Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







03.04.2020
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
Strategische Unternehmensentscheidungen
Bregenz -
Headquarter und Produktion bleiben vor Ort\nFrisches Kapital für Schuldenabbau und Zukunftssicherung\nDie Wolford AG befindet sich aktuell in der Schlussphase von Verhandlungen mit der Blum Gruppe über den Verkauf und die Miete der Betriebsliegenschaft in Bregenz, Wolfordstraße 1 und 2. Der angebotene Kaufpreis beträgt rund 72 Mio. Euro. Die für das Headquarter, die Innovation und Produktentwicklung sowie für die Produktion ("textiles Zentrum") benötigten Flächen wird das Unternehmen langfristig anmieten. "Wir hoffen sehr auf einen erfolgreichen Abschluss der Transaktion, denn dieser Schritt ist gut für Wolford und für den Standort Bregenz," betont Andrew Thorndike, Vorstand und COO. Durch den Verkauf der Liegenschaft erhält Wolford frisches Kapital und kann voraussichtlich sämtliche Kreditlinien der österreichischen Bankpartner sowie des Mehrheitsaktionärs zurückführen. Zudem wird Wolford damit auch über die finanziellen Mittel verfügen, um Wolford optimal für die Zukunft aufstellen zu können. Für die Mitarbeiter ändert sich durch diese Transaktion nichts, denn das Headquarter und das textile Zentrum bleiben vor Ort. Die Bedeutung des Standorts Bregenz als textiles Zentrum hatte auch der Aufsichtsrat von Wolford mehrfach hervorgehoben. Den aktuellen Verkaufsverhandlungen war ein mehrmonatiges Bieterverfahren mit mehreren Kaufinteressenten vorausgegangen, bevor Wolford in exklusive Verhandlungen mit dem namhaften Möbelbeschlaghersteller Blum eingetreten ist. Hintergrund der Transaktion ist unter anderem die Tatsache, dass viele Flächen im Gebäude am Stammsitz mittlerweile ungenutzt sind und entsprechende Kosten verursachen. Auch deshalb ist ein Verkauf bei gleichzeitiger Anmietung der nötigen Flächen die sinnvollste Option für Wolford. Aktuell ist das Management dabei, die genauen Pläne für die künftige Flächennutzung auszuarbeiten.

Emittent: Wolford Aktiengesellschaft Wolfordstrasse 1 A-6900 Bregenz Telefon: +43(0) 5574 690-1258 FAX: +43(0) 5574 690-1410 Email: investor@wolford.com WWW: http://company.wolford.com ISIN: AT0000834007 Indizes: ATX GP Börsen: Frankfurt, Wien, New York Sprache: Deutsch
 

Bildnachweis

1. Wolford (Fotocredit: Michael J. Plos)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, Erste Group, Amag, Zumtobel, Porr, Andritz, Addiko Bank, RBI, Athos Immobilien, AT&S, Telekom Austria, Verbund, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, Lenzing, OMV, Palfinger, Polytec, startup300, Stadlauer Malzfabrik AG, voestalpine, Wienerberger, BMW, Beiersdorf, SAP, Henkel, Fresenius, Covestro, Allianz.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER