Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Münchener Fin Group AG seit heute an der Wiener Börse


28.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Erneut wird ein ausländisches Unternehmen in den Handel an der Wiener Börse aufgenommen und nutzt damit eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt. Die FinGroup AG, ein FinTech Unternehmen mit Sitz in München, wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Laut Unternehmensangaben beschäftigt sich die FinGroup AG mit dem Erwerb, der Verwaltung und Veräußerung von Beteiligungen an Unternehmen, insbesondere aus dem Bereich der Finanzdienstleistungsbranche, sowie der Erbringung von Management-, Beratungs-, und Servicedienstleistungen. Die Aktien können zwischen 9:00 und 17:30 Uhr fortlaufend gehandelt werden. Als Market Maker unterstützt ICF BANK AG die Preisfeststellungen mit Zusatzliquidität.

Heimischen KMU bleibt die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt der Wiener Börse leider weiterhin verwehrt, denn der Dritte Markt als Einstiegssegment der Wiener Börse ist für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Der Dritte Markt eignet sich hervorragend als Einstiegssegment für den börslichen Handel. Unternehmen mit Wachstumsambitionen können sich daraus künftig in geregelten Märkten fortentwickeln. Diese Tür sollte für österreichische Unternehmen dringend gesetzlich wieder geöffnet werden“, fordert Börsenvorstand Christoph Boschan.

 

 

Fin Group AG startet an der Wiener Börse: Alexander Coenen Vorstand Fin Group AG und Jörn Follmer GF Capital for Markets GmbH; Foto: Wiener Börse © Aussendung


Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

RBI Elevator Lab
Im Rahmen von ‚Elevator Lab‘ sucht die Raiffeisen Bank International nach österreichischen und internationalen Fintech Startups, insbesondere aus Zentral- und Osteuropa (CEE), die bereits mit ersten Produkten oder Dienstleistungen sowie entsprechender Finanzierung am Markt sind. Das Ziel sind langfristige Kooperationen, die das eigene Produkt- und Leistungsportfolio erweitern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3306 -0.08% 15:56:50 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12548 -0.11% 15:58:10 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25034 -0.10% 15:58:08 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22450 -1.09% 15:57:25 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.32% 15:58:07 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7724 4.31% 15:57:46 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Strabag SE (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen.

Im aktuellen Stock Talk geht Strabag-CEO Thomas Birtel auf aktuelle Zahl...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Münchener Fin Group AG seit heute an der Wiener Börse


28.11.2017

28.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Erneut wird ein ausländisches Unternehmen in den Handel an der Wiener Börse aufgenommen und nutzt damit eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt. Die FinGroup AG, ein FinTech Unternehmen mit Sitz in München, wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Laut Unternehmensangaben beschäftigt sich die FinGroup AG mit dem Erwerb, der Verwaltung und Veräußerung von Beteiligungen an Unternehmen, insbesondere aus dem Bereich der Finanzdienstleistungsbranche, sowie der Erbringung von Management-, Beratungs-, und Servicedienstleistungen. Die Aktien können zwischen 9:00 und 17:30 Uhr fortlaufend gehandelt werden. Als Market Maker unterstützt ICF BANK AG die Preisfeststellungen mit Zusatzliquidität.

Heimischen KMU bleibt die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt der Wiener Börse leider weiterhin verwehrt, denn der Dritte Markt als Einstiegssegment der Wiener Börse ist für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Der Dritte Markt eignet sich hervorragend als Einstiegssegment für den börslichen Handel. Unternehmen mit Wachstumsambitionen können sich daraus künftig in geregelten Märkten fortentwickeln. Diese Tür sollte für österreichische Unternehmen dringend gesetzlich wieder geöffnet werden“, fordert Börsenvorstand Christoph Boschan.

 

 

Fin Group AG startet an der Wiener Börse: Alexander Coenen Vorstand Fin Group AG und Jörn Follmer GF Capital for Markets GmbH; Foto: Wiener Börse © Aussendung



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: S&T setzt auf LeuTek-Lösungen

Inbox: Strabag-Tochter mit Auftrag aus Luxemburg

Marktstart, unser Robot zum Dow: Coca Cola, Goldman und JP Morgan 4 Tage im Plus (#fintech #bsngine)

BSN Watchlist detailliert: European Lithium mit 36,84 Prozent Wochenperformance

Inbox: Pedram Payami vertritt statt Markus Kaller die Erste Group im Zertifikate Forum Austria-Vorstand

Inbox: Deutscher Mittelstandsfonds nimmt die AT&S-Anleihe ins Depot

Inbox: FMA-Vorstand wiederbestellt, Fokus auf Strategie FMA 2023

Inbox: BlackRock bei Erste Group nun wieder unter 5 Prozent

Inbox: Offener Brief: Petrus Advisers lehnt Fusion zwischen CA Immo und Immofinanz weiter ab

Audio: Experte Gabor Mehringer fasziniert Trading - "Es liegt am Trader, ob er Gewinn oder Verlust macht!"

Audio: Knappe - So funktionieren Inline Produkte



Bildnachweis

1. Fin Group AG startet an der Wiener Börse: Alexander Coenen Vorstand Fin Group AG und Jörn Follmer GF Capital for Markets GmbH; Foto: Wiener Börse , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .


Random Partner

RBI Elevator Lab
Im Rahmen von ‚Elevator Lab‘ sucht die Raiffeisen Bank International nach österreichischen und internationalen Fintech Startups, insbesondere aus Zentral- und Osteuropa (CEE), die bereits mit ersten Produkten oder Dienstleistungen sowie entsprechender Finanzierung am Markt sind. Das Ziel sind langfristige Kooperationen, die das eigene Produkt- und Leistungsportfolio erweitern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Fin Group AG startet an der Wiener Börse: Alexander Coenen Vorstand Fin Group AG und Jörn Follmer GF Capital for Markets GmbH; Foto: Wiener Börse, (© Aussendung)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 15:56:50 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12548 -0.11% 15:58:10 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25034 -0.10% 15:58:08 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22450 -1.09% 15:57:25 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.32% 15:58:07 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7724 4.31% 15:57:46 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Strabag SE (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen.

Im aktuellen Stock Talk geht Strabag-CEO Thomas Birtel auf aktuelle Zahl...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte