Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Weltmeisterschaften im 5-km-Straßenlauf kommen (Vienna City Marathon)

Neue Straßenlauf-WM ab 2023

Beginnend mit dem Jahr 2023 führt der internationale Leichtathletik-Verband „World Athletics“ Weltmeisterschaften im Straßenlauf über die 5-km-Distanz ein. Zudem gibt es offenbar Überlegungen, weitere WM-Straßenrennen zu initiieren, zum Beispiel über die 10-km-Strecke.

Während der Marathonlauf traditionell zum Programm der Leichtathletik-Weltmeisterschaften und der Olympischen Spiele zählt, gibt es derzeit lediglich über die Halbmarathondistanz weitere globale Titelkämpfe. Diese Weltmeisterschaft fand vor kurzem in Gdynia (Polen) statt. Die nächsten Titelkämpfe über die 21,0975-km-Strecke sind im März 2022 in Yangzhou (China) geplant. Hier soll es bereits ein zusätzliches Meilen-Eliterennen geben, das aber nicht als WM-Lauf ausgeschrieben ist.

„Der Straßenlauf ist in den letzten 20 Jahren immer mehr zu einem bedeutenden Teil unseres Sportes geworden. Deswegen verdient der Straßenlauf mehr Beachtung in unseren Veranstaltungen der World Athletics-Serie“, erklärte der frühere Sprinter Jon Ridgeon, der bei World Athletics als Geschäftsführer tätig ist. Nachdem der Weltverband wie auch viele nationale Leichtathletik-Verbände den Straßenlauf lange Zeit eher geduldet als gefördert haben, scheint zumindest ganz oben ein Bewusstseinswandel fortgeschritten zu sein.

2023 wird World Athletics nun erstmals Straßenlauf-Weltmeisterschaften veranstalten, die neben der Halbmarathondistanz auch ein 5-km-Rennen beinhalten werden. Der erste Ausrichter dieser Titelkämpfe steht noch nicht fest. World Athletics führt seit einiger Zeit Weltrekorde über die 5-km-Distanz. Joshua Cheptegei in 12:51 Minuten bei den Männern und Sifan Hassan in 14:44 Minuten bei den Frauen halten die Rekorde. Österreichische Rekordhalter sind Peter Herzog mit 13:54 Minuten und Jennifer Wenth mit 15:46 Minuten.

Die Neuerung von World Athletics könnte auch auf das Portfolio der österreichischen Meisterschaften Auswirkungen haben. Denn Titelkämpfe im 5-km-Straßenlauf gibt es derzeit nur für U18-Läuferinnen und Läufer, nicht aber für erwachsene Athleten.

Ab 2023 finden die „neuen“ Weltmeisterschaften in den ungeraden Jahren statt, während die Crosslauf-Weltmeisterschaften im Frühjahr der geraden Jahre veranstaltet werden. Da die 2021 in Bathurst (Australien) geplante Cross-WM aufgrund der Coronavirus-Pandemie bereits um ein Jahr verlegt wurde, gilt dies bereits ab 2022. Hintergrund dieses Wechsels ist die voraussichtliche Einbindung eines Crossrennens in die Olympischen Sommerspiele von Paris 2024. Die Crosslauf-Weltmeisterschaften könnten dann im Frühjahr eines olympischen Jahres als Qualifikation für die Spiele gelten.

VCM News. Text: JW, AM / race-news-service.com

Im Original hier erschienen: Weltmeisterschaften im 5-km-Straßenlauf kommen

(29.10.2020)

 

Bildnachweis

1. Laufen, Beine, Stutzen, Hauptallee, VCM 2015   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, FACC, Warimpex, Mayr-Melnhof, Agrana, DO&CO, ATX Prime, Immofinanz, Österreichische Post, SBO, Polytec Group, ATX, UBM, CA Immo, Erste Group, RBI, Athos Immobilien, Cleen Energy, Porr, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Laufen, Beine, Stutzen, Hauptallee, VCM 2015