ATX FMLY: Mayr-Melnhof vor Andritz #gabb

Autor:
Christian Drastil

Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Aus unserem neuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb .

Die Wiener Börse erweitert ihre ATX Familie und das "Konzept ATX Family". In die neuen Indizes aufgenommen werden jene, an denen Gründerfamilien, Vorstände oder Aufsichtsratsmitglieder zwischen 25 und 75 Prozent der Aktien halten. Die Start-Zusammensetzung besteht aus 14 Unternehmen, es gibt verschiedene Indexvarianten. 

Interessant ist, dass Mayr-Melnhof aktuell Top-Gewicht ist, weil Andritz einen Rep-Faktor von 0,37 hat, damit der Titel nicht über 20 Prozent kommt. Man kennt das vom IATX. Die beiden machen jedenfalls knapp 40 Prozent des neuen ATX FMLY aus. Dahinter, gerankt nach Indexgewicht: SBO, AT&S, Palfinger, Do&Co., Porr, Polytec, Zumtobel, Kapsch, Rosenbauer, UBM, Warimpex und Wolford. 

International zeigen zB der DAXPlus Family 30 Index und der von der Euronext kalkulierte Family Business Index, dass eine Outperfomance duch derartige Indizes möglich ist. Und für uns sind diese News von der Wiener Börse auch top vom Timing her: Haben wir doch das nächste Börse Social Magazine dem Thema "Familienbetriebe an der Börse" gewidmet. Netter Zufall.

(13.02.2018)


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mayr-Melnhof ist am 22. April 1994 an die Wiener Börse gegangen. Die Aktie schlägt den ATX (c) Mayr-Melnhof Homepage


 Latest Blogs

» Kommen „Carry Trades“ wieder in Mode? (Stephan Feuerstein)

» DAX-Aufholjagd will nicht in Schwung kommen; Daimler-Aktie unter Druck (...

» Nordex-Aktie: Die Börsenturbulenzen sind nicht alleine schuld (Ivan Toma...

» Der VCM Club of Honour (Vienna City Marathon)

» Last pieces of GDP-evidence confirm a favorable year 2017 (Martin Ertl)

» Förderalismus, JoWooD und Webfreetv #gabb (Günter Luntsch)

» Jetzt ist es raus (Andreas Kern)

» RCB reagiert auf Vola bei AT&S und ams #gabb

» Eine Statistik mit Erste Group ganz vorne und AT&S ganz "hinten" #gabb

» Tara Geltner mit der Opening Bell für Montag


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3409 0.04% 3409 -0.01% 21:59:07
DAX 12386 -0.53% 12395 0.07% 21:59:57
Dow 25219 0.08% 25164 -0.22% 19:10:51
Nikkei 22149 1.97% 21998 -0.69% 19:01:34
Gold 1347 -0.48% 1341 -0.46% 06:44:48
Bitcoin 11172 4.67% 11450 2.43% 06:53:15


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

ATX FMLY: Mayr-Melnhof vor Andritz #gabb


Aus unserem neuen Börsenbrief: http://www.boerse-social.com/gabb .

Die Wiener Börse erweitert ihre ATX Familie und das "Konzept ATX Family". In die neuen Indizes aufgenommen werden jene, an denen Gründerfamilien, Vorstände oder Aufsichtsratsmitglieder zwischen 25 und 75 Prozent der Aktien halten. Die Start-Zusammensetzung besteht aus 14 Unternehmen, es gibt verschiedene Indexvarianten. 

Interessant ist, dass Mayr-Melnhof aktuell Top-Gewicht ist, weil Andritz einen Rep-Faktor von 0,37 hat, damit der Titel nicht über 20 Prozent kommt. Man kennt das vom IATX. Die beiden machen jedenfalls knapp 40 Prozent des neuen ATX FMLY aus. Dahinter, gerankt nach Indexgewicht: SBO, AT&S, Palfinger, Do&Co., Porr, Polytec, Zumtobel, Kapsch, Rosenbauer, UBM, Warimpex und Wolford. 

International zeigen zB der DAXPlus Family 30 Index und der von der Euronext kalkulierte Family Business Index, dass eine Outperfomance duch derartige Indizes möglich ist. Und für uns sind diese News von der Wiener Börse auch top vom Timing her: Haben wir doch das nächste Börse Social Magazine dem Thema "Familienbetriebe an der Börse" gewidmet. Netter Zufall.

(13.02.2018)


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mayr-Melnhof ist am 22. April 1994 an die Wiener Börse gegangen. Die Aktie schlägt den ATX (c) Mayr-Melnhof Homepage


 Latest Blogs

» Kommen „Carry Trades“ wieder in Mode? (Stephan Feuerstein)

» DAX-Aufholjagd will nicht in Schwung kommen; Daimler-Aktie unter Druck (...

» Nordex-Aktie: Die Börsenturbulenzen sind nicht alleine schuld (Ivan Toma...

» Der VCM Club of Honour (Vienna City Marathon)

» Last pieces of GDP-evidence confirm a favorable year 2017 (Martin Ertl)

» Förderalismus, JoWooD und Webfreetv #gabb (Günter Luntsch)

» Jetzt ist es raus (Andreas Kern)

» RCB reagiert auf Vola bei AT&S und ams #gabb

» Eine Statistik mit Erste Group ganz vorne und AT&S ganz "hinten" #gabb

» Tara Geltner mit der Opening Bell für Montag


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3409 0.04% 3409 -0.01% 21:59:07
DAX 12386 -0.53% 12395 0.07% 21:59:57
Dow 25219 0.08% 25164 -0.22% 19:10:51
Nikkei 22149 1.97% 21998 -0.69% 19:01:34
Gold 1347 -0.48% 1341 -0.46% 06:44:48
Bitcoin 11172 4.67% 11450 2.43% 06:53:15


Magazine aktuell

Geschäftsberichte