Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis an der Börse gestartet

14.05.2019

Die heimische Frequentis AG ist an der Börse gestartet. Seit heute notiert der Entwickler von  hochkomplexen Kommunikations- und Informationssystemen unter dem Kürzel FQT (ISIN: ATFREQUENT09) im prime market, dem Top Segment der Wiener Börse sowie im General Standard Markt der Frankfurter Börse. Nach dem Börsengang der Marinomed Biotech AG im Februar ist das IPO von Frequentis in Österreich bereits das zweite des heurigen Jahres. Der erste Börsenkurs der Frequentis-Aktie war in Wien bei 18,1 Euro, der Ausgabepreis lag bei 18,0 Euro. An der Frankfurter Börse lag der erste Kurs bei 18,0 Euro.

Die Marktkapitalisierung macht damit  238,92 Mio. Euro aus, der Streubesitz liegt bei rund 25 %. Am zweiten Handelstag, 15. Mai 2019, wird Frequentis in die Indizes ATX prime, ATX global players und ATX family aufgenommen. Raiffeisen Centrobank AG, in der Funktion des Specialist, und Erste Group Bank AG sowie Lang & Schwarz, in der Funktion des Market Makers, sorgen im fortlaufenden Handel für hohe Qualität bei der Preisbildung.

Mehrheitseigentümer Johannes Bardach: „Ein wesentliches strategisches Motiv für den Börsengang war es, die nachhaltige weitere Entwicklung von Frequentis als börsennotierten Familienunternehmen sicherzustellen. Der direkte Zugang zum Kapitalmarkt wird uns dabei unterstützen.“ sagt Mehrheitseigentümer Hannes Bardach anlässlich des Börsengangs. „Mit dem Börsengang stellen wir die finanzielle Unabhängigkeit langfristig sicher und finanzieren nachhaltiges Wachstum. Unser Unternehmenssitz ist in Wien – die Präsenz an der Wiener Börse damit nur logisch und öffnet uns die Tür zu den internationalen und heimischen Investoren,“ ergänzt Frequentis-CEO Norbert Haslacher.

„Mit Frequentis dürfen wir heuer bereits ein zweites weltweit führendes Unternehmen seiner Branche am Wiener Handelsparkett willkommen heißen. Zwei von vier Börsengängen im DACH-Raum 2019 waren von österreichischen Unternehmen. In Zeiten, in denen weltweit die Zahl der Börsengänge sowie das Emissionsvolumen rückläufig sind, ein schönes Signal für die Attraktivität heimischer Unternehmen und der Wiener Börse,“ zeigt sich Wiener Börse CEO Christoph Boschan erfreut über den Neuzugang im prime market.




ATX
Akt. Indikation:  2884.80 / 2885.00
Uhrzeit:  23:44:41
Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
Letzter SK:  2896.64 ( -1.13%)

ATX Prime Letzter SK:  2896.64 ( -1.09%)
Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  96.00 / 101.00
Uhrzeit:  18:04:16
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  98.50 ( -1.50%)



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Frequentis-IPO: Frequentis Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitsaktionär Hannes Bardach und Wiener Börse CEO Christoph Boschan (Credit: Wiener Börse) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Frequentis-IPO: Frequentis Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitsaktionär Hannes Bardach und Wiener Börse CEO Christoph Boschan (Credit: Wiener Börse), (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    OMV Ergebnis Jänner- Juni 2019 (Highlights & KPIs)

    https://www.omv.com/de/news/190731-omv-konzernbericht-jaenner-juni-und-q2-2019 Die OMV verzeichnete im ersten Halbjahr 2019 eine starke Performance mit einem CCS operativen Ergebnis vor Sondereffek...

    Frequentis an der Börse gestartet


    14.05.2019

    Die heimische Frequentis AG ist an der Börse gestartet. Seit heute notiert der Entwickler von  hochkomplexen Kommunikations- und Informationssystemen unter dem Kürzel FQT (ISIN: ATFREQUENT09) im prime market, dem Top Segment der Wiener Börse sowie im General Standard Markt der Frankfurter Börse. Nach dem Börsengang der Marinomed Biotech AG im Februar ist das IPO von Frequentis in Österreich bereits das zweite des heurigen Jahres. Der erste Börsenkurs der Frequentis-Aktie war in Wien bei 18,1 Euro, der Ausgabepreis lag bei 18,0 Euro. An der Frankfurter Börse lag der erste Kurs bei 18,0 Euro.

    Die Marktkapitalisierung macht damit  238,92 Mio. Euro aus, der Streubesitz liegt bei rund 25 %. Am zweiten Handelstag, 15. Mai 2019, wird Frequentis in die Indizes ATX prime, ATX global players und ATX family aufgenommen. Raiffeisen Centrobank AG, in der Funktion des Specialist, und Erste Group Bank AG sowie Lang & Schwarz, in der Funktion des Market Makers, sorgen im fortlaufenden Handel für hohe Qualität bei der Preisbildung.

    Mehrheitseigentümer Johannes Bardach: „Ein wesentliches strategisches Motiv für den Börsengang war es, die nachhaltige weitere Entwicklung von Frequentis als börsennotierten Familienunternehmen sicherzustellen. Der direkte Zugang zum Kapitalmarkt wird uns dabei unterstützen.“ sagt Mehrheitseigentümer Hannes Bardach anlässlich des Börsengangs. „Mit dem Börsengang stellen wir die finanzielle Unabhängigkeit langfristig sicher und finanzieren nachhaltiges Wachstum. Unser Unternehmenssitz ist in Wien – die Präsenz an der Wiener Börse damit nur logisch und öffnet uns die Tür zu den internationalen und heimischen Investoren,“ ergänzt Frequentis-CEO Norbert Haslacher.

    „Mit Frequentis dürfen wir heuer bereits ein zweites weltweit führendes Unternehmen seiner Branche am Wiener Handelsparkett willkommen heißen. Zwei von vier Börsengängen im DACH-Raum 2019 waren von österreichischen Unternehmen. In Zeiten, in denen weltweit die Zahl der Börsengänge sowie das Emissionsvolumen rückläufig sind, ein schönes Signal für die Attraktivität heimischer Unternehmen und der Wiener Börse,“ zeigt sich Wiener Börse CEO Christoph Boschan erfreut über den Neuzugang im prime market.




    ATX
    Akt. Indikation:  2884.80 / 2885.00
    Uhrzeit:  23:44:41
    Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
    Letzter SK:  2896.64 ( -1.13%)

    ATX Prime Letzter SK:  2896.64 ( -1.09%)
    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  96.00 / 101.00
    Uhrzeit:  18:04:16
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  98.50 ( -1.50%)



    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. Frequentis-IPO: Frequentis Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitsaktionär Hannes Bardach und Wiener Börse CEO Christoph Boschan (Credit: Wiener Börse) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Frequentis-IPO: Frequentis Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitsaktionär Hannes Bardach und Wiener Börse CEO Christoph Boschan (Credit: Wiener Börse), (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      OMV Ergebnis Jänner- Juni 2019 (Highlights & KPIs)

      https://www.omv.com/de/news/190731-omv-konzernbericht-jaenner-juni-und-q2-2019 Die OMV verzeichnete im ersten Halbjahr 2019 eine starke Performance mit einem CCS operativen Ergebnis vor Sondereffek...