Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





21st Austria weekly - Erste Group, RHI Magnesita (01/08/2022)

https://open.spotify.com/episode/7MKb30QKRMYlTW4KSVK6ORWiener Börse Plausch S2/59: Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus Own360 wird Sunrise, Frauen vor den Vorhang - Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/59 geht es um die Frage, ob der ATX TR das Halbjahr mit mehr oder weniger als 20 Prozent Minus beenden wird. Zusatzarbeit gibt es für Andritz, Bawag Group, DO&CO, Wienerberger, Erste Group, Pierer Mobility, Strabag und den Verbund. Finanzmarketing ist Frauensache und da gehören Anna Seybold (bank99), Bettina Binder (Allianz), Charlotte Newby (DIMOCO), Marina Daichendt (DADAT), Derya Senyurt (UniCredit Leasing) und Carmencita Nader (Erste Bank) vor den Vorhang. Lob gibt es auch für zwei Männer: Thomas Birtel (Strabag) und Gernot Heitzinger. Schwerpunkt ist die Markenänderung von Own360 zu Sunrise, dazu ein paar Hintergründe, Gedanken und eigene Erinnerungen. Ich wollte im Grunde immer was Ähnliches machen, liebe die Verbindung von Investments und On-the-Job-Journalismus, ohne zu pushen. Das geht mit Sparplänen und breiten Indizes einfach am Seriösesten. Erwähnt werden: Own360 wird Sunrise - Hintergründe im unternehmenseigenen Podcast: https://boersenradio.at/page/playlist/1925 Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unt er die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.atDer Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.   >> Öffnen auf photaq.com


07.08.2022, 3216 Zeichen

Erste Group: Erste Group Bank AG reported an operating result of Euro 1.86 bn in the first half of 2022, up 10.3% year-on-year. The net result attributable to owners of the parent rose to Euro 1,137.0 mn from Euro 918.0 mn on the back of the strong operating result and the net release of provisions. Net interest income increased by 15.9% to 2.84 billion euros on the back of continued solid loan volume growth, especially in the corporate segment and for mortgage loans, as well as further interest rate increases in Czechia, Hungary and Romania. Net fee and commission income increased by 10.5% year-on-year to 1.21 billion euros. The banking group generated a net profit of 1.14 billion euros in the first six months of 2022 (H1 2021: 918 million euros). Erste Group's strategy focuses on the financial health of its customers. A first part of this approach involves a broadly based initiative to create affordable housing in the region. By 2030, the group plans to finance a total of up to 15,000 apartments in the subsidized affordable segment in CEE. "The geopolitical situation and high inflation are clouding the outlook in Europe. Nevertheless, the economies in the Eastern part of the EU have so far shown resilience - with comparably solid public finances, an unbroken willingness to invest on the part of companies, as well as a labor market development that remains so far and consumer confidence that continues to be positive," said Willi Cernko, CEO of Erste Group Bank AG.

RHI Magnesita: RHI Magnesita, lobal supplier of high-grade refractory products, systems and solutions, announced its unaudited results for the six months ended 30 June 2022. Revenue increased 33% to Euro 1,594 mn,  adjusted EBITA increased by 47% to Euro 188 mn. Commenting on the results, Chief Executive Officer, Stefan Borgas, said: "In the first half of 2022 we further demonstrated the benefits of prioritising customer deliveries in an environment of continued supply chain volatility. Our investment in inventories to ensure our customers remain supplied with essential refractories has underlined the importance of supply reliability and has enabled us to simultaneously increase prices and gain market share. Following major investments in our production network, SG&A reduction and progress on our sales strategies, the Group is in a strong position to maintain its leadership position in the refractory industry and to navigate future challenges."

Valneva: Valneva, a specialty vaccine company, today confirms the signing of the amendment to its Advance Purchase Agreement (APA) with the European Commission (EC), following expiration of the Member States’ opt-out period, as announced by the Company on July 20, 2022. Under this amendment, the Member States’ purchases of VLA2001, Valneva’s inactivated whole-virus COVID-19 vaccine, consist of 1.25 million doses of VLA2001 in 2022, with the option to purchase an equivalent quantity later this year for delivery in 2022. The Company expects to deliver the first vaccine doses to participating EU Member States (Germany, Austria, Denmark, Finland and Bulgaria) in the coming weeks.

(From the 21st Austria weekly https://www.boerse-social.com/21staustria (01/08/2022)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende


 

Bildnachweis

1. https://open.spotify.com/episode/7MKb30QKRMYlTW4KSVK6OR Wiener Börse Plausch S2/59: Zusatzarbeit für Austro-AGs, aus Own360 wird Sunrise, Frauen vor den Vorhang -

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/59 geht es um die Frage, ob der ATX TR das Halbjahr mit mehr oder weniger als 20 Prozent Minus beenden wird. Zusatzarbeit gibt es für Andritz, Bawag Group, DO&CO, Wienerberger, Erste Group, Pierer Mobility, Strabag und den Verbund. Finanzmarketing ist Frauensache und da gehören Anna Seybold (bank99), Bettina Binder (Allianz), Charlotte Newby (DIMOCO), Marina Daichendt (DADAT), Derya Senyurt (UniCredit Leasing) und Carmencita Nader (Erste Bank) vor den Vorhang. Lob gibt es auch für zwei Männer: Thomas Birtel (Strabag) und Gernot Heitzinger. Schwerpunkt ist die Markenänderung von Own360 zu Sunrise, dazu ein paar Hintergründe, Gedanken und eigene Erinnerungen. Ich wollte im Grunde immer was Ähnliches machen, liebe die Verbindung von Investments und On-the-Job-Journalismus, ohne zu pushen. Das geht mit Sparplänen und breiten Indizes einfach am Seriösesten.


Erwähnt werden:
Own360 wird Sunrise - Hintergründe im unternehmenseigenen Podcast:
https://boersenradio.at/page/playlist/1925


Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unt er die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at


Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .


Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.

  >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2YNS1
AT0000A2X950

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
    Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), Erste Group(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Warimpex 9.02%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    BSN Vola-Event Warimpex
    Star der Stunde: Palfinger 1.11%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.65%