Vola-Event Covestro
    #gabb #676

    Featured Partner Video

    AUSTRIAN STOCK TALK: Vienna Insurance Group AG (2020) Deutsch

    Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der Vienna Insurance Group AG El...

    Immer mehr internationale Firmen kommen an die Wiener Börse - FOS und JJ-Entertainment neu


    19.07.2019

    Im direct market der Wiener Börse sind mittlerweile mehr internationale als nationale Companies gelistet. In den vergangenen Monaten ist ein zunehmender Zulauf von Firmen aus dem United Kingdom bemerkbar. Seit wenigen Tagen gibt es beispielsweise mit der Wealth Dragons Group eine neue UK-Aktie in Wien, aber auch andere britische Unternehmen wie Locosoco, Kompli Holdings, JLG Group oder Cleantech Building Materials haben sich für ein Wien-Listing entschieden. Mit heutigem Tag startet etwa die Aktie der in London ansässigen Filmproduktionsfirma Fashion on Screen (FOS) im direct market. Wir haben das Unternehmen gefragt, warum es sich für ein Listing in Wien entschieden hat"FOS hat sich für eine Notierung in Wien entschieden, da der Börse von der UK-Steuerbehörde HMRC der Status eines europäischen Wachstumsmarkts verliehen wurde. Dies bedeutet, dass für Aktienübertragungen keine Stempelabgabe erhoben wird und die Möglichkeit besteht, Aktienverkäufe über das Euroclear-System abzuwickeln, damit britische Börsenmakler die Aktien im Namen ihrer Kunden handeln können". Das Listing und die damit einhergehende Öffentlichkeit soll zudem die Pläne zur Beschaffung weiterer Mittel für künftige Filmproduktionen unterstützen, so das Unternehmen. Das Listing werde auch den Zugang zu Kapital und eine Marktbewertung ermöglichen, die bei gplanten Unternehmensakquisitionen unterstützen sollen, so das Unternehmen auf Anfrage. 

    Auch deutsche Unternehmen sind im direct market gut vertreten. Ab kommenden Montag ist etwa eine Münchener Firma an der Wiener Börse handelbar, nämlich JJ-Entertainment. Das Unternehmen wird von der Going Public Boutique Capital Lounge, die zur ebenfalls in Wien gelisteten Signature AG gehört,  an die Wiener Börse begleitet. Wir haben auch mit JJ-Entertainment über die Intention nach Wien zu kommen gesprochen. Das vollständige Interview gibt es am Montag (22. Juli 2019) zu lesen. Hier nur die Begründung, warum sich das Unternehmen für die Wiener Börse entschieden hat: "Die Wiener Börse entwickelt sich mehr und mehr zum Herzstück des Mittelstands aus dem deutschsprachigen Raum. Das Team der Wiener Börse macht eine herausragende Arbeit und vollzieht den perfekten Spagat zwischen Anlegerschutz und Emittentenfreundlichkeit. Wir fühlen uns in Wien so gut aufgehoben, dass wir uns um ehrlich zu sein gar nicht näher mit anderen Börsenplätzen beschäftigt haben."

    ( Christine Petzwinkler)




    Cleantech Building Materials Letzter SK:  0.00 ( 95.00%)
    JLG Group Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
    Kompli Holdings Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
    Signature AG Letzter SK:  0.00 ( 2.22%)
    Wealth Dragons Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)


     

    Bildnachweis

    1. In London ansässige Filmproduktionsfirma Fashion on Screen entscheidet sich für ein Listing im direct market der Wiener Börse, Managing Director Nevern Johns; Credit: Fashion on Screen (FOS) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    In London ansässige Filmproduktionsfirma Fashion on Screen entscheidet sich für ein Listing im direct market der Wiener Börse, Managing Director Nevern Johns; Credit: Fashion on Screen (FOS), (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event LINDE
      BSN Vola-Event Covestro
      #gabb #676

      Featured Partner Video

      AUSTRIAN STOCK TALK: Vienna Insurance Group AG (2020) Deutsch

      Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der Vienna Insurance Group AG El...