Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Porr: Volatilität der Aktie könnte abhängig vom Newsflow ansteigen


Porr
Akt. Indikation:  14.00 / 14.20
Uhrzeit:  18:51:35
Veränderung zu letztem SK:  0.71%
Letzter SK:  14.00 ( -3.58%)

26.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der österreichische Baukonzern veröffentlichte diese Woche eine Gewinnwarnung und gab in Zuge dessen vorläufige Halbjahreszahlen für 2017 bekannt. Einem Anstieg der Produktionsleistung auf EUR 2.015 Mio. (+21% gegenüber dem Vorjahr) und einem EUR 5.700 Mio. schweren Rekord-Auftragsbestand, stehen deutlich schwächere Profitabilitätswerte gegenüber. Diese manifestieren sich sowohl im EBITDA, das mit rund EUR 55,4 Mio. um EUR 12,5 Mio. unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs liegt, als auch im EBT von EUR 2,5 Mio., das den Wert des Vorjahres um ganze EUR 18,9 Mio. verfehlt.

Hauptgründe für die magere Profitabilität sind vor allem folgende zwei Punkte. Einerseits deutlich gestiegene Expansionskosten in Deutschland, die sowohl organisch als auch anorganischen (Akquisitionen) begründet sind, andererseits führen die politischen Turbulenzen in Katar zu erhöhten Kosten durch komplexere Logistik- und Beschaffungsprozesse.

Ausblick. Unserer Meinung nach sind die gestiegenen Wachstumsinvestitionen in Deutschland langfristig positiv zu bewerten. Hier findet ein Trade-Off einer kurzfristig sinkenden Profitabilität, zugunsten eines mittel-langfristigen Profitabilitätswachstums statt. In Katar wirkt sich die aktuelle, politische Instabilität negativ auf Wertschöpfungsprozesse aus, alle Projekte sollen jedoch im Plan liegen und rechtzeitig fertig gestellt werden. Dennoch würden wir das Risiko von Wertberichtigungen im Zuge der Fertigstellung der drei Großprojekte in Katar im Laufe des GJ18 nicht gänzlich ausschließen.
Wir raten aktuell von einem kurzfristig orientierten Aktieninvestment ab, da positive Kurstreiber nicht absehbar sind das Risiko von weiteren Abschreibungen besteht. Mittle-Langfristig sehen wir allerdings den positiven Branchentrend und die Dividendenrendite als attraktiv an. Die Volatilität der Aktie könnte allerdings abhängig von Newsflow ansteigen.

Company im Artikel

Porr

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (19.08.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Porr-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Joh. Berenberg, Gossler & Co und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Porr © Martina Draper/photaq



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U2W8
AT0000A2TVZ9
AT0000A2QS86
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Warimpex
    Star der Stunde: Semperit 1.35%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.42%
    Star der Stunde: Polytec Group 0.76%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.03%
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 2%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Lenzing(2)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -0.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Uniqa(1)
    BSN MA-Event EVN
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.47%

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/04: Harald Waiglein

    Harald Waiglein ist im Finanzministerium zuständig für Wirtschaftspolitik und Finanzmärkte, früher zusätzlich für Zoll. International vertritt er Österreich als Verwaltungsratsvorsitzender der Euro...

    Books josefchladek.com

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Inbox: Porr: Volatilität der Aktie könnte abhängig vom Newsflow ansteigen


    26.08.2017, 3003 Zeichen

    26.08.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der österreichische Baukonzern veröffentlichte diese Woche eine Gewinnwarnung und gab in Zuge dessen vorläufige Halbjahreszahlen für 2017 bekannt. Einem Anstieg der Produktionsleistung auf EUR 2.015 Mio. (+21% gegenüber dem Vorjahr) und einem EUR 5.700 Mio. schweren Rekord-Auftragsbestand, stehen deutlich schwächere Profitabilitätswerte gegenüber. Diese manifestieren sich sowohl im EBITDA, das mit rund EUR 55,4 Mio. um EUR 12,5 Mio. unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs liegt, als auch im EBT von EUR 2,5 Mio., das den Wert des Vorjahres um ganze EUR 18,9 Mio. verfehlt.

    Hauptgründe für die magere Profitabilität sind vor allem folgende zwei Punkte. Einerseits deutlich gestiegene Expansionskosten in Deutschland, die sowohl organisch als auch anorganischen (Akquisitionen) begründet sind, andererseits führen die politischen Turbulenzen in Katar zu erhöhten Kosten durch komplexere Logistik- und Beschaffungsprozesse.

    Ausblick. Unserer Meinung nach sind die gestiegenen Wachstumsinvestitionen in Deutschland langfristig positiv zu bewerten. Hier findet ein Trade-Off einer kurzfristig sinkenden Profitabilität, zugunsten eines mittel-langfristigen Profitabilitätswachstums statt. In Katar wirkt sich die aktuelle, politische Instabilität negativ auf Wertschöpfungsprozesse aus, alle Projekte sollen jedoch im Plan liegen und rechtzeitig fertig gestellt werden. Dennoch würden wir das Risiko von Wertberichtigungen im Zuge der Fertigstellung der drei Großprojekte in Katar im Laufe des GJ18 nicht gänzlich ausschließen.
    Wir raten aktuell von einem kurzfristig orientierten Aktieninvestment ab, da positive Kurstreiber nicht absehbar sind das Risiko von weiteren Abschreibungen besteht. Mittle-Langfristig sehen wir allerdings den positiven Branchentrend und die Dividendenrendite als attraktiv an. Die Volatilität der Aktie könnte allerdings abhängig von Newsflow ansteigen.

    Company im Artikel

    Porr

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
    Show latest Report (19.08.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Porr-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Joh. Berenberg, Gossler & Co und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Porr © Martina Draper/photaq





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #630: Zu Mittag kündigt sich zweitschwächster Handelstag 2024 an, Hoffnung bei Polytec und Marinomed




    Porr
    Akt. Indikation:  14.00 / 14.20
    Uhrzeit:  18:51:35
    Veränderung zu letztem SK:  0.71%
    Letzter SK:  14.00 ( -3.58%)



     

    Bildnachweis

    1. Porr , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Porr, (© Martina Draper/photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2TVZ9
    AT0000A2QS86
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Warimpex
      Star der Stunde: Semperit 1.35%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.42%
      Star der Stunde: Polytec Group 0.76%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.03%
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 2%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Lenzing(2)
      Star der Stunde: Polytec Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -0.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Uniqa(1)
      BSN MA-Event EVN
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.47%

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/04: Harald Waiglein

      Harald Waiglein ist im Finanzministerium zuständig für Wirtschaftspolitik und Finanzmärkte, früher zusätzlich für Zoll. International vertritt er Österreich als Verwaltungsratsvorsitzender der Euro...

      Books josefchladek.com

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published