DAX-Analyse am Morgen: Mustergültiges Pullback? (Gastautor, Christoph Scherbaum)

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Der deutsche Leitindex startete mit einem weiteren Verlusttag in die neue Woche – nach einer positiven Eröffnung bei 13.151 legte der DAX  (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) noch eine Schippe drauf (Tageshoch bei 13.164), um danach bis auf das Tief bei 12.961 abzurutschen. Immerhin konnten sich die Blue Chips zur Schlussglocke wieder klar über die wichtige 13.000er-Marke retten und das Minus so auf moderate 0,4% eindämmen. Einige Fragen bleiben dabei dennoch offen:

Aus charttechnischer Sicht sind nun nämlich zwei gegensätzliche Szenarien vorstellbar. Zum einen könnte der Test von 13.000 Punkten ein (trendbestätigendes) Pullback bedeuten. Doch um dieses erfolgreich abzuschließen, müssten die Kurse jetzt den Weg nach oben fortsetzen, der über den Widerstand bei 13.095/13.100 bis an die Volumenspitze um 13.220 führen sollte. Dort würde – nach einem erfolgreichen Break – weiteres Aufwärtspotenzial bis 13.341 bzw. bis zur 13.400er-Marke greifbar werden.

Zum anderen besteht allerdings weiterhin die Gefahr, dass sich die aktuelle Korrektur ausweitet. Rutscht der DAX per Schlusskurs unter die 13.000er-Barriere (zuletzt geschehen am 25. Oktober), wäre der jüngste Rallye-Schub (vorerst) ad acta gelegt und als nächste Kursziele würden dann das Juni-Top bei 12.952 und der Bereich um 12.912/12.900 in den Fokus rücken. Darunter müsste bereits ein Test der Haltezone bei 12.829/12.800 einkalkuliert werden, bevor möglicherweise sogar die Volumenspitze bei 12.730 auf den Prüfstand gestellt wird.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

 

(14.11.2017)


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Frage, Fragezeichen, Warum, Wieso (Bild: Pixabay/TeroVesalainen https://pixabay.com/de/fragezeichen-hand-gezeichnet-lösung-2123969/ )


 Latest Blogs

» adidas: Mit der Ruhe ist es vorbei (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» iShares MSCI Austria ETF strebt gegen Meilenstein-Marke, drei ATX-Untern...

» Christoph Boschan mit grossem Wiener-Börse-Timeslot in Deutschland #gabb

» DAX mit neuem Rekord - die Geldpolitik spielt weiter mit (Jochen Stanzl)

» Steinhoff und Air Berlin: Die Wiener Börse als Chance für die Austro-Ges...

» Das Jahr, in dem Fintech erwachsen wurde (Stefan Greunz)

» Daimler: Neue Absatzrekorde (Christian Scheid, Christoph Scherbaum)

» Christine Theodorovics läutet die Opening Bell für Dienstag

» DAX-Analyse am Morgen: Mit neuem Schwung auf neue Hochs (Gastautor, Chri...

» Was für ein ekelhaftes Wetter (Pascal Pils via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3689 0.20% 3684 -0.14% 20:26:21
DAX 13464 0.22% 13556 0.68% 20:26:37
Dow 26215 0.55% 26190 -0.09% 20:26:29
Nikkei 24124 1.29% 23990 -0.56% 20:25:20
Gold 1332 -0.16% 1339 0.54% 20:26:28
Bitcoin 10375 -19.18% 11204 7.40% 20:26:10


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

DAX-Analyse am Morgen: Mustergültiges Pullback? (Gastautor, Christoph Scherbaum)


Der deutsche Leitindex startete mit einem weiteren Verlusttag in die neue Woche – nach einer positiven Eröffnung bei 13.151 legte der DAX  (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) noch eine Schippe drauf (Tageshoch bei 13.164), um danach bis auf das Tief bei 12.961 abzurutschen. Immerhin konnten sich die Blue Chips zur Schlussglocke wieder klar über die wichtige 13.000er-Marke retten und das Minus so auf moderate 0,4% eindämmen. Einige Fragen bleiben dabei dennoch offen:

Aus charttechnischer Sicht sind nun nämlich zwei gegensätzliche Szenarien vorstellbar. Zum einen könnte der Test von 13.000 Punkten ein (trendbestätigendes) Pullback bedeuten. Doch um dieses erfolgreich abzuschließen, müssten die Kurse jetzt den Weg nach oben fortsetzen, der über den Widerstand bei 13.095/13.100 bis an die Volumenspitze um 13.220 führen sollte. Dort würde – nach einem erfolgreichen Break – weiteres Aufwärtspotenzial bis 13.341 bzw. bis zur 13.400er-Marke greifbar werden.

Zum anderen besteht allerdings weiterhin die Gefahr, dass sich die aktuelle Korrektur ausweitet. Rutscht der DAX per Schlusskurs unter die 13.000er-Barriere (zuletzt geschehen am 25. Oktober), wäre der jüngste Rallye-Schub (vorerst) ad acta gelegt und als nächste Kursziele würden dann das Juni-Top bei 12.952 und der Bereich um 12.912/12.900 in den Fokus rücken. Darunter müsste bereits ein Test der Haltezone bei 12.829/12.800 einkalkuliert werden, bevor möglicherweise sogar die Volumenspitze bei 12.730 auf den Prüfstand gestellt wird.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

 

(14.11.2017)


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Frage, Fragezeichen, Warum, Wieso (Bild: Pixabay/TeroVesalainen https://pixabay.com/de/fragezeichen-hand-gezeichnet-lösung-2123969/ )


 Latest Blogs

» adidas: Mit der Ruhe ist es vorbei (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» iShares MSCI Austria ETF strebt gegen Meilenstein-Marke, drei ATX-Untern...

» Christoph Boschan mit grossem Wiener-Börse-Timeslot in Deutschland #gabb

» DAX mit neuem Rekord - die Geldpolitik spielt weiter mit (Jochen Stanzl)

» Steinhoff und Air Berlin: Die Wiener Börse als Chance für die Austro-Ges...

» Das Jahr, in dem Fintech erwachsen wurde (Stefan Greunz)

» Daimler: Neue Absatzrekorde (Christian Scheid, Christoph Scherbaum)

» Christine Theodorovics läutet die Opening Bell für Dienstag

» DAX-Analyse am Morgen: Mit neuem Schwung auf neue Hochs (Gastautor, Chri...

» Was für ein ekelhaftes Wetter (Pascal Pils via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3689 0.20% 3684 -0.14% 20:26:21
DAX 13464 0.22% 13556 0.68% 20:26:37
Dow 26215 0.55% 26190 -0.09% 20:26:29
Nikkei 24124 1.29% 23990 -0.56% 20:25:20
Gold 1332 -0.16% 1339 0.54% 20:26:28
Bitcoin 10375 -19.18% 11204 7.40% 20:26:10


Magazine aktuell

Geschäftsberichte