Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Startup Radar; KLAITON (Stefan Greunz)

„Transparenz beim Einkauf von Beratungsleistungen war nicht gegeben.“

Wie ist Euch die Idee zur Gründung von KLAITON gekommen?
Wir haben gemeinsam bei Deloitte Consulting gearbeitet. In vielen Kundengesprächen war der Bedarf nach mehr Transparenz beim Einkauf von Beratungsleistungen sehr augenscheinlich. Daraufhin haben wir überlegt, wie wir die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen können, um hochwertige, komplexe Dienstleistungen online vergleichbar zu machen.

Wie seid Ihr zu den ersten Kunden gekommen?
Wir haben jedem, den wir kannten, von KLAITON erzählt. Aus unseren früheren Jobs hatten wir schon viele Kontakte, die wussten, dass wir als Personen für Qualität stehen. So sind die allerersten Projekte gekommen. Sehr bald haben aber auch Weiterempfehlungen, gezielte Kundenansprache, gute Pressearbeit und Onlinemarketing unseren Kundenstamm erweitert.

Und wie sieht heute Euer idealer Kunde aus?
Ein Unternehmen, das sich bewusst ist, nicht alle Kompetenzen inhouse haben zu müssen, sondern gerne punktuell mit externen Top-ExpertInnen arbeitet. Ein Unternehmen, das weiß, welchen Wert (gute) Beratung und zielgerichtet eingesetztes Business Coaching stiften kann.

Worin besteht die grundlegende Innovation von KLAITON?
KLAITON rüttelt die B2B Dienstleistungsbranche auf und stellt damit die Weichen für eine zeitgemäße Arbeitswelt. Wir setzen neue Maßstäbe im Professional Services-Bereich, indem wir unsere Plattform entsprechend den Anforderungen des komplexen Beziehungsgeschäfts laufend weiterentwickeln.

Wo seht Ihr Euch mit KLAITON in fünf Jahren?
Fünf Jahre ist lang und der Markt bewegt sich sehr schnell. In den nächsten zwei Jahren möchten wir einen starken Fußbdruck im DACH-Raum hinterlassen: Jeder, der mit BeraterInnen & Coaches arbeitet, sollte in KLAITON eine Premium Brand vor Augen haben – und es im besten Fall ausprobiert haben, über uns Top-ExpertInnen zu finden.

Was fällt euch zum Thema Wiener Börse ein? Plant ihr einen IPO?
Wir haben zurzeit 4 Investoren an Board, die wir in zwei Finanzierungsrunden für KLAITON begeistern konnten. Für die Zukunft sind weitere Wachstumsschübe geplant - die Finanzierungsform wird sich erst herausstellen.

 

Über KLAITON

KLAITON wurde im Januar 2015 von den beiden Unternehmensberatern Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt gegründet. Kern des Unternehmens ist eine innovative Online-Plattform zur Vermittlung hochqualifizierter BeraterInnen und Business Coaches an Organisationen. KLAITON-Kunden profitieren von der hohen Effizienz und Transparenz im Suchprozess sowie der Expertise höchst erfahrener BeraterInnen und Coaches.

Kunden wie Borealis, L'Oreal, tesa und UniCredit zählen zum Kundenstamm von KLAITON.

Hard Facts:

  • Website: www.klaiton.com
  • Gründungsjahr: 2015
  • Anzahl Mitarbeiter 17
  • 350 qualitätsgeprüfte BeraterInnen & 110 Coaches auf der Plattform

Der Beitrag Startup Radar – KLAITON erschien zuerst auf Wir leben Wachstum und Digitalisierung | Growth Ninjas.

 

Im Original hier erschienen: Startup Radar – KLAITON

(02.05.2018)



 

Bildnachweis

1. Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:UBM, FACC, Warimpex, Rosenbauer, Frequentis, Agrana, Österreichische Post, Palfinger, Wienerberger, Andritz, Bawag, S Immo, Porr, Rosgix, Uniqa, DO&CO, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, SBO, Wiener Privatbank, RHI Magnesita, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, Rath AG, Pierer Mobility AG, BTV AG, Marinomed Biotech, LINDE.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» 19:59 für 5k (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Abseits der Börse #10: Warum ich die Sportmedien-Projekte kurzfristig et...

» Vgl. FACC am Freitag: Nun Addiko Bank ausserbörslich deutlich im Plus (...

» Zufrieden (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: 8,9 Mio. Euro Tagesumsatz bei FACC

» Intervall-Programmierung auf dem Technogym nicht ganz behirnt (Christia...

» Depots dad.at, bankdirekt.at, wikifolio: Netter FACC-Trade, RHI Magnesit...

» DWOW: MLW 21.1.2021; bitte Jacob Fatu geh zu Smackdown und gib Roman ein...

» Börsegeschichte 22.1.: Vor 2 Jahren endete die Wanderpokal-Serie der UBM...

» DWOW: Raw 19.1.2021, The Beauty Alexa Bliss and The Beast Randy Orton


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Abseits der Börse #10: Warum ich die Sportmedien-Projekte kurzfristig etwas schleifen lassen musste (Christian Drastil, 24.1.)
    BSN MA-Event LINDE
    BSN Vola-Event Addiko Bank
    BSN MA-Event LINDE
    BSN Vola-Event Addiko Bank
    BSN Vola-Event Siemens
    #gabb #761

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Rück- und Ausblick

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Jänner 2021


    „Transparenz beim Einkauf von Beratungsleistungen war nicht gegeben.“

    Wie ist Euch die Idee zur Gründung von KLAITON gekommen?
    Wir haben gemeinsam bei Deloitte Consulting gearbeitet. In vielen Kundengesprächen war der Bedarf nach mehr Transparenz beim Einkauf von Beratungsleistungen sehr augenscheinlich. Daraufhin haben wir überlegt, wie wir die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen können, um hochwertige, komplexe Dienstleistungen online vergleichbar zu machen.

    Wie seid Ihr zu den ersten Kunden gekommen?
    Wir haben jedem, den wir kannten, von KLAITON erzählt. Aus unseren früheren Jobs hatten wir schon viele Kontakte, die wussten, dass wir als Personen für Qualität stehen. So sind die allerersten Projekte gekommen. Sehr bald haben aber auch Weiterempfehlungen, gezielte Kundenansprache, gute Pressearbeit und Onlinemarketing unseren Kundenstamm erweitert.

    Und wie sieht heute Euer idealer Kunde aus?
    Ein Unternehmen, das sich bewusst ist, nicht alle Kompetenzen inhouse haben zu müssen, sondern gerne punktuell mit externen Top-ExpertInnen arbeitet. Ein Unternehmen, das weiß, welchen Wert (gute) Beratung und zielgerichtet eingesetztes Business Coaching stiften kann.

    Worin besteht die grundlegende Innovation von KLAITON?
    KLAITON rüttelt die B2B Dienstleistungsbranche auf und stellt damit die Weichen für eine zeitgemäße Arbeitswelt. Wir setzen neue Maßstäbe im Professional Services-Bereich, indem wir unsere Plattform entsprechend den Anforderungen des komplexen Beziehungsgeschäfts laufend weiterentwickeln.

    Wo seht Ihr Euch mit KLAITON in fünf Jahren?
    Fünf Jahre ist lang und der Markt bewegt sich sehr schnell. In den nächsten zwei Jahren möchten wir einen starken Fußbdruck im DACH-Raum hinterlassen: Jeder, der mit BeraterInnen & Coaches arbeitet, sollte in KLAITON eine Premium Brand vor Augen haben – und es im besten Fall ausprobiert haben, über uns Top-ExpertInnen zu finden.

    Was fällt euch zum Thema Wiener Börse ein? Plant ihr einen IPO?
    Wir haben zurzeit 4 Investoren an Board, die wir in zwei Finanzierungsrunden für KLAITON begeistern konnten. Für die Zukunft sind weitere Wachstumsschübe geplant - die Finanzierungsform wird sich erst herausstellen.

     

    Über KLAITON

    KLAITON wurde im Januar 2015 von den beiden Unternehmensberatern Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt gegründet. Kern des Unternehmens ist eine innovative Online-Plattform zur Vermittlung hochqualifizierter BeraterInnen und Business Coaches an Organisationen. KLAITON-Kunden profitieren von der hohen Effizienz und Transparenz im Suchprozess sowie der Expertise höchst erfahrener BeraterInnen und Coaches.

    Kunden wie Borealis, L'Oreal, tesa und UniCredit zählen zum Kundenstamm von KLAITON.

    Hard Facts:

    • Website: www.klaiton.com
    • Gründungsjahr: 2015
    • Anzahl Mitarbeiter 17
    • 350 qualitätsgeprüfte BeraterInnen & 110 Coaches auf der Plattform

    Der Beitrag Startup Radar – KLAITON erschien zuerst auf Wir leben Wachstum und Digitalisierung | Growth Ninjas.

     

    Im Original hier erschienen: Startup Radar – KLAITON

    (02.05.2018)



     

    Bildnachweis

    1. Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:UBM, FACC, Warimpex, Rosenbauer, Frequentis, Agrana, Österreichische Post, Palfinger, Wienerberger, Andritz, Bawag, S Immo, Porr, Rosgix, Uniqa, DO&CO, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, SBO, Wiener Privatbank, RHI Magnesita, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, Rath AG, Pierer Mobility AG, BTV AG, Marinomed Biotech, LINDE.


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » 19:59 für 5k (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Abseits der Börse #10: Warum ich die Sportmedien-Projekte kurzfristig et...

    » Vgl. FACC am Freitag: Nun Addiko Bank ausserbörslich deutlich im Plus (...

    » Zufrieden (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: 8,9 Mio. Euro Tagesumsatz bei FACC

    » Intervall-Programmierung auf dem Technogym nicht ganz behirnt (Christia...

    » Depots dad.at, bankdirekt.at, wikifolio: Netter FACC-Trade, RHI Magnesit...

    » DWOW: MLW 21.1.2021; bitte Jacob Fatu geh zu Smackdown und gib Roman ein...

    » Börsegeschichte 22.1.: Vor 2 Jahren endete die Wanderpokal-Serie der UBM...

    » DWOW: Raw 19.1.2021, The Beauty Alexa Bliss and The Beast Randy Orton


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Abseits der Börse #10: Warum ich die Sportmedien-Projekte kurzfristig etwas schleifen lassen musste (Christian Drastil, 24.1.)
      BSN MA-Event LINDE
      BSN Vola-Event Addiko Bank
      BSN MA-Event LINDE
      BSN Vola-Event Addiko Bank
      BSN Vola-Event Siemens
      #gabb #761

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Rück- und Ausblick

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Jänner 2021