Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Analysten vergeben der VAS-Aktie neuen fairen Wert

10.07.2024, 1657 Zeichen

Die Analysten von SMC-Research sehen den aktualisierten fairen Wert der VAS-Aktie bei 11,50 Euro je Aktie (zuvor: 12,00 Euro), "der ein attraktives Aufwärtspotenzial von mehr als 30 Prozent bietet", so die Experten. Die leichte Reduktion resultiere aus der etwas vorsichtigeren Schätzung des Wachstumspfades, erklären die Analysten. Ihr Anlage-Urteill lautet weiterhin "Speculative Buy", wobei die spekulative Komponente der Empfehlung auf den noch fehlenden konsolidierten Zahlen und der noch ausstehenden Einbringung der wichtigen operativen Einheit VAS-Energy Systems GmbH zurückzuführen sei, wie es heißt.

Die VAS AG hat die Einzelabschlüsse der Holding und der operativen Gesellschaften für 2023 vorgelegt. Dabei sei vor allem für die Kerngesellschaft im Anlagenbau, VAS Advanced Incineration, ein starkes Wachstum der Gesamtleistung um 409 Prozent auf 6,2 Mio. Euro gemeldet worden, kommentieren die Analysten. Auch die Service-Tochter habe ein solides Wachstum um 25 Prozent auf 2,9 Mio. Euro erzielt. Konsolidierte Zahlen werden noch nicht erstellt. Der kumulierte Gewinn der beiden wichtigsten Töchter hat sich auf 0,4 Mio. Euro belaufen.

Die weiteren Perspektiven sind laut Analysten gut, denn die Nachfrage nach dezentralen Energieerzeugungseinheiten, die verfügbare regenerative Rohstoffe nutzen, nehme weiter zu. Die Analysten haben ihr Wachstumsmodell in Reaktion auf die in diesem Jahr anstehenden Projektabrechnungen zwar etwas vorsichtiger gestaltet, kalkulieren aber nach wie vor mit deutlichen Zuwächsen - sowohl im laufenden Jahr (Umsatz +221,8 Prozent) als auch danach (CAGR 24/31: 18 Prozent) - sowie mit einem sukzessiven Margenanstieg.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Fr..19.7.24: DAX startet Juli-Verfall schwach, böser Absturz von Sartorius, Pierer Mobility in Wien stark


 

Bildnachweis

1. VAS AG, Anlage, Kraftwerk, Wärmeerzeugung, Energieerzeugung, Credit; VAS AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Zumtobel, FACC, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, AT&S, Telekom Austria, EVN, Strabag, CA Immo, Immofinanz, Agrana, Hutter & Schrantz Stahlbau, Marinomed Biotech, Warimpex, RHI Magnesita, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Amag, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, S Immo, Uniqa, VIG, Wienerberger, Commerzbank, Deutsche Telekom, BASF, Fresenius, Sartorius.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


VAS AG, Anlage, Kraftwerk, Wärmeerzeugung, Energieerzeugung, Credit; VAS AG, (© Aussender)