Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







10.12.2019
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
kein Stichwort 10.12.2019
Ternitz - Die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) hat den Konzernabschluss der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) zum 31. Dezember 2018 sowie den Halbjahresabschluss zum 30. Juni 2019 gemäß Rechnungslegungs-Kontrollgesetz (RL-KG) geprüft. Entsprechend der heutigen vorläufigen Mitteilung der Prüfstelle besteht ein wesentlicher Berichtigungsbedarf hinsichtlich des Firmenwerts der Cash Generating Unit (CGU) Resource Well Completion Technologies, Inc. (Resource) zum 31. Dezember 2018. Der Firmenwert dieser CGU betrug MEUR 23,7 per 31. Dezember 2018. Das Ausmaß der möglichen Berichtigung könnte sich in dieser Größenordnung bewegen. SBO erwartet, dass das vorläufige Prüfungsergebnis in den nächsten Wochen per Bescheid bestätigt wird.
Die CGU Resource besteht heute in der per 31.12.2018 geprüften Form nicht mehr. Per 01.10.2019 wurden Resource und die SBO-Tochtergesellschaft Downhole Technology zur neuen CGU "The WellBoss Company" zusammengeschlossen. Das neu entstandene Unternehmen hat hohe Zukunftspotenziale und kombiniert die Innovationskraft der Resource mit der Vertriebsstärke der Downhole Technology. Diese Zukunftspotenziale wurden bei der Korrektur per 31.12.2018 nicht berücksichtigt.
Auf Basis des finalen Bescheides wird SBO die erforderlichen Korrekturen vornehmen und veröffentlichen. Vor Berichtigung betrug das Konzerneigenkapital zum 31.12.2018 MEUR 368,2 und die Eigenkapitalquote 40,9 %. Die Korrekturen des Konzernabschlusses 2018 werden das Konzerneigenkapital zum 31.12.2018 in der oben genannten Höhe bzw. die Eigenkapitalquote um bis zu 1,6 Prozentpunkte reduzieren. Diese Korrekturen werden auch in den Halbjahresabschluss zum 30. Juni 2019 einfließen.
Die nicht cash-wirksame Berichtigung des Firmenwerts zum 31.12.2018wird auf das Ergebnis 2019 und auf den Vorschlag über die Dividende keinen Einfluss haben. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 soll gegenüber dem Vorjahr erhöht und voraussichtlich mit EUR 1,20 pro Aktie festgesetzt werden. Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019 erfolgt am 18.03.2020.

Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101 Email: sboe@sbo.co.at WWW: http://www.sbo.at ISIN: AT0000946652 Indizes: ATX, WBI Börsen: Wien Sprache: Deutsch
 

Bildnachweis

1. Raumschiff SBO? Irgendwas wollen sie tatsächlich für die Raumfahrt erzeugen, aber das hier ist offenbar eine "simple" Bohrstange, wie sie beim "directional drilling" verwendet wird, SBO-HV 23.4.19   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: DO&CO , Marinomed Biotech , EVN , Zumtobel , Addiko Bank , Amag , Rosenbauer , Uniqa , Palfinger , Mayr-Melnhof , voestalpine , RBI , Pierer Mobility AG , FACC , Semperit , SW Umwelttechnik , UBM , Frauenthal , Oberbank AG Stamm , UIAG , Warimpex , BKS Bank Stamm , K+S , Wirecard , Lenzing , Verbund , Andritz , Strabag , Deutsche Post , BMW , Allianz.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER