Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





REE Automotive ernennt Microvast zum Batteriepack-Lieferanten für seine kommerziellen EV-Plattformen

26.01.2023, 11498 Zeichen

Microvast Holdings, Inc. (NASDAQ: MVST), ein innovatives Technologieunternehmen, das Lithium-Ionen-Batterielösungen entwirft, entwickelt und herstellt, und REE Automotive, Ltd. (NASDAQ: REE), ein Automobiltechnologieunternehmen und Anbieter von Elektrofahrzeugplattformen und Elektrofahrzeugen, gaben heute die Unterzeichnung einer Liefer- und Kaufvereinbarung bekannt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230126005375/de/

Microvast’s MV-C Gen 4 battery pack (Photo: Business Wire)

Microvast’s MV-C Gen 4 battery pack (Photo: Business Wire)

Im Rahmen der Vereinbarung wird Microvast über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Microvast GmbH MV-C Gen 4 HpCO Hochenergie-Lithium-Ionen-Batteriepacks anbieten, die als Energiespeichersystem für EV-Plattformen „Powered by REE“ dienen werden. Die Kunden werden von dieser Partnerschaft profitieren, indem sie die emissionsfreien Nutzfahrzeuge von REE mit der hochmodernen Batterietechnologie von Microvast kombinieren, die eine hohe Energiedichte, eine hohe Leistung, eine lange Lebensdauer und eine schnelle Ladefähigkeit (Vollladung in 30 Minuten) bietet.

Mit seinen vertikalen Integrationsfähigkeiten wird Microvast voraussichtlich die firmeneigene Batterietechnologie und die außergewöhnliche Zellchemie bereitstellen, um die Anforderungen von REE an Leistung, Dichte, Ladezeit und Zyklusdauer zu erfüllen. Die herausragenden Sicherheitseigenschaften der Microvast-Batterien passen perfekt zu dem Ziel von REE, für seine EV-Plattformen die beste Sicherheit in ihrer Klasse anzubieten.

„Das MV-C Gen 4 Batteriepack von Microvast eignet sich hervorragend für REE“, erklärte Sascha Kelterborn, Chief Revenue Officer von Microvast Holdings, Inc. „Es ist speziell auf die Anforderungen von Nutzfahrzeugflotten zugeschnitten.“ Das neu entwickelte MV-C Gen 4 Batteriepack enthält die hochenergetischen HpCO 53,5Ah Pouch-Zellen von Microvast, die im Vergleich zur vorherigen Batteriegeneration von Microvast etwa 27% mehr Energie und Leistung liefern. Darüber hinaus verfügt sie über ein verbessertes Wärmemanagement und Sicherheitskontrollen, die die kommenden Sicherheitsstandards in Bezug auf thermisches Durchgehen erfüllen. Es wird erwartet, dass die Gen 4-Batteriepacks die überregionalen Batteriestandards wie ECE R100.3, GB 38031 und UL2580 erfüllen werden.

„Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Markteinführung von Nutzfahrzeugen, die von der P7-Plattform von REE angetrieben werden, und freuen uns, eine schlüsselfertige Lösung mit den flexiblen, hochtechnologischen und branchenführenden Leistungsmerkmalen der Batteriesysteme von Microvast anbieten zu können“, sagte Daniel Barel, Mitbegründer und CEO von REE. „Durch diese Zusammenarbeit werden Kunden wie Flottenbesitzer, Liefer- und Logistikunternehmen von den kommerziellen E-Fahrzeugen der REE profitieren, die mit langlebigen, schnell aufladbaren Batterien auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sein sollen.“

Die revolutionäre, preisgekrönte REEcorner™-Technologie integriert die Antriebskomponenten des Fahrzeugs, einschließlich Lenkung, Bremsen, Aufhängung, Antriebsstrang und Steuerung, in einem kompakten Modul zwischen Fahrgestell und Rad und ermöglicht so die flachste EV-Plattform der Branche mit nahtloser Integration in jedes AD-System.

Die P7-Plattform von REE wird mit dem MV-C Gen 4 von Microvast betrieben. REE P7 eignet sich für Anwendungen wie Nutzfahrzeuge, Schulbusse, begehbare Transporter und Lieferwagen. Die skalierbare und modulare Architektur von REE ermöglicht jede Plattformgröße von Klasse 1-6. Microvast bietet mit seinen Batteriesystemen eine konsequente Modularität und kann die Anforderungen aller EV-Plattformgrößen von REE erfüllen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit REE, einem bahnbrechenden Automobilunternehmen“, erklärte Kelterborn. „REE hat die gleiche Einstellung und die gleichen Ziele wie Microvast - die Zukunft des Verkehrs zu revolutionieren. Ein weiteres verbindendes Element zwischen unseren Unternehmen sind die hohen Sicherheitsziele, die wir uns jeweils für unsere Produkte setzen.“

Über Microvast

Microvast Holdings, Inc., das über seine Tochtergesellschaften tätig ist, ist ein innovatives Unternehmen für umweltfreundliche Technologien, das Lithium-Ionen-Batterielösungen entwirft, entwickelt und herstellt. Das 2006 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Houston, TX, ist bekannt für seine hochmoderne Zelltechnologie und seine vertikalen Integrationsfähigkeiten, die von der Kernbatteriechemie (Kathode, Anode, Elektrolyt und Separator) bis hin zu Batteriepacks reichen. Durch die Integration des Prozesses vom Rohmaterial bis zur Systemmontage hat Microvast eine Produktfamilie entwickelt, die ein breites Spektrum von Marktanwendungen abdeckt. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Microvast: www.microvast.com.

Über REE

REE Automotive, Ltd. ist ein Automobiltechnologie-Unternehmen, das es Unternehmen ermöglicht, Elektrofahrzeuge jeder Größe und Form auf ihren modularen Plattformen zu bauen. Dank völliger Designfreiheit sind die von REE betriebenen Fahrzeuge mit dem revolutionären REEcorner ausgestattet, der wichtige Fahrzeugkomponenten (Lenkung, Bremsen, Aufhängung, Antriebsstrang und Steuerung) in einem einzigen kompakten Modul zwischen Fahrgestell und Rad vereint, wodurch REE die branchenweit flachsten Elektrofahrzeugplattformen mit mehr Platz für Passagiere, Fracht und Batterien bauen kann. Die REE-Plattformen sind geprüft, autonomiefähig, bieten niedrige TCO und sollen die Markteinführungszeit für Flotten, die elektrifizieren wollen, verkürzen. Mehr Informationen finden Sie unter www.ree.auto.

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu diesen Aussagen gehören unter anderem Aussagen über künftige Finanz- und Betriebsergebnisse, unsere Pläne, Ziele, Erwartungen und Absichten in Bezug auf künftige Operationen, Produkte und Dienstleistungen sowie andere Aussagen, die durch Wörter wie „wird sich wahrscheinlich ergeben“, „wird erwartet“, „wird sich fortsetzen“, „ voraussichtlich“, „geschätzt“, „glauben“, „beabsichtigen“, „planen“, „Prognose“, „Ausblick“ oder Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sind. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen über die Branchen- und Marktgröße von Microvast, über künftige Chancen für Microvast und über die geschätzten künftigen Ergebnisse des kombinierten Unternehmens und von Microvast. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den aktuellen Einschätzungen und Erwartungen unseres Managements und unterliegen naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten, von denen viele schwer vorhersehbar sind und im Allgemeinen außerhalb unserer Kontrolle liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse und der zeitliche Ablauf von Ereignissen können erheblich von den in diesen vorausschauenden Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Darüber hinaus beruhen diese zukunftsgerichteten Aussagen auf Informationen, die zum Zeitpunkt dieser Mitteilung verfügbar waren, sowie auf aktuellen Erwartungen, Prognosen und Annahmen. Obwohl wir glauben, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, vernünftig sind, beinhalten solche Aussagen eine unbekannte Anzahl von Risiken, Ungewissheiten, Einschätzungen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese Faktoren lassen sich nur schwer genau vorhersagen und können außerhalb unserer Kontrolle liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Mitteilung beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurden, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen, falls sich die Umstände ändern sollten, es sei denn, dies wird von den Wertpapiergesetzen und anderen geltenden Gesetzen verlangt. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten sollten Anleger bedenken, dass Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen, die in einer zukunftsgerichteten Aussage in dieser Mitteilung erwähnt werden, möglicherweise nicht eintreten.

Zu den Unwägbarkeiten und Risikofaktoren, die sich auf die künftige Leistung von REE auswirken und zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse führen könnten, gehören unter anderem: REEs Fähigkeit, seinen strategischen Plan zu kommerzialisieren, einschließlich seines Plans, seinen neuesten mittelschweren elektrischen Kastenwagen auf einem P7-Fahrerhaus-Chassis erfolgreich zu evaluieren, zu produzieren und zu vermarkten, wie in dieser Pressemitteilung beschrieben; REEs Fähigkeit, die Beziehungen zu den derzeitigen Tier-1-Lieferanten und strategischen Partnern aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln; die Entwicklung von REEs fortgeschrittenen Prototypen zu marktfähigen Produkten; REEs Fähigkeit, die Produktionskapazitäten durch Beziehungen zu Tier-1-Lieferanten zu erweitern und zu skalieren; REEs Schätzungen von Absatz, Kosten und Rentabilität sowie die zugrunde liegenden Annahmen; REEs Abhängigkeit von seinem UK Engineering Center of Excellence für das Design, die Validierung, die Verifizierung, das Testen und die Zulassung seiner Produkte; REEs begrenzte Betriebsgeschichte; Risiken im Zusammenhang mit den Plänen für REEs erste kommerzielle Produktion; REEs Abhängigkeit von potenziellen Lieferanten, von denen einige nur eine einzige oder begrenzte Bezugsquelle haben werden; die Entwicklung des Marktes für kommerzielle Elektrofahrzeuge; intensiver Wettbewerb im Bereich der Elektromobilität, auch mit Konkurrenten, die über wesentlich mehr Ressourcen verfügen; Risiken im Zusammenhang mit der Tatsache, dass REE in Israel gegründet wurde und israelischem Recht unterliegt; die Fähigkeit von REE, weiterhin in seine Plattform zu investieren; die Auswirkungen der laufenden COVID-19-Pandemie und anderer weltweiter Gesundheitsepidemien oder -ausbrüche, die auftreten können; und ungünstige globale Bedingungen, einschließlich makroökonomischer und geopolitischer Unsicherheit; die Notwendigkeit, hochqualifiziertes technisches Personal anzuwerben, auszubilden und zu halten; Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, die sich auf REE auswirken; REEs Fähigkeit, geistige Eigentumsrechte durchzusetzen, zu schützen und aufrechtzuerhalten; REEs Fähigkeit, Ingenieure und andere hochqualifizierte Mitarbeiter zu halten, um seine Ziele voranzutreiben; und andere Risiken und Unwägbarkeiten, die in den Abschnitten „Risk Factors“ und „Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements“ in REEs Jahresbericht, der bei der U. S. Securities and Exchange Commission (die „SEC“) am 28. März 2022 und in späteren Einreichungen bei der SEC dargelegt sind.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

D-Roadshow Österreich: Wienerberger als Star der Woche, Ö-News Woche 8, Beispiel täglicher Live-Blick DAX/ATX


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

VAS AG
Die VAS AG ist ein Komplettanbieter für feststoffbefeuerte Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Strom mit über 30-jähriger Erfahrung. Wir planen, bauen und warten Anlagen im Bereich von 2 bis 30 MW für private, industrielle und öffentliche Kunden in ganz Europa. Wir entwickeln maßgefertigte Projekte ganz nach den Bedürfnissen unserer Kunden durch innovative Lösungen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner