Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Uniqa punktet mit Dividendenrendite sowie hohem Überschusskapital


Uniqa
Akt. Indikation:  8.24 / 8.31
Uhrzeit:  22:52:35
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  8.23 ( 0.30%)

18.05.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Im 1. Quartal 2019 verzeichnete die Uniqa einen deutlichen Ergebnisrückgang, der allerdings auf einen außerordentlichen Ertrag im Vorjahr zurückzuführen ist. Im Q1/18 lukrierte der Versicherer einen Veräußerungsgewinn von EUR 47 Mio. aus dem Verkauf des Anteils an den Casinos Austria. Während das Ergebnis im abgelaufenen Q1/19 über unseren niedrigen Erwartungen lag, fiel es deutlich schwächer aus als die Konsensus-Erwartung. Besonders der Anstieg bei den Aufwendungen (+8% infolge von Kosten aus dem Strategieprogramm) war höher als erwartet. Die abgegrenzten Prämien im Eigenbehalt konnten im 1. Quartal um 1,7% auf EUR 1,23 Mrd. gesteigert werden. Das versicherungstechnische Ergebnis erhöhte sich um 34,8% auf EUR 34 Mio. Das Ergebnis vor Steuern fiel aufgrund des Einmalgewinns im Vorjahr um 41% auf EUR 42,3 Mio. Die Combined Ratio konnte trotz höherer Aufwendungen für Unwetterschäden auf 96,3% verbessert werden (-1,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr).

Ausblick. Das Management bestätigte den Ausblick, 2019 ein Vorsteuerergebnis über dem Wert von 2018 (bereinigt um den Verkaufsgewinn der Casinos Austria Beteiligung) anzustreben und die progressive Dividendenpolitik fortzusetzen. Die Uniqa wird am Montag ihre HV abhalten, wo der Dividendenvorschlag von EUR 0,53/Aktie (5,8% Dividendenrendite; ex-Tag: 29.5.19) genehmigt werden soll. Die hohe Dividendenrendite sowie das hohe Überschusskapital (rund EUR 700 Mio.), das für Akquisitionen, Dividenden oder Aktienrückkäufe verwendet werden kann zählen zu den Hauptgründen für unsere positive Meinung zur Uniqa- Aktie. Die Gewinndynamik (nachhaltig) bleibt aufgrund des Niedrigzinsumfelds unspektakulär.


Company im Artikel
Uniqa
UNIQA Österreich erweitert das Gesundheitsservice für Firmenkunden, Uniqa-Truck vor dem Uniqa Tower, Foto: Uniqa/C. Halbauer © Aussendung


Aktien auf dem Radar: S Immo , Flughafen Wien , Immofinanz , Amag , Marinomed Biotech , Frequentis , EVN , Athos Immobilien , AT&S , Semperit , FACC , Bawag , Fabasoft , startup300 .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    ClAir Asphalt statt Fahrverbote

    Das STRABAG Kompetenzzentrum TPA entwickelte den neuen High-Tech-Straßenbelag ClAir-Aphalt. Das eingesetzte photokatalytische Abstreumaterial mit Titandioxid baut giftige Stickoxide ab und wa...

    Inbox: Uniqa punktet mit Dividendenrendite sowie hohem Überschusskapital


    18.05.2019

    18.05.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Im 1. Quartal 2019 verzeichnete die Uniqa einen deutlichen Ergebnisrückgang, der allerdings auf einen außerordentlichen Ertrag im Vorjahr zurückzuführen ist. Im Q1/18 lukrierte der Versicherer einen Veräußerungsgewinn von EUR 47 Mio. aus dem Verkauf des Anteils an den Casinos Austria. Während das Ergebnis im abgelaufenen Q1/19 über unseren niedrigen Erwartungen lag, fiel es deutlich schwächer aus als die Konsensus-Erwartung. Besonders der Anstieg bei den Aufwendungen (+8% infolge von Kosten aus dem Strategieprogramm) war höher als erwartet. Die abgegrenzten Prämien im Eigenbehalt konnten im 1. Quartal um 1,7% auf EUR 1,23 Mrd. gesteigert werden. Das versicherungstechnische Ergebnis erhöhte sich um 34,8% auf EUR 34 Mio. Das Ergebnis vor Steuern fiel aufgrund des Einmalgewinns im Vorjahr um 41% auf EUR 42,3 Mio. Die Combined Ratio konnte trotz höherer Aufwendungen für Unwetterschäden auf 96,3% verbessert werden (-1,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr).

    Ausblick. Das Management bestätigte den Ausblick, 2019 ein Vorsteuerergebnis über dem Wert von 2018 (bereinigt um den Verkaufsgewinn der Casinos Austria Beteiligung) anzustreben und die progressive Dividendenpolitik fortzusetzen. Die Uniqa wird am Montag ihre HV abhalten, wo der Dividendenvorschlag von EUR 0,53/Aktie (5,8% Dividendenrendite; ex-Tag: 29.5.19) genehmigt werden soll. Die hohe Dividendenrendite sowie das hohe Überschusskapital (rund EUR 700 Mio.), das für Akquisitionen, Dividenden oder Aktienrückkäufe verwendet werden kann zählen zu den Hauptgründen für unsere positive Meinung zur Uniqa- Aktie. Die Gewinndynamik (nachhaltig) bleibt aufgrund des Niedrigzinsumfelds unspektakulär.


    Company im Artikel
    Uniqa
    UNIQA Österreich erweitert das Gesundheitsservice für Firmenkunden, Uniqa-Truck vor dem Uniqa Tower, Foto: Uniqa/C. Halbauer © Aussendung




    Uniqa
    Akt. Indikation:  8.24 / 8.31
    Uhrzeit:  22:52:35
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  8.23 ( 0.30%)




    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. UNIQA Österreich erweitert das Gesundheitsservice für Firmenkunden, Uniqa-Truck vor dem Uniqa Tower, Foto: Uniqa/C. Halbauer , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: S Immo , Flughafen Wien , Immofinanz , Amag , Marinomed Biotech , Frequentis , EVN , Athos Immobilien , AT&S , Semperit , FACC , Bawag , Fabasoft , startup300 .


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    UNIQA Österreich erweitert das Gesundheitsservice für Firmenkunden, Uniqa-Truck vor dem Uniqa Tower, Foto: Uniqa/C. Halbauer, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      ClAir Asphalt statt Fahrverbote

      Das STRABAG Kompetenzzentrum TPA entwickelte den neuen High-Tech-Straßenbelag ClAir-Aphalt. Das eingesetzte photokatalytische Abstreumaterial mit Titandioxid baut giftige Stickoxide ab und wa...